Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag MFT Freunde,

Habe vor kurzem eine Panasonic Lumix g70 für meinen Sohn gekauft. Ich selber nutze eine Canon eos 600d. Da ich nur Canon ef Objektive besitze kam jetzt die Frage auf, ob ein Speedbooster eine Option für seine Kamera wäre. Genau viel die wahl auf den Viltrox ef-m.2. Da ich noch ein Sigma 17-70 C habe, könnte man dieses ja adaptieren. Jetzt stellt sich bloß die Frage ob dieses mit dem Speedbooster funktioniert? 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

obs klappt, weiss ich nicht ... aber dass der AF nicht dem entspricht, was ein natives Objektiv kann, ist ziemlich wahrscheinlich. Abgesehen davon, dass Originalobjektive leichter und kompakter sind, als die alten DSLR Objektive.

wie wäre es denn mit dem guten, alten 14-140 von Panasonic?

Gebraucht sehe ich es hier bei Amazon um 339.-  ... 

https://www.amazon.de/Panasonic-H-VS014140E-Superzoom-Objektiv-Filtergewinde-bildstabilisiert/dp/B001V9KG3U/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=panasonic+14-140&qid=1554840129&s=gateway&sr=8-2

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb karlHofmann:

..... Panasonic Lumix g70 für meinen Sohn gekauft. Ich selber nutze eine Canon eos 600d. Da ich nur Canon ef Objektive besitze kam jetzt die Frage auf, ob ein Speedbooster eine Option für seine Kamera wäre. Genau viel die wahl auf den Viltrox ef-m.2. Da ich noch ein Sigma 17-70 C habe, könnte man dieses ja adaptieren. Jetzt stellt sich bloß die Frage ob dieses mit dem Speedbooster funktioniert? ..

Jein, mit mehr Betonung auf nein

Generell geht der Viltrox an einer mFT aber er geht mit EF Objektiven, EF-S geht eben nicht und dein Sigma ist ein für APS-C gerechnetes wo der Speedbooster nichts bringt (auch wenn ev. das Sigma mechanisch passen würde)

Was mit Speedboostern  geht sind EF Objektive und hier bekommst du halt das Problem, dass die Panasonic keinen echten PDAF kennen, sondern der DFD ein reiner Kontrast AF ist und damit bei für DSLR und PhasenAF gerechneten Objektiven in aller Regel nur schlecht funktioniert. Dazu kommt noch, dass wenn du Pech hast SIgma in diesem Objektiv das Canon EF Protokol ev. nicht sauber "emuliert" hat (denn Sigma macht ein reverse engineering da Canon das Protokoll nicht freigegeben hat)

Daher von mir ein: versuchs besser nicht und gibt die knapp 135€ für den Viltrox für was anderes aus ggfls ein gebrauchtes  Sigma f2,8 (19/30/60mm), das für mFT ausgelegt ist.

 

Cheers, Tjobbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb tjobbe:

Jein, mit mehr Betonung auf nein

Generell geht der Viltrox an einer mFT aber er geht mit EF Objektiven, EF-S geht eben nicht und dein Sigma ist ein für APS-C gerechnetes wo der Speedbooster nichts bringt (auch wenn ev. das Sigma mechanisch passen würde)

Was mit Speedboostern  geht sind EF Objektive und hier bekommst du halt das Problem, dass die Panasonic keinen echten PDAF kennen, sondern der DFD ein reiner Kontrast AF ist und damit bei für DSLR und PhasenAF gerechneten Objektiven in aller Regel nur schlecht funktioniert. Dazu kommt noch, dass wenn du Pech hast SIgma in diesem Objektiv das Canon EF Protokol ev. nicht sauber "emuliert" hat (denn Sigma macht ein reverse engineering da Canon das Protokoll nicht freigegeben hat)

Daher von mir ein: versuchs besser nicht und gibt die knapp 135€ für den Viltrox für was anderes aus ggfls ein gebrauchtes  Sigma f2,8 (19/30/60mm), das für mFT ausgelegt ist.

 

Cheers, Tjobbe

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Alexander K.
      Hallo zusammen,
      da ich in letzter Zeit auch immer mehr Interesse am Filmen entwickelt habe und das Sigma überall wärmstens empfohlen wird, wollte ich fragen ob jemand schon Erfahrungen mit oben genannter Kombination hat.

      Mit dem Sigma MC11 wird die Kombi ja überall gelobt, vor allem im Videobereich.bei dem Metabones IV gibts weniger Erfahrungen. Ich habe den Metabones IV halt schon für mein Canon 70-200 und bin dort sehr zufrieden.

      Von dem Sigma erhoffe ich mir beim Filmen mehr Flexibilität als mit meinem 24mm 1.8 (welches mich dann verlassen wird, da das Sigma 18-35 genauso scharf ist und eine ähnlich gute Naheinstellgrenze hat). Zudem habe ich die Flexibilität von 3 Festbrennweiten in einer Linse (zu Kosten des Gewichtes, aber damit kann ich leben.

      Also, wer Erfahrungen hat, immer her damit.

      Gruß
      Alex
       
       
       
    • Von octane
      Als Sigma das 40mm F1.4 DG HSM | Art   an der diesjährigen Photokina vorgestellt hatte, dachte ich als erstes: Jetzt sind sie komplett übergeschnappt. Ein 1,2 kg schweres 40mm Objektiv. WTF?  Wenn man sich dann allerdings die ersten Testvideos ansieht, wie das von Valuetech.de, leckt man doch langsam Blut. Das Teil ist randscharf schon bei Offenblende. Wohl ähnlich wie das 135 f1.8 aus gleichem Hause. Sigma baut zwar schwere aber auch exzellente Objektive und das auch zu guten Preisen. Das neue 40er Sigma ist günstiger als das keineswegs randscharfe aber nur halb so schwere Sony FE 35 f1.4 ZA. Nun überlege ich mir ernsthaft, sowohl das Sony 35 f1.4 wie auch das Sigma 50mm f1.4 Art  durch das neue 40er zu ersetzen (für das 50er hätte ich bereits einen Käufer). 24, 40, 85 und 135 passt ja nicht schlecht und man muss nicht überlegen, ob man nun das 35er oder das 50er montieren soll. Meist ist eh das falsche drauf. Nachteil des 40ers ist eindeutig das hohe Gewicht und die Abmasse. Sie sind vergleichbar mit denjenigen des 1.8/135ers. Letzteres benutze ich ja selber und es begeister mich immer wieder aufs neue. Das Gewicht nimmt man halt in Kauf.
       
       
       
    • Von marcanfa
      Hallo miteinander,

      ich bin in der schönen Situation, dass ich mein aktuelles Equipment erweitern darf und würde mich sehr über eure Meinung freuen. Meine aktuellen Haupteinsatzzwecke sind Portraitaufnahmen, typische Bilder auf Familienfesten (meist Innenräume) und Bilder auf Reisen. Ich bin ein großer Fan von schönem Bokeh, weshalb ich lichtstarke Objektive bevorzuge.
       
      Mein Equipment, wie es momentan gestaltet ist:
      Kamera: Panasonix Lumix G81(sehr zufrieden) Objektiv: Panasonic Lumix G Vario H-FS 12-60mm f3,5-5,6 (von diesem würde ich mich vermutlich trennen, wenn ich das System wie unten beschrieben erweitere) Objektiv: Panasonic Lumix G Vario 100-300mm 1:4-5,6 OIS (sehr zufrieden da gute Bildqualität und großer Brennweitenbereich) Objektiv: Panasonic Lumix G 42,5mm 1.7 ASPH. Power O.I.S (sehr zufrieden, da schönes Bokeh und geringes Gewicht)  
      Nachdem ich viele Videos dazu im Netz gefunden habe, habe ich mich aktuell etwas in folgende Kombination verliebt:
      Sigma 18-35mm f/1,8 (ca. 750€) Sigma 50-100mm f/1,8 (ca. 1150€) Um diese an der Panasonic G81 betreiben zu können, bräuchte ich dann noch einen Adapter. Hier käme der Metabones Speedbooster Canon EF Ultra 0,71 (ca. 750€) in Frage.
      Was haltet ihr von der Kombination bzw. für welches der Sigmaobjektive würder ihr euch entscheiden, wenn damit verstärkt Portraitaufnahmen und Bilder auf Reisen gemacht werden? Oder würdet ihr stattdessen lieber zu den originalen Panasonic-Objektiven greifen?
      Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm 2.8 II ASPH  (ca. 850€) Panasonic Lumix G X Vario  35-100mm 2.8 II ASPH (ca. 930€)  
      Meine eigenen Überlegungen sind:
      Ein in sich geschlossenes Panasonic-System harmoniert vermutlich besser als bei einer Hinzunahme von fremden Marken und Adaptern Ich befürchte, dass das Bokeh durch die "schlechtere" 2.8 Blende der Panasonic-Objektive nicht so schön ausfällt wie beim Sigma (leider gibt es in der Nähe keine Testmöglichkeiten) Panasonic-Objektve sind kleiner / leichter Wenn ich es richtig verstehe, wäre das 12-35mm Objektiv von Panasonic zudem gut als Weitwinkelobjektiv geeignet, was beim 18-35mm Sigma vermutlich nur bedingt der Fall ist. Andererseits könnte ich mit dem Metabones Speedbooster das System etwas "öffnen" und hätte somit auch noch die Möglichkeit, weitere Fremdobjektive zu verwenden.
      Was meint ihr dazu? System mit dem Metabones Adapter öffnen und eines der Sigma-Objektive nehmen (wenn ja, welches?) oder stattdessen doch lieber die 2 Panasonic-Objektive verwenden. In beiden Fällen würde ich mein aktuelles Panasonic 12-60mm-Objektiv vermutlich verkaufen? Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir mitteilen würdet, wie ihr euch entscheiden würdet und mir Hilfe bei der Kaufentscheidung gibt. Danke im Voraus dafür.

      Viele Grüße
      Fabi
    • Von kabauterman
      Hallo Leute,
      ich hab in den letzten Wochen viel Arbeit in ein neues Video gesteckt 
      und dachte mir ich poste es hier auch mal wieder da es viele von euch sicher auch interessiert.
      (Ich hab auch hier im Unterforum schon zahlreiche Fragen dazu gesehen)
      Ich habe die 3 verschiedenen 35mm 1.4 AF Objektive die es von SAMYANG, SIGMA und SONY gibt, gegeneinander antreten lassen.
      Zuerst im Blind-Test an meinen Abonnenten, dessen Ergebnis mich sehr überrascht hat.
      Und dann im ausführlichen Vergleich der hoffentlich nur wenige Fragen unbeantwortet lässt.
      Die Videos dazu findet ihr hier:
      Der Vergleich:
      Der Blind-Test:
      -------------------------------
      Wir können uns hier gerne zu den Videos austauschen und allgemein zu 35mm 1.4 Objektiven philosophieren.
      Ich bin für fachliche, sachliche, konstruktive Diskussionen und Kritik jederzeit zu haben! 🔝
    • Von jörn93
      Hallo zusammen,
      ich bin neu in diesem Forum und hoffe, hin und wieder den einen oder anderen Expertentipp bei der Benutzung meiner Lumix G70 zu bekommen.
      Konkret habe ich im Moment folgende Frage:
      Von meiner alten Pentax Spiegelreflexkamera (MZ-50) habe ich noch ein Sigma-Tele/Makro-Objektiv: 70-300 DL Macro Super. Gibt es einen Adapter, mit dem ich das Objektiv auch auf der Lumix G70 verwenden kann? Und wenn ja, wäre das mit Einschränkungen verbunden (etwa bzgl. Autofokus)?
      Großen Dank für kundige Hilfe!
       
       
×
×
  • Neu erstellen...