Jump to content
karlHofmann

Viltrox ef-m.2 mit Sigma 17-70 C kompatibel?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag MFT Freunde,

Habe vor kurzem eine Panasonic Lumix g70 für meinen Sohn gekauft. Ich selber nutze eine Canon eos 600d. Da ich nur Canon ef Objektive besitze kam jetzt die Frage auf, ob ein Speedbooster eine Option für seine Kamera wäre. Genau viel die wahl auf den Viltrox ef-m.2. Da ich noch ein Sigma 17-70 C habe, könnte man dieses ja adaptieren. Jetzt stellt sich bloß die Frage ob dieses mit dem Speedbooster funktioniert? 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

obs klappt, weiss ich nicht ... aber dass der AF nicht dem entspricht, was ein natives Objektiv kann, ist ziemlich wahrscheinlich. Abgesehen davon, dass Originalobjektive leichter und kompakter sind, als die alten DSLR Objektive.

wie wäre es denn mit dem guten, alten 14-140 von Panasonic?

Gebraucht sehe ich es hier bei Amazon um 339.-  ... 

https://www.amazon.de/Panasonic-H-VS014140E-Superzoom-Objektiv-Filtergewinde-bildstabilisiert/dp/B001V9KG3U/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=panasonic+14-140&qid=1554840129&s=gateway&sr=8-2

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb karlHofmann:

..... Panasonic Lumix g70 für meinen Sohn gekauft. Ich selber nutze eine Canon eos 600d. Da ich nur Canon ef Objektive besitze kam jetzt die Frage auf, ob ein Speedbooster eine Option für seine Kamera wäre. Genau viel die wahl auf den Viltrox ef-m.2. Da ich noch ein Sigma 17-70 C habe, könnte man dieses ja adaptieren. Jetzt stellt sich bloß die Frage ob dieses mit dem Speedbooster funktioniert? ..

Jein, mit mehr Betonung auf nein

Generell geht der Viltrox an einer mFT aber er geht mit EF Objektiven, EF-S geht eben nicht und dein Sigma ist ein für APS-C gerechnetes wo der Speedbooster nichts bringt (auch wenn ev. das Sigma mechanisch passen würde)

Was mit Speedboostern  geht sind EF Objektive und hier bekommst du halt das Problem, dass die Panasonic keinen echten PDAF kennen, sondern der DFD ein reiner Kontrast AF ist und damit bei für DSLR und PhasenAF gerechneten Objektiven in aller Regel nur schlecht funktioniert. Dazu kommt noch, dass wenn du Pech hast SIgma in diesem Objektiv das Canon EF Protokol ev. nicht sauber "emuliert" hat (denn Sigma macht ein reverse engineering da Canon das Protokoll nicht freigegeben hat)

Daher von mir ein: versuchs besser nicht und gibt die knapp 135€ für den Viltrox für was anderes aus ggfls ein gebrauchtes  Sigma f2,8 (19/30/60mm), das für mFT ausgelegt ist.

 

Cheers, Tjobbe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb tjobbe:

Jein, mit mehr Betonung auf nein

Generell geht der Viltrox an einer mFT aber er geht mit EF Objektiven, EF-S geht eben nicht und dein Sigma ist ein für APS-C gerechnetes wo der Speedbooster nichts bringt (auch wenn ev. das Sigma mechanisch passen würde)

Was mit Speedboostern  geht sind EF Objektive und hier bekommst du halt das Problem, dass die Panasonic keinen echten PDAF kennen, sondern der DFD ein reiner Kontrast AF ist und damit bei für DSLR und PhasenAF gerechneten Objektiven in aller Regel nur schlecht funktioniert. Dazu kommt noch, dass wenn du Pech hast SIgma in diesem Objektiv das Canon EF Protokol ev. nicht sauber "emuliert" hat (denn Sigma macht ein reverse engineering da Canon das Protokoll nicht freigegeben hat)

Daher von mir ein: versuchs besser nicht und gibt die knapp 135€ für den Viltrox für was anderes aus ggfls ein gebrauchtes  Sigma f2,8 (19/30/60mm), das für mFT ausgelegt ist.

 

Cheers, Tjobbe

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.4.2019 um 20:32 schrieb karlHofmann:

Jetzt stellt sich bloß die Frage ob dieses mit dem Speedbooster funktioniert? 
 

Servus Karl,

ja, funktioniert, wenn das Sigma nicht nachträglich umgebaut wurde. Die Linsen sind standardmäßig mit Canon-EF Bajonett ausgestattet. Ich konnte das 17-70mm zusammen mit 2 anderen APS-C-Linsen aus einer privaten Sammlung quasi umsonst übernehmen und hab die mit dem Viltrox auf eine Lumix G81 adaptiert. Zusammen mit dem Anschaffungspreis des EF-M2 war ich deutlich unter dem Budget für (gebrauchte) MFT-Zooms.

Von links oben nach rechts unten: Sigma 18-250mm - Sigma 17-70mm - Sigma 19mm (MFT nativ) - Sigma 18-125mm

 

Ich nutze die Linsen hauptsächlich für Landschaftsfotografie, hab also mit Video und bewegten Motiven, die den AF fordern, nicht viel zu tun. Der AF-S geht ganz gut, vielleicht nicht so schnell wie an der MFT-Linse, AF-F und AF-C leider nicht. Evtl. wäre der Infinity des EF-M2 anzupassen, damit auf die Weite ebenfalls sauber fokusiert werden kann. Womit du ebenfalls rechnen musst, sind Vignetten, vornehmlich im Weitwinkel, aber auch im Tele nie ganz verschwunden. Da verhält sich ein Canon-Glas, ich hatte das 24-105mm mal leihweise im Test, deutlich harmonischer und runder, ohne Vignette, guckst du hier. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass das 24-105 ein Vollformat-Glas ist?

Und was kommt raus? So ganz schlecht sind die Aufnahmen mit den adaptierten Gläsern nicht, mir gefallen sie. Ich glaube aber, dass da noch viel mehr rauszuholen wäre, wenn in der Gehäuse-Firmware die Adaptionen mit gezielten Parametern hinterlegt wären. Das wäre mal ne Fleißaufgabe, so ein Profil in der Lumix mit Testaufnahmen anzufertigen und abzulegen. Unter Umständen wäre auch über die Firmware des Glases, das 17-70C hat ja einen USB-port, und des Adapters eine Verbesserung zu erzielen. Momentan läuft auf dem Viltrox die Firmware-Version 3.2.

Ein paar Aufnahmen mit dem 17-70mm, sowie weitere Aufnahmen der anderen Sigma-Linsen findest du in meinen Thread-Beiträgen.

 

Edited by ManneM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

17mm, nur etwas nachgeschärft für´s Forum:

70mm:

Bearbeitete Aufnahmen:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb ManneM:

... Da verhält sich ein Canon-Glas, ich hatte das 24-105mm mal leihweise im Test, deutlich harmonischer und runder, ohne Vignette, guckst du hier. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass das 24-105 ein Vollformat-Glas ist?..

ja, die für APS-C berechneten Sigma's werden mehr oder weniger stark vignettieren beim M2 Adapter, weil der davon ausgeht das Kleinbildgläser davor sind. (Die Speedbooster sind am Rand alle eher kritisch und die Superzooms sind da sowieso schon nicht die besten. Das mit den Sigma's und Tamrons funktioniert auch nur weil deren APSC Gläser nicht EF-S sondern wie du schon gesagt hast EF Bajonette haben. 

Was den AF Angeht: ja, wenn sich nix bewegt kann man dass durchaus machen, aber das ein AF wie alte  DSLR im LiveView......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By dopamin
      Bite kaum benutztes Sigma 14mm F1.8 DG für Sony E-Mount.
      Linse ist quasi neu, sie war einmal in den Bergen für ein paar aufnahmen.
      Rechnungsdatum: 26.08.2019
      Abholung/Begutachtung möglich in 79591 Eimeldingen (Bei Freiburg i. Br./Basel)
      Versand: DE (DHL)
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      nachdem ich die letzten Monate zum filmen ein manuelles Carl Zeiss Jena Flektogon 35mm 2.4 ausprobiert habe, möchte ich mir nun ein gutes 35mm AF Objektiv zulegen.

      Hauptsächlich kommt es mir auf einen guten und präzisen Autofokus an (also keine Adapterlösung), ordentliche Lichtstärke und ein schönes smoothes Bokeh, sowie einen angenehmen Look (hohe Mikrokontraste) an.

      Zur Auswahl stehen (wie immer bei mir natürlich auch Gebrauchtkauf eine, wenn nicht die bevorzugte Option):
      Sony FE 35mm 1.8
      Sony Zeiss 35mm 2.8
      Sony Zeiss 35mm 1.4
      Sigma 35mm 1.4
      Samyang 35mm 1.4

      Technisch und von der Bildqualität her erscheint mir das 35mm 1.4 Sigma am besten, vom Look her gefällt mir das 35mm 1.4 von Zeiss am besten, von der Vielseitigkeit her (vor allem aufgrund der tollen Naheinstellgrenze) das  35mm 1.8 von Sony.
       
      Was würdet Ihr empfehlen? Geht jetzt wie gesagt nicht um das letzte Quäntchen Bildqualität, von der BQ her gefallen mir eigentlich alle Objektive. Rein zum fotografieren würde ich vermutlich mit jeder der Optionen glücklich werden. Das wichtigste ist ein stabil funktionierender Videoautofokus.
       
       
    • By AronMoon
      Kaufempfehlung Sel35f1.8 oder Sigma 30f1.4 Was sind Falschinformationen?
      Hey, ich weiß echt, dass diese Frage vermutlich schon zum tausendsten mal gestellt wurde, jedoch würde ich mich echt über einige Erfahrungsberichte freuen.
      Meine Entscheidung steht immer noch nicht fest, weil in den meisten Forum sehr viel "Halbwissen" herumgurkt, und das meine Entscheidung nur noch erschwert.
      Vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen helfen und ein paar Falschinformationen rausstreichen. Das würde mir echt helfen :).
      Ein paar Erfahrungsberichte von Nutzern eines der beiden Objektive wäre schon echt hilfreich!
      Es handelt sich um das Sony SEL35 mm f1.8 oder das Sigma 30 mm f1.4.
      (Beide in etwa 300€)
      Also, meine Fragen wären folgende:
      1.Welches Objektiv eignet sich besser bei Nachtaufnahmen? 
      Das Sigma besitzt zwar einer größere Blende mit f 1.4, jedoch sind diese Angaben ja je nach Hersteller unterschiedlich, sodass man nicht einfach wie bei Videoobjektiven t.1.4 mit t.1.8 vergleichen kann. Zudem besitzt das Sony einen OSS, wodurch angeblich längere Verschlusszeiten ohne Verwacklungen möglich sind, was die Low Light Performance natürlich auch steigert. Welches Objektiv könnt ihr nach euren Erfahrungen her empfehlen?
      2.Wie wichtig ist der optical steady shot (OSS) des Sonys? Kann man auf ihn verzichten?
      Ich benutze, wie schon erwähnt, die Sony a6000 und filme auch manchmal mit ihr. Wie sehr würde ich das OSS vermissen? Ab welcher Verschlusszeit spielt das eine Rolle? 3.Ist die Differenz des Autofokus wirklich so gravierend?
      Manche Quellen behaupten, dass das Sigma einen leiseren und besseren Autofokus als das Sony hätte, da es in das Objektiv eingebaut ist, wobei wieder andere Quellen exakt das Gegenteil behaupten.  Den berühmten Autofokus Fehler beim Sigma bei f2.0. Ist er Real oder einfach nur ein häufiger Produktionsfehler? Kann man ihn wirklich durch das benutzen von AF-C verhindern? Welchen Autofokus bevorzugt ihr bzw. ist der F2.0 Fehler wirklich so gravierend?
      4.Ist der Bildqualitätsunterschied wirklich so drastisch?
      Das Sigma soll ja angeblich eine um einiges bessere Bildqualität in punkto Schärfe und Kontrast haben. Stimmt das wirklich? 5.Wie ist die Verarbeitung im allgemeinen?
      Berichten zufolge besitzt das Sigma einen sehr smoothen und leichten manuellen Fokusring, wohingegen das Sony fast unmöglich manuell zu bedienen wäre. Stimmt das bzw. Spielt das im Alltag eine Rolle?
      Welches Objektiv könnt ihr im allgemeinen Empfehlen?
      Danke für alle Kommentare! Ihr helft mir sehr!
    • By finnan haddie
      Mir gefällt diese Linse richtig gut - leider nur etwas schwer...
      Hatte noch keine Zeit meine Bilder zu sichten, daher erstmal ein paar Links. 
      MTF Kurven von Roger Cicala: https://www.lensrentals.com/blog/2019/09/mtf-tests-of-the-sigma-35mm-f1-2-dg-art/
      Review von Richard Wong: https://youtu.be/T_wvzn5E2y4
    • By eymamafodo
      Hallo!

      Als Neumitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Kai und ich fotografiere seit 2015 mit dem Sony Alpha System. Mein Leidenschaft sind schwarz-weiß Portraits, ich bin aber auch häufiger auf Events anzutreffen. Ich bin damals direkt mit der Sony A7II eingestiegen und habe mir langsam meinen E-Mount Objektivpark zusammen gesammelt - damals gab es ja noch nicht so viele Optionen.
      Sehr früh kam ja die Möglichkeit auf mit Adaptern wie dem Metabones schon vorhandene Canon Objektive - mal gut, mal weniger gut - weiter zu nutzen und sich den Wechsel so zu vereinfachen. Heute bieten u.a. Sigma und Tamron zusätzlich schon eine ganze Reihe an nativen E-Mount Objektiven an, die größtenteils günstiger als die Sony-Objektive sind und ebenfalls eine gute - z.T. vielleicht auch bessere Abbildungsleistung bieten. Gerade lauer ich auf die neuen Releases von Tamron und hoffe auf ein baldiges 70-200 2.8, welches nicht gleich so ein Vermögen verschlingt wie das GM. Hätte es damals schon das Tamron 28-75 gegeben, hätte ich heute wohl nicht das 24-70GM, welches zwar unfassbar gut ist, aber auch extrem viel Überredungskunst beim Finanzminister gebraucht hat. 😀
      Daher die Frage, die mich sehr interessiert und die auch bestimmt Nutzer anderer Kamerasysteme bewegt hat,  inwieweit das Angebot an "günstigen" oder auch besonderen (Art Serie?!) Dritthersteller Objektiven Euren System-Wechsel beeinflusst hat? Haben die keine Rolle in der Entscheidung gespielt oder waren die dann doch vielleicht ein oder sogar der Punkt auf der Pro und Contra Liste?
      Ich freue mich auf Eure Meinung und bedanke mich schon mal recht herzlich!
       
      PS: Das Bild dient nur Eurer Unterhaltung und hat nichts mit der Frage zu tun 😅

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
×
×
  • Create New...