Jump to content
SKF Admin

Lumix G91: Neue MFT Mittelklasse

Recommended Posts

Am 5.4.2019 um 17:39 schrieb el loco:

Solange meine olle G81 arbeitet bleibt der Geldbeutel zu. Mehr neu und mehr teuer macht bei mir keine besseren Fotos. 🧐  

Genau das ist das Problem der Hersteller. Die Neuentwicklungen der vergangenen Jahre sind nur Goodies, die mich nicht zum Kauf bewegen können. Ich habe immer noch meine GH3 und wenn die 4K-Video könnte, würde ich auch in den nächsten Jahren nicht über eine Neuanschaffung nachdenken. Die Kamerahersteller sind an einem Punkt, an dem auch Adobe mit Photoshop angekommen war. Das Produkt war ausgereift. Neue Funktionen waren immer schön, haben aber vermutlich gerade im Amateurbereich immer weniger Nutzer zum regelmäßigen Update verleitet. Dann ist Adobe auf das Mietmodell umgestiegen. Das garantiert auch bei Bestandskunden kontinuierliche Einnahmen. Diese Möglichkeit haben die Kamerahersteller nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.4.2019 um 08:45 schrieb tgutgu:

Wenn ich einen guten, älteren Sensor nach wie vor gut finde, ist das das „Schönreden“?

Nein, natürlich nicht. Deswegen benutze ich immer noch meine GH3. Ok, sie ist nicht mehr die Jüngste. Aber würden meine Aufnahmen mit einem neueren Modell besser? Kaum. Denn der entscheidende Faktor steht hinter der Kamera.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.4.2019 um 15:05 schrieb kirschm:

Da muss man ja heilfroh sein, dass die 12 Megapixel Sensoren offensichtlich nicht mehr auf Lager vorhanden sind.

Und wenn doch, dann würde sie Olympus als retro-PEN mit entsprechendem Nostalgie Aufschlag anbieten.

Nun, der Unterschied zwischen dem 12 MPix-Sensor in meiner G1 und dem 16 MPix-Sensor in meiner GH3 war vor allem die deutlich verbesserte Dynamik. Das allein rechtfertigte damals den Umstieg. 12 MPix hätten mir auch gereicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb thobie:

Dann ist Adobe auf das Mietmodell umgestiegen. Das garantiert auch bei Bestandskunden kontinuierliche Einnahmen. Diese Möglichkeit haben die Kamerahersteller nicht.

hmmmm ... also da wäre ich mir noch nicht sicher .... warum eigentlich sollte Kameraleasing nicht funktionieren, wenn es bezahlbar ist (was ja momentan, weil es eher auf Kurzleihe ausgelegt ist, nicht ist) 

Eine Art Flatrate, man bekommt alle 2 Jahre das jeweils neueste Modell aus einer gewählten Serie, dafür zahlt man dann einen Preis, der in etwa dem Preis der Kamera minus Restwert entspricht, aufgeteilt auf 12 Monate und mit einer Verwaltungspauschale für den Anbieter und Versicherungsgebühr, um das Risiko zu minimieren.

Damit würde man sich auch den nervigen Wiederverkauf sparen und der Hersteller hätte eine Perspektive wieviele Kameras sicher verkauft würden.

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir ein Objektiv oder eine Digitalkamera "leasen" müsste und ich dann (wie so oft) dank Produktionsschwankungen eine Gurke bekommen würde, wäre der Wunsch nach einem vorher getesteten und in meinem Besitzt befindlichen Exemplar maximal. 😉

Die Kosten für den Kauf sind ein Punkt, warum ich immer weniger konsumiere. Der andere ist der teilweise große Zeitaufwand ein nicht offensichtlich dezentriertes Exemplar zu erhalten, und im Gutfall die Ausrüstung mit ihren Eigenschaften kennen zu lernen. Der Faktor Zeit (und Nerven) wird bei mir immer dominanter. Daher laufe ich noch mit einigen älteren Kameras herum - bei denen weiß ich aber ganz genau was hinten heraus kommt und kann mich auf die Ausrüstung verlassen. Das wird immer wichtiger, als "unerfahren" neue Ausrüstung zu verwenden.

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Tobias123:

Der andere ist der teilweise große Zeitaufwand ein nicht offensichtlich dezentriertes Exemplar zu erhalten, und im Gutfall die Ausrüstung mit ihren Eigenschaften kennen zu lernen. Der Faktor Zeit (und Nerven) wird bei mir immer dominanter. Daher laufe ich noch mit einigen älteren Kameras herum - bei denen weiß ich aber ganz genau was hinten heraus kommt und kann mich auf die Ausrüstung verlassen.

 

Noch nie einen Beitrag gesehen, der derart meine Situation darstellt. Hätte auch gerne mal wieder was Neues, habe aber Null Bock auf den ganzen Test- und Frustrationsaufwand. Wohl dem, der nicht merkt, dass er eine Gurke erhalten hat. Dieses Wohlgefühl funktioniert am besten mit dem Insider-Tipp "Geh erst mal raus fotografieren"

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb thobie:

(...) Dann ist Adobe auf das Mietmodell umgestiegen. Das garantiert auch bei Bestandskunden kontinuierliche Einnahmen. Diese Möglichkeit haben die Kamerahersteller nicht.

Bring die bloß nicht auf blöde Gedanken :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Tobias123:

ein nicht offensichtlich dezentriertes Exemplar zu erhalten

ich würde es auf Kameras beschränken, denn Objektive tauscht man normalerweise ja eher selten aus, die Zyklen sind auch deutlich länger

Zum Glück gibt es bei Kameras diese typischen Fehler nicht, entweder das Ding funktioniert vernünftig, oder es hat einen Schaden.

Es wäre auch eine gute Gebrauchtkaufmöglichkeit, wenn man ein Tauschexemplar vom Dienstleister (werkstattüberprüft) kaufen kann ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Ebi80:

Warum verkaufen dann die Dummen und Blöden die Kameras und nicht wir? 🤔

...ich halte es nicht erstrebenswert Kameras zu verkaufen...  und habe mit meinem Leben etwas besseres vor. 😉 

Aber bevor es hier ausartet: Die G91 ist sicherlich toll, aber ich werde sie mir weder ausleihen noch kaufen. Wie jemand anderes oben schon angemerkt hat: Die Unterschiede z.B. zu einer GH3 oder anderen mFT-Kameras sind einfach zu gering. Würde ich komplett neu einsteigen, wäre die G91 für mich eine sehr gute Wahl. Aber ich bin versorgt und die alte Ausrüstung erfüllt noch immer meine Anforderungen gut genug.

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kameras leihen ist nun wirklich nicht so ungewöhnlich. Im Profi-Film-Geschäft ist es sogar ausgesprochen üblich. Ein Kino-Filmprojekt besteht aus sehr viel Vorbereitung und Planung, dann gibt es möglichst wenige sehr teure Drehtage und dann wird Wochen- oder Monatelang montiert. Die Kamera selber kostet oft hoch fünfstellig und die Objektive liegen auch nicht selten in dieser Region. Wer soll solche Kameras besitzen? Selbst in Hollywood gehören die Geräte oft Verleihfirmen, bei denen man dann alles nach Bedarf leihen kann.

Fotografen leihen aber auch oft nach Bedarf weil es einfach nicht wirtschaftlich ist bestimmte, sehr teure Geräte, im Schrank rumliegen zu haben um sie hin und wieder für bestimmte Shootings zu nutzen. Die Firma Lensrentals ist im übrigen quasi die einzige Firma, die Kameras und vor allem Objektive so testet, dass die Serienstreuung in das Ergebnis eingeht. Diese Firma hat oft 10 und mehr identische Objektive auf Lager und führt damit Tests durch bei denen nicht nur ein zufälliges Objektiv sonder mehrere Exemplare getestet werden.

https://www.lensrentals.com/

Häufig kann man Leihgeräte auch nach dem Leihen auch kaufen, wenn man sie behalten will. In Deutschland ist leihen nicht so üblich, wird aber auch angeboten und auch zusammen mit einem Kaufangebot.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb beerwish:

Kameras leihen ist nun wirklich nicht so ungewöhnlich. Im Profi-Film-Geschäft ist es sogar ausgesprochen üblich.

das ist richtig, aber halt nicht für Langzeitleihe tauglich ... dafür müssten neue Bedingungen geschaffen werden, die es erlauben auch über Jahre ein Gerät zu nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb thobie:

Habe ich zunächst auch gedacht. Aber man sollte nicht aus dem Auge verlieren, dass wir bei der G91 nur den UVP kennen. Der Preisunterschied auf Basis des UVPs ist zur G9 deutlich höher. 

Das stimmt, aber ich bezog mich erst mal auf die Informationen und Preise, die man bereits bei beiden Modellen kennt.

Wie schnell der Preis der G91 sinken wird, kann man nur vermuten. Aber sinken wird er auf alle Fälle.

Gerade auch aus dem Grund, um die Preisdifferenz zu erhöhen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne sie in den Händen gehalten zu haben, aber was die Papierdaten betrifft, dürfte man mit der G91 als Fotograf, für den Video eher nebensächlich ist, eine TOP mFT-Kamera bekommen.
Wenn der Preis auf 800€ gesunken ist, bekommt man richtig viel geboten für sein Geld und ich finde die Baugröße genau richtig. Die G81 war mir ohne (selbstgebastelte) Zusatzbodenplatte etwas zu klein, jetzt dürfte das mit dem vergrößerten Griff optimal sein. Die G81 war schon eine Art Preis-/Leistungsschlager, die G91 dürfte das noch ein Stück toppen, wenn der Preis erst mal ein Stück gesunken ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.4.2019 um 13:46 schrieb Johnboy:

 

www.depreview.com / Panasonic Lumix DC-G 95 / G91 Überprüfung läuft....

 

Am 13.4.2019 um 13:51 schrieb manifredo:

Das betrifft aber nur Video mit der G91, weil hier sehr viel Fläche gecropt wird.

In Sachen Foto dürfte die G91 der G81 doch überlegen sein - und das betrifft wohl mit Abstand die meisten User hier. Wer grossen Wert auf Video legt, holt sich ein GH-Modell.

Genauso überlegen wie GX80 vs. GX9 - oder 16 MP vs 20 MP kaum der Rede wert - (hatte beide > GX80 behalten) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb klm:

www.depreview.com / Panasonic Lumix DC-G 95 / G91 Überprüfung läuft....

 

Genauso überlegen wie GX80 vs. GX9 - oder 16 MP vs 20 MP kaum der Rede wert - (hatte beide > GX80 behalten) 

sorry, dpreview versehentlich 3 x antworten angeklickt.      

noch was: mit jeder MP Erhöhung steigt zwar die Auflösung aber mit der zwangsläufig verbundenen Reduzierung der Pixelgröße* werden andere Parameter z.B. NR belastet. Was soll da besser werden? ( GX80 pp3,7 / GX9 pp 3,3) GX99 möglicherweise 26MP und pp unter 3 usw. und mit 26MP soll der MFT-sensor ja ausgereizt sein. ok, ist für mich eh nicht relevant solange meine GX80 und D-Lux 109 funktionieren.        

klm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb klm:

www.depreview.com / Panasonic Lumix DC-G 95 / G91 Überprüfung läuft....

 

Genauso überlegen wie GX80 vs. GX9 - oder 16 MP vs 20 MP kaum der Rede wert - (hatte beide > GX80 behalten) 

Du hast mit deiner GX80 jetzt nur noch 10bit im RAW bei Verwendung des E-Shutter - das alleine ist für mich schon eine Überlegung zum Aufstieg auf die GX9 wert, vor allem bei einer Neuanschaffung. Des weiteren hast du mehr Reserven, wenn du stark croppen mußt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...