Jump to content
puma752

Pana G81 oder Oly M5 II - oder doch was anderes?

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

für überwiegend dem Fotografieren beim Reisen, Sport oder von Landschaften suche ich gerade eine gute DSLM. Fujifilm schied für mich als Hersteller aus, da mir die Bedienung und Features zu konservativ sind. Sony schied aufgrund der hohen Preise für Objektive aus. Übrig bleiben überwiegend Panasonic und Olympus. Hier habe ich die Kameras G81, M5 Mark ii oder die M10 Mark iii im Visier. Welche Kamera bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis, ist die M5 auch aufgrund des höheren Alters noch empfehlenswert, wer bietet die bessere Update Politik und wie Verhalten sich die Kameras bei der Fotografie in der Nacht? Was ist besser, der High Res Shot mit 40Mp bei Olympus oder 4k bei der Panasonic? Ich hoffe Ihr könnt mich kompetent beraten.

bearbeitet von puma752

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die G81 hat noch den Panasonicsensor, der nachts recht viele Hotpixel produziert (die man aber natürlich wegfiltern kann) ... in den Olympuskameras werkelt ein Sonysensor, der mir persönlich für Nachtbilder und Langzeitaufnahmen angenehmer erscheint.

Von der Bildqualität ist es relativ egal, welche EM5 Du nimmst :) sogar die Version I hat den gleichen Sensor und im RAW die gleiche Bildqualität.

Highres und 4K haben jetzt nicht soviel miteinander zu tun ;) ... in der Praxis hatte ich noch nie Bedarf an High Res Bildern, dagegen Precapture fand ich ziemlich interessant (bei meiner GX9 geht das in 4K)

Für unterwegs finde ich die Rangefinderbauweise (also ohne Sucherbuckel) besser, weil sie sich besser in Taschen unterbringen lässt. Auch kommt mir als Linksäuger entgegen, dass ich mehr Platz zwischen Daumen und meinem rechten Auge habe, wenn der Sucher links sitzt. ... und den Klappsucher mag ich einfach :) 

.. ich würde Deine Qualen also noch erhöhen :D indem ich zu Deiner Liste die GX9 hinzufügen möchte.

(das soll aber nicht heissen, dass Du nicht mit jeder der genannten Kameras alles machen kannst.)

hier eine Test, mit vielen Bilder von der Kamera (ich verlinke den vor allem, weil man sich ansehen kann, wie die Kamera aufgebaut und verarbeitet ist)

 

https://www.fotohits.de/tests-technik/kameratests/2018/panasonic-gx9/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb nightstalker:

.. ich würde Deine Qualen also noch erhöhen :D indem ich zu Deiner Liste die GX9 hinzufügen möchte.

Ich schließe mich der Quälerei an. Die GX9 erscheint mir im moment als der optimale Kompromiss von kleinem Formfaktor (halt ohne Buckel) und fortgeschrittener Technik.

@nightstalker wollen wir vielleicht einen Thread zur GX9 aufmachen? Nicht zu Bildern - die kann man im Forum von den anderen nicht unterscheiden ;) . Sondern zur Technik, Stärken und meinetwegen auch Ärgernissen. Was hat es mich nicht schon genervt, daß man den Deckel zum Batteriefach nicht einfach zuschnappen lassen kann, sondern auch noch einen unergonomisch geformten Riegel bedienen muß.

Ich finde, die GX9 wird allgemein zwischen der deutlich preiswerteren GX85 und den größeren Buckel-Modellen etwas unterschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb micharl:

Ich finde, die GX9 wird allgemein zwischen der deutlich preiswerteren GX85 und den größeren Buckel-Modellen etwas unterschätzt.

Die GX9 mit 20 MP rauscht feinerr als die die 16 MP MFTs. HiRes wird überbewertet, trotz G9 empfinde ich HiRes via Soft universeller. Die aktuellen PANAs überzeugen auch im AFC/AFF (Sport) und sind sehr gut im lowlight AF.

Angenehm empfinde ich Klappsucher für viele Anwendungen. 4K postfokus ist eine Variante im 4K Bereich, die ich häufig nutze. Ein Beispiel G9 6K s/s 10bit, das mit RAW schwierig zu realisieren ist. Lokalität: Schmetterlingshaus Insel Mainau

PGH577864-2.jpg.76c84842e3f7b8f2592e94f6ddf281b0.jpg

Will man 4K/6K umfassend nutzen, sollte die Bereitschaft vorhanden sein, sich mit dem Thema intensiv zu befassen.

bearbeitet von sardinien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb sardinien:

Die GX9 mit 20 MP rauscht feinerr als die die 16 MP MFTs. HiRes wird überbewertet, trotz G9 empfinde ich HiRes via Soft universeller. Die aktuellen PANAs überzeugen auch im AFC/AFF (Sport) und sind sehr gut im lowlight AF.

Das war für mich eine große und sehr positive Überraschung. Ich habe ja nun mit der A7-III einen der Lowlight-Weltmeister zum Vergleich. Ich will nicht sagen, daß die GX9 da ran käme - aber besonders die AF-Leistung bei wenig Licht ist schon beeindruckend, wenn man von der GX7 kommt.

Zitat

Will man 4K/6K umfassend nutzen, sollte die Bereitschaft vorhanden sein, sich mit dem Thema intensiv zu befassen.

Ich arbeite nach wie vor daran. Daß Potential für den ;akrobeeich ist enorm - aber da fällt einem auch nichts in den Schoß.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die GX9 ist mir auch positiv aufgefallen. Es gibt aber ein paar Aspekte die mich von einem Kauf abhalten. Der für mich neue Aspekt des guten Rauschverhaltens finde ich sehr interessant. Was mich persönlich an der GX9 stört sind kosmetische Aspekte. Z. B., dass ein Mikrofon Anschluss fehlt (Wie löst Ihr solch ein Problem?), keinen drehbaren LCD, die geringe Leitzahl des integrierten Blitzes, der fehlende IP Schutz. Die Olympus hat einen 4k Intervallmodus als Update erhalten. Daher gehe ich davon aus, dass diese auch so etwas wie Precapture kann??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb puma752:

Was mich persönlich an der GX9 stört sind kosmetische Aspekte. Z. B., dass ein Mikrofon Anschluss fehlt (Wie löst Ihr solch ein Problem?)

eigentlich ganz einfach: ich mache keine Filme :D  .. OK, das ist vermutlich nicht hilfreich ;)

vor 7 Stunden schrieb puma752:

, keinen drehbaren LCD,

Gottseidank :) .... der Schwenkbare Monitor ist nervig links aussen, wo ich eigentlich meine Hand haben will, umständlich aufzuklappen und bis der mal in Stellung ist, ist mein Motiv nicht mehr da ... zumindest oftmals

... aber wie gesagt, ich filme damit ja auch nur zu Dokuzwecken.

vor 7 Stunden schrieb puma752:

die geringe Leitzahl des integrierten Blitzes

reicht vollkommen für seine Anwendung ... brauche ich mehr Licht, hat sie oben einen Blitzschuh, auf dem ich einen vernünftigen Blitz, oder mein Godox Steuerteil unterbringen kann

vor 7 Stunden schrieb puma752:

der fehlende IP Schutz

Du meinst die Abdichtung?

Welche abgedichteten Objektive würdest Du denn nehmen?

wenn Du die Abdichtung brauchst, ist das natürlich ein klarer Punkt gegen eine GX9

vor 7 Stunden schrieb puma752:

Die Olympus hat einen 4k Intervallmodus als Update erhalten. Daher gehe ich davon aus, dass diese auch so etwas wie Precapture kann??

keine Ahnung, aber ich wüsste nicht, was Precapture mit 4K Intervallmodus (was auch immer das ist) zu tun hätte, Olympus kann Precapture sogar in voller Auflösung und RAW, aber meines Wissens erst in der EM1 II

(da kann Sardinien doch sicher was dazu sagen ... )

 

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du wohl recht. Ich dachte beim Schreiben daran, dass ich durch dem 4K Modus auf die einzelnen Bilder zugreifen kann und mir eines Auswählen könnte. Heißt, im Grunde wäre es etwas i  Richtung eines 4K Modus. Die GX9 werde ich mir dennoch nochmal ansehen. Vielen Dank für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb nightstalker:

eigentlich ganz einfach: ich mache keine Filme :D  .. OK, das ist vermutlich nicht hilfreich ;)

Nicht wirklich, für mich als Nicht-Filmer aber voll ausreichend. Die Filmer, die wirklich den besseren Ton eines externen Mikros benötigen, zeichnen den mit einem speziellen Recorder auf und mischen ihn später beim Schnitt zu. Gilt als unproblematisch - was ich nicht beurteilen kann. 

In allen anderen Punkten teile ich Nightstalkers Ansatz.

Was den Zugriff auf Einzelbilder betrifft: Der 4K-Modus der GX9 zeichnet (bei entsprechend kurzer Belichtungszeit) bis zu 30 Bilder in der Sekunde auf - allerdings eben im kleineren Format ungefähr 8 Megapixel. Im Serienmodus kommt sie auf zwischen 6 und 10 Aufnahmen pro Sekunde bei vollem Aufzeichnungsformat 20 Mp. Dann kann sie jedoch kein Preburst und auch kein in-camera-stacking. D.h.: Wenn man in dieser Hinsicht keine extremen Anforderungen hat, kommt man mit der GX9 schon ganz schön weit. Wenn man extreme Anforderungen hat, darf man keine Mittelklasse-Kamera nehmen, an deren oberen Ende die GX9 rangiert, sondern dann muß man sich einen Spezialisten suchen. Gibt es auch, kostet das Dreifache ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb puma752:

Sony schied aufgrund der hohen Preise für Objektive aus.

Welche Objektive brauchst du und welche sind dir bei Sony zu teuer? Weil du Sport als Einsatzzweck genannt hast. Die Alpha 6400 hat in ihrer Klasse einen ungeschlagen schnellen AF mit sehr guter Trackingfunktion.
Und ja Fujifilm mag man oder eben nicht. Aber die haben ein sehr schönes Objektivsortiment und konzentrieren sich im Gegensatz zu Sony auf APS-C (ok und Mittelformat aber das ist dann nicht kompatibel).  Die neue X-T30 kann ungecroppt bis 20fps und mit einem Crop sogar 30.Nicht 4k sondern im Fotomodus.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb octane:

Welche Objektive brauchst du und welche sind dir bei Sony zu teuer? Weil du Sport als Einsatzzweck genannt hast. Die Alpha 6400 hat in ihrer Klasse einen ungeschlagen schnellen AF mit sehr guter Trackingfunktion.
Und ja Fujifilm mag man oder eben nicht. Aber die haben ein sehr schönes Objektivsortiment und konzentrieren sich im Gegensatz zu Sony auf APS-C (ok und Mittelformat aber das ist dann nicht kompatibel).  Die neue X-T30 kann ungecroppt bis 20fps und mit einem Crop sogar 30.Nicht 4k sondern im Fotomodus.

Die Sony finde ich auch genial. Eine Traumkamera. Allerdings ist sie mir bis dato zu hochpreisig. Ich würde meine Kamera gebraucht beziehen und da ist sie mit 300€ Abstand schlicht noch zu teuer. Die GX9 ist ein guter Tipp. Danke dafür! Wie löst Ihr das Problem mit dem angeblich kurzen Akku? Habe gelesen, der ist nach zirka 200 Aufnahmen leer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine GX9 hat neulich eine Coladusche im Rucksack bekommen. 

Hab sie mit einem halbnassen Lappen abgeputzt und letzten Samstag wieder Fotos gemacht. Ganz so kritisch ist die fehlende Abdichtung also nicht, wenn man jetzt nicht vorhat im Regen zu fotografieren. 

Wobei ich die Sache mit der Cola ungern nochmal erleben will und auch mit einer abgedichteten Kamera von abrate. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb puma752:

Wie löst Ihr das Problem mit dem angeblich kurzen Akku?

der hält auch nicht kürzer als der in meiner GX7 damals ;)

anonsten ist es wohl eine Glaubenssache:

Zitat

1 Lithium-Ionen-Akku; Lieferumfang: Lithium-Ionen-Akku (7,2V, 1025 mAh); maximale Batterielaufzeit nach CIPA: 380 (mit elektronischem Sucher), 400 (mit Display), 920 (im Energiesparmodus) Aufnahmen; der Akku kann in der Kamera über USB geladen werden

Zitat

260 Aufnahmen nach CIPA-Standard

:D oben Fotomagazin, unten Digitalkamera.de .... angeblich beide nach Cipa Standard gemessen

 

Ich habe normalerweise immer einen (Original) Zweitakku in der Tasche, damit kann man das ganz entspannt angehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist mein Akku ein besonderes Exemplar, aber ich mache regelmäßig über 900 (Raw + Jpg) Fotos mit Originalakku in meiner GX9 und der Akku ist dann nicht mal leer.

Nur der Power Off/On Schalter wird wohl irgendwann wegen Verschleiss erneuert werden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Ebi80:

Ganz so kritisch ist die fehlende Abdichtung also nicht, wenn man jetzt nicht vorhat im Regen zu fotografieren. 

Das sieht man auch an Berichten hier im Forum, und zwar gilt das für alle nicht abgedichteten Kameras: Die Meldungen von Wasserschäden sind extrem rar, und bei der letzten, an die ich mich erinnern kann -> https://www.systemkamera-forum.de/topic/123179-panasonic-gh-2-wasserschaden-geht-nicht-mehr/?do=findComment&comment=1516228, können auch noch andere Ursachen als der Regen mit hereinspielen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...