Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich teste derzeit das Samyang 12mm f2 an meiner OMD-EM 10. Für mich als fortgeschrittenen Fotolaien stellt sich nach einigen Tests die Frage, ob die Verzeichnungen des Objektivs normal sind? Für mich sieht es so aus, als ob sich das Bild im unteren Bereich mehr nach innen zieht als im oberen Bereich des Bildes (siehe Bilder). Ich hätte erwartet, dass die Verzeichnungen im oberen und unteren Bildbereich gleich groß sind.

Schärfe scheint mir bei f8 in Ordnung zu sein.

Fokussiert habe ich stets via Focus Peaking. Würde mich freuen wenn Besitzer des Objektives einen Blick auf meine Testbilder werfen würden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sobald du leicht schräg nach oben oder unten fotografierst entstehen stürzende Linien, welche wie in deinen Beispielen den optischen Effekt der Verzeichnung verstärken. Wenn du die Verzeichnung messen/einschätzen willst, dann solltest du GERADEAUS in den Raum hineinfotografieren - also die Kamera nicht kippen. Begib dich im Raum z.B. einfach auf ca. 1,4m (oder eben die Hälfte der Deckenhöhe) und fotografiere ohne großartig nach oben oder unten zu fotografieren gerade in den Raum. Dann hast du auch weniger stürzende Linien und siehst in etwa die Verzeichnung des Objektivs.

Gruß
Somo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Hinweis. Ich hatte schon versucht die Kamera recht mittig und gerade auszurichten (Wasserwage der Oly genutzt).

Anbei Versuch Nr. 2 - Hmm ich sehe die Verzeichnungen im unteren Bereich immer noch. Bei Bild 4 ist mir noch ein roter Punkt aufgefallen (markiert mit rotem Dreieck) - jemand eine Idee was das sein könnte?

Würdet Ihr das Objektiv mit diesen Verzeichnungen behalten (unter der Voraussetzung, dass ich die Tests wie oben beschrieben korrekt umgesetzt habe)?

Ist das normal für das 12er samyang?

Edited by eyegorr

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Du hast kein Profil (bei mFT ist dieses im Chip des Objektivs hinterlegt ... Deins hat sowas aber nicht)

2. Du hältst die Kamera schräg nach unten

den Punkt sehe ich hier zwar nicht, aber es könnte eine gute Idee sein, die Pixelkorrektur mal laufen zu lassen um Stuckpixel zu entfernen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich wohl nur die vertikale Wasserwaage der Oly im Blick hatte. Sry.

Das ich kein Profil habe ist mir bekannt. Wird ja auch kein Exif gespeichert. Aber das ist ja normal bei dem Objektiv.

Ich habe erneut 2 Fotos geschossen. Diesmal jedoch wirklich horizontal und vertikal zentriert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der unteren Aufnahme in #5 halten sich die Verzerrungen ja schon einigermaßen in Grenzen. Ich habe gerade mal einen Blick auf Vergleichsaufnahmen gemacht, die ich mit einem im Bildwinkel entsprechenden Zeis Flektogon (25mm/F4) aus den 60er Jahren gemacht habe - das hat ebenfalls eine kaum geringere Faß-Verzerrung. Lade Dir doch mal eine Software wie den JPG-Illuminator herunter, der hat Entzerrungsmöglichkeiten an Bord, die für diese leichte Verzerrung mehr als ausreichen.

Samyang ist ein ordentlicher, aber kein überragend guter Hersteller, und ein 12mm/F2 ist schon eine gewisse Herausforderung. Ich glaube nicht, daß es da viel bessere Exemplare gibt - den Rest macht heute digital.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 10 Minuten schrieb micharl:

Samyang ist ein ordentlicher, aber kein überragend guter Hersteller, und ein 12mm/F2 ist schon eine gewisse Herausforderung. Ich glaube nicht, daß es da viel bessere Exemplare gibt - den Rest macht heute digital.

Sehe ich ebenso wie Micharl. Das ist für ein Weitwinkel schon OK was du da zeigst. Wenn du für das Geld mehr willst, dann musst du selber Hand anlegen via RAW-Konverter / Bildbearbeitung. Ist aber im Profibereich auch nicht anders, ein wenig korrigieren sollte man so gut wie jedes Objektiv wenn man da pingelig ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stimme Dir zu micharl, die letzten beiden Fotos sehen schon besser aus. Ich versuche nur zu verstehen wie die Besitzer des gleichen Objektives mit den Verzerrungen umgehen. Offensichtlich durch manuellen Aufwand in Form von Bildbearbeitung.

Ich danke für Eure Geduld und die hilfreichen Hinweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb eyegorr:

Was stimmt denn nicht?

Fast überall ein kleines bißchen ;). Aber man sieht schon, daß man mehr herausholen kann:

Das ist immer noch nicht perfekt - aber sieht stellenweise doch deutlich anders aus. Zunächst in JPG-Illuminator ein klein wenig Faß beseitigt, dann in PD geringfügig gedreht, mit Verzerren die Kanten gerade gezogen und mit Verkrümmen restliche ähm, Verkrümmungen abgemildert. Wie gesagt, noch nicht perfekt (s. Tür oben links :( ), aber was darüber hinausgeht, würde beträchtlichen Aufwand erfordern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb eyegorr:

Hmm du animierst mich ja geradezu nocheinmal nachzuhaken ;)

Was stimmt denn nicht?

Naja, Du siehst, dass der Schrank von oben fotografiert ist? Ebenso links der Türrahmen ... die Kamera war nach vorne gekippt

:) Du siehst wie schwierig es alleine ist, ein Motiv gerade zu fotografieren ... dagegen ist die optische Qualität doch kein Problem, oder? :) 

Ich halte nicht soviel von diesen manuellen Teilen, wenn man auch ein direkt passendes Objektiv haben kann, das aus dem System kommt. Aber Du kannst damit tolle Bilder machen, wenn Du ihm vertraust ... diese Zweifel töten die Kreativität. Also lass Dich drauf ein und zeig uns tolle Bilder, die Du geschaffen hast, wenn Du es einige Zeit genutzt hast

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      nachdem ich die letzten Monate zum filmen ein manuelles Carl Zeiss Jena Flektogon 35mm 2.4 ausprobiert habe, möchte ich mir nun ein gutes 35mm AF Objektiv zulegen.

      Hauptsächlich kommt es mir auf einen guten und präzisen Autofokus an (also keine Adapterlösung), ordentliche Lichtstärke und ein schönes smoothes Bokeh, sowie einen angenehmen Look (hohe Mikrokontraste) an.

      Zur Auswahl stehen (wie immer bei mir natürlich auch Gebrauchtkauf eine, wenn nicht die bevorzugte Option):
      Sony FE 35mm 1.8
      Sony Zeiss 35mm 2.8
      Sony Zeiss 35mm 1.4
      Sigma 35mm 1.4
      Samyang 35mm 1.4

      Technisch und von der Bildqualität her erscheint mir das 35mm 1.4 Sigma am besten, vom Look her gefällt mir das 35mm 1.4 von Zeiss am besten, von der Vielseitigkeit her (vor allem aufgrund der tollen Naheinstellgrenze) das  35mm 1.8 von Sony.
       
      Was würdet Ihr empfehlen? Geht jetzt wie gesagt nicht um das letzte Quäntchen Bildqualität, von der BQ her gefallen mir eigentlich alle Objektive. Rein zum fotografieren würde ich vermutlich mit jeder der Optionen glücklich werden. Das wichtigste ist ein stabil funktionierender Videoautofokus.
       
       
    • By Alexios
      Hallo Leute! 
       
      Vor Weihnachten und gelockt vom derzeitigen Angebot eines großen Fototechnik Händlers möchte ich meinen Objektiv Park für die A7III erweitern. Bin vor kurzem von der A6000 umgestiegen und da war ich komplett, bei der KB noch nicht.
      Ich habe: Tamron 28-75 2.8 und ein Sony 85 F1.8. Mit beiden sehr zufrieden! 
      Ich mache Landschaftsfotografie und People Fotografie. Für Portraits habe ich das 85er. Hätte nun gern noch ein Weitwinkel für Landschaften und eine Linse für People die ebenfalls weitwinkliger sein soll. Mit dem 85er kann ich nicht wirklich gut Ganzkörper fotografieren. In einigen Situationen fehlt mir der Platz.
      Überlegung geht in Richtung 35mm Fest und Weitwinkel Zoom. Vielleicht auch ein 25er.. wäre das Batis nicht so teuer... 
      Oder doch noch ein 50er? Das Sel50f18F ist geradezu billig. Aber so toll ist das ja auch nicht und ich hab ja das Tamron.. was sagt ihr? Gehört es in den Linsen-Park? 
       
      35mm: Sony 35 F18? Oder das Sigma 35 F14 Art? Oder das Samyang 35? 
      35 deckt das Tamron ja auch ab. Aber zwischen dem 85er und dem Tamron liegen qualitativ Welten. Festbrennweite ist eben doch etwas besser. Daher wäre eine gute 35er Linse interessant.
      oder doch lieber 25 oder 28? 
       
      WW: Tamron 17-28? Oder lieber Festbrennweite? Ein Samyang 14mm? Aber die Samyang sollen ja nur mittelmäßig sein!? Welche könnte man noch in den Ring werfen? 
      Die Sony Zooms sind mir allerdings zu teuer. Wäre Geld egal.. ihr wisst welches ich nehmen würde. Ich mach das aber als Hobby. Da ist die A7 ist schon übertrieben. 😉
      Welche Überlegungen könnte ich noch anstellen? 
    • By c@rsten
      Aus Erstbesitz Juni 2019
      Keine bekannten Mängel; neuwertig
      Verkaufsgrund: das neue 35 1.8 FE war zu verlockend
      Mit Rechnung von A..z.n Deutschland
      Den tadellosen 55mm UV-Filter, der das Objektiv von Anfang an geschützt hat, gebe ich dazu bzw belasse ihn am Objektiv.
      leider nötig zu erwähnen: ich schließe jede Sachmangelhaftung aus. Aber dafür besteht ja noch Restgarantie/Gewährleistung
       
    • By Mike_G5
      Hallo zusammen
       
      Ich habe mir gebraucht ein Samyang 24mm f1.4 für meine Sony A7 gekauft.  Da ich gerne Sterne Fotografiere und oft gelesen habe das dieses dafür super ist möchte ich es probieren.
      Mein Vorgänger vom hat mir nun nach kauf per mail geschrieben das er es auch für Astro verwendet hat, und das es ab Blende 2 scharf genug sei.  Ich möchte es gerne bei f1.4 nutzen
      Ich hab schon öfters gelesen das die Samyang grosse Serienstreueung haben. Kann ich das Objektiv irgendwo einsenden zum "nachjustieren" sodass ich auch gute Schärfe bei 1.4 hab?
      Gibt ja anscheinend viele die damit super schöne und scharfe Fotos bei 1.4 machen...
      PS: bin aus der Schweiz, würde mich aber auch nicht scheuen es nach DE oder sowas zu senden.
       
      Vielen Dank für eure Hilfe
      lg Mike
    • By Malte99
      Hallo, ich bin dabei mir ein Makro Objektiv zu kaufen und überlege zwischen den drei Objektiven im Titel. Meine Kamera ist eine Sony a6500. 
       
      Das 100mm von Samyang hat die längste Brennweite, aber dafür kein af. Ausserdem ist es am schwersten, was bei Freihandmakros vielleicht aber zu mehr Stabilität führt. 
       
      Das 70mm von Sigma hat af, fährt allerdings vorne mit dem Tubus aus und der Arbeitslabstand ist kürzer. 
       
      Das Sony 50mm ist die kürzeste Brennweite, und hat auch af der allerdings im Makro Bereich nicht so gut sein soll. Ausserdem fährt der Tubus aus. 
       
       Was sich auch noch interessant anhört ist das Laowa 100mm 2:1 was bald erscheinen soll.. Was ist eure Meinung zu den Objektiven? 
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy