Jump to content
jmschuh

Olympus Might Be Forced To Exit The Digital Camera Market

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb D700:

Die Anteilseigner werden auch den Markt beobachten und Produkte, die seit Jahren keinen Gewinn abwerfen, müssen dann eben eingestellt werden.

Nur wenn man keine Visionen und die zugehörige Strategie dazu hat. Wenn man immer so denken würde, übertragen, wäre Leica vor Jahren schon zu Grabe getragen worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb kirschm:

Es ist eine Langzeit MTBF-Studie für Gastroenterologen.

Jetzt musste ich doch glatt erstmal guggeln, aber hab nicht wirklich verstanden was die Gastronomologen damit zu tun haben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb CEHorst:

Jetzt musste ich doch glatt erstmal guggeln, aber hab nicht wirklich verstanden was die Gastronomologen damit zu tun haben.

Jetzt musste ich doch glatt erstmal googeln, was guggeln heißt.

Zu deinem nicht verstehen. Es geht um Olympus Medizinprodukte. Die werden intensiv von Gastroenterologen eingesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 28 Minuten schrieb CEHorst:

Ok, die habe ich nicht (nötig).

die sind ja auch voll für den A... äh Allerwertesten :D ... und irgendwann lernst  Du sie dann doch sehr intim kennen .. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb nightstalker:

die sind ja auch voll für den A... äh Allerwertesten :D ... und irgendwann lernst  Du sie dann doch sehr intim kennen .. 

Dann aber hoffentlich nicht mit dem alten 16MP-Sensor aus der E-M10III. 😱

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Verbindung Sony - Olympus:

- Sony ist 2012 bei Olympus infolge des Finanzskandals eingestiegen, hatte dann zunächst ca. 11,5% Anteile am Unternehmen. 2015 wurde der Anteil auf ca. 5% zurückgefahren. Das ist auch der aktuelle Anteil (Status 30.09.2018, lt. olympus-global.com).

- Sony beliefert Olympus mit Sensoren.

- Sony und Olympus betreiben gemeinsam die Sony Olympus Medical Solutions Inc. (Sony 51%, Olympus 49%), eine relativ kleine Gesellschaft, die das hier macht:

http://www.sony-olympus-medical.com/somed/en/message/index.html

- Es gibt Überschneidungen bei den Shareholdern.

Ich wäre vorsichtig mit den ständigen Endzeitprognosen für die Olympus-Imaging-Sparte, die in ihrer Verbindlichkeit unbegründet sind. Ich will gar nicht ausschließen, dass es mal so kommt, aber genausogut kann ich mir langfristig ein Zusammenlegen der Imaging-Sparten beider Unternehmen und Fokussierung auf zwei Formate (KB und MFT) vorstellen. Wenn ich bei Sony für die Strategie von Imaging zuständig wäre, würde ich diese Option vor dem Hintergrund eines schrumpfenden Marktes erwägen, um die sich zweifellos ergebenden Synergien bestmöglich zu nutzen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb cyco:

Es nervt ebenso, dass jeder Artikel contra Oly hier abqualifiziert wird. Die Kamerasparte weist ein hohes negatives Ergebnis aus. Das ist in Teilen der Produktionsstandortverlagerung geschuldet, aber auch schlechten Verkäufen, fehlenden Produkten und einem sinkenden Gesamtmarkt. Irgendwann wird selbst Olympus darauf reagieren müssen. Egal wie, weil die Vision, die vielleicht noch 2011 und 2012 da war mit MFT viele Marktanteile zu Lasten anderer Wettbewerber zu gewinnen, nicht mehr aufgeht bei diesen rapide sinkendem Markt (siehe CIPA-Zahlen vom Januar 2019).

Es wäre schön, wenn Du auf das antworten würdest was ich wirklich geschrieben habe und nicht auf das was Du hineininterpretiert hast: Nämlich dass die auf 43Rumoras verlinkten Berichte zum Thema Änderungen im Vorstand bei Olympus und mögliche Konsequenzen wesentlich seriöser sind, als der vom TO als Opener verlinkte Bericht, in dem steht, dass die Aktionäre (shareholder) verlangen, dass Olympus die Imaging sparte wegen der“poor performance“ auf der letzten PK schließen sollte und pauschal behauptet wird, Olymus ginge es nicht gut, obwohl sich die Zahlen nur auf Imaging beziehen. Darauf bezog sich meine Einschätzung als nicht seriös, weil das tatsächlich einfach nur dummes Geschwätz ist.

Du musst aufpassen, dass Du nicht langsam in einer Anti-Olympus Filterblase endest, unreflektiert alles was „Olympus ist bald tot“ für bare Münze nimmst weil es halt in Dein Bild passt und jeden Hinweis, dass da vielleicht etwas anderes dahinter steckt als Markenfetischismus und Famnboygehabe abtust.

Daher nochmal: Es geht darum, dass man als erwachsener gebildeter Mensch wie der TO bitte erst mal überlegen sollte, ob eine Information seriös ist, ehe man sie verbreitet. Sonst läuft man Gefahr, dass man selbst nicht mehr für seriös gehalten wird.

und hier für Atur der Link zum oben erwähnten Interview bei IR, in dem u.a. mal wiedert auf die Synergieeffekte hingewiesen wird:

https://www.imaging-resource.com/news/2019/03/04/olympus-qa-cpplus-2019-finally-why-e-m5-iii-running-late-why-not-to-worry

Derartige Synergieefekte sind übrigens bei vielen Unternehmen gang und gäbe und langjährige Olympus User wissen das, weil es schon öfters mal kommuniziert wurde.

 

bearbeitet von acahaya
Falschen Beitrag zitiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb acahaya:

Du musst aufpassen, dass Du nicht langsam in einer Anti-Olympus Filterblase endest, unreflektiert alles was „Olympus ist bald tot“ für bare Münze nimmst weil es halt in Dein Bild passt und jeden Hinweis, dass da vielleicht etwas anderes dahinter steckt als Markenfetischismus und Famnboygehabe abtust.

Sabine, du musst langsam auf deinen Ton aufpassen. Ich habe vorher alle Artikel dazu gelesen, insbesondere auch die Google-Übersetzung von diesem hier https://biz-journal.jp/2019/03/post_26936.html

Ich weiß nicht, ob Du dir die Mühe gemacht hast, das zu lesen. Von Markenfetischismus und Fanboygehabe ich habe nicht geschrieben, aber das jeder Beitrag contra Olympus zum Aufschrei führt, hast Du ja schön bewiesen. Und das auch mit einer Tonalität, die ich nicht an den Tag gelegt habe. Ich versucht zu erklären, was in dem Artikel stand und warum für Olympus langsam wirtschaftlich immer weniger wird. Das Interview IR ist in einem Augen eher ein Armutszeugnis für das Management, wenn es so eine Standortverlagerung macht und es zu Produktionsengpässen in dieser Form kommt. Für mich wirkt das in Teilen vorgeschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gähn.... Nicht schon wieder. 😵

Allmählich wird dieses "derFeind"bashing nur noch langweilig. 

Vielleicht wartet man einfach mal ab was der Hersteller tut, anstatt irgendwelchen Märchenerzählern Gehör zu schenken.

KB ist nicht der einzig wahre Sensor und wird nie die Weltmacht alleinig an sich reißen. Das blockieren schon die Minidinger-Sensoren im SP. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb cyco:

Sabine, du musst langsam auf deinen Ton aufpassen. Ich habe vorher alle Artikel dazu gelesen, insbesondere auch die Google-Übersetzung von diesem hier https://biz-journal.jp/2019/03/post_26936.html

Ich weiß nicht, ob Du dir die Mühe gemacht hast, das zu lesen. Von Markenfetischismus und Fanboygehabe ich habe nicht geschrieben, aber das jeder Beitrag contra Olympus zum Aufschrei führt, hast Du ja schön bewiesen. Und das auch mit einer Tonalität, die ich nicht an den Tag gelegt habe. Ich versucht zu erklären, was in dem Artikel stand und warum für Olympus langsam wirtschaftlich immer weniger wird. Das Interview IR ist in einem Augen eher ein Armutszeugnis für das Management, wenn es so eine Standortverlagerung macht und es zu Produktionsengpässen in dieser Form kommt. Für mich wirkt das in Teilen vorgeschoben.

Siehst Du, was zu Deiner Meinung passt, greifst Du bereitwillig auf, was nicht, „wirkt in Teilen vorgeschoben“.

So funktioniert das Forum hier „in Teilen“. Man hat seine Meinung, findet Bestätigung für diese, stellt die entsprechenden Belege gerne heraus (um z. B. für sich selbst eine Kaufentscheidung zu begründen). Was dann nicht so gut oder gar nicht passt, wird nicht ernstgenommen bzw. ignoriert. Wie gesagt, das Phänomen ist allgegenwärtig, hat dann auch was mit selektiver Wahrnehmung zu tun. Beispielsweise wurde schon x-mal auf Synergien zwischen Imaging und Medical bei Olympus hingewiesen, aber das interessiert eben nicht. Das müsste man dann doch in der Bilanz / in den P&Ls wiederfinden, heißt es dann. Muss es aber nicht, weil z. B. Know-how-Transfer nicht so leicht monetär zu bewerten ist, bzw. dies vielleicht gar nicht gewollt ist.

 

 

bearbeitet von supmylo
Formulierung korrigiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin MFTler, habe noch drei anloge und zwei digitale Olys im Schrank liegen. Als Canon der Schlafmützigkeit geziehen wurde, habe ich es verteidigt und gegrinst. Jetzt grinse ich und verteidige Oly.

Aber bei aller Vorliebe für Minisensoren und Wertschätzung von acahaya: Die Canonbeschimpfer hat niemand des Firmenbashings oder der Formatverteuflung geziehen. Dann sollte man es jetzt bei den Oly-Kamera-Grab-Blumen-Vorbestellern auch nicht tuen.

bearbeitet von Kleinkram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langsam aber sicher entwickeln diese Themen ähnliche Frequenz und Nervigkeit in ihrem Verlauf wie die allseits beliebten Formatdiskussionen. Vielleicht sollte Andreas ein weiteres, zusätzliches Wirtschaftsorakel-Forum eröffnen. Mir persönlich schläft bei wirtschaftlichen Themen generell zwar das Gesicht ein, aber zumindest die Nostradamus-Variante dessen scheint sich wachsender Beliebtheit zu erfreuen …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ebi80:

Allmählich wird dieses "derFeind"bashing nur noch langweilig. 

Vielleicht wartet man einfach mal ab was der Hersteller tut, anstatt irgendwelchen Märchenerzählern Gehör zu schenken.

KB ist nicht der einzig wahre Sensor und wird nie die Weltmacht alleinig an sich reißen. Das blockieren schon die Minidinger-Sensoren im SP.

Bisher sehe ich hier vor allem sehr gegensätzliche Meinungen, was Olympus als Konzern angeht und keine Formatkriege.

Wenn die Synergieeffekte zwische Kamera- und Medizinsparte so groß sind, wie hier immer wieder behauptet, dann werden die Investoren das hoffentlich entsprechend berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...