Jump to content

Empfohlene Beiträge

Heute Abend stand der Orion schön klar am Himmel. Wollte mal ausprobieren, was meine G81 kann. Auf's Stativ damit und bei 37mm, f 2,8 und ASA 1600 4 sec belichtet.

Immerhin, im Schwert ist der Nebel M42 (hat nichts mit Praktica-Gewinde zu tun) deutlich zu sehen (100% Crop):

HotPixel.jpg.a11e5442aa790d4d1e16adf265db17c0.jpg

Habe aber einige sehr kleine rote Sterne gefunden, die auch noch sehr scharf zu sehen sind. Sind wohl keine Sterne, sondern Hotpixel, von mir markiert mit einem roten Strich rechts daneben.

Finde aber keine blauen oder grünen Äquivalente. Sind die R-Pixel im Sensor empfindlicher für Hotpixel als die anderen? Hat da jemand Erfahrung? Formatdiskussion verboten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Farbe eventueller Hot-Pixel kann ich nichts beitragen. Sind diese roten Stellen immer an der selben Stelle im Bild, auch wenn die Stativausrichtung geändert wurde? Es gibt andererseits natürlich auch rote Sterne. Der Nachthimmel ist ganz schön bunt!

Hattest Du den Dunkelbildabzug aktiviert [Langz-Rauschr]? Oder mal wieder ein Pixel-Refresh durchgeführt?
Wenn nicht, wäre es noch mal ein Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb RoDo:

Sind die R-Pixel im Sensor empfindlicher für Hotpixel als die anderen?

Sie erscheinen bei einem Bayer-Pattern nur größer. Und es handelt sich um Sub-Pixel einer Farbe.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pixelfehler

bearbeitet von shutter button

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Softride @finnan haddie @shutter button Danke für die Antworten!

Habe mir den Wikipedia-Artikel zur Brust genommen. Bisher unterschied ich immer zwischen Bild-Pixeln und Sensor-Pixeln, da eine 1:1 Zuordnung besteht und ich Pixel immer Integer zähle. Sub-Pixel sind mir eine neue Einheit, das unteilbare wird also noch geteilt.

Habe mir mein Bild nochmal intensiv angeschaut. Es gibt die auffallend roten, wie gezeigt, aber auch weiße Pünktchen, die sich von den Sternen dadurch unterscheiden, dass sie keinen Hof haben. Kein Objektiv ist so perfekt, dass genau nur 1 Sensor-Pixel belichtet wird. Habe natürlich eine Belichtungsreihe (mit Langzeit-Rauschunterdrückung) gemacht. Das gezeigte Bild ist die 4 s Belichtung, in der 2 s Belichtung sind auch rote Pünktchen, aber an anderen Stellen! Gemäß dem Wikipedia-Artikel könnte meine Kamera ja gelernt haben, wo Hot-Pixel sind und diese korrigieren. Vielleicht. Wenn ich jetzt 1000 Aufnahmen machen würde und die interne Korrektur würde alle Hot-Pixel ermitteln und dauerhaft korrigieren, dann sollten eigentlich keine vernünftigen Bilder mehr entstehen. Die meisten Pixel sind dann korrigiert.

Glaube aber eher, dass hier Auslesefehler vorliegen. Das pana-eigene Silkypix zeigt diese roten Pünktchen nämlich nicht, die werden beim Demosaicing wohl einfach weggerechnet. RT macht das wohl nicht. Und in RT kann man ja das Demosaicing abschalten und direkt auf den Sensor gucken. Da finde ich auch genau ein helles rotes Pixel. Aber stutzig wurde ich, als ich an einem der weißen Pünktchen Sensorpixel fand, die gemischte Farbanteile (R+B) hatten, was ja eigentlich garnicht vorkommen kann, denn es kann nur R oder G oder B in einem Sensorpixel geben. RT macht da offenbar Rechenfehler. Nix Genaues weiß man also nicht.

Aber trotzdem: Blaue Pünktchen habe ich nicht gefunden, entweder, weil zu hell und fast weiß aussehend oder sie heben sich vom Hintergrund nicht ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb shutter button:

Bei meiner Oly M10 II muss ich diesen Vorgang manuell anstoßen. Es gibt da einen Unterpunkt im Utility-Menue

Vielleicht gibt es einen Grund für das manuelle Anstossen... nämlich dass da auch Pixel alt tot erkannt werden, die in Wirklichkeit quicklebendig sind. Ich hab das in meinem ganzen MFT-Oly-Leben erst einmal benutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb kirschm:

Vielleicht gibt es einen Grund für das manuelle Anstossen... nämlich dass da auch Pixel alt tot erkannt werden, die in Wirklichkeit quicklebendig sind. Ich hab das in meinem ganzen MFT-Oly-Leben erst einmal benutzt.

Das kann ich nicht beurteilen, da ich den Algorithmus nicht kenne. Ich würde das aber auch erst ab einer bestimmten Anzahl versuchen, wenn mir andere Mittel mit EBV dann zu lästig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, auch die G81 hat eine Pixel-Refresh Option. Und deren Beschreibung lässt darauf schließen, dass werksseitig defekte Pixel erprüft und markiert werden. Mit der Option kann man diese Justierung wiederholen. Werde ich aber nicht tun, weil ich noch keine ortsfesten Fehl-Pixel gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb shutter button:

Bei meiner Oly M10 II muss ich diesen Vorgang manuell anstoßen. Es gibt da einen Unterpunkt im Utility-Menue

Vielleicht entspricht der Pana-Menüpunkt [Pixel-Refresh] genau diesem Lernprozess?

image.png.d87eae4f4865456fccea4dfb3f2ed932.png

 

Edit: Rodo war schneller. Im Vertrauen auf Panasonic habe ich diesen Prozess schon öfter angestoßen.

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Softride:

Vielleicht entspricht der Pana-Menüpunkt [Pixel-Refresh] genau diesem Lernprozess?

Sieht danach aus... aber es ist kein Pixel-Refresh, sondern ein für immer Pixel-Tot-Mach und ab da das tote Pixel 'rausrechnen'... also Refresh trifft es nicht... das Pixel wird unauffällig begraben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Softride:

Vielleicht entspricht der Pana-Menüpunkt [Pixel-Refresh] genau diesem Lernprozess?

Ja, das dürfte es sein. Bei Oly ist der Text fast identisch, bezieht aber den Prozessor mit ein. Wahrscheinlich legt der die Pixelposition im Flash oder EEProm ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die 'stoerpixel' nicht ortsfest sind, handelt es sich offenbar nicht um sogenannte 'tote' Pixel, sondern andere Effekte, wie z.b. thermisches Rauschen oder vielleicht sogar kosmische Strahlung.

Die einzelnen Pixel eines Sensor haben eine gewisse Streuung was ihren sogenannten Leckstrom betrifft, der ist u.a. recht temperaturabhängig und hat mit steigender Belichtungszeit einen immer stärkeren Einfluss, den versucht die sogenannte Langzeitrauschunterdrückung zu eliminieren, was aber i.d.R. nicht vollständig gelingt.

Echte 'tote' Pixel wären dagegen auch bei Kurzzeit-Belichtungen sichtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch noch den Unterschied zwischen hot pixel oder stuck pixel (immer aktiv) und dem dead pixel (tot bzw. immer schwarz).

Ich habe mal ein blaues dead pixel vergrößert, damit man es besser erkennen kann:

deadpixel.jpg.5031fcf2761c9a4c9700bf6bbd0339a4.jpg

Solch scharfe pixel bekommt man natürlich nur mit den Pro-Objektiven, mit dem Kitzoom sieht es eher so aus:

deadpixel2.jpg.c941d93f51413ac96a425217d9f60a01.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb finnan haddie:

Wenn die 'stoerpixel' nicht ortsfest sind, handelt es sich offenbar nicht um sogenannte 'tote' Pixel, sondern andere Effekte, wie z.b. thermisches Rauschen oder vielleicht sogar kosmische Strahlung. 

Habe gestern Abend nochmal die Kamera aufs Stativ gesetzt. Wärme spielt wohl keine Rolle, dazu war ich zu kurz auf dem Balkon.

Die roten Planeten (Wanderer) sind auf zwei Bildern mit 1 s Beli-Zeit vorhanden, aber fehlen auf den jeweils unmittelbar danach gemachten 2 s Belichtungen. Die Rauschunterdrüclung ist so schlecht wohl nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...