Jump to content
shutter button

Eine Analyse zur aktuellen Marktsituation von Systemkameras

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 32 Minuten schrieb cyco:

Ne, Thomas, hast recht. Das Olympus ein paar Produkte nicht mehr führt und gesagt hat, dass sie sich auf die höherpreisige OMD-Serie konzentrieren wollen, dass fast alle  Kamerahersteller in ihre Bilanzkommentierung schreiben, dass sie sich auf Produkte mit höheren Margen und damit  auf Premiumprodukten fokussieren etc., das muss ich mir alles eingebildet und aus den Finger gesaugt haben.

Nur sprechen die veröffentlichten Produkte diese eindeutige Sprache bislang nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Kleinkram:

Die Idee ist gut! Aber Abholen ist veraltet: Der Markt sollte die ausbelichteten Bildchen abfotografieren und das Ergebnis an den heimischen PC senden!

Wir scheinen die Einzigen hier mit "Visionen" zu sein. Wir könnten eine Unternehmensberatung für die Fotobranche gründen, "shutter button's Kleinkram consultants" 😎

bearbeitet von shutter button

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb cyco:

Dazu musst Du erst ein paar andere Threads lesen. Du wirst ca. 3-4 Wochen brauchen um dich durch die Vorgeschichte zu lesen. ;)

Danke, ich glaub, in dem Fall verzichte ich oder verschiebe das Nachlesen auf meinen Ruhestand, falls es das SKF dann noch gibt. :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb tgutgu:

Nur sprechen die veröffentlichten Produkte diese eindeutige Sprache bislang nicht.

Kannst ja mal zusammenzählen, welche Produkte die letzten 12 Monate erschienen sind und ankündigt wurden, welches Format die hatten und welche Preise dafür ausgerufen wurden.

bearbeitet von cyco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb tgutgu:

Ich benutze hier zur Differenzierung für das Bildererzeugen für Parties, soziale Anlässe und Medien den Begriff Fotografieren nicht mehr.

Nu werd nicht hochnäsig!

Wir haben jahrelang für jede Art des Fotografierens die selbe Kamera genutzt. Und jetzt, wo es mehrere Möglichkeiten gibt, wird differenziert, mit welchem Gerät Kunst oder Banales aufgenommen wird?

Meinen Motiven ist es schnurzpiepegal, womit ich sie ablichte. Kein Gebäude, das ich viermal umkreise, um die optimale Position zu finden, ruft nach nach einer hochwertigen Kamera, keine gotische Kirche nach einem Summicron.

Wenn ich auf der Straße Verwandte fürs Familienalbum aufnehme, ist das Bildererzeugung, wenn ich einen Fremden ablichte fotografieren?

"Frau, heute habe ich mit meiner Kamera siebenmal fotografiert und dreimal Bilder erzeugt". 🙄

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb micharl:

Das soll darauf hinweisen, daß tatsächlich viel über den Preis gekauft wird, ohne sich von technischen Details allzusehr beeinflussen zu lassen.

Ok, hatte es anders rum verstanden. Und vermutlich ist es für Sony super, eine 4 Jahre alte Kamera einfach laufen zu lassen, weil kost ja nix mehr. Und die anderen Hersteller schaffen es vermutlich nicht mehr in den Markt, weil sie nicht so günstig produzieren können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal zurück zum Titel des Fadens: 

 

Die Situation ist so, alle denken, die Fotografen, die das noch klassisch ausüben sind einerseits Melkvieh für überteuerten Kram und andereseits billiges Herdevieh, das man mit veralteter Stangenware füttern kann. 

Abhilfe: Konsequente und kontinuierliche Weiterentwicklung eines Kamerasystems. Und um im Beispiel Olympus zu bleiben:

Kleine Linie mit E-PM und Aufstecksucher und Zubehör (drehbarer Monitor z.B.) 

Viele Pancakes und brauchbare Bodycaps, am liebsten wasserdicht, dann sind sie auch staubdicht und sanddicht im Urlaub und coladicht bei ner Party

Mittlere Linie mit PenF 1, 2, 3... 

OMD mit X, 1 und 10

Und was machen die? Plötzlich immer neue Akkus, Zubehörschuh und externe Sucher verschwinden, Griffschalen kommen und gehen, PM kommt und geht, P kommt und geht, PenF kommt und geht. Stochern im Nebel. Keine Konsequenz. Ideenlosigkeit. 

Stärken der MFT: Klein und kompakt, kleine Objektive. Was machen die? Alles wird so groß wie früher KB und DSLR. So ein Mumpitz. 

Vermutlich hoffen die bei Olympus, daß die X quasi das SUV der Kamerabranche wird, groß, protzig, wasserdicht, für alle mit Komplexen, wie die SUV eben auch. Kann man nur hoffen, daß die X nicht auch ne Mogelsoftware enthält 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb cyco:

Und vermutlich ist es für Sony super, eine 4 Jahre alte Kamera einfach laufen zu lassen, weil kost ja nix mehr.

Ja, so sehe ich das auch. Ab einer gewissen Menge abgesetzter Produkte ist jedes weitere verkaufte Exemplar ein nicht präzise kalkulierter, aber höchst willkommener Bonus. Das kann solange laufen, bis man die Produktionskapazitäten für anderes benötigt. Aber wahrscheinlich produziert man bei den niedrigpreisigen Produkten auch auf Halde. Wenn sie dann eines Tages gar nicht mehr laufen wollen, haut man die letzten 5000 zum Ramschpreis raus und verdient immer noch an jedem Stück etwas.

Und Käufer finden sich allemal, wenn draufsteht: Früher 780 - heute 399,-. Ich glaube auch nicht, daß das Smartphone den "richtigen" Kameras wirklich den Garaus machen wird. Mit Smartphones werden auch massenhaft schlechte Photos gemacht, die immer wieder den Wunsch aufkommen lassen, es mal mit einer "richtigen" Kamera zu versuchen. Ob die Bilder dann wirklich besser werden, wer weiß. Aber wenn nicht, dann hat man halt 399 Euros versenkt - dafür kriegt man ja noch nicht mal ein zeitgemäßes SP.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb micharl:

Ich glaube auch nicht, daß das Smartphone den "richtigen" Kameras wirklich den Garaus machen wird. Mit Smartphones werden auch massenhaft schlechte Photos gemacht, die immer wieder den Wunsch aufkommen lassen, es mal mit einer "richtigen" Kamera zu versuchen.

Ich bekomme auch mit ner richtigen "echten" Kamera reichlich schlechte Fotos hin. Ehrlich! 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb cyco:

Ich bekomme auch mit ner richtigen "echten" Kamera reichlich schlechte Fotos hin. Ehrlich! 😂

Die 'echte Kamera' hat aber einen Vorteil. Wenn die Bilder schlecht sind, weisst Du ziemlich sicher, dass Du es Schuld bist. Die armen SP-user werden nie erfahren, wer das verbockt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb kirschm:

Die 'echte Kamera' hat aber einen Vorteil. Wenn die Bilder schlecht sind, weisst Du ziemlich sicher, dass Du es Schuld bist. Die armen SP-user werden nie erfahren, wer das verbockt hat.

Schuld sind die, die mir mein Kamerasystem schön geredet haben. Mit jedem anderen System würde ich bessere Bilder machen! 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 3 Minuten schrieb Olly Mpus:

...Und um im Beispiel Olympus zu bleiben...

Es ist doch eigentlich gar nicht so schwer nachzuvollziehen.

MFT ist in der Warnehmung als klein und leicht gestartet, inzwischen gibt es davon ab aber viel wesentlichere Eigenschaften der spiegellosen Technologie.

Bei den Akkus hatte man sehr lange mit dem BLN-1 einen Standard, der über alle Baureihen (außer der E-PL- und E-PM-Reihe) genutzt wurde. Dass sich dies derzeit ändert ist auch dem Kundenwunsch nach längeren Laufzeiten bzw. den technischen Möglichkeiten geschuldet.

Wenn Dinge, wie Aufstecksucher oder Zubehör, eingeführt werden, weil es der Hersteller für eine gute (verkaufbare) Sache hielt, dies dann aber nicht so eintrifft, wird es halt wieder vom Markt genommen. Es wäre mir neu, dass andere Hersteller, egal in welchem Bereich, dies aus Spaß an der Freude anders handhaben würden.

Und die Strategie bei den einzelnen Baureihen ist auch eher sehr klar als undurchsichtig.

E-PL für die Handtasche oder als Zweit-/Dritt-Kamera (die Reihe ist in Asien ein Verkaufsrenner)

PEN-F für alle, die eine Rangefinder-Kamera mit toll finden (in der noch aktuellen Form eher eine noch schönere M5 II mit anderer Ausrichtung)

Die OM-D-Reihe ist so glasklar aufgestellt, dass es da absolut keiner weiteren Erklärung bedarf

Und dass in letzer Zeit viele PRO-Objektive auf den Markt gekommen sind, mag damit zusammenhängen, dass es da einfach einen Nachholbedarf gab bzw. gibt.

Letztlich ist das Olympus-System ein Vollsortiment, das für jeden, vor allem außerhalb der Forenblase, etwas bietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb marathoni:

Letztlich ist das Olympus-System ein Vollsortiment, das für jeden, vor allem außerhalb der Forenblase, etwas bietet.

Dreiviertel des Vollsortiments werden nicht mehr hergestellt und sind ersatzlos gestrichen worden. Die scheinen sich so katastrophal verkauft zu haben, daß selbst eine weiterlaufende Produktion mehr Geld kostet als sie einbringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb cyco:

... Und vermutlich ist es für Sony super, eine 4 Jahre alte Kamera einfach laufen zu lassen, weil kost ja nix mehr. Und die anderen Hersteller schaffen es vermutlich nicht mehr in den Markt, weil sie nicht so günstig produzieren können?

Sony hat den Vorteil des jahrelangen Vorsprungs und kann daher ältere Modelle günstiger anbieten.
Das können die neuen KB DSLM Anbieter natürlich noch nicht.
In Zeiten des schrumpfenden Marktes könnte es allerdings auch für eine Alternative sein.
Die allermeisten Kunden brauchen schließlich nicht immer das Neueste ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine das ganz ernst. Der Handy-Kult ist auch in einigem Umfang eine Generations- und Altersfrage. Wenn dann mal das unruhige Leben abflaut und das erste oder zweite Kind kommt (also eine ganz andere Art von Unruhe einzieht ;)) wird auch eine andere Art von Bildern wichtig. Und vielleicht verändern sich sogar ästhetische Ansprüche. Bloß weil viele Leute der Generation X heute quasi 24/7  in ihren sozialen Netzwerken existieren, heißt das nicht, daß nicht ein Teil dieser gleichen Leute in  10 Jahren andere Gewohnheiten entwickelt. Tatsächlich setzt heute schon mit der (meist spät erfolgenden) Heirat/wirklich festen Beziehung und dem noch später kommenden 1. Kind ein ziemlich markanter Wechsel der Lebensgewohnheiten ein, der die langsam abschmelzende Restklicke zu stöhnenden Kommentaren veranlaß: Jetzt sind der X und die Ypsilone auch unter die Spießer gegangen.

Yep, sind sie, und die Eltern und Schwiegereltern kriegen alle Jahr zu Weihnachten ein Photobuch vom Nachwuchs und/oder der Baustelle vom Eigenheim. Dafür braucht man doch ne richtige Kamera - so sieht es wenigstens der eine oder andere aus der neuen Klicke, in die man allmählich hineinwächst.

Nicht, daß dieser Effekt die Verluste, die das SP in den Kameramarkt geschlagen hat, vollständig kompensieren könnten. Sicher nicht. Aber vom Verschwinden dieses Marktes zu reden halte ich für einigermaßen phantastisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Olly Mpus:

Dreiviertel des Vollsortiments werden nicht mehr hergestellt und sind ersatzlos gestrichen worden. Die scheinen sich so katastrophal verkauft zu haben, daß selbst eine weiterlaufende Produktion mehr Geld kostet als sie einbringt.

Der Kollege ignoriert halt schon länger die Realität ...

mFT und damit auch Olympus hatte außerhalb dieses Forums noch nie eine erwähnenswerte Marktbedeutung.
Das Einstellen von Produktlinien ist bei solch' kleinen Anbietern dann meist der Anfang vom Ende.

Panasonic weiß das schon länger, aber Olympus hat scheinbar nicht die finanzielle Basis um mFT einzustampfen und komplet was Neues in Richtung Zukunft zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb micharl:

... die Eltern und Schwiegereltern kriegen alle Jahr zu Weihnachten ein Photobuch vom Nachwuchs und/oder der Baustelle vom Eigenheim. Dafür braucht man doch ne richtige Kamera

Nee, auch dafür reicht ein SP auch heute schon dicke!

"Richtige" Kameras werden in Zukunft nur noch von engagierten Hobbyisten gekauft werden und das zeichnet sich schon länger ab ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Vermutung, dass die Masse an SP-Massenfotoknipsern irgendwann morgens aufsteht und sagt:

So, genug jetzt damit, massenhaft bescheidene Fotos zu machen. Ich mache jetzt weniger, aber dafür mal besser. Vielleicht hilft eine richtige Kamera hierbei. Kann aber auch Wunschdenken von mir sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb D700:

Nee, auch dafür reicht ein SP auch heute schon dicke!

Für viele der hier gezeigten Bilder - zumindest in der vom Forum transportierten Qualität - würde ein SP auch reichen. Und für die Fahrt zur Arbeit braucht man auch keinen SUV. Und die besseren  Stereoanlagen können sich viele auch erst in einem Alter leisten, wenn die Ohren selbst den Frequenzumfang von MP3 nicht mehr bewältigen. Ich wäre da mit dem Grad der Bestimmtheit von Vorhersagen vorsichtig.

@kirschm, ehemals Blindfisch, jetzt geläutert zu Kirchalf der Weiße: Es muß ja noch nicht einmal die Masse sein

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

×
×
  • Neu erstellen...