Jump to content
shutter button

Eine Analyse zur aktuellen Marktsituation von Systemkameras

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 24 Minuten schrieb cyco:

Stimmt nicht ganz. Es wird für einen Bereich sehr sehr viele Anwender geben und für den anderen sehr sehr wenige. Und immer weniger. Darum würde ich als Kamerahersteller versuchen etwas kreativer zu werden und nicht nur mein Heil in Premium suchen.

Und wer sagt, dass das Heil nur in Premium gesucht wird? Eine Kamera wie die „X“ macht noch keine Strategie. Die Frage ist halt, was die Kreativität am Ende nützt. Das Universalgerät SP ist nicht zu schlagen, was Verkaufszahlen angeht. Eher schon, bewusst deutlich unterscheidbare Fotogerätalternativen anzubieten, was ja gemacht wird. Nur ist dafür halt der Markt nicht so groß wie für das Universalgerät.

Fotografie ist halt keine Alltagsbeschäftigung. Sie interessiert nur vergleichsweise kleinere Nutzerkreise. Die gilt es bei der Stange zu halten und auch dafür zu sorgen, dass sich mehr dafür interessieren. Das ad-hoc Bildermaschinchen für soziale Medien (oder meinetwegen immer dabei) muss nicht neu erfunden werden. Vielleicht wird es funktional in die Kamera noch besser integriert, aber das Kommunizieren wird kaum zur Aufgabe der Kamera werden.

Übrigens suchen die SP Hersteller, die gerade von den billigeren Newcomern aus China attackiert werden, auch ihr Heil im Superpremium. SPs, welche die 2000 € Schwelle knacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb tgutgu:

Fotografie ist halt keine Alltagsbeschäftigung. Sie interessiert nur vergleichsweise kleinere Nutzerkreise.

Wir können uns jetzt natürlich über die präzise Mengenangabe "kleiner Nutzerkreis" und Deine statistischen Daten dazu unterhalten.

Nach meiner Beobachtung fotografieren im Urlaub, bei Partys, bei Reisen, bei Treffen, bei Besuchen etwa ein Drittel der Leute, auch SP-Kameranutzung ist fotografieren. Das ist für mich kein kleiner Nutzerkreis, der gehätschelt werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb tgutgu:

auch ihr Heil im Superpremium. SPs, welche die 2000 € Schwelle knacken

Das sowas nur eine Zeitlang funktioniert, sieht man ja an Apple. Die bauen den Konzern gerade in Richtung Content und Dienste um.

Da kommt mir gerade eine Idee. Unsere Kameras haben doch Wlan. Warum nicht einen Link zu einem Ausbelichter oder einer Drogeriemarktkette in der Firmware verankern (diese Möglichkeit könnte man auch teuer an den Dienstleister verkaufen) und einen Tag nach der Fotosession können die Papierbildchen in der Filiale abgeholt werden. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb kirschm:

Ehe ich sowas kaufe, stelle ich mir lieber von meinem eigenen Geld bundesweit gelbe Telefonzellen auf...

Aus Erfahrung weiß ich: Das Aufstellen ist das eine, Pflege, Reinigung, Reparatur mutwilliger Zerstörung das andere. Bitte überlege Dir Das vor dem Aufstellen, damit Du noch Geld für anderen Luxus behältst. Gelbe Zellen sind im Übrigen noch outer als Analogkameras. Imitierte rote englische machen sich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 29 Minuten schrieb shutter button:

Nichtstun bringt aber auch nix.

Hier zu diskutieren bringt genau genommen auch nix (mal vom Spaß an der Diskussion ausgenommen)

Ich meine das schon durchaus ernst, wenn ich eine Idee habe erzähle ich das nicht 10 mal einem Kollegen sondern ein mal meinem Chef. Hat hier mal einer die Hersteller angeschrieben (ernstgemeinte Frage)?

Die Smartphone werden immer überfrachteter (und das wandert langsam auch in die Mittelklasse), demnächst kann man die Rückseite nicht mehr anfassen ohne auf eine Linse zu tatschen. Aus meiner Sicht ist es gerade das traditionelle was die Kamera wohltuend vom SP unterschiedet und ich denke das sich das langfristig auszahlt. Es wird immer Leute geben, die das manuelle, handwerkliche dem RitschRatschKlick vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb shutter button:

Da kommt mir gerade eine Idee. Unsere Kameras haben doch Wlan. Warum nicht einen Link zu einem Ausbelichter oder einer Drogeriemarktkette in der Firmware verankern (diese Möglichkeit könnte man auch teuer an den Dienstleister verkaufen) und einen Tag nach der Fotosession können die Papierbildchen in der Filiale abgeholt werden. 😎

Die Idee ist gut! Aber Abholen ist veraltet: Der Markt sollte die ausbelichteten Bildchen abfotografieren und das Ergebnis an den heimischen PC senden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb wuschler:

Aus meiner Sicht ist es gerade das traditionelle was die Kamera wohltuend vom SP unterschiedet und ich denke das sich das langfristig auszahlt. 

Ich bin ja absolut bei Dir. Ich denke, hier geht es um den Massenmarkt, und der tickt etwas anders als wir "Freaks".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb shutter button:

hier geht es um den Massenmarkt, und der tickt etwas anders als wir "Freaks".

Wir alle sind aber auch "Massenmarkt", halt nur in anderen Bereichen und das Verhalten lässt sich teilweise schon transportieren.

Ich habe ein Gerät das ich sowieso immer mit habe, dessen Bedienung ich gewohnt bin, das für mich akzeptale Qualität liefert und deren Ergebnisse ich sofort teilen kann wenn ich möchte. Warum soll ich mir jetzt noch ein zusätzliches Gerät kaufen?

Subjektiv, aber ich würde mich nicht auf einen "verlorenen" Markt konzentrieren und versuchen, mit einem halbgaren Smartphonefotogerät die Masse anzusprechen sondern mich auf meine Kernkompetenz besinnen.

bearbeitet von wuschler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Kleinkram:

Wir können uns jetzt natürlich über die präzise Mengenangabe "kleiner Nutzerkreis" und Deine statistischen Daten dazu unterhalten.

Nach meiner Beobachtung fotografieren im Urlaub, bei Partys, bei Reisen, bei Treffen, bei Besuchen etwa ein Drittel der Leute, auch SP-Kameranutzung ist fotografieren. Das ist für mich kein kleiner Nutzerkreis, der gehätschelt werden muss.

Ich benutze hier zur Differenzierung für das Bildererzeugen für Parties, soziale Anlässe und Medien den Begriff Fotografieren nicht mehr. Das ist mMn. unwiederbringlich im Wesentlichen an die SPs verloren gegangen, weil diese dafür aus Sicht der Nutzer praktischer sind und eben immer zur Hand sind. Das Hätscheln dieses Nutzerkreises durch die Fotoindustrie wird mMn. vergeblich sein und ggf. produktseitig zu Flops führen. Das schließt nicht aus, dass jemand bei Veranstaltungen auch mal fotografiert. Die Bilder dann zu Hause bearbeitet, optimiert, die besten heraussucht und erst dann teilt oder in eine Online Galerie stellt. Für diese Gelegenheiten die besten und ggf. auch besondere Objektive gezielt verwendet. Für Reisen und Urlaub, wo ggf. das ad-hoc Bildermachen und teilen nicht ganz so wichtig (z.T. auch unmöglich) ist, sehe ich für die Fotoindustrie besseres Potential.

Auch wenn die Fotoindustrie eine kleine Social Media Maschine herausbringt, wird das die Marktverhältnisse mMn. nur geringfügig beeinflussen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb shutter button:

Das sowas nur eine Zeitlang funktioniert, sieht man ja an Apple. Die bauen den Konzern gerade in Richtung Content und Dienste um.

Da kommt mir gerade eine Idee. Unsere Kameras haben doch Wlan. Warum nicht einen Link zu einem Ausbelichter oder einer Drogeriemarktkette in der Firmware verankern (diese Möglichkeit könnte man auch teuer an den Dienstleister verkaufen) und einen Tag nach der Fotosession können die Papierbildchen in der Filiale abgeholt werden. 😎

Das „Ausbelichten“ (allein das Wort riecht schon nicht mehr nach Massenmarkt) und Drogeriemarktkette in der Kamera zu verankern, ist wohl kaum der Rettungsanker - war wahrscheinlich auch nicht ernst gemeint.

Wenn die WLAN Technik sich weiter in Richtung sehr schnelle Bildübertragung, die nicht mit ebensolcher Geschwindigkeit den Akku leersaugt, entwickelt, wird die Anbindung von Kamera und Kommunikationsgerät sich sicher noch deutlich verbessern. Die Kommunikation mit Dienstleistern wird wohl eher dem Kommunikationsgerät überlassen werden, also SP, Tablet, Computer. Die Bilder könnten mit schneller Drahtlostechnik ohnehin parallel zur Aufnahme an das mitgeführte Immer Dabei Kommunikationsgerät gestreamt werden und von diesem meinetwegen direkt in mein SmugMug Portfolio (von welchem aus ich zumindest in den USA schon Drucke beauftragen könnte). Dieser letzte Schritt ist aber nach heutigen Maßstäben noch viel zu teuer und wegen schlechter Verfügbarkeit kaum möglich.

Die Technik ist aber noch nicht reif dafür, was aber auch und vor allem an den Kommunikationsgeräten und Dienstleistern liegt. Da würde ich auch nicht erwarten, dass die Fotoindustrie besser ist als die SP Industrie. Wir können von der Fotoindustrie auch nicht verlangen, dass sie Dinge löst, welche die „behindernden“ Marktplayer seit Jahren noch nicht gelöst haben. Damit meine ich Netzbetreiber und Dienstleister.

Schaun wir mal, was sich seit ein paar Monaten getan hat. Da gibt es jetzt Kameras mit genau einem Schacht, in den nur das neue XQD Format passt. Das ist so neu und schnell, dass es für mein iPad Pro noch keinen Adapter gibt. Die drahtlose Verbindung zwischen Kamera und iPad ist grottenlangsam und überträgt kein RAW. Fragen, ob die XQD Kartenleser auch via USB Kabel am iPad funktionieren, konnte mir bislang kein Händler beantworten. Wo liegen die Ursachen für diese Probleme? Mangelnde Absprachen und Null Interesse an systemübergreifendem Denken.

Für mich führt so eine Situation zur Kaufabstinenz. Ist aber nur als Beispiel gemeint.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Klo vielleicht nicht, aber es könnte das Junk-Food sein, das hin und wieder sein kann, aber bei Weitem nicht an ein gut gemachtes Essen herankommt.

Wobei ich einem gut gemachten Burger auch nicht abgeneigt bin, ebenso wie gute Fotos ja auch mit einem SP möglich sind.

bearbeitet von marathoni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir kommen der Sache näher....

Ja, man kann die Dinger tatsächlich auch sinnvoll einsetzen:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/114489-blödel-thread-rückzugsgebiet-für-diskussionsmüde-und-getriebende/?page=9&tab=comments#comment-1288788

 

bearbeitet von wolfgang_r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb kirschm:

Nachdem Lady Gaga gesagt haben soll, dass Social Media das Klo des Internets ist, wäre doch mal ein Diskussionsthread angesagt, ob das Smartphone das Klo der Fotografie ist.

 

vor 9 Minuten schrieb marathoni:

Das Klo vielleicht nicht, aber es könnte das Junk-Food sein

 

Ohne jetzt so einem Klo/Junk-Thread vorgreifen zu wollen... die Meinungen - auch zu Junkfood - werden stark auseinander gehen.

Ich z.B. ziehe (auch als Vegetarier) Miracoli aus der Pappschachtel jedem vegetarischen Gericht in einem Edelrestaurant vor (wenn man mal das Parmesan-Plastik-Granulat durch 'richtiges' Parmesan aus der Junk-Tüte ersetzt).

bearbeitet von kirschm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb wuschler:

Subjektiv, aber ich würde mich nicht auf einen "verlorenen" Markt konzentrieren und versuchen, mit einem halbgaren Smartphonefotogerät die Masse anzusprechen sondern mich auf meine Kernkompetenz besinnen.

Das versuchen jetzt alle Kamerahersteller, in dem sie ihre Produkte mehr und mehr ins hochpreisige Segment verschieben. Das bedeutet, der Konkurrenzdruck wird dort brutal zunehmen und wird entweder zu sinkenden Preisen führen oder zu Herstellern, die sich vom Kameramarkt verabschieden. Ich kann immer noch nicht so ganz glauben, dass es keinen Markt für 1-Zoll-Kameras um 300 € geben soll oder dass 500 € für eine DSLM bedeuten muss, dass ich ein relativ altes oder stark eingeschränktes Modell kaufen muss. Dieser Markt wird nach meiner Meinung kaum noch bedient. Aber vielleicht sind die Margen da auch so schlecht, dass es sich nicht lohnt, aber so ganz glauben kann ich das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb CalamityJane:

Von der Marktsituation am Systemkameramarkt zu Kloschüsseln und Miracoli...  mir wird schwindlig.  Den von @wolfgang_r   zitierten Blödelthread kannte ich noch gar nicht, lohnt sich die Lektüre? :D

Dazu musst Du erst ein paar andere Threads lesen. Du wirst ca. 3-4 Wochen brauchen um dich durch die Vorgeschichte zu lesen. ;)

bearbeitet von cyco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb cyco:

Das versuchen jetzt alle Kamerahersteller, in dem sie ihre Produkte mehr und mehr ins hochpreisige Segment verschieben. Das bedeutet, der Konkurrenzdruck wird dort brutal zunehmen und wird entweder zu sinkenden Preisen führen oder zu Herstellern, die sich vom Kameramarkt verabschieden. Ich kann immer noch nicht so ganz glauben, dass es keinen Markt für 1-Zoll-Kameras um 300 € geben soll oder dass 500 € für eine DSLM bedeuten muss, dass ich ein relativ altes oder stark eingeschränktes Modell kaufen muss. Dieser Markt wird nach meiner Meinung kaum noch bedient. Aber vielleicht sind die Margen da auch so schlecht, dass es sich nicht lohnt, aber so ganz glauben kann ich das nicht.

Ist das so? Wie es bei KB DSLM weitergeht, wird sich noch erweisen. Die Canon RP entspricht jedenfalls nicht diesem Trend. Olympus letzte Produkte vor der „X“, E-PL9 und E-M10, auch nicht, die „X“ ist erstmal eine neue Linie. Sony hat die A6400 herausgebracht, Fuji XT-100 und X-T30. Selbst die neue X-T3 ist nicht  ausgesprochen hochpreisig. Nikon Z und Panasonic S lassen sich bzgl. langfristiger Strategie auch noch nicht beurteilen. Panasonic hat bislang noch keine neue mFT Kamera angekündigt, aber die FZ1000 II deutet auch an, dass sie dem S-System nicht alleine das Feld überlassen werden.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb tgutgu:

Olympus letzte Produkte vor der „X“, E-PL9 und E-M10

Die sind zwar nicht hochpreisig, jedoch ziemlich veraltet. Ich glaube, jeder der sich für Grösse und Gewicht der o.g. Modelle interessiert, wäre gerne bereit, einen kleinen Obolus für eine aktuelle Technologie zu zahlen. Nicht für Profi-Features, sondern solchen Basics wie Sensor und IBIS.

bearbeitet von kirschm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, Thomas, hast recht. Das Olympus ein paar Produkte nicht mehr führt und gesagt hat, dass sie sich auf die höherpreisige OMD-Serie konzentrieren wollen, dass fast alle  Kamerahersteller in ihre Bilanzkommentierung schreiben, dass sie sich auf Produkte mit höheren Margen und damit  auf Premiumprodukten fokussieren etc., das muss ich mir alles eingebildet und aus den Finger gesaugt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb kirschm:

...Ich glaube, jeder der sich für Grösse und Gewicht der o.g. Modelle interessiert, wäre gerne bereit, einen kleinen Obolus für eine aktuelle Technologie zu zahlen...

Ich glaube eher, dass viele, die sich speziell für diese Modelle interessieren, damit Fotos machen wollen und denen die Technologie der Kameras völlig egal ist.

Sonst würden nicht immer noch die billigen SLR-Modelle von Canon und Nikon gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb kirschm:

Die sind zwar nicht hochpreisig, jedoch ziemlich veraltet. Ich glaube, jeder der sich für Grösse und Gewicht der o.g. Modelle interessiert, wäre gerne bereit, einen kleinen Obolus für eine aktuelle Technologie zu zahlen. Nicht für Profi-Features, sondern solchen Basics wie Sensor und IBIS.

Die Sensoren sind ok. Zeige im Blindversuch, ob ein Bild mit den 16mpx oder 20mpx Sensoren gemacht worden ist. Es wird nicht das Entscheidende sein, ob ein Fotohersteller überlebt oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...