Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb leicanik:

Das gezeigte Bild wird bei mir übrigens nicht dargestellt, wenn ich es anklicke,  sondern nur in der kleinen, in den Text eingebundenen Form. Beim Anklicken öffnet sich nur ein schwarzes Fenster.

Danke für den Hinweis – ist es nun anders?
 

vor 53 Minuten schrieb marathoni:

Speziell Deine Gedanken zu Haptik und Ergonomie bzw. der Bedienung decken sich fast 1:1 mit meinen Erfahrungen/Erinnerungen an meine GR III mit dem 1/1.7"-Sensor. Schön, dass sich da tatsächlich kaum etwas verändert hat.

Ich empfand die Bedienung dieser winzigen Kamera immer als nahezu perfekt und ich spiele tatsächlich wieder mit dem Gedanken eine aktuelle anzuschaffen - mal sehen...

In der Zwischenzeit viel Spass mit der Mini.

Danke, werde ich sicher haben. Und du vermutlich ebenso…? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe. Hmm, ist bei mir genauso (wobei ich Bilder selten anklicke). Bei Bildern anderer oder auch eigenen wenige Tage davor eingestellten, gibt es dieses Problem nicht. Ich habe keine Ahnung woran es liegt, da ich dieses Bild nicht anders eingebunden habe als sonst …

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb leicanik:

Danke für deine ersten Endrücke, @flyingrooster. Bin gespannt, wie es weitergeht und auf Bilder. Das gezeigte Bild wird bei mir übrigens nicht dargestellt, wenn ich es anklicke,  sondern nur in der kleinen, in den Text eingebundenen Form. Beim Anklicken öffnet sich nur ein schwarzes Fenster.

Hier auch. 

Andreas melden?

bearbeitet von Daiyama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Daiyama:

Andreas melden?

 

vor 4 Minuten schrieb leicanik:

@flyingrooster du könntest ja auch erst nochmal ein weiteres Bild versuchen.

Grade Andreas gemeldet. Werde dies, sobald ich wieder zu Hause bin und das Problem noch besteht, weiter austesten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb flyingrooster:

Werde dies, sobald ich wieder zu Hause bin und das Problem noch besteht, weiter austesten.

Gesagt, getan. Ich habe weitere Fotos (JPGs ooc) nach jeweils derselben Methode importiert, in Photoshop verkleinert und im Forum hochgeladen. Keines der Fotos verursacht das Phänomen des „schwarzen Bildes“ – ich kann dieses Problem nicht reproduzieren und weiß nicht woran es liegt. Aber zumindest scheint es sich auf dieses eine Foto zu beschränken und bislang nicht mehr aufzutreten …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb kirschm:

Habt ihr wieder die Schilling zurück?

Noch nicht …   Aber gar nicht nötig, genauso wenig wie Preisnachlässe. Denn sofern ich "unser" Wirtschafts- und Prognosenthema richtig interpretiere, lässt sich der Kaufpreis von Ricoh/Pentax-Produkten ohnehin als wohltätige Spende steuerlich absetzen. <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In D. kostet sie zur Zeit rund 900 €. Die GRII 550 €. Da kann man ins Grübeln kommen, ob es wirklich die neue sein muss ... obwohl: Stabi, Staubrüttler, mehr Auflösung zum Croppen sind schon verlockend. Auf das Touchdisplay könnte ich verzichten, ist zwar nett, wäre mir aber weniger wichtig. Dafür hält bei der Zweier der Akku länger, und sie hat einen integrierten Blitz.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überlegungen über persönlichen Wert einer Sache und Alternativen dazu stehen natürlich immer im Raum. Geschmacksache, viele Wege führen zum Ziel.

Apropos Touchdisplay – ich verwende dies hpts. zum schnellen Setzen des Fokusfeldes bislang doch öfter als auf Erfahrungen mit anderen Kameras basierend erwartet. Vielleicht einfach, da dies bei so kleinen Kameras leichter von der Hand geht, sich bei Displaynutzung insbesondere bei Weitwinkeln anbietet oder sich das Fokusfeld blitzschnell wieder ins Zentrum rücksetzen lässt? Weshalb auch immer, ich bin froh darüber (wie auch über dessen sehr fingerabdruckresistente Oberfläche).

Die ersten Reviews der üblichen Verdächtigen trudeln übrigens ebenfalls langsam ein. Bspw.: https://www.ephotozine.com/article/ricoh-gr-iii-full-review-33276

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als besitzer der GR I bin ich etwas enttäuscht, dass sie die neue geschrumpft haben. ich habe nix am gehäuse auszusetzen... auch kommt hinzu dass ich meinen GW-3 nicht weiterverwenden kann.so ein 21mm converter ist bei einem Städte trip durchaus praktisch. also nochmal ~200€ dazu.

auf den hübschen marketing bildern fehlt auch wie immer der 50€ teuere plastik adapter (gh-3) um den weitwinkel adapter überhaupt montieren zu können.. hier hätt ich mir eine bessere Lösung gewünscht. eine automatische erkennung wie bei der fuji x100f wäre auch angenehm...

24mp + IBIS sind wohl die wichtigsten neuerungen. man kann auf knopfdruck ja croppen - bei 16mp der alten gr waren dann doch etwas wenig mp über bei ~50mm.

ich muss meine gute alte GR I jetzt mal zerlegen um den sensor zu putzen. inzwischen sind die Staubkörner in den Bildern einfach viel zu viel. ;) ich glaube nicht, dass bei diesen staubbefall ein sensor rüttler helfen würde....

alles in allem bin ich froh, dass ricoh/pentax die serie fortführt, aufgrund der weitwinkel adapter inkompatibelität würd ich mir allerdings 2mal überlegen ob ich mir nicht eine I oder II hole... anstatt 900€ für die neue ausgeben...

da müsste sie schon an meine a6500 inpunkto rauschen bei hohen iso und an die a6000 in punkto af speed kommen.. beides sind leider eher große schwachpunkte der GR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb da_habakuk:

...auf den hübschen marketing bildern fehlt auch wie immer der 50€ teuere plastik adapter (gh-3) um den weitwinkel adapter überhaupt montieren zu können...

Die Bilder sind einfach "gut" fotografiert...

vor einer Stunde schrieb da_habakuk:

...eine automatische erkennung [...] wäre auch angenehm...

Das soll mit der neuen und dem neuen Adapter gegeben sein, wenn ich richtig gelesen habe.

vor einer Stunde schrieb da_habakuk:

...ich glaube nicht, dass bei diesen staubbefall ein sensor rüttler helfen würde...

Das kommt auf die Technik an - ich hatte bei keiner meiner digitalen Kameras bisher Staub auf dem Sensor.

vor einer Stunde schrieb da_habakuk:

...alles in allem bin ich froh, dass ricoh die serie fortführt [...] da müsste sie schon an [...] die a6000 in punkto af speed kommen. Beides sind leider eher große schwachpunkte der GR.

Das ist tatsächlich richtig - die GR ist einzigartig, was Leistung und Kompaktheit anbelangt.

Ich kenne keine andere Kompakte in dieser Größe mit dieser Ergonomie, Haptik und Bedienfreundlichkeit - das ist ganz großes Kino.

Und dem AF könnte man immer noch mit dem SnapFokus auf die Sprünge helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von jörn93
      Hallo zusammen,
      ich bin neu in diesem Forum und hoffe, hin und wieder den einen oder anderen Expertentipp bei der Benutzung meiner Lumix G70 zu bekommen.
      Konkret habe ich im Moment folgende Frage:
      Von meiner alten Pentax Spiegelreflexkamera (MZ-50) habe ich noch ein Sigma-Tele/Makro-Objektiv: 70-300 DL Macro Super. Gibt es einen Adapter, mit dem ich das Objektiv auch auf der Lumix G70 verwenden kann? Und wenn ja, wäre das mit Einschränkungen verbunden (etwa bzgl. Autofokus)?
      Großen Dank für kundige Hilfe!
       
       
    • Von 123abc
      An APS-C hat das Samyang 2.8/24 mm den Bildwinkel eines klassischen 35er und passt mit der 6000er Serie in die Jackentasche. Die Kombi ist kompakt wie auch unauffällig und geeignet für Street Fotografie.
       
      Kranzler Eck by Berlin-Knipser, auf Flickr
       
      Kranzler Eck by Berlin-Knipser, auf Flickr
       
      Kranzler Eck by Berlin-Knipser, auf Flickr
    • Von Jstr
      Wie Sonyalpharumors 
       
      https://www.sonyalpharumors.com/stunning-sony-officially-announces-a-new-generation-of-global-shutter-aps-c-and-mft-sensors/
       
      Angekündigt hat  produziert Sony einen APS-C Sensor mit 31MP und Global Shutter.
      Vielleicht deutet das auf das neue APS-C Flagschiff von Sony hin.
      Es würde die Messlatte eindeutig eine Stufe höherlegen.
      LG
      Jürgen
       
    • Von dommeneck
      Hallo,
      Ich denke derzeit darüber nach in eine neue Kamera, bzw. ein neues System zu investieren und erhoffe mir Antworten, wie ihr euch entscheiden würdet.
       
      Ich fotografiere vor allem auf Reisen: Landschaft, Tiere und Architektur, letzteres gerne auch bei Dunkelheit, seltener Personen.
      Zur Zeit fotografiere ich mit der Samsung NX 300 mit 18-55 Kit Zoom und 50-200 Tele-Zoom. Für diese Kamera habe ich mich 2013 entschieden mit der Absicht, das System weiter auszubauen. Mit den Ergebnissen bin ich im Rahmen meines Könnens und der investierten Zeit zufrieden. Ich entwickle die Bilder in Lightroom aus RAW, zeige sie Familie und Freunden auf dem Fernseher/Beamer und drucke besondere auf Leinwand (bisher max 40x60 cm).
       
      In einigen Monaten steht eine spannende Reise nach Afrika an, für Aufnahmen bei Dämmerung wünsche mir ein lichtstarkes Weitwinkel- oder Normalobjektiv. Diese sind (wie viele NX-Objektive) nach dem Aus des Samsung-Systems recht teuer geworden. Hinzu kommt, dass die Kamera manchmal wild zwischen verschiedenen Aufnahmemodi wechselt (zwischen Zeit, Blenden, Automatik). Dies ist nicht reproduzierbar und lies sich nicht durch erneutes Aufspielen der Firmware beheben. Eine Reparatur bei Samsung dürfte teuer sein.
       
      Meine Überlegung ist nun: warum 200-300 € in ein totes System investieren? Stattdessen mein bisheriges Equipment verkaufen und dafür zu einem System wechseln, für dass ich auch in 10 Jahren noch Zubehör bekomme. Ich habe die Sony A6300 ins Auge gefasst, die ich über eine Aktion inkl. Kit sehr günstig erhalten könnte. Dazu würde ich wieder ein Telezoom benötigen und eben ein FB-Weitwinkel. Diese Kamera habe ich im Kaufhaus auch bereits ausprobieren können. Auf einen Touchscreen müsste ich verzichten (A6500 ist zu teuer), ansonsten ist die Kamera sehr ansprechend.
      Wie würdet ihr euch entscheiden?
       
      Auch im MFT-Bereich gibt es für mich interessante Kameras, GX9 oder GX80 zB, bisher habe ich die Befürchtung, dass sich die fehlende Sensorgröße in der Dämmerung bemerkbar macht. Günstiger kommt man mit diesem System nicht weg, aber in anderen Punkten besser?
       
      Ich muss wohl zunächst etwa 1000-1500 € in die Hand nehmen, abzüglich Verkauf des NX-Systems wäre das natürlich immer noch deutlich teurer als eine FB für meine bestehende Kamera. Das ist mir bewusst.
       
      Viele Grüße
      Dominik
    • Von somo3103
      Das käme ja ziemlich... unerwartet...
      Mal sehen ob sich das bestätigt.
       
      https://www.mirrorlessrumors.com/new-pentax-lx-mirrorless-system-camera/
×
×
  • Neu erstellen...