Jump to content
SKF Admin

Canon EOS-RP – Einsteigermodell für Canon Vollformat

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb pizzastein:

Um den Frevel zu begrenzen, tu wenigstens so, als würdest Du noch mindestens zwei Ersatzakkus mitkaufen.

Ja, besser ist‘s. Aber man ist ja mit den Kompaktkamerabesitzern in guter Gesellschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Buschmeister72:

Darf ich die RF eigentlich interessant finden?...;-) ...

 ... warum denn nicht?

Ich finde die für meine Zwecke als Zweitsystem für Teleanwendungen sogar sehr interessant!
Mein Sigma Telezoom hat EF Bajonett und OIS, da brauche ich eh' keinen IBIS und das Protokoll muss nicht konvertiert werden, wie bei meiner Sony.

Dazu ist die RP schön kompakt, mit der Platte drunter aber auch für Tele gut handhabbar.
Das flache Desing ohne den "Pseudo-Prismenhubbel" finde ich auch sehr ansprechend.

Werde demnächst auch mal "befingern" gehen ...

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.3.2019 um 20:35 schrieb Buschmeister72:

Darf ich die RF eigentlich interessant finden?...;-)

Na ausnahmsweise. ;)

Anfänglich war ich aufgrund der endlich wieder geringen Abmessungen/Gewicht der RP ebenfalls sehr interessiert, die Kombination aus „altem“ Sensor der 6DII, fehlendem Stabi und halbgarer Umsetzung des vollelektronischen Auslösers waren aber dann doch zu viel an Kompromissen. Schade. Den Nachfolger der RP weniger beschneiden und es könnte wieder interessant werden …

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 12.3.2019 um 22:08 schrieb flyingrooster:

... Den Nachfolger der RP weniger beschneiden und es könnte wieder interessant werden …

ca. 3 Jahre auf einen RP-Nachfolger warten, der dann widerum bereits die bei anderen Herstellern zwischenzeitlich zeitgemäß etablierten oder neuen Features der Digitalfotografie nicht oder nur in abgespeckter Form beinhaltet?

Es gibt auch andere Hersteller, bei denen steht der Kunde merklich höher im Fokus als bei Canon ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Fish!:

ca. 3 Jahre auf einen RP-Nachfolger warten, der dann widerum bereits die bei anderen Herstellern zwischenzeitlich zeitgemäß etablierten oder neuen Features der Digitalfotografie nicht oder nur in abgespeckter Form beinhaltet?

Es gibt auch andere Hersteller, bei denen steht der Kunde merklich höher im Fokus als bei Canon ...

Ja, leider sehe ich das seit einiger Zeit bei Canon genauso.

Von (tatenlosem) Warten habe ich jedoch nichts gesagt – es gibt bis dahin ja genug anderes zu kaufen. ;)

Solange Canon die mir wichtigen Punkte nicht abspeckt, müsste sie auch nicht in jeder Hinsicht ganz vorne mitspielen – da könnte man sicher einiges streichen. Eigentlich interessiert sie mich lediglich als leichtes Gehäuse fürs Adaptieren großteils (relativ) leichter, vorhandener Objektive. Jeweils topmoderner EVF, Sensor und (Klapp-)Display, Sensorstabi und vollelektr. Verschluss bei möglichst hoher Kompaktheit und guter Bedienung der grundlegenden Parameter, wären an sich alle Kriterien welche mir dabei wichtig sind und es in den letzten Jahren waren. Daran wird sich mittelfristig vermutlich nicht viel ändern, sofern nicht plötzlich eine weltbewegende Revolution lockt. Eben aufgrund ihrer 440 g hat die RP mein Interesse für diesen Einsatzzweck geweckt, es aber letztlich leider in anderer Hinsicht wieder verloren. Damit bieten vorerst Sony FE und Nikon Z die deutlich interessantesten KB Gehäuse für mich (Canon R und Leica SL zu abgespeckt, Panasonic S zu massiv). Beide bieten großartige Gehäuse, welche im Prinzip all meine Vorgaben erfüllen – es ist nicht so, dass es ein wirkliches Problem damit gäbe – aber Canons Schritt, im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern, auch wieder in Richtung kleinerer Gehäuse zu entwickeln, finde ich eben schon auch reizvoll …

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.3.2019 um 22:08 schrieb flyingrooster:

Na ausnahmsweise. ;)

Anfänglich war ich aufgrund der endlich wieder geringen Abmessungen/Gewicht der RP ebenfalls sehr interessiert, die Kombination aus „altem“ Sensor der 6DII, fehlendem Stabi und halbgarer Umsetzung des vollelektronischen Auslösers waren aber dann doch zu viel an Kompromissen. Schade. Den Nachfolger der RP weniger beschneiden und es könnte wieder interessant werden …

Wenn ich das vom Canon CEO im Interview richtig verstanden habe, soll die RP dazu dienen, durch einen niedrigen Preis (der kam ja dann auch), die eigene DSLR APSC Klintel zum Wechsel auf KB zu bewegen.
Diese Zielguppe interesiert sich nicht für "alte" KB Sensoren und fehlenden Stabi, weil sie es eh' nicht kennen.

Preiswert und solide solle es sein und das ist die RP auch geworden - So gesehen ein guter Ansatz.
Das hier im Forum die Techies an der RP was zu meckern haben, wird Canon nicht interessieren, da keine Zielgruppe.

Ich finde sie ist eine optisch extrem attraktive Kamera, die auch super in der Hand liegt.
Dazu ein klasse AF!
Insofern nix für Euch aber für viele andere Canon Kunden schon, die sich den KB Traum erfüllen können.

PS: Und bisher nicht zu Sony wollen ...
 

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb D700:

Insofern nix für Euch aber für viele andere Canon Kunden schon, die sich den KB Traum erfüllen können.

Ja, sogar sicher. Und solange Canon höhere Verkaufszahlen der RP hpts. auf deren Kompaktheit, anstatt deren abgespeckter Ausstattung, zurückführt, wünsche ich ihr in Hoffnung auf weitere kompakte, aber weniger abgespeckte Nachfolgemodelle, auch viel Erfolg. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb D700:

Wenn ich das vom Canon CEO im Interview richtig verstanden habe, soll die RP dazu dienen, durch einen niedrigen Preis (der kam ja dann auch), die eigene DSLR APSC Klintel zum Wechsel auf KB zu bewegen.
Diese Zielguppe interesiert sich nicht für "alte" KB Sensoren und fehlenden Stabi, weil sie es eh' nicht kennen.

Preiswert und solide solle es sein und das ist die RP auch geworden - So gesehen ein guter Ansatz.
Das hier im Forum die Techies an der RP was zu meckern haben, wird Canon nicht interessieren, da keine Zielgruppe.

Ich finde sie ist eine optisch extrem attraktive Kamera, die auch super in der Hand liegt.
Dazu ein klasse AF!
Insofern nix für Euch aber für viele andere Canon Kunden schon, die sich den KB Traum erfüllen können.

PS: Und bisher nicht zu Sony wollen ...
 

Ja, klar. Die RP hat „solide“ Batterielaufzeiten auf Kompaktkameraniveau. Nein Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mich interessiert die rp auch

soviel ich weis hat sie einen elektronischen stabi für video, die frage ist nur ob dieser auch mit ef adapter funktioniert...?

als grauimport bekommt man sie echt günstig, ist bei canon grauimporten deutsche sprache vorhanden? bei sony ist das ja nicht der fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb B.W.G.:

Die "Akkulaufzeit" interessiert mich 0,1% vor allem anderen, manche findet einfach sonst keine negativen Punkte.

Ich habe für mich auch einen neg. Punkt gefunden, sonst hätte ich die RP heute schon.
Die lila Ränder mit weitwikligen M-Linsen, , weil Canon noch keine BSI Sensoren einsetzt!

Aber das interessiert die meisten RP Interessenten auch nicht, genau so wenig  wie mich die Akkulaufzeit ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb D700:

Deren Argumente waren schon immer abstrus und werden nun langsam lächerlich ...

Canon hat halt an der falschen Stelle abgespeckt. Laufzeiten unter 300 sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Das Kit mit dem 24-105mm kostet immerhin noch schlappe 2.450 €, da ist so etwas nicht akzeptabel.

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb D700:

Ich habe für mich auch einen neg. Punkt gefunden, sonst hätte ich die RP heute schon.
Die lila Ränder mit weitwikligen M-Linsen, , weil Canon noch keine BSI Sensoren einsetzt!

Aber das interessiert die meisten RP Interessenten auch nicht, genau so wenig  wie mich die Akkulaufzeit ...

mal interessehalber:

Was hat BSI (also die Verlegung der Leiterbahnen auf die Hinterseite des Sensors, was zu einer höheren Flächenausbeute führt, "fill factor") mit lila Rändern zu tun?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb nightstalker:

Was hat BSI (also die Verlegung der Leiterbahnen auf die Hinterseite des Sensors, was zu einer höheren Flächenausbeute führt, "fill factor") mit lila Rändern zu tun?

Ich frage mich gerade, ob es damit zu tun hat, das die Photodionen bei BSI-Sensoren dichter an der Oberfläche sitzen und die Mikrolinsen das Licht nicht so stark nach innen ablenken müssen? Je nach Lichtfarbe bzw. Wellenlänge wird das Licht ja unterschiedlich stark gebrochen (und ich nehme nicht an, dass die Mikrolinsen diesbezüglich korrigiert sind).

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm, ist das so? 

eigentlich sind doch nur die Zwischenräume, die wegen den Leitungen freibleiben mussten, jetzt nicht mehr nötig.

Aber das wäre eine Erklärung.

vor 38 Minuten schrieb pizzastein:

e nach Lichtfarbe bzw. Wellenlänge wird das Licht ja unterschiedlich stark gebrochen (und ich nehme nicht an, dass die Mikrolinsen diesbezüglich korrigiert sind).

Microlensshifting ist ja Standard, aber vielleicht haben sie einen besseren Kompromiss gefunden ... jedenfalls positiv, vor allem für die Leicameraden

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb pizzastein:

Ich frage mich gerade, ob es damit zu tun hat, das die Photodionen bei BSI-Sensoren dichter an der Oberfläche sitzen und die Mikrolinsen das Licht nicht so stark nach innen ablenken müssen?

Das ist zumindest die verbreitetste Annahme. In jedem Fall generieren einige der weitwinkligen Problemfälle (bspw. manche Leica M Objektive) an Sonys mit BSI deutlich weniger (oder gar keine) lila Ränder als an nicht BSI Sonys. Mehr Testsysteme mit BSI vs non BSI gibts noch nicht. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb nightstalker:

eigentlich sind doch nur die Zwischenräume, die wegen den Leitungen freibleiben mussten, jetzt nicht mehr nötig.

BSI betrifft nicht nur die Zwischenräume, sondern auch den Abstand Photodiode/Mikrolinse, da die Verdrahtung nach hinten verlagert wird. Ein Schema gibt's bei Sony auf der Seite:

https://www.sony.de/electronics/wechselobjektivkameras/ilce-7rm2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb pizzastein:

BSI betrifft nicht nur die Zwischenräume, sondern auch den Abstand Photodiode/Mikrolinse, da die Verdrahtung nach hinten verlagert wird. Ein Schema gibt's bei Sony auf der Seite:

https://www.sony.de/electronics/wechselobjektivkameras/ilce-7rm2

Danke, das wars, was mir gefehlt hat ... jetzt ist mir D700s Aussage klar (und auch, wieso die Leute an den modernen Sonys, weniger Probleme mit m Objektiven haben) ... und D700 bekommt ein Herzchen unter seinen Beitrag

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

war heute mal im laden und hab sie ausprobiert, liegt sehr gut in der hand

ist ein ef objektiv mit adapter montiert gibt es keine 4k video funktion, dafür aber digitale bildstabilisation

vielleicht für den ein oder anderen hilfreich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Ungewöhnlich für Canon, aber ein guter und notwendiger Zug: Parallel zur Einführung der Canon EOS-RP hat Canon eine Roadmap vorgestellt, um Käufern des Systems eine klare Perspektive zu geben, welche Objektive in den nächsten Monaten auf den Markt kommen.

      Darüber hinaus wird aus der Roadmap auch klar, dass Canon intensiv daran arbeitet, die prinzipiellen Vorteile eines spiegellosen Systems nutzen will, um optimale optische Qualität zu erreichen – und keine bestehenden DSLR-Konstruktionen zu übernehmen.
      Angekündigt werden:
      Standardzoom RF 24-70mm F2.8L IS USM – für Porträts, Landschaften, Dokumentationen oder Hochzeiten Weitwinkelzoom RF 15-35mm F2.8L IS USM – für Architektur, Innenräume oder Landschaften Mittleres Telezoom RF 70-200mm F2.8L IS USM – für Hochzeits-, Sport- oder Wildlife-Fotografie Superzoom RF 24-240mm F4-6.3 IS USM – kompakt und so für Reisefotografie gut geeignet Hinzu kommen zwei eng verwandte leichte Teles mit großer Lichtstärke, die speziell für Portraits prädestiniert sind:
      RF 85mm F1.2L USM und RF 85mm F1.2L USM DS  Letzteres verfügt über ein nicht näher erklärtes Defocus Smoothing, das ein gleichmäßiges, gezielt unscharfes Vorder- und Hintergrundbokeh erzeugen soll.
      RF 85mm F1.2L USM

      RF 85mm F1.2L USM DS 

      RF 24-70mm F2.8L IS USM

      RF 15-35mm F2.8L IS USM

      RF 70-200mm F2.8L IS USM

      RF 24-240mm F4-6.3 IS USM

       
×
×
  • Create New...