Jump to content
SKF Admin

Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles

Empfohlene Beiträge

Alle müssen Uploadfilter installieren, es sei denn, sie erfüllen alle drei der folgenden extrem engen Kriterien:

1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre alt
2. Der Jahrsumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro
3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

https://juliareda.eu/2019/02/artikel-13-schlimmer/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb SKF Admin:

Ich bin heute gerade eine Liste von 600 Foren durchgegangen. Keins war jünger als 3 Jahre. Keins.

Und selbst wenn: Wer wird heute ein Startup in dem Bereich auf die Schiene setzen, wenn er weiß, daß er in drei Jahren von einer bürokratischen Dampfwalze überrollt wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb leicanik:

Ich bin mir nicht sicher, ob alle, die da abgestimmt haben, den Unterschied zwischen „und“ und „oder“ wirklich verstanden haben. (Das ist nicht mal polemisch gemeint und bezieht sich auf alle, egal welche Partei).

Bin mir da ehrlich gesagt auch nicht so sicher, ob alle Parlamentarier diese logische Grundfunktionen UND / ODER kennen (auch nicht polemisch gemeint!).

VG Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch was zur Taktik des Vorgehens: Wenn jetzt mit dem "Bruch des Koalitionsvertrages" argumentiert wird, ist das für den Eimer. Was auch immer der rechtliche Status eines solchen Vertrages sein sollte: Die Parteien, die ihn geschlossen haben, können ihn jederzeit aufkündigen. Auch einseitig - im schlimmsten Fall kündigen sie damit auch die Koalition auf. Na und? Wenn überhaupt etwas hilft, dann eine Argumentation auf der Grundrechtsschiene. Und zwar nicht nur wegen Rede und Meinungsfreiheit - die haben derzeit gar keine so gute Presse. Auch wegen der Kunstfreiheit, die - wie es heißt - von allen als einer der höchsten Werte anerkannt ist.

Na, und ob unsere Photos Kunst sind, wenn ich das so mit dem vergleiche, was anderswo als Kunst abgeht ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke für so dumm, müssen wir unsere Volksvertreter nicht halten. Sie werden ggf. nachvollziehbare Gründe haben. Nur, was hat sie beeinflusst, ggf. für den Artikel 13 zu stimmen? Ich weiß es nicht und kein Befürworter hat sich bislang zu Wort gemeldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb tgutgu:

Ich denke für so dumm, müssen wir unsere Volksvertreter nicht halten.

Ich habe ähnliche Dinge schon erlebt. Alleine, was manchmal aus Zahlen und Statistiken alles „herausgelesen“ wird ...

Aber das hilft ja jetzt auch nicht. Die Frage ist, wie es jetzt überhaupt weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb leicanik:

Ich habe ähnliche Dinge schon erlebt. Alleine, was manchmal aus Zahlen und Statistiken alles „herausgelesen“ wird ...

Aber das hilft ja jetzt auch nicht. Die Frage ist, wie es jetzt überhaupt weitergeht.

In Einzelfällen ja, insgesamt wohl kaum. Jeder Angeordnete hat Referenten und Mitarbeiter, die Parteien und Fraktionen stimmen sich intern ab. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Folgen der Formulierung nicht bekannt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb leicanik:

Aber das hilft ja jetzt auch nicht. Die Frage ist, wie es jetzt überhaupt weitergeht.

Erst muss das EU Parlament noch seinen Segen geben, dann haben die EU Staaten 2 Jahre Zeit das Gesetz national umzusetzen. Da sind die Deutschen wahrscheinlich erster (Polemik, Sorry!)

VG Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kompromiss sieht bzgl. Art. 13 doch so aus ...

1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre alt und
2. Der Jahrsumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro und
3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

Also wenn alle drei Voraussetzungen erfüllt sind kommt der Uploadfilter, doch nicht bei kleinen privaten Foren, oder sehe ich das falsch?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bakterie:

Der Kompromiss sieht bzgl. Art. 13 doch so aus ...

1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre alt und
2. Der Jahrsumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro und
3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

Also wenn alle drei Voraussetzungen erfüllt sind kommt der Uploadfilter, doch nicht bei kleinen privaten Foren, oder sehe ich das falsch?

 

Ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Bakterie:

Der Kompromiss sieht bzgl. Art. 13 doch so aus ...

1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre alt und
2. Der Jahrsumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro und
3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

Also wenn alle drei Voraussetzungen erfüllt sind kommt der Uploadfilter, doch nicht bei kleinen privaten Foren, oder sehe ich das falsch?

 

= Nicht bei kleinen, privaten, jungen Foren !

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Bakterie:

oder sehe ich das falsch?

Das siehst du falsch:

Es gibt die AUSNAHME, wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind:

Du muss neu sein UND weniger als 10 Mio umsetzen UND weniger als 5 Mio Visitors haben.

Also: Ausnahmen für keinen, jedenfalls nicht für mich.

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bilderhoster muß den Filter einsetzen, und das Forum ist nicht fein raus, weil der Bilderhoster natürlich die Kosten für die Filterei (zuzügl. MwSt und Rendite) an seine Nutzer weitergibt. Sollte der Hoster von außerhalb der EG aus operieren, kann man ihm, da er hier geltende Gesetze mißachtet, per IP-Sperre den Zugang abdrehen.

Juristisch-bürokratisch ist das alles fein ausgedacht. Nur daß die Leute, die da am Werk waren, weder von der Technik noch von der sozialen Funktion des Internets etwas verstehen. Das belegen sie ja durch ihr (Nicht-)Handeln seit vielen Jahren. Deshalb wird die ganze Angelegenheit auch irgendwann krachend scheitern. Das Problem ist, daß weder dieses Forum noch Andreas, der, wie es so schön heißt "mit Absicht zur Erzielung von Gewinn handelt",  solange durchhalten werden.

Eine andere Frage, über die bisher wenig nachgedacht worden ist, ist die, wie die großen "Internetverwerter", die hier an die Leine gelegt werden sollen, auf diese Attacke reagieren. Im Unterschied zu den Fraktionsbürokraten und Lobbyisten wissen die nämlich sehr genau, wie Internet geht. Soweit ich weiß, hat Google in einem europäischen Land, dessen verbliebene 3 Verlagshäuser nicht zu einer Übereinkunft bereit waren, die Links auf deren Zeitungen kurz entschlossen sämtlich aus seinen Suchergebnissen herausgenommen. Die Zeitungen, deren Besucherzahlen (und damit Werbungsklicks) drastisch einbrachen, waren not amused.

bearbeitet von micharl
Typos eliminiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb micharl:

Eine andere Frage, über die bisher wenig nachgedacht worden ist, ist die, wie die großen "Internetverwerter", die hier an die Leine gelegt werden sollen, auf diese Attacke reagieren. Im Unterschied zu den Fraktionsbürokraten und Lobbyisten wissen die nämlich sehr genau, wie Internet geht. Soweit ich weiß, hat Google in einem europäischen Land, dessen verbliebene 3 Verlagshäuser nicht zu einer Übereinkunft bereit waren, die Links auf deren Zeitungen kurz entschlossen sämtlich aus seinen Suchergebnissen herausgenommen. Die Zeitungen, deren Besucherzahlen (und damit Werbungsklicks) drastisch einbrachen, waren not amused.

Ja, das ist passiert und dann wurde der Schwanz einzogen. Sollte die Reform bestätigt werden, gehe ich aber davon aus, dass die Verfassungsgerichte der EU und einiger Nationalstaaten sich damit befassen müssen, weil die Gefahr besteht, dass über den Uploadfilter eine Zensur durch die Hintertür eingeführt werden kann. Der andere "Vorteil" ist, dass eine technische Lösung und eine SuperGEMA nicht einfach aus dem Boden gestampft werden kann. Das braucht Jahre und vieles ist dann auf dem Weg vielleicht schon wieder Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SKF Admin:

Das siehst du falsch:

Es gibt die AUSNAHME, wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind:

Du muss neu sein UND weniger als 10 Mio umsetzen UND weniger als 5 Mio Visitors haben.

Also: Ausnahmen für keinen, jedenfalls nicht für mich.

Andreas

Ich bin der Meinung, dass haben alle nicht verstanden. Der Voss redet auch die ganze Zeit davon "Untergang des Internets? Neeee, niemals...".

Ich bin wirklich gespannt, ob die Richtline so durchs Paralment geht (habe wenig Hofnnung auf Änderung) und wann, wo und wie sie umgesetzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb micharl:

Der Bilderhoster muß den Filter einsetzen, und das Forum ist nicht fein raus, weil der Bilderhoster natürlich die Kosten für die Filterei (zuzügl. MwSt und Rendite) an seine Nutzer weitergibt.

Aber das SKF muss nicht für verlinkte Bilder zahlen sondern der/die/das jenige wer das Bild dort ablegt, oder? Bei Texten wirds natürlich schwieriger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb CEHorst:

Aber das SKF muss nicht für verlinkte Bilder zahlen sondern der/die/das jenige wer das Bild dort ablegt, oder?

Das wäre, soweit ich das sehe, Sache der "freien Vertragsgestaltung". Ich stelle mir gerade vor, wie Andreas die Teinahmebedingungen für das Forum werblich in Worte fasst:

Zitat

"Damit Du in unserem Forum auch Bilder einstellen kannst, haben wir einen Vertrag mit Hoster XYZ abgeschlossen, der die Gewähr dafür bietet, alle gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. XYZ bietet den Forumsmitgliedern einen überaus günstigen Pauschaltarif, mit dem sie monatlich für 19,85 € bis zu 50 Dateien für die urheberrechtliche Überprüfung und anschließende Veröffentlich im Forum hochladen können."

Im Kleingedruckten bei XYZ steht dann noch der Hinweis, daß auch abgelehnte Bilder (=gescheiterte Uploads) in dieser Zahl enthalten sind.

Da kann er sich auch gleich die Kugel geben. Oder alternativ als DV-verständiger Mensch bei der Firma anheuern, die die 100 000 neu installierten Kontrollserver am Laufen hält ;). Das ist ne Zukunftsbranche!

Wir tauschen derweil unsere Bilder per reitenden Boten aus - die Kollegin mit dem Pferdebetrieb wird sich freuen.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

×
×
  • Neu erstellen...