Jump to content

Recommended Posts

vor 23 Minuten schrieb Son:

Gibts auch noch anderen Wintersport? Für mich jedenfalls nicht :D

Was ich an Deinen Hundeschlitten-Bildern so toll finde, sind die Hunde und ihr unglaublicher Einsatz. Nun bin ich eher der Katzentyp und mag Hunde nicht besonders - aber diese Rennteufel sind phantastisch. Da fliegen die Ohren und Lefzen, und der Geifer auch, und die Zähne blitzen - mit denen möchte man sich in anderen Zusammenhängen auch lieber nicht anbinden. Ich frage mich wirklich, wie man die Hunde dazu bekommt, sich so zu verausgaben - und die sehen sogar noch aus, als ob ihnen das Spaß macht. Wahrscheinlich ist das auch für solche Rudeltiere durchaus "artgerecht" - selbst wenn Tierschützer das vielleicht ganz anders sehen.

Also - diese Hunde sind großartig. Aber photographieren können muß man natürlich auch ;).

@tourer26 Also - irgend so ein Schifahrer kann da ÜBERHAUPT nicht mithalten. ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Stunden schrieb micharl:

Also - irgend so ein Schifahrer

Also echt jetzt! Das sind nun wirklich nicht irgendwelche Skifahrer, ja. ☠️ 😛

Bei den Schlittenhunden habe ich manchmal den Eindruck, dass die Tollwut haben (z.B. beim letzten Bild oben).

1P2120252.jpg.a9c7310a4fd9cbc9985b42169a199754.jpg

 

1P1060223.jpg.f1eeb00b47ec2d569c433f852e8edada.jpg

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb micharl:

Was ich an Deinen Hundeschlitten-Bildern so toll finde, sind die Hunde und ihr unglaublicher Einsatz. Nun bin ich eher der Katzentyp und mag Hunde nicht besonders - aber diese Rennteufel sind phantastisch. Da fliegen die Ohren und Lefzen, und der Geifer auch, und die Zähne blitzen - mit denen möchte man sich in anderen Zusammenhängen auch lieber nicht anbinden. Ich frage mich wirklich, wie man die Hunde dazu bekommt, sich so zu verausgaben - und die sehen sogar noch aus, als ob ihnen das Spaß macht. Wahrscheinlich ist das auch für solche Rudeltiere durchaus "artgerecht" - selbst wenn Tierschützer das vielleicht ganz anders sehen.

Also - diese Hunde sind großartig. Aber photographieren können muß man natürlich auch ;).

Danke Micharl. Mit den Teams wo ich normal unterwegs bin ist das in der Regel auch so. Das sind trainierte Hunde welche es kaum erwarten können los zu legen. Kaum haben die das Geschirr wissen sie dass es bald los geht. Nennt man "desire to go" und die wollen Rennen... gib auch welche die wollen nach dem Zieleinlauf gleich noch mal eine Runde ;) Die Hunde muss man dazu gar nicht "bekommen" - das machen die von selbst. Wichtig ist halt das ganze zu konditionieren, deshalb wird am Anfang der Saison gestaffelt trainiert (je nachdem ob die Hunde Sprint, Mid Distance oder Distance laufen) und dann im Frühjahr wieder abtrainiert. Man kann bei den Rennen schon gut erkennen welche Hunde gut trainiert sind und welche eher nicht. 

Ich bin sonst auch der Katzentyp ;) Nur im Winter habe ich viele andere tierische Freunde. Btw. kann man sich sehr gut mit denen anlegen... sind überwiegend die größten Schmusetiere und können gar nicht genug Zuneigung erhalten 😍

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb tourer26:

Bei den Schlittenhunden habe ich manchmal den Eindruck, dass die Tollwut haben (z.B. beim letzten Bild oben).

Bei allen Lizenzrennen gibt es eine Kontrolle der Papiere, Impfpässe vor Ort. Es ist auch immer ein Tierarzt anwesend. Die Dame mit dem großen Gespann oben ist z.B. selbst eine TA, sie führt auch für viele Tiere die Impfungen durch. Bei größeren Events gibt es noch einen Vet-check, wo jeder Hund erst vom TA angeschaut wird bevor er überhaupt auf den Platz darf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb tourer26:

@Son

Das will ich auch nicht infrage stellen, ändert für mich aber nichts an dem oft stark verzerrten Gesichtsausdruck. Würde in jedem Gruselschocker gut passen.

Ansonsten sind die Huskys wunderschöne Hunde.

Ja, ich finde das fällt gar nicht so auf wenn die an einem vorbei sausen, aber wenn man das ganze eingefroren bei 1/1000 anschaut sieht das manchmal etwas derbe aus :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss aber sagen... die besten Schlittenhundebilder mache ich auch eher in der bergigen Gegend. Es ist einfach was ganz anderes ob man sowas im Wald oder Flachland fotografiert (was je nach dem auch gut kommen kann) oder mitsamt einem wunderschönen Panorama...

 

A7305547.jpg.9b80dc0f6f265b1c81fdd7264f13a2b3.jpg

 

A7303397.jpg.a115d7fa8754a1b38435b93f1a8a70f3.jpg

 

A7303026.jpg.857382e03df67e6bb04db33dbe4bfb8f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By wolpertinger
      Letztes Wochenende, d.h. am 16. und 17. Februar, wurde mal wieder ein Schlittenhunderennen im oberbayrischen Ort Wallgau veranstaltet. Aufgrund der ergiebigen Schneefälle am Alpenrand in diesem Januar existierten erstklassige Schneebedingungen für die Loipen. Strahlender Sonnenschein und angenehme, eigentlich schon frühlingshafte Temperaturen luden viele Besucher zu dieser Veranstaltung ein. Für die Schlittenhunde wars dann wohl fast schon etwas zu warm fürs Rennen.
      Leider war ich aufgrund der unerwartet großen Besucheranzahl und der damit verbundenen langwierigen Parkplatzsuche zu spät zum Start der Langstreckenrennen am Samstagmorgen.
      Macht nix, dann nutzt man die Zeit eben um dem Fahrerlager, hier heißt es ja Musher-Lager, einen Besuch abzustatten und die eigentlichen Stars dieser Veranstaltung aufzusuchen.

      Gleich zu Anfang bin ich dann diesem lässigen Bärli begegnet. Der dachte sich wohl, bei der Bullenhitze sollen sich die Kollegen ruhig ins Zeug legen und abhetzen, ich kühle mir erstmal meine Wampe im kalten Schnee. Dazu streckte er dem Fotografen die Zunge raus und zwinkerte keck in die Linse 😉

       
      Aber auch ganz andere Charaktere waren vorort. Wenn ich mich nicht irre, ist dies kein Husky sondern ein Alaskan Malamute und zwar von der ganz höflichen Sorte. Nach anfänglichen, vorsichtigen Beschnuppern hat er mir sofort unaufgefordert sein Pfötchen gegeben. Das hat er sich wohl von seinem Herrchen abgeschaut, dass es zum guten Ton gehört, jemand zur Begrüßung die Hand zu reichen.

       
       
       
    • By Raumfahrer
      Bei Schnee haben meine Kamera und ich immer einen kleinen Kampf. Erstens ist die Belichtung oft schwierig, zu viel oder eben zu wenig. Dann ist der Schnee grau bis weiss leuchtend. Aber noch mehr Mühe habe ich jeweils mit dem Weissabgleich. Nehme ich die JPG haben die oft einen violetten Farbstich. Da ich jeweils auch noch die RAW habe, versuche ich dort in LR mit der Pipette den Weissabgleich zu bestimmen. Nur je nach dem wird das Bild dann eben auch eher gelb bis zu blauem Schnee. Im Anhang mal drei Varianten.
      Mich nimmt es wunder wie ihr das löst, was für Tricks habt ihr da. Wo setzt ihr die Pipette in LR an? Auf den Schnee in der Sonne oder Schatten oder einfach bis es gefällt (meine Variante)
       

    • By Pentel
      Ich möchte hier ein paar Impressionen der ersten Etappe der Deutschlandtour 2018 zeigen. Wer möchte kann sich gerne beteiligen.
×
×
  • Create New...