Jump to content
Sign in to follow this  
Thorens

Nikon z6

Recommended Posts

die Entscheidung ist noch nicht final gefallen, aber so wie es aussieht wird es im nächsten Monat doch eine Z6 vorerst zusätzlich zu mFt werden.

Sollte es so sein, müsste ich entscheiden mit welchem Objektiv ich starten soll.

Zur Auswahl stehen das 1.8/50 und das 4.0/24-70. Das Zoom ist der bessere Allrounder, das 50er reizt mich mehr.

Entscheidend wäre auch wie meine alten AIS-Linsen an der Z6 performen. Je nachdem welches Z-Objektiv würde entweder das 2.8/24 AIS oder das 1.4/50 AIS zum Einsatz kommen.

Sprich das Zoom würde ich mit dem 1.4/50 ergänzen und das 50er mit dem 2.8/24.

Beide Linsen können bei mFt nicht überzeugen und sind eher für das Filmen geeignet (schöner Look).

Bei der Präsentation der Z7 hat mein mitgebrachtes 1.4/50 AIS allerdings einen sehr guten Eindruck gemacht, konnte die Bilder logischerweise aber nicht am Monitor anschauen und pixelpeeping machen.

Die Frage ist nun, hat jemand Erfahrung mit den o.g. manuellen Linsen an der Z6?

Danke Euch!

Karlo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe für mein fast 40 Jahre altes 50/1.4 nur die Z7, es kann mich aber offenblendig ganz und gar nicht überzeugen, Überstrahlung und Schärfe entsprechen keinesfalls heutigen Erwartungen.

Wer von einem nostalgischen Look träumt, dem mag's aber vermutlich gefallen.

Das 24-70/4 S habe ich mehr oder weniger zwangsweise im Kit mitgekauft, es ist zwar etwas lästig es erst von der Transportstellung zum Gebrauch auszufahren, aber die optischen Leistungen sind gut, und die Bilder sind selbst mit ISO 25600 für mich noch akzeptabel.

Wer keine extreme Freistellung benötigt, kann sich m.E. die lichtstarken Festbrennweiten sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe die Z6 gestern das erste Mal ausgeführt. Mangels Z-Objektiv erst einmal mit meinen alten Nikkoren. Habe mir zur Z6 das 1.8/50 bestellt, das ist heute gekommen.

Meine ersten Erfahrungen und Eindrücke.

Die Kamera ist schon ein Stück schwerer als als meine Lumix G7 macht aber auch einen wertigeren Eindruck. Menü passt mir sehr gut, habe ein sehr gutes Gefühl.

Man kann unheimlich viel konfigurieren, sehr viele sinnvolle Details. Die Grundeinstellung bzw. Belegung der Tasten passen mir aber schon ganz gut.

Habe gestern das 1.4/50 AIS, das 2.8/24 AIS und das Sigma 5.6/400 Apo verwendet. Das 50er ist von der Schärfe okay, allerdings ist Gegenlicht Gift, also eher schwierig. Das Sigma kann man vergessen, das hat viel zu viel Streulicht, war auch an der G7 schon so.

Das 24er scheint mir recht brauchbar. Da folgen noch Bilder.

Habe erst einmal nur jpg, da ich Win die Raws nicht mit importiert, die Nikon-Programme habe ich noch nicht heruntergeladen und habe auch noch keinen Kartenleser.

Die jpgs gefallen mir von den Farben her sehr gut, werde da eher weniger zeigen können, da fast alles Personenaufnahmen.

Fazit nach dem ersten Tag: habe es nicht bereut, die Kam macht sehr viel Spaß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Kater Karlo:

Habe erst einmal nur jpg, da ich Win die Raws nicht mit importiert, die Nikon-Programme habe ich noch nicht heruntergeladen und habe auch noch keinen Kartenleser.

Wenn du die Z per USB an den PC hängst, wird sie bzw. die Karte als Massenspeicher erkannt und du kannst die RAWs an beliebigen Ort kopieren oder auch direkt öffnen (vermutlich funktioniert dies auch drahtlos). Per Kartenleser finde ichs trotzdem praktischer, aber zur Überbrückung klappt dies ebenfalls wunderbar. Spätestens für Firmware-Updates bist du jedoch zwingend auf einen Kartenleser angewiesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb flyingrooster:

Wenn du die Z per USB an den PC hängst, wird sie bzw. die Karte als Massenspeicher erkannt und du kannst die RAWs an beliebigen Ort kopieren oder auch direkt öffnen (vermutlich funktioniert dies auch drahtlos). Per Kartenleser finde ichs trotzdem praktischer, aber zur Überbrückung klappt dies ebenfalls wunderbar. Spätestens für Firmware-Updates bist du jedoch zwingend auf einen Kartenleser angewiesen.

danke!

Hatte ich gemacht, ohne groß darauf zu schauen. Es wurden aber nur die jpg erkannt. Kaufe mir eh den Kartenleser, dann ist das erledigt.

Karlo

Share this post


Link to post
Share on other sites

war gestern mit Z6 und dem 1.8/50 unterwegs. Habe heute leider festgestellt, dass ich eine Einstellung vermasselt habe, Kamera stand (seit Anbeginn) nur auf jpg, es gibt also noch keine Raws.

Ich habe gestern getestet, wie sich der AF-C bei statischen oder sich wenig bewegenden Objekten verhält. Der Grund für mich ist, der fehlende separate Schalter für AF-C und AF-S. Die Nikon ist hier deutlich weniger nervös als die Lumix und daher der Gedanke einfach alles mit AF-C zu machen und mir die Umschaltung dann zu sparen.
Der AF-C bei der Nikon ist fast so ruhig wie der AF-S der Lumix, weiß noch nicht wie ich damit weitermache, da die Umschaltung über das Menü (FN-Taste) auch nicht wirklich lange dauert. Eher eine Umgewöhnungssache. AF-F wie bei der Lumix gibt es bei der Nikon nur für Video.

Grundsätzlich hatte ich es schon, dass der AF (kleinstes Feld) nicht auf das scharfgestellt hatte, was ich wollte. Ich denke, dass das etwas mit der Arbeitsweise zu tun hat, und ich erst herausfinden muss, ob der Kontrast auf die Mitte oder auf den Rand des AF-Feldes geht. Der Unterschied ist, dass man es bei der Nikon besser merkt, da der Sucher das hergibt.
Bei der Flexibilität der AF-Feldgröße ist die Lumix im Vorteil, da das frei gewählt werden kann und bei der Nikon vorgegeben ist. Habe zumindest noch nicht mehr herausbekommen.

Sucher und Display sind sehr gut, trotz starkem Sonnenschein konnte ich auf dem Display noch halbwegs was erkennen, die Schärfe ist auch deutlich besser als bei der Lumix.

Die Kamera macht mir sehr großen Spaß, will aber erst kennengelernt werden. Die Grundeinstellung ist zwar sehr solide, dennoch wird es dauern bis ich mir die Feinheiten erarbeitet habe.

Bilder folgen im Bilderthread, wie gesagt leider nur als jpg.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo flyingrooster,

danke Dir!

Wäre ich nicht darauf gekommen, da als Frame Vorschau bezeichnet. Ausführung ist auch nicht sehr dezent. Schön wäre es gewesen, wenn das noch zus. über "Disp" aktiviert und deaktiviert werden könnte, muss ich halt dann auf "i" legen.

Gruß Karlo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Kater Karlo:

Wäre ich nicht darauf gekommen, da als Frame Vorschau bezeichnet. Ausführung ist auch nicht sehr dezent. Schön wäre es gewesen, wenn das noch zus. über "Disp" aktiviert und deaktiviert werden könnte, muss ich halt dann auf "i" legen.

Framing grid display auf Englisch. Bestätigt mir ein weiteres Mal mein übliches Vorgehen als erste Aktion mit einer neuen Kamera die Menüsprache auf Englisch zu stellen. ;)

Größere Optionsvielfalt würde ich bei den Gitterlinien ebenfalls begrüßen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe erste Erfahrungen zum AF der Z6. Einstellung: automatisch mit Gesichtserkennung, AF-C, Fokus-Feineinstellung (also die Reaktion) unverändert auf Standard, langsame Geschwindigkeit 5/Bilder. Wollte extra die Gesichtserkennung und die Automatik ausprobieren um einschätzen zu können wie die reagiert.

Fotografiert wurden spielende und rennende Kinder.

Wenn Personen im Spiel sind funktioniert die Automatik ganz gut, die meisten Bilder sind tatsächlich auf eines der Augen scharfgestellt und nicht z.B. auf die Nase. Bei Kindern die rennend auf mich zugekommen sind, hat der AF nachgeführt, die Bilder sind aber wenn die Kinder relativ nahe waren nicht mehr Pixelscharf.

Ob eine Feinjustierung am AF da noch was bringt muss ich noch ausprobieren. Ich vermute auch, dass es dann wieder auf die Umstände ankommt. Kindergesichter sind ja deutlich glatter als die Gesichter von Erwachsenen und bieten dem AF daher weniger Kontrast.

Gesichter die schräg seitlich waren sind meistens nicht mehr auf die Augen sondern auf die Ohren scharf gestellt.

Insgesamt scheint mir der AF gegenüber der G70 (einen anderen zuverlässigen Vergleich habe ich nicht) deutlich besser zu sein, v. A. bleibt er länger auf dem Objekt.

Um das Optimum herauszuholen muss ich noch einiges ausprobieren, bin aber erst einmal nicht enttäuscht.

Das Objektiv 1.8/50 ist schon bei Offenblende sehr scharf, da gibt es nichts zu meckern. Muss mich aber noch daran gewöhnen weiter abzublenden, wenn mehrere Personen auf dem Bild sind, damit alle scharf sind. Selbst F 4.0 langtda oft nicht (von mFt kommend).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy