Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb pizzastein:

Wo hast Du denn das her :confused:

 

Ich schaue viel bei FOTOTEST, wo ich auch oben genante Daten her habe. Vermutlich kommt jetzt gleich einer um die Ecke und sagt, völlig unseriös... ( Ich weiß, andere Tester kommen auf andere Ergebnisse). ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb pizzastein:

...Die 6DII sehe ich beim Rauschen ein wenig vorne, bei der Dynamik liegt die A7II bis ISO400 klar vorne.

immer aufpassen, wass wo gemessenund verglichen wird.. DPR argumentiert in dem Review nur mit dem Thema ISO Varianz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎06‎.‎02‎.‎2019 um 16:16 schrieb beerwish:

Es wurde ja von einem Preis um 1300-1600$ gemunkelt. Ich frage mich was man da gegenüber der EOS R weg lässt um das zu rechtfertigen. Wenn die Kamera nur von 30 auf 24MP reduziert ist, etwas langsamer bei Serienbildern und weniger wiegt (was ja viele eher gut finden) sehe ich kaum noch jemanden der die EOS R kaufen wird. Der Wegfall der Touch-Bar ist ja ein Vorteil.

 

Etwas langsamer bei den Serienbildern? Dann sind wir bei Canon bald bei 1 b/s im AF-C..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Lichtmann:

Ich schaue viel bei FOTOTEST, wo ich auch oben genante Daten her habe.

Kann sein, dass die sich die jpgs ansehen? Da müsste man sich noch die genauen Kameraeinstellungen ansehen. Wer die Sensordynamik ausreizen möchte, muss allerdings raw nutzen.

vor 34 Minuten schrieb tjobbe:

immer aufpassen, wass wo gemessenund verglichen wird.. DPR argumentiert in dem Review nur mit dem Thema ISO Varianz

Bei dpreview kann man sich verschiedene Sachen ansehen: Rauschen in Abhängikgeit des ISO-Werts, Rauschen einer ISO-100 Aufnahme um x EV aufgehellt und die ISO Invarianz. Hier ein Beispiel mit starker Aufhellung, die A7II gewinnt ganz klar gegen die 6DII:

Dynamik.jpg.d7fe6f6d3f61affe91c41cd880104784.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb pizzastein:

...

Bei dpreview kann man sich verschiedene Sachen ansehen: Rauschen in Abhängikgeit des ISO-Werts, Rauschen einer ISO-100 Aufnahme um x EV aufgehellt und die ISO Invarianz. Hier ein Beispiel mit starker Aufhellung, die A7II gewinnt ganz klar gegen die 6DII:

.

du hast aber schon meine Komentar gelesen das Dynamik und ISO invarianz nicht das selbe sind ?

Dein Screenshot zeigt ISOinvarianz, und da wird dir niemand wiedersprechen, wenn man da Canon deutlichen Nachholbedarf bestätigt (und mir ist nicht bekannt, dass irgendjemand etwas anderes sagt)

Dynamik ist was anderes 😉 (da ist das EV Adjustment=0)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb tjobbe:

du hast aber schon meine Komentar gelesen das Dynamik und ISO invarianz nicht das selbe sind ?

Dein Screenshot zeigt ISOinvarianz, und da wird dir niemand wiedersprechen, wenn man da Canon deutlichen Nachholbedarf bestätigt (und mir ist nicht bekannt, dass irgendjemand etwas anderes sagt)

Dynamik ist was anderes 😉 (da ist das EV Adjustment=0)

Wie dem auch sei, selbst in den Canon Foren ist die 6DII nicht besonders gut gesonnen, wenn das Gespräch auf den möglichen Sensor ür die neue RP kommt.
Und die sind ja sonst immer um Verteidigung ihrer Marke bemüht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb pizzastein:

Die hängen sehr direkt miteinaner zusammen. 

image.png.c324a77e8b7f8f0b2c30e8b38ae58766.png

Aussage: wenn ich eine 6DII sauber belichte (also maximal um ca 2,5 EV die Belichtung nachziehen muss, und in dem Rahmen geht das bei fast allen aktuellen Canon, auch allen APS-C) ist eine 6DII bei "HighISO" besser als der 24Mpix Sony in den A's hinsichtlich Rauschen und DR (siehe DPR bei 12800, was aus meiner Sicht ein KB abkönnen muss)

Dies kann man sich gerne bei DXOMark anschauen

Da die Sensoren heute alle so gut sind, dass man kaum noch "fühlbare" Unterschiede wahrnimmt ist das Thema ISO Varianz da, wenn du aber aus der besseren ISO Varianz schliesst, dass bei sauberer Belichtung ein Bild auch besser ist, dann nein... Rauschen und DR sind dann leider bei dem "schlechteren" Sensor besser 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb tjobbe:

Aussage: wenn ich eine 6DII sauber belichte (also maximal um ca 2,5 EV die Belichtung nachziehen muss, und in dem Rahmen geht das bei fast allen aktuellen Canon, auch allen APS-C) ist eine 6DII bei "HighISO" besser als der 24Mpix Sony in den A's hinsichtlich Rauschen und DR (siehe DPR bei 12800, was aus meiner Sicht ein KB abkönnen muss)

Da haben wir offensichtlich unterschiedliche Vorstellen, was wichtiger ist. Die max. 2,5EV Korrektur reichen mir nicht, da ist sogar Sony APS-C deutlich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb pizzastein:

Da haben wir offensichtlich unterschiedliche Vorstellen, was wichtiger ist. Die max. 2,5EV Korrektur reichen mir nicht, da ist sogar Sony APS-C deutlich besser.

das je nach Anwendung ein Kriterium wichtiger als ein anderes sein kann, ist doch unbestritten

Für mich hat KB gegenüber APS-C den Vorteil bei ISO12800 noch "echt" nutzbar zu sein und im Fall Canon auch bei Low Light in einer DSLM eine funktionierenden AF incl AF-C zu haben, daher ist  meine Einschätzung eben eine andere (die aber hoffe ich zumindest schlüssig und nachvollziehbar begründen kann.. in jedemfall ist der Sensor der 6DII kein "schlechter"). 

Wenn ich nur bei ISO100 mit maximaler DR und Pushoption rum fotografiere dann würde mir meine NX1 auf Jahre reichen und mit dem 28Mpix in den NX ist bei mir deutlich mehr drin als bei den Canon was ISO Invarianz angeht,  aber ich habe mittlerweile selbst bei den Canon APSC keine Probleme mit High ISO da ist die aktuelle M50 nicht wirklich schlechter als die NX

bearbeitet von tjobbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb tjobbe:

Aussage: wenn ich eine 6DII sauber belichte (also maximal um ca 2,5 EV die Belichtung nachziehen muss...

Es geht doch eher darum, was ich bei Motiven mache, die extreme Helligkeitsunterschiede aufweisen. Da will ich bei Landschaftsfotos eben noch die Struktur in den hellen Wolken deutlich sehen, wozu ich auf die Lichter belichte (ETTR) und in den Schatten so natürlich nachbelichten muss. Dort sind dann 2,5 EV ziemlich wenig.

Klar, 4EV bis zum Banding der Nikon Z sind dann schon relativ viel Spielraum.

In Ordnung ist natürlich auch, wenn da jeder seine eigenen Erwartungen hat. Nur: Grundsätzlich beherrschen relativ viele Kameras High ISO, da ist es immer auch legitim, unter speziellen Einsatzbedingungen zu differenzieren. Das Ergebnis muss ja niemand vom Kauf abhalten, "kenne dein Equipment" schadet aber nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb outofsightdd:

Es geht doch eher darum, was ich bei Motiven mache, die extreme Helligkeitsunterschiede aufweisen.

da nehm ich die NX1, die kannich sauber bei Basis ISO bis +5EV in den Schatten pushen ohne dass was passiert

bearbeitet von tjobbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×