Jump to content
Sign in to follow this  
TheBatman

Neue Kamera - Alpha 6400, 6500 oder gar A7 III?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, 

mich fotografiere seit zwei Jahren mit einer Panasonic Lumix GX80 mit dem 12-32, 35-100 und meinem Lieblingsobjektiv, dem 25mm F1.7. Das 25mm habe ich bei ca 95% meiner Bilder drauf. 

Nun sind die Kamera und ich seit Anfang an nur gute Freunde. Ich hatte davor eine Sony A5000, deren Bedienung war einfach unterirdisch weshalb ich weggewchselt bin. Die Bedienung der GX80 Finde ich nun wirklich gelungen. Mehr Knöpfe und vor allem der Touchscreen für Touch-to-Focus! Allerdings bin ich mit den Bildern erst einigermaßen zufrieden seit ich das 25mm dazu gekauft habe. Bei den Kit-Objektiven war ich sehr enttäuscht. 

Was ich wirklich noch immer etwas merkwürdig finde, ist das Bilderverhaltinis von 4:3. Das hat mir das etwas breitere 5:4 bei Sony auch besser gefallen. 

Nun hätte ich gerne einen neuen Body, der etwas größer ist als die GX80. In diesem Zuge hab ich überlegt wieder auf Sony umzusteigen, die neuen Modelle haben ja nun auch einen Touchscreen. 

Zur Wahl stehen die neue Alpha 6400 und die 6500. Und auch die A7 III mit dem Sony 50mm wären von der Größe her noch annehmbar nur eben teurer und weitere Objektive waren teuer und schwer. 

6400:

+ wohl wirklich guter Autofokus

+ neuer, besserer Touchscreen

- kein IBIS

 

6500:

+ IBIS

+ besserer Griff

- “schlechterer” AF

- teurer trotz älter

 

A7 III:

+ besser bei Low-Light

+ mehr Freistellung möglich 

+ IBIS

- teurer 

- schwerer und größer 

 

ich fotografiere viel in Dämmrigkeit und spiele viel mit der Tiefenschärfe daher hätte die A7 vielleicht leichte Vorteile. Aber ist es den Aufpreis und die größere Größe und Gewicht wert?

Zu A6400 zu A6500: was wäre zu bevorzugen? Der neue AF und Prozessor der 6400 oder eher der vorhandene IBIS der 6500?

Vor allem hab ich vor über kurz oder lang die drei Sigma Linsen zu kaufen, beginnend mit dem 30mm F1.4. Diese sind ja nicht stabilisiert, hat die 6500 hier vielleicht den entscheidenden Vorteil?

 

ich würde gerne bei der Super Bowl Aktion eines großes Online-Händlers zuschlagen, 20% klingen sehr gut. 

 

So, danke an alle, die sich durch den vielen Text gekämpft haben :D

ich bin auf eure Meinungen gespannt!

 

Gruss

TheBatman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die AIII nicht zu gross und nicht zu teuer ist, spricht wenig dagegen?

Übrigens haben Sony nicht ein 5:4 Format...und auch 16:9 ist nicht breiter als 4:3 wenn es gleich viele Pixel hat.

😇

Edited by wasabi65

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde dir zur 6500 raten, Ibis ist hilfreich in der Dämmerung ausser du machst das meiste mit dem Stativ. 

Wenn Geld und Gewicht keine Rolle spielt geht natürlich auch die A7iii mit vorteilen bei geringer Tiefenschärfe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb wasabi65:

Wenn die AIII nicht zu gross und nicht zu teuer ist, spricht wenig dagegen?

Übrigens haben Sony nicht ein 5:4 Format...und auch 16:9 ist nicht breiter als 4:3 wenn es gleich viele Pixel hat.

😇

Haha ja, das stimmt natürlich. Aber wenn ich bei der GX80 zb auf 16:9 stelle, dann hab ich ja noch weniger Pixel als sie eh schon hat :D

vor 13 Minuten schrieb axelino:

Ich würde dir zur 6500 raten, Ibis ist hilfreich in der Dämmerung ausser du machst das meiste mit dem Stativ. 

Wenn Geld und Gewicht keine Rolle spielt geht natürlich auch die A7iii mit vorteilen bei geringer Tiefenschärfe. 

Tja, das ist die Sache... das Geld für den Einstieg wäre nicht wirklich das Problem. Das Problem ist eher der Preis für weitere Ausstattung, da ist das FE System ja doch eine ganze Ecke teurer... 

Ein Stativ hab ich zu den wenigsten Momenten dabei also wäre der Stabi wohl wirklich sinnvoll. 

Aber die neuere Technik der A6400 mit dem

Real-Time-Tracking und Eye-AF klingt schon reizvoll. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du weißt ja eigentlich alles ;) - es geht jetzt wirklich darum, was Du willst. Im Low-light-Bereich und beim Autofokus macht der A7-III keine andere Kamera (die neue Pana weiß man noch nicht) was vor. Sie bleibt auch mit Objektiven im normalen Brennweitenbereich einigermaßen kompakt - aber unter 3000,- brauchst Du erst gar nicht anzufangen. Wenn das geht - nur ran an de Bouletten ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich würde ja einfach den Griff an die GX80 machen, dann ist sie auch grösser und liegt besser in der Hand ;)

Du hast sichtlich noch keine Idee, was Du eigentlich willst, Deine Vorstellung über die neue Ausrüstung geht über 2000.- Euro Differenz zwischen den Möglichkeiten. Keine gute Idee, jetzt eine grosse Entscheidung zu fällen.

5:4 war immer ein sehr beliebtes Format im Profisektor, allerdings ist das eher näher am Quadrat als 4:3 .... die Sony haben das gleiche Format, wie die Kleinbildkameras früherer Zeiten auch schon hatten: 3:2

Du kannst übrigens jedes Bild auch einfach so zuschneiden, dass es zum Motiv passt ;) das hat auch den Vorteil, dass man nicht an dem, was die Kamera macht, festklebt.

Im RAW Konverter kann man auch eine ganze Serie in einem bestimmten Format ausgeben (ich gehe mal davon aus, dass Du RAW nutzt)

 

Nun stellt sich die Frage, ob Du jemand bist, der früher oder später eh "das Beste" haben will .... wenn das so ist (und Du Dich kennst) dann verschwende keine Zeit mit Zwischenlösungen, das kostet nur unnötigerweise Geld, in dem Fall kauf Dir gleich die A7 III und entsprechend gute Objektive.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb micharl:

Du weißt ja eigentlich alles ;) - es geht jetzt wirklich darum, was Du willst. Im Low-light-Bereich und beim Autofokus macht der A7-III keine andere Kamera (die neue Pana weiß man noch nicht) was vor. Sie bleibt auch mit Objektiven im normalen Brennweitenbereich einigermaßen kompakt - aber unter 3000,- brauchst Du erst gar nicht anzufangen. Wenn das geht - nur ran an de Bouletten ;).

Also 3000€ hatte ich nicht vor jetzt zu investieren. Aber ~1800 + 200 für das 50mm 1,8 wären für den Anfang noch ok. 

Wobei mir die ~1500 für die 64/6500 schon viel sympathischer rüberkommen :D 

vor 31 Minuten schrieb nightstalker:

Ich würde ja einfach den Griff an die GX80 machen, dann ist sie auch grösser und liegt besser in der Hand ;)

Du hast sichtlich noch keine Idee, was Du eigentlich willst, Deine Vorstellung über die neue Ausrüstung geht über 2000.- Euro Differenz zwischen den Möglichkeiten. Keine gute Idee, jetzt eine grosse Entscheidung zu fällen.

5:4 war immer ein sehr beliebtes Format im Profisektor, allerdings ist das eher näher am Quadrat als 4:3 .... die Sony haben das gleiche Format, wie die Kleinbildkameras früherer Zeiten auch schon hatten: 3:2

Du kannst übrigens jedes Bild auch einfach so zuschneiden, dass es zum Motiv passt ;) das hat auch den Vorteil, dass man nicht an dem, was die Kamera macht, festklebt.

Im RAW Konverter kann man auch eine ganze Serie in einem bestimmten Format ausgeben (ich gehe mal davon aus, dass Du RAW nutzt)

 

Nun stellt sich die Frage, ob Du jemand bist, der früher oder später eh "das Beste" haben will .... wenn das so ist (und Du Dich kennst) dann verschwende keine Zeit mit Zwischenlösungen, das kostet nur unnötigerweise Geld, in dem Fall kauf Dir gleich die A7 III und entsprechend gute Objektive.

Klar, ich fotografiere inzwischen immer in RAW, wobei ich die RAWs nur in ca 30% der fällen auch verwende. Oft reichen die jpgs. 

Zuschneiden mach ich sehr oft, keine Panik ;) 

Bei Technik bin ich wirklich oft jemand der “das Beste” will. Bei Kameras ist es aber halt doch so, dass die Technik meinem Talent noch überlegen ist :D 

Aber gerade das nicht 100%ige zufrieden sein mit den Bildern der GX80 inkl der Überlegung auf einen anderen Body (mit min 20MP) und weiteren objektiven umzusteigen lässt mich halt vermuten, dass der Wechsel zurück zu Sony jetzt am sinnvollsten ist bevor ich noch mehr in das System investiere. Ich rede mir wahrscheinlich viel schön und das “will was neues”-Gefühl übernimmt mein denken ;D 

 

Hat jemand Erfahrung im Vergleich von GX80 und A6500 im Bezug auf den AF? Ist der der Sony besser?

Schwierig, schwierig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich klingle mal kurz @noreflex an. Der hat glaube ich alle Format durch und macht derzeit mit der GX80 sehr gute Bilder. der kann was dazu sagen. Ich habe die GX80 nicht, sondern den (halb-)Vorgänger GX7. Die verwende ich immer noch gerne, wo es schnell und kompakt sein soll. Ich sehe zwar gewisse Unvollkommenheiten im Ergebnis, leide darunter aber nicht wirklich. Zumal ich ja für LowLight und andere besondere Anforderungen die A7-III in der Hinterhand habe ;) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir wird sich irgendwann die gleiche Frage stellen, wobei die a6400 bei mir momentan die Nase vorn hat. Ich würde aber mal das Gewichts- und Kompaktheitsproblem von KB relativieren, nämlich vor allem wenn du gerne mit der Tiefenschärfe spielst. Ein 2.8er Zoom an KB hat was die Freistellung angeht ungefähr den gleichen Effekt wie F 1.8 an APS-C. Wenn es nicht unbedingt 1.4 an APS-C sein muß und 1.8 ausreicht, kannst du mit KB, bspw. Mit dem Tamron 28-75 F2.8 kompakter und leichter unterwegs sein wie mit a6X00 und drei Festbrennweiten. Und du müsstest nicht wechseln bzw. erst dann, wenn du über den Brennweitenbereich noch etwas anderes bräuchtest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb micharl:

Ich klingle mal kurz @noreflex an. ...

Was gibt es denn, dass Du schon wieder klingelst? ;)

Zum Thema: 

ich fürchte, hier liegt ein klassischer Fall von GAS vor. Was will man denn da vernünftig empfehlen? Nix!

Kaufen! Irgendwas. Was halt Freude macht. 😉

Oder doch noch eine Meinung: ich fotografiere parallel mit GX80 und a6000. Die haben beide eigentlich keine Probleme mit dem AF.

In Low Light ziehe ich z.B. gern mit der GX80 um die Häuser und nutze 15/25/43/75 mit je F1,7 (F1,8). Inkl. des Stabi schaffe ich fast alle Dämmerungsaufnahmen mit ISO 200..400 und Zeiten von 1/4s bis 1/10s. Ich beschneide viele meiner Bilder in 3:2 und komme mit der GX80 super klar. Sie lässt sich einfacher bedienen als die a6000, weil ich auf dem Screen schneller per Fingertip unterwegs bin, als mit der 4-Wege-Wippe an der a6000. 

Wenn ich auf Sony a6400 oder 6500 schiele, dann spricht der Stabi für die a6500. Aaaaber: die a6400 hat ein Display, welches beim 4K-Video nicht dunkler wird, während das Display der a6500 bei Video kaum zu erkennen ist. Der Touchscreen ist auch nur zur Fokus-Punkt-Setzung zu gebrauchen. Menüs lassen sich nach wie vor nicht per Touch bedienen. In sofern nutze ich lieber die GX80, als die a6000. Und das ist auch ein Grund, weder die a6500 zu nehmen (dunkles Display bei Video) noch die 6400 (Kein Stabi).

Die GX80 hat natürlich auch Schwächen: der Sucher ist Mäusekino und der AF bei Video ein ziemliches Gepumpe verglichen mit den Sonys. So gibt es keinen Sieger über alles, sondern man muss gucken, was einem mehr gefällt.

Die A7III mit 28, 50, 85 kostet dann ca. 2800 EUR und ist damit deutlich über einer Kombi aus a6400 + 16, 30, 56 Sigma oder a6400 und 16er Sigma + 35er Sony mit OSS und 50er Sony mit OSS.

 

lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb micharl:

Ich klingle mal kurz @noreflex an. Der hat glaube ich alle Format durch und macht derzeit mit der GX80 sehr gute Bilder. der kann was dazu sagen. Ich habe die GX80 nicht, sondern den (halb-)Vorgänger GX7. Die verwende ich immer noch gerne, wo es schnell und kompakt sein soll. Ich sehe zwar gewisse Unvollkommenheiten im Ergebnis, leide darunter aber nicht wirklich. Zumal ich ja für LowLight und andere besondere Anforderungen die A7-III in der Hinterhand habe ;) .

Danke für das anklingeln :D 

vor 50 Minuten schrieb JhonnyKash:

Bei mir wird sich irgendwann die gleiche Frage stellen, wobei die a6400 bei mir momentan die Nase vorn hat. Ich würde aber mal das Gewichts- und Kompaktheitsproblem von KB relativieren, nämlich vor allem wenn du gerne mit der Tiefenschärfe spielst. Ein 2.8er Zoom an KB hat was die Freistellung angeht ungefähr den gleichen Effekt wie F 1.8 an APS-C. Wenn es nicht unbedingt 1.4 an APS-C sein muß und 1.8 ausreicht, kannst du mit KB, bspw. Mit dem Tamron 28-75 F2.8 kompakter und leichter unterwegs sein wie mit a6X00 und drei Festbrennweiten. Und du müsstest nicht wechseln bzw. erst dann, wenn du über den Brennweitenbereich noch etwas anderes bräuchtest.

Ja, momentan tendiere ich auch zur A6400 aus Kompromissgründen. Hat eben die neue Technik und ist nicht ganz so teuer...

Hm ist das Tamron nicht ziemlich groß und schwer? 1.8 statt 1.4 würde mir sicher auch reichen. Die 1.4er stehen nur zur Auswahl, da es die eben für die A6xxx ziemlich günstig gibt und auch gute Qualität liefern. 

vor 30 Minuten schrieb noreflex:

Was gibt es denn, dass Du schon wieder klingelst? ;)

Zum Thema: 

ich fürchte, hier liegt ein klassischer Fall von GAS vor. Was will man denn da vernünftig empfehlen? Nix!

Kaufen! Irgendwas. Was halt Freude macht. 😉

Oder doch noch eine Meinung: ich fotografiere parallel mit GX80 und a6000. Die haben beide eigentlich keine Probleme mit dem AF.

In Low Light ziehe ich z.B. gern mit der GX80 um die Häuser und nutze 15/25/43/75 mit je F1,7 (F1,8). Inkl. des Stabi schaffe ich fast alle Dämmerungsaufnahmen mit ISO 200..400 und Zeiten von 1/4s bis 1/10s. Ich beschneide viele meiner Bilder in 3:2 und komme mit der GX80 super klar. Sie lässt sich einfacher bedienen als die a6000, weil ich auf dem Screen schneller per Fingertip unterwegs bin, als mit der 4-Wege-Wippe an der a6000. 

Wenn ich auf Sony a6400 oder 6500 schiele, dann spricht der Stabi für die a6500. Aaaaber: die a6400 hat ein Display, welches beim 4K-Video nicht dunkler wird, während das Display der a6500 bei Video kaum zu erkennen ist. Der Touchscreen ist auch nur zur Fokus-Punkt-Setzung zu gebrauchen. Menüs lassen sich nach wie vor nicht per Touch bedienen. In sofern nutze ich lieber die GX80, als die a6000. Und das ist auch ein Grund, weder die a6500 zu nehmen (dunkles Display bei Video) noch die 6400 (Kein Stabi).

Die GX80 hat natürlich auch Schwächen: der Sucher ist Mäusekino und der AF bei Video ein ziemliches Gepumpe verglichen mit den Sonys. So gibt es keinen Sieger über alles, sondern man muss gucken, was einem mehr gefällt.

Die A7III mit 28, 50, 85 kostet dann ca. 2800 EUR und ist damit deutlich über einer Kombi aus a6400 + 16, 30, 56 Sigma oder a6400 und 16er Sigma + 35er Sony mit OSS und 50er Sony mit OSS.

 

lieben Gruß

Was genau ist denn GAS? Ich versuche ja rauszufinden was mir am meisten Freude machen wird :D 

Es reicht mir, wenn man per Touch den Fokus setzen kann. Das Menü kann ich auch per Kreuz bedienen. Nur das Fokus setzten sollte eben schnell gehen. 

Hat der Stabi denn nur bei Video Vorteile? Videos drehe ich eh nie. Hab ich mit allen Kameras bisher noch kein einziges Mal gemacht... ist das Display der 6500 bei Fotos in Ordnung?

Da ich momentan zur A6400 tendiere... wäre es von Vorteil das 35er von Sony zu nehmen anstatt des Sigma wegen des OSS?

 

Danke schonmal für all die Infos! Wirklich top! :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb TheBatman:

Was genau ist denn GAS?

Abkürzung für Gear Acquisition Syndrome. Ein Krankheitsbild, bei dem der/die Leidende von Unruhe getrieben durch Photomärkte und -foren streift, weil: Es muß etwas neues ins Haus, und er weiß noch nicht was, aber das alte Glump ist mindestens 2 Jahre alt, da muß es doch etwas geben - und eine Begründung findet sich dann später auch schon ;) .

Das Gendern war natürlich überflüssig: Die Seuche befällt (fast) nur Inhaber eines Y-Chromosoms.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb TheBatman:

Hm ist das Tamron nicht ziemlich groß und schwer?

Knapp 12cm lang und 550g schwer. Es ist in der Tat wirklich sehr kompakt und leicht. Untenrum könnte es halt noch etwas Brennweite gebrauchen und signifikant unter 3000 Euro kommt man mit A7III leider auch nicht. Unter den Gesichtspunkten Kompaktheit, Gewicht und Komfort hat die Kombi für mich aber die Nase vorn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du kein Video machst: a6500 mit 16/1,4 Sigma, 30/1,4 Sigma oder 35/1,8 OSS Sony und 50/1,8 Sony OSS oder Sigma 56/1,4.

Der Stabi in der Sony a6500 sorgt bei Foto und Video für weniger Verwacklungen bei längeren Belichtungszeiten. Nimmst Du die Sigma-Festbrennweiten, hast Du etwas mehr Lichtstärke und kannst etwas mehr Freistellung erzielen.

Die a6400 hat keinen eigenen Stabi, so dass Du bei geringem Licht (Dämmerung, Kneipe..) leichter verwackelte Aufnahmen hast. Hier würde ich dann eher neben dem 16er Sigma das 35 OSS und 50 OSS von Sony nehmen, da die im Objektiv einen Stabi haben.

Ich hielte die GX80 mit 15/1,7, 25/1,7 und 43/1,7 für fast gleichwertig, was die Bildergebnisse betrifft. Einzig bei ISO über 1600 sehe ich die Sony vorn, da das Rauschen dort etwa bei ISO 3200 so aussieht, wie bei der GX80 mit ISO 1600. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb micharl:

Abkürzung für Gear Acquisition Syndrome. Ein Krankheitsbild, bei dem der/die Leidende von Unruhe getrieben durch Photomärkte und -foren streift, weil: Es muß etwas neues ins Haus, und er weiß noch nicht was, aber das alte Glump ist mindestens 2 Jahre alt, da muß es doch etwas geben - und eine Begründung findet sich dann später auch schon ;) .

Das Gendern war natürlich überflüssig: Die Seuche befällt (fast) nur Inhaber eines Y-Chromosoms.

Haha ok, an dieser Krankheit könnte ich tatsächlich leiden :D und sie befällt mich immer wieder aufs neue, auch wenn man denkt es endlich ausgestanden zu haben...

vor 41 Minuten schrieb JhonnyKash:

Knapp 12cm lang und 550g schwer. Es ist in der Tat wirklich sehr kompakt und leicht. Untenrum könnte es halt noch etwas Brennweite gebrauchen und signifikant unter 3000 Euro kommt man mit A7III leider auch nicht. Unter den Gesichtspunkten Kompaktheit, Gewicht und Komfort hat die Kombi für mich aber die Nase vorn.

Oh wow, groß ist das wirklich nicht! Aber relativ schwer ist es inkl Kamera dann ja schon. 

vor 36 Minuten schrieb noreflex:

Wenn Du kein Video machst: a6500 mit 16/1,4 Sigma, 30/1,4 Sigma oder 35/1,8 OSS Sony und 50/1,8 Sony OSS oder Sigma 56/1,4.

Der Stabi in der Sony a6500 sorgt bei Foto und Video für weniger Verwacklungen bei längeren Belichtungszeiten. Nimmst Du die Sigma-Festbrennweiten, hast Du etwas mehr Lichtstärke und kannst etwas mehr Freistellung erzielen.

Die a6400 hat keinen eigenen Stabi, so dass Du bei geringem Licht (Dämmerung, Kneipe..) leichter verwackelte Aufnahmen hast. Hier würde ich dann eher neben dem 16er Sigma das 35 OSS und 50 OSS von Sony nehmen, da die im Objektiv einen Stabi haben.

Ich hielte die GX80 mit 15/1,7, 25/1,7 und 43/1,7 für fast gleichwertig, was die Bildergebnisse betrifft. Einzig bei ISO über 1600 sehe ich die Sony vorn, da das Rauschen dort etwa bei ISO 3200 so aussieht, wie bei der GX80 mit ISO 1600. 

Ok, danke für die Aufklärung. Das heißt bei den Sigmas wäre die 6500 schon im Vorteil. Das 30 macht mich halt etwas mehr an als das 35, weil es eben ein klein wenig weiter ist und mir dadurch etwas mehr zusagt. 

Du hälst die GX80 für fast gleichwertig? Also mit dem 25mm finde ich die GX80 nun auch viel besser als die A5000 davor. Beim Vergleich der Bilder mit den jeweiligen Kit-Objektiven fand ich die Sony um einiges detailreicher. 

 

Dann werde ich mal schauen zu welchem Preis es die Cams geben wird und ob sie überhaupt an der Aktion inkludiert sind. Momentan tendiere ich zu A64/6500. 

 

edit: gerade gesehen: bei einem dieser Irland Händlern gibts die A7iii für 1599€, das ist ein krasser Preis! Schade, dass Deutschland so viel teurer ist...

Edited by TheBatman

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb TheBatman:

Bei Technik bin ich wirklich oft jemand der “das Beste” will. Bei Kameras ist es aber halt doch so, dass die Technik meinem Talent noch überlegen ist :D 

irgendwie hatte ich das Gefühl ;)

Bei Kameras ist es so, dass die aktuellen Kameras nahezu jedem von uns überlegen sind :D ... aber die Technik kann durchaus was ausgleichen

vor 2 Stunden schrieb TheBatman:

Aber gerade das nicht 100%ige zufrieden sein mit den Bildern der GX80 inkl der Überlegung auf einen anderen Body (mit min 20MP) und weiteren objektiven umzusteigen lässt mich halt vermuten, dass der Wechsel zurück zu Sony jetzt am sinnvollsten ist bevor ich noch mehr in das System investiere.

Das ist durchaus ein Argument, dazu muss man aber sagen, dass Sony 6x00 und Sony Alpha 7xx verschiedene Objektive nutzen (die von der A7 sind auch an den A6x00 nutzbar, aber andersrum nicht)

Deshalb ja die Überlegung, wenn man schon ahnt, dass man eh am Ende bei einer Kleinbild Alpha landen wird, gleich Nägel mit Köpfen zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, da Du mit der Bedienung der Panasonic eigentlich ja gut klarkommst: wie wäre es mit Bodytausch bei MFT, sprich GX80 verkaufen, GX9 (20MP) mit nettem Klappsucher und dazu ein Sahne-Objektiv. Ein wesentlicher Teil Deiner Unzufriedenheit kommt ja offensichtlich von den Kit Objektiven. Statt kompletten Wechsel würde ich halt über hochwertige MFT-Optiken nachdenken 😉

Hier mal als Anschauung  https://camerasize.com/compact/#579.395,673.685,770.460,777.741,ha,t

 

Ach ja vergessen: was sind denn Deine Einsatzbereiche/Motive?

Edited by xbeam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb TheBatman:

Oh wow, groß ist das wirklich nicht! Aber relativ schwer ist es inkl Kamera dann ja schon

Naja, wenn du bspw. die a6500 mit dem SEL 50F1.8, SEL35F1.8 und dem Sigma 16F1.4 mit dir rumschleppst, hast du gegenüber der A7III mit dem Tamron einen Vorteil von 130g. Da man die Objektive dann noch in irgendeiner Tasche verstauen muß, ist der Gewichtsvorteil dann gänzlich weg. Zumindest dann, wenn du nicht sowieso eine Tasche dabei hast. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb CalamityJane:

Ich raube dir nur ungern die Illusion ... 😳😅🙈

GAS ist schon geschlechetrspezifisch unterschiedlich ausgeprägt. Kaum ein Mann kauft sich 10 Handtaschen 😃

GX80 vs. A6300-6500:
Ich sehe Vorteile der Sonys beim Sensor (Dynamik und Auflösung, wobei mir 16mpx reichen), bei der Panasonic bei der Bedienung und beim Stabi. Beim Objektivangebot kommt es darauf an was man wie fotogrfiern will, mFT bietet die breitere Palette.

Wenn Sony würde ich mich wegen der Objektivpalette für eine A7 entscheiden, mich stört der Preis für meien Wunschsets und das vor allem das Gewicht. Ws nutzt die bessere ausrsütung, wenn ich nicht bereit bin sie mitzunehmen? Deshalb, und weil dei Abstriche an der BQ bei mFT für meine Fotos klein sind, bin ich von der A6000 zu mFT und nicht zu A7 oder Fuji gewechselt.

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb haru:

GAS ist schon geschlechetrspezifisch unterschiedlich ausgeprägt. Kaum ein Mann kauft sich 10 Handtaschen 😃

 

So, bitte 5 Euro ins Klischee-Phrasenschwein! Ich besitze mehr Kameras (ok, eine mehr) als Handtaschen. 🙈

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb haru:

GAS ist schon geschlechetrspezifisch unterschiedlich ausgeprägt. Kaum ein Mann kauft sich 10 Handtaschen 😃

Was unsereins mit Leichtigkeit durch den Erwerb von einem Dutzend Phototaschen und -rucksäcken kompensiert. Und das ist noch nicht einmal für jede Kamera-Objektiv-Kombination eine. ;) 

@TheBatman Es ist wissenschaftlich erwiesen (Studie im Bekanntenkreis mit 4 Teilnehmern), daß GAS unheilbar ist. Durch die Investition eines zumindest vierstelligen Betrages läßt sich jedoch vorübergehende Linderung erreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...