Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×
SKF Admin

Lumix S1 / S1R - Panasonic startet ins Vollformat-System

Empfohlene Beiträge

Hab zwar schon mal geschrieben das ich die beiden Zooms zum Start gut finde, aber hab noch mal darüber nachgedacht. 

Bin mir nicht sicher ob ein 24-105 hier das richtige ist. Die Linse geht eher als immerdrauf und Reiseobjektiv. 

Allerdings ist die S1(R) nicht gerade klein und eher zweitrangig für Reisen. 

Panasonic sollte eher ein Video Zoom und Sigma die tollen Prime rausbringen ich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Absalom:

Panasonic sollte eher ein Video Zoom und Sigma die tollen Prime rausbringen ich 

Da Sigma ebenfalls der L-Bajonett Allianz beigetreten ist, wette ich, dass spätestens bei Veröffentlichung ihrer ersten Foveon KB mit L-Bajonett auch deren mittlerweile umfangreiche Auswahl der neueren Objektivlinien mit großteils hervorragender Qualität auf einen Schlag ebenfalls mit L-Bajonett erhältlich sein werden (und sich von anderen Anschlüssen darauf umrüsten lassen). Ein Riesengewinn für die Nutzer, auch gerade da die bisherigen Gehäuse von Leica und Panasonic (und ziemlich sicher auch jene von Sigma) nicht primär auf Kompaktheit ausgerichtet sind.

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 11 Stunden schrieb el loco:

Suchereinschränkung für Brillenträger lt. Krolop & Gerst "pervers"

 

Er sagt eigentlich genau das Gegenteil, er findet es gut, dass Brillenträger das Sucherbild verkleinern können, da sie teilweise nicht alle Ecken sehen, Minute 31. 

Was mich überrascht ist, dass er die Kamera und 1 Objektiv die ganze Zeit ohne Deckel vor sich stehen hat und das sogar am Strand. Im Bus wird es zwar nicht windig sein, Sand könnte aber trotzdem irgendwie reinkommen. 

   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Südtiroler:

dass er die Kamera und 1 Objektiv die ganze Zeit ohne Deckel vor sich stehen hat und das sogar am Strand. Im Bus wird es zwar nicht windig sein, Sand könnte aber trotzdem irgendwie reinkommen. 

pervers ...

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
Gerade eben schrieb leicanik:

Pervers ...

Und das 45 Minuten, ich machen mir bei 10 Sekunden schon Sorgen. 😱😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Heinrich Wilhelm:

Die Kameras haben ja keinen elektronischen Verschluss? Oder habe ich da was überlesen?

The S1's top shutter speed is 1/8,000 seconds in both mechanical shutter and electronic shutter modes for stills, and an electronic first curtain shutter (EFCS) mode is also available, but its top speed is limited to 1/2,000 seconds. Bulb mode exposures as long as 30 minutes are supported with mechanical or EFCS shutter, and up to 60 seconds with the electronic shutter. While recording movies, the electronic shutter speed range is 1/25 to 1/16,000 seconds.

Quelle: Panasonic S1 Review

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der einstellbaren Suchervergrößerung finde ich als Brillenträger schon praktisch. Noch lieber wäre mir ein „High Eyepoint Sucher“. Auf jeden Fall ist alles willkommen, was dabei hilft, die Kamera nicht so fest an das Brillenglas drücken zu müssen. Meine derzeitige Brille hatte bereits nach eineinhalb Jahren deutliche feine Kratzspuren im oberen Bereich (wo ich sie immer ans Okluar drücke), trotz Gummirand am Okular.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 5 Minuten schrieb ImmergutLicht:

The S1's top shutter speed is 1/8,000 seconds in both mechanical shutter and electronic shutter modes for stills, and an electronic first curtain shutter (EFCS) mode is also available, but its top speed is limited to 1/2,000 seconds. Bulb mode exposures as long as 30 minutes are supported with mechanical or EFCS shutter, and up to 60 seconds with the electronic shutter. While recording movies, the electronic shutter speed range is 1/25 to 1/16,000 seconds.

Quelle: Panasonic S1 Review

Panasonic hatte alle technischen Daten schon auf der Webseite. 

https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-s-wechselobjektivkameras/dc-s1e-k.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Südtiroler:

Panasonic hatte alle technischen Daten schon auf der Webseite. 

https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-s-wechselobjektivkameras/dc-s1e-k.html

Dann geh mal auf der Pana Webseite auf den Reiter "Technische Daten". Da ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts relevantes drinnen, ausser ich habe Tomaten auf den Augen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 2 Minuten schrieb ImmergutLicht:

Dann geh mal auf der Pana Webseite auf den Reiter "Technische Daten". Da ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts relevantes drinnen, ausser ich habe Tomaten auf den Augen

Geh 2 Bilder runter, dort wo die Kamera mit den Maßen abgebildet ist und links ist ein Button "Alle technischen Daten", dort findest du sie. 

 

bearbeitet von Südtiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb 123abc:

Ich bin ebenfalls eindeutig nicht die Zielgruppe: 

https://camerasize.com/compact/#579.395,814.815,ha,t

nö, fairer weise sollte bei Sony ebenfalls das 1.4er genommen werden:

 

http://j.mp/2Ry0Q5Y

 

bearbeitet von Andreas Dr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das war mal ein Schuss in den Ofen Panasonic. Hatte ja so darauf gehofft, dass hier die perfekte Foto Video Hybrid Kamera für mich mit großen Sensor rauskommt...

- Video AF ist ok aber eben Kontrast AF, kein Showbreaker aber Canon und Sony sind da weiter voraus. 

- 4K60p bei der S1 mit 1,6er APS-C Crop... gehts noch? Bei der S1R dann 1,1 Crop.

- Die Preise für die Objektive sind ja mal komplett irre. 2500€ für ein 50mm 1.4, klar da geht man dann natürlich zum Sigma Art. Ein 70-200 f4 für 1900€. Wow da hat man meines Erachtens zu viel von Leica übernommen ;)

- Der Dual IS sieht im Video grauslig aus. Nicht ansatzweise ein Vergleich zu dem was bei mft so geht. Also Gimbalpflicht zu dem sowieso schon massiven Riesenbody.

- Sehr fragwürdige Display Klapp Lösung (auf der Photokina getestet. Fand ich grauslig)

Bildqualität wird sich ja zu den sonstigen aktuellen FF Sensoren sowieso nichts tun, dass ist ja klar. 

Also alles in allem echt schade, ich persönlich bin enttäuscht. Aber das gute ist.. viel Geld gespart 😄

bearbeitet von Protesio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Andreas Dr.:

nö, fairer weise sollte bei Sony ebenfalls das 1.4er genommen werden:

https://camerasize.com/compact/#579.684,814.815,ha,t

Panasonic lässt mir aber nicht die Wahl zwischen f1.8 leicht und kompakt und f1.4 größer und schwerer. Die 1.8er Kombi wiegt nur knapp 900 g. Selbst mit dem 1.4er steht es beim Gewicht dann knapp 1,4 kg zu knapp 2,0 kg. Kleiner ist die Sony-Kombi immer noch und für den Preis des Pana 1.4ers kann ich mir bei Sony sogar beide Objektive leisten. 🤔

Ich bleibe dabei, dass ich eindeutig nicht die Zielgruppe bin. 😐

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb 123abc:

...Ich bleibe dabei, dass ich eindeutig nicht die Zielgruppe bin. 😐

same here... habe die 7RIII und die 3 FB's 28erF2; 55erF1.8 und das legendäre 85erF1.8 das mit Zeiss Qualität zum "Einsteiger Preis" zu haben ist.. der AF von Sony 7R3 ist einfach ein eigenes Kapitel für sich... da wird Pana sich anstrengen müssen um überhaupt bei Sony annähern zu können.

bearbeitet von Andreas Dr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Alfred_M.:

Nein, den Augen AF für Tiere hat eben Sony nachgelegt (unter anderem), nachdem Nikon den für Menschen angekündigt hatte.

habe da irgend ein youtube Kanal gesehen, die beiden haben irgend welche Nashörner fotografiert... es ist auf Englisch, da dachte ich hätte irgend was überhört, hätte ja sein können dass Nikon so Fortschrittlich ist und Tiere-Augen-AF entwickelt hätte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Johannes_S.
      Panasonic betritt mit der Lumix S1 und der Lumix S1R den stark umkämpften Markt der spiegellosen Vollformat-Systemkameras.
      Wie ist eure Meinung zu den beiden neuen Lumix Kameras? Macht bei der Umfrage mit!
      Ausführliche Kommentare, warum ihr die Lumix S1/S1R kaufen wollt (oder nicht), gerne in den Kommentaren.
    • Von Johannes_S.
      Mit der Lumix S1 und der Lumix S1R steigt Panasonic in das Segment der Vollformatkameras ein. In diesem Thread könnt ihr gerne Reviews und Berichte aus dem Netz über die neu vorgestellten Kameras verlinken oder einbinden.
      Als einer der ersten deutschsprachigen Videos teilen Krolop & Gerst ihre Meinung über die beiden neuen Panasonic Kameras in einem ausführlichen Hands-on mit. Außerdem wird auch auf die drei neuen L-Mount Objektive von Panasonic eingegangen, welche zeitgleich mit den Kameras vorgestellt wurden.
       
    • Von SKF Admin
      Zum Start des Lumix S Systems stellt Panasonic drei Objektive vor:
      LUMIX S PRO 50mm F1.4 LUMIX S 24-105mm F4 MACRO O.I.S. LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S.
      Von Leica stehen für die neue Lumix S1 und Lumix S1R weitere acht Leica SL Objektive (drei Zooms und fünf Festbrennweiten) bereit, bis 2020 soll das Angebot auf insgesamt 35 Objektive anwachsen. Sigma als dritter Partner der L-Mount Allianz hält sich bislang noch zurück, aber in den nächsten Wochen rechnen wir mit konkreten Ankündigungen.
      Alle drei Optiken kommen im März 2019 in den Handel, die Preise:
      2.499€ für das LUMIX S PRO 50mm F1.4 1.399 € für das LUMIX S 24-105mm F4 MACRO O.I.S. 1.899 € für das LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S. Die Lumix S Objektive im Überblick:
      LUMIX S PRO 50mm F1.4
      Als Referenzobjektiv für die neue Lumix S Serie wurde mit dem Lumix S Pro 50 mm F1.4 eine sehr lichtstarke Festbrennweite mit einer exzellenten Bildqualität präsentiert. Das Objektive verfügt aufgrund der Lichtstärke über ein hervorragendes Freistellungspotential sowie ein einmaliges Bokeh. Dazu begeistert dieses Referenzobjektiv mit höchster Auflösung bis an den Rand.
      Lichtstärke F1,4 bei 50mm Brennweite staub-, spritzwasser- und kälteresistent 13 Linsenelemente in 11 Gruppen (Zwei asphärische und 3 ED-Linsen) Autofokus via Linear- und Schrittmotor, 480Hz Ansteuerung „Focus-Clutch“-Mechanismus für schnellen AF/MF-Wechsel Preis/Verfügbarkeit: 2.499,- € / März 2019
      LUMIX S 24-105mm F4 MACRO O.I.S.
      Das Lumix S 24-105 mm ist mit dem Brennweitenbereich ein universell einzusetzendes Objektiv, da es von Weitwinkel bis zum mittleren Teilbereich ein breites Spektrum abdeckt. Die Abbildungsleistung ist dabei über den gesammelten Zoombereich hervorragend. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Naheinstellungsgrenze von 30 cm, was Makroeigenschaften bis zu 1:2 erlaubt. Die O.I.S. Bildstabilisierung des Objektives gleicht Bewegungen effizient aus. In Kombination mit der Body I.S. Stabilisierung ist eine bis zu sechs Verschlusszeiten längere Belichtung aus der Hand möglich.
      Duale Bildstabilisierung mit max. +6EV in Kombination mit 5-Achsen Body I.S. staub-, spritzwasser- und kälteresistent 16 Linsenelemente in 13 Gruppen (Zwei asphärische und zwei ED-Linsen) Makro bis Vergrößerung 1:2 Fokusabstand von nur 30cm Autofokus via Linearmotor, 480Hz Ansteuerung Preis/Verfügbarkeit: 1.399,- € / März 2019
      LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S.
      Das Lumix S Pro 70-200 Tele-Zoom liefert über den gesamten Brennweitenbereich eine hervorragende Bildqualität. Es bietet sich für viele Einsatzbereiche an. Von der Portraitfotografie bis zu actionreichen Sportszenen wird das Lumix S Pro 70-200mm erstklassige Ergebnisse liefern. Es verfügt über die O.I.S. Bildstabilisierung, welche kombiniert mit der Body I.S. Stabilisierung bis zu sechs Verschlusszeiten längere Belichtungen ermöglicht. Über die vorhandene Staub-, Wasser-, und Frostresistenz hinaus ist es äußerst robust konstruiert, womit es insbesondere für den professionellen Einsatz ausgelegt ist.
      Duale Bildstabilisierung mit max. 6EV in Kombination mit 5-Achsen Body I.S. staub-, spritzwasser- und kälteresistent Autofokus via Linearmotor, 480Hz Ansteuerung 23 Linsenelemente in 17 Gruppen Preis/Verfügbarkeit: 1.899,- € / März 2019   
      Die Pressemitteilung im Volltext
       
       
×