Jump to content
SKF Admin

Olympus OM-D E-M1X: Innovationen, Belastbarkeit und intuitive Bedienung

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb grapher:

Schon wieder eine Kamera, die nicht das hat was ich brauche: beleuchteter Blitzschuh, elektrische Objektiventriegelung, direkter 220Volt-Anschluß, servounterstützer Auslöser, Schieberegler für viele Einstellungen usw. usw. ..... 😈

Du hast den beheizten Griff vergessen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Kamera zu groß, schwer und teuer für das was sie über die EM1-II hinaus kann. Da sind zwar einige interessante neue Funktionen eingebaut aber ich sehe nicht sehr viele Leute, die genau deswegen so ein Teil kaufen. Für Leute, die professionell oder sehr intensiv mit einer Olympus arbeiten und sowieso den Zusatzgriff nutzen wollen, sollte sich der höhere Preis aber lohnen. Speziell GPS, die Stabilisierung, die ND-Filterfunktion und die Zuverlässigkeit macht die Kamera im Outdoor-Einsatz schon zu was besonderem. Man kann damit einen Reise- und Dokumentationsstil fotografieren - eine Mischung aus Action-, Landschaft- und Naturaufnahmen, die sonst nur mit deutlich größeren Ausrüstungen und einem Stativ möglich ist.

Für mich ist das aber nicht die Richtung in die ich gehen wollte. Ich hoffe aber das diese Kamera eine Art Technologieträger ist und vieles davon in kleineren Kameras landet, die dann eher zu mir passen.

Insbesondere die Neuerungen bei der sofortigen Verarbeitung von Serienaufnahmen (Hig-Res aus der Hand, ND) sind spannend und da erwarte ich in Zukunft mehr Entwicklungen. Das ist alles Software und wir werden es in allen möglichen Kameras sehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb SKF Admin:

Beim Handheld HighRes Shot werden bis zu 16 Aufnahmen miteinander verrechnet - der Sensor wird dabei nicht gezielt verschoben, sondern die natürlichen Verwackelungen des Fotografen werden genutzt.

Ich hätte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass dieses (geniale) "Smartphone-Feature" so schnell in der Kamera-Welt Einzug hält. Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch Googles HDR+ - in Kombination mit einem MFT-Sensor würde so etwas sicher schöne Ergebnisse zaubern. Auch wenn ich die Kamera an sich für uninteressant halte, so hat die Software schon ein, zwei nette Punkte zu bieten! Hoffentlich schneiden sich da andere Hersteller noch eine Scheibe ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Nikon D800 mit 50mm/1,4 wiegt 1,2kg, die OMD E-M1X mit 25mm/1,2 stattliche 1,4kg.  Das sind nur 200g für 438 neue Features. Nicht zu vergessen, daß auf der Platte wieder mehr Platz bleibt - oder dank HiRes eben nicht.
Jedenfalls käme wieder dieses Gefühl auf, einen soliden Brocken Technik in der Hand zu halten. Und die Motivation, wieder ins Fitness-Studio zu gehen. :)

bearbeitet von Dr.Mike
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird ein langweiliger Thread hier werden.

MMn. nach hat Oly die Kamera für Profis und Spezialisten konzipiert. Ergo nicht für den normalen Forumer, auch wenn er glaubt, dass Oly hier mitliest und seine Meinung berücksichtigt. In der Folge schreibt ein normaler Forumer je nach Temperament, dass die Kamera schlecht ist, unwichtige Features enthält, wichtige nicht, er sie nicht kauft.

Da es hier zigtausend Nicht-Profis und Nicht-Spezialisten gibt, aber erst an die 20 die Kamera verurteilt haben, wird der Thread sich noch ziehen.

 

bearbeitet von Kleinkram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Event sind die gekauften interviewten Fotographen ja hin und weg von der gesteigerten Bildqualität, nicht nur durch Handheld-Highres, sondern auch wegen erhöhtem Dynamic Range und reduziertem Rauschen. Gibt es dazu technische Daten des Sensors, die das belegen oder passiert dies alles nur im Highres Mod durch zusammenrechnen der Bilder?

bearbeitet von Daiyama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Daiyama:

Bei dem Event sind die gekauften interviewten Fotographen ja hin und weg von der gesteigerten Bildqualität nicht nur durch Handheld-Highres, sondern auch wegen erhöhter Dynamic Range und reduziertem Rauschen. Gibt es dazu technische Daten des Sensors, die das belegen oder passiert dies alles nur im Highres Mod durch zusammenrechnen der Bilder?

Vermutlich letzteres. Der Sensor ist wohl der gleiche geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, dann hätte ich gerne einen "Handheld LowRes Mode", der mir Bilder mit 24Mpix, aber maximaler Dynamik und minimalem Rauschen erzeugt. 😁

Wer will denn diese Monster Dateien? Ich nicht!

Wenn wir schon beim Wünschen sind. Den Live ND Mode hätte ich mir auch anders gewünscht. Wer mag schon noch diesen ausgelutschten Verwischeffekt, das ist so out wie Color Key.

Ich hätte mir einen eingebauten zuschaltbaren ND-Filter gewünscht (Software, Hardware, Global Shutter der mit echten 1/64000 arbeitet 😉), mit dem man auch mal Blende 1,2 bei Sonnenschein verwenden kann.

Dann hätte man aus meiner Sicht echte Schwachstellen des Systems angegangen und nicht versucht das System mit Pseudofortschrittlichen Features zu pimpen.

Klingt jetzt etwas sehr hart.

Ich freu mich, dass Olympus versucht die Grenzen des Systems zu pushen, die Richtung könnte FÜR MICH aber noch eine etwas andere sein.

 

P.S. Die Verwischberechnung ist eigentlich ein klassisches Beispiel für "Its not a bug its a feature", einfach die Bereiche, die bei Highres die Artefakte wegen Bewegung erzeugen, soweit verrechnen, bis die Artefakte "hübsch anzuschauen" sind. 😁

bearbeitet von Daiyama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es schade, dass Olympus der 1X nicht von Beginn an mehr Objekte zur Motiverkennung für den KI unterstützen AF mitgibt, gerade Tiere, Vögel im Flug, diverse Sportmotive (Hallensport, Leichtathletik...) wären sinnvoll.

In fast jedem Review wurde das AF-Tracking bei Wildlife, Birds in flight... bemängelt und dieser Eindruck bleibt haften, selbst wenn Olympus per Firmware-Update nachliefert.

Auch der Eye-AF wurde im Vergleich zu Sony kritisiert, das muss nun wirklich besser gehen, es ist schließlich eine Software Angelegenheit und liegt nicht an der Hardware.

Zum Jubiläum hätte ich Olympus mal ein fertiges Produkt gewünscht, was von Beginn an vollständig überzeugt. Nicht wieder ein Verweis auf Firmware-Updates!

bearbeitet von x_holger
Typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin mal auf den neuen Viewer gespannt. Da haben immerhin alle Olympusbesitzer was davon.

auch das angekündigte Tethering mit WLAN tönt interessant. Die heutigen Smartphone können ja 5 GHz. Das könnte dann mit gut programmierter App deutlich besser werden: schneller, stabiler und umfangreicher. z.B. mit RC Blitzmodus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb schlumpi1580:

Fuer mich ist GPS die beste neuerung . Wuensche mir das das als fw update fuer die Em1.2 kommt. Die M1X wird schon gut sein, aber fuer mich a zu teuer und b einfach zu haesslich. Ich brauch was fuers auge 🙂

Für GPS brauchst du einen GPS-Chip. Den hat die EM1.2 nicht, da hilft kein FWupdate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb wolfgang_r:

Ich denke, man sollte erstmal abwarten, bis die ersten User diese Maschine nach einer angemessenen Einarbeitungszeit auf Herz und Nieren getestet und durch die Mangel gedreht haben.

Wenn man den jungen Leuten, die im Hamburger Interview wirklich tolle Bilder gezeigt haben, glauben mag, dann ist das schon ein standfestes Paket. Ob die ganzen Features wirklich bis ins Detail funktionieren müssen natürlich die eingefleischten  Featuristen herausfinden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb wolfgang_r:

Ich denke, man sollte erstmal abwarten, bis die ersten User diese Maschine nach einer angemessenen Einarbeitungszeit auf Herz und Nieren getestet und durch die Mangel gedreht haben.

Da die ja keiner kaufen will werden wir wohl bis auf weiteres nur was von Influencern hören. Da dürfte selbst der Test im Spiegel mehr Wahrheit ans Licht bringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich erstaunt immer wieder der immense finanzielle Aufwand, um eine neue Kamera vorzustellen. Ist auch bei anderen Herstellern so.
Da werden Fotografen mit der Neuen ausgerüstet und in alle Welt geschickt, um Fotos für die Internet-Präsentationen und für Events in vielen Städten Europas und der ganzen Welt zu produzieren, und für diese Events werden ebenfalls horrende Summen ausgegeben.
Als Laie könnte man befürchten, daß dieser Aufwand durch die Verkaufszahlen gar nicht eingespielt werden kann.

Oder anders gedacht:
Von dem Preis von 3.000€ gehen zunächst einmal fast 500€ an den Finanzminister zum Verplempern,
1.000€ sind für diese Werbetrommeln im Preis einkalkuliert (nicht ganz ernst gemeinte Spekulation ohne BWL-Hintergund  😁   ),
die E-M1X könnte ohne diesen Aufwand also eigentlich viel günstiger sein ................. 😎

Als alter (auch im Wortsinn "alter") Freund der Marke seit der analogen OM-1 der 70-er Jahre des letzten Jahrhunderts wünsche ich Olympus für diese Werbekampagne viel Erfolg in Form von zahllosen Verkäufen an Kunden, die die Robustheit der Kamera brauchen oder zu schätzen wissen, sich über den Benefit durch die im Vergleich zum FF kompakten PRO-Teleobjektive  freuen und mit den verbleibenden Schwächen bei hohen ISO-Werten leben können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin begeisterter mFT Benutzer, aber diese Kamera ist schwerer als so manche FF DSLR. Mal sehen, wie sie sich verkauft. Wenn Gewicht keine Rolle spielt, nehme ich die FF Ausrüstung. Bei Berg-, Radtouren und als immer dabei Kamera eine mFT. Da darf das Gehäuse dann aber nicht mehr als 500g wiegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich als beruflicher µFT Nutzer kein Kaufreiz. Bin mit meiner E-M1 II noch bestens ausgestattet.

Dann eher noch das aufgerufene Geld in Objektive stecken. Oder vorsichtshalber mal nichts mehr in µFT investieren.

Und so lange Olympus Sensor mäßig nichts Neues bringt, werde ich auch kein neues µFT Gehäuse kaufen.

Arbeite gerne und überzeugt mit µFT. Das System paßt im Studio bei LED Dauerlicht Einsatz bestens, wegen der größeren Schärfentiefe bei offener Blende.

Aber wenn Olympus den Sensor nicht weiter entwickelt, weis ich nicht wie lange sich das System noch halten kann. Die Größe ist mir langsam schnurz ... naja bespiegelte Vollformat Brocken und Objektive müssen auch nicht sein. Möchte nicht mehr stundenlang damit arbeiten müssen.

Solche Produkte wie die E-M1X, halten das System auf lange Sicht leider nicht am Leben.

bearbeitet von FraJoW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb FraJoW:

Für mich als beruflicher µFT Nutzer kein Kaufreiz. Bin mit meiner E-M1 II noch bestens ausgestattet.

Dann eher noch das aufgerufene Geld in Objektive stecken. Oder vorsichtshalber mal nichts mehr in µFT investieren.

Und so lange Olympus Sensor mäßig nichts Neues bringt, werde ich auch kein neues µFT Gehäuse kaufen.

Arbeite gerne und überzeugt mit µFT. Das System paßt im Studio bei LED Dauerlicht Einsatz bestens, wegen der größeren Schärfentiefe bei offener Blende.

Aber wenn Olympus den Sensor nicht weiter entwickelt, weis ich nicht wie lange sich das System noch halten kann. Die Größe ist mir langsam schnurz ... naja bespiegelte Vollformat Brocken und Objektive müssen auch nicht sein. Möchte nicht mehr stundenlang damit arbeiten müssen.

Solche Produkte wie die E-M1X, halten das System auf lange Sicht leider nicht am Leben.

Das sehe ich genau so...
Eventuell werde ich mir bei den derzeitigen Preisen noch eine Panasonic G9 als Ergänzung zu meiner Olympus OM-D E-M1 MKII zulegen...
Ich habe mir heute das feine "PL 100-400 O.I.S." zugelegt bei meinen lokalen Händler und habe das Objektiv an meiner Olympus OM-D E-M1 MKII
mal mit der Fuji X-H1 + Fuji XF 100-400 von der Größe her gesehen verglichen, und ich war wirklich sehr erschrocken das das Fuji APS-C System schon Ausmaße
der alten DSLR-Systeme angenommen hat, von der Größe und dem Gewicht...
Und genau in diesem Bereich bewegt sich jetzt auch die neue "Olympus OM-D E-M1X" vom Gehäuse  her gesehen, einfach nur Kopfschüttel.....
 

bearbeitet von blnmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Johannes_S.
      Olympus hat ein PDF veröffentlicht, in welchem die wichtigsten Funktionen der Olympus E-M1X erklärt und durch Bilder veranschaulicht werden. Die Kurzanleitung ist mit zwölf Seiten sehr kompakt gehalten und ermöglicht eine umkomplizierte Veranschaulichung der neuen Flagschiffkamera von Olympus. 
      In gerade einmal fünf Minuten erhaltet einen guten Überblick. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr die OM-D E-M1X besitzt, einen kaufen möchtet oder einfach nur neugierig auf die Funktionen der E-M1X seid. Viel Spaß!
       
    • Von Johannes_S.
      Auf der Internetseite von Mirrorless Comparsion hat Mathieu Gasquet die neue E-M1X mit der E-M1 II verglichen. Dieser ausführliche Vergleich veranschaulicht die Möglichkeiten der neuen Flagschiff-Kamera von Olympus im Verhältnis zur E-M1 II.
      Zahlreiche Bilder sowie auch ein Video lockern den Text angenehm auf und machen das Lesen dieses Berichts zu einem echten Vergnügen.
       
    • Von Johannes_S.
      Das neue Olympus Flaggschiff OM-D E-M1X verfügt über viele innovative Features, die an anderer Stelle im Forum kontrovers diskutiert werden.
      Uns interessiert, welche der neuen Funktionen oder Eigenschaften dich zum Kauf bewegen könnte…
      Jetzt abstimmen: Was bringt dich bei der E-M1X in Versuchung?
      Dich begeistert ein anderes Feature? Gerne unten den kommentieren!
    • Von SKF Admin
      Habt ihr noch Fragen zur Olympus OM-D E-M1X, die durch Handbuch, technische Daten und Diskussionen noch nicht geklärt werden konnten?
      Dann stellt sie gerne hier in diesem Thread, wir konsolidieren dann die Liste und gehen sie mit Olympus durch.
      Damit wir klare Fragen bekommen, gelten hier etwas andere Spielregeln:
      Fragen bitte kurz und knapp stellen und fett setzen. Erläuterungen bitte absetzen und auch gerne knapp halten. Falls jemand eine Antwort verbindlich geben kann, bitte die Frage (und nur die Frage) zitieren ebenfalls kurz und knapp antworten und eine Quelle angeben (Manual mit Seitenangabe, Review mit Link oder eigene praktische Erfahrung) Bitte keine allgemeinen Urteile zur Kamera (dafür haben wir andere Diskussionen) Strictly no off topic - ich pfeife hier kleinlich So, los geht's!
×
×
  • Neu erstellen...