Jump to content
cosmovisione

a6500: Wie gut ist der IBIS im Vergleich zu Olympus OM-D ?

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

ich kenne die IBIS-Leistung dieser Kameras:

- Olympus OM-D E-M10 Mark 1

- Olympus OM-D E-M10 Mark 2

- Olympus OM-D E-M5 Mark 2

Wo würdet ihr die Leistung des a6500-IBIS für FOTOS einordnen? Mit anderen Worten: Wie gut ist der a6500-IBIS für Fotografie im Vergleich zu den genannten Olympus-Kameras oder gerne auch noch anderen?

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb kirschm:

Bei den ganzen IBIS Vergleichen frage ich mich, ob es nicht darauf ankommt, welcher Tatterich jemand hat.

Vielleicht korrigiert Kamera A meinen Tatterich besser, als den Tatterich von jemand anderem. Und umgekehrt. 

Immer wenn es um das Thema IBIS geht, kommt früher oder später eine Anmerkung dieser Art.

Einerseits hängt das Gewackel einer Kamera bei einer bestimmten Belichtungszeit natürlich sehr davon ab, wer sie gerade in den Händen hält. Andererseits ist die Effektivität verschiedener Stabilisatoren selbstverständlich vergleichbar.

Ob man nun einen schwachen oder starken "Tatterich" hat: Wenn man immer wieder mit der Kamera A fotografiert, dann auch mit der Kamera B usw., dann wird man schon bemerken, ob Kamera A oder Kamera B effektiver ist, sofern es zwischen den Kameras einen (im wahrsten Sinne des Wortes) "spürbaren" Unterschied gibt. Das bemerkt sowohl der mit Mini-Tatterich als auch der mit Maxi-Tatterich.

Ein Beispiel: Ich hatte mal die Olympus Pen E-PL7. Ihr IBIS entspricht dem der Olympus OM-D E-M10 Mark 1, und tatsächlich konnte ich zwischen diesen Kameras keinen Unterschied bemerken (hatte eine Zeit lang beide gleichzeitig). Vorher hatte ich aber mal die Pen E-PM2 gehabt. Deren IBIS war so, dass ich oft nicht wusste, ob er überhaupt gerade aktiviert war. Mit anderen Worten ziemlich schwach.

Bei den genannten neueren Olympus-Kameras wirkte die Effektivität und das extrem ruhige Sucherbild dagegen geradezu fast schon "magisch", und ich konnte mit diesen Kameras ganz eindeutig viel längere Belichtungszeiten unverwackelt halten als mit der älteren E-PM2. Ob mein Tatterich eher gering ist oder nicht, spielt für diesen "relativen" Vergleich ja keine große Rolle - d.h. "Kamera A ist in meinen Händen spürbar besser als Kamera B ebenfalls in meinen Händen" (wobei man dann das "in meinen Händen" austauschen kann gegen "in den Händen von XYZ").

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.1.2019 um 16:19 schrieb kirschm:

Bei den ganzen IBIS Vergleichen frage ich mich, ob es nicht darauf ankommt, welcher Tatterich jemand hat...

Allenfalls das ...

Ernst kann man solche Fragen eh' nicht nehmen, denn wer kauft schon eine Kamera nach IBIS Leistung? :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb D700:

Ernst kann man solche Fragen eh' nicht nehmen, denn wer kauft schon eine Kamera nach IBIS Leistung? 

Komisch, dass Sony mittlerweile dafür gerügt wird, wenn sie in die neue A6400 keinen Stabi einbauen. Die haben doch alle keine Ahnung. Alles Geisterfahrer hier ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb D700:

Ernst kann man solche Fragen eh' nicht nehmen, denn wer kauft schon eine Kamera nach IBIS Leistung? :o

Kaum zu glauben, aber in einigen Fällen gibt's mit der besten Stabilisierung die beste Bildqualität. Hab im letzten Urlaub immer wieder vom SEL1670z zu Festbrennweiten gewechselt, unter anderem wegen der besseren Stabilisierung mit IBIS allein.

Ein anderes Beispiel, Voigtländer 15 mm + a6500, 1/2 s freihand. Mit der Olympus-Stabilisierung kann man das noch weiter treiben.

a6500DSC15601_co 2

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb cyco:

Komisch, dass Sony mittlerweile dafür gerügt wird, wenn sie in die neue A6400 keinen Stabi einbauen. Die haben doch alle keine Ahnung. Alles Geisterfahrer hier ...

Dort gehts aber nicht um die Leistung sondern darum, dass überhaupt keiner vorhanden ist. Das sollte in einer 1200 Euro DSLM heute Standard sein. Ob der IBIS in der A6500 nun besser oder schlechter als der IBIS in den Olys ist, ist mir ehrlich gesagt sowas von egal.

Sony hat den IBIS vom IBIS Erfinder Minolta übernommen und baut den schon seit Jahren in den A-Mount Kameras ein. Ich gehe schon davon aus, dass der gut ist. Sehr gut möglich, dass der Oly Stabi besser ist. Sobald sich das zu fotografierende Objekt bewegt ist die Leistung dann eher zweitrangig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb octane:

Dort gehts aber nicht um die Leistung sondern darum, dass überhaupt keiner vorhanden ist. Das sollte in einer 1200 Euro DSLM heute Standard sein. Ob der IBIS in der A6500 nun besser oder schlechter als der IBIS in den Olys ist, ist mir ehrlich gesagt sowas von egal.

Dem TO anscheinend nicht, warum ist es dann interessant, was D700 oder du vom Stabi halten, wenn ihr ihn nicht benutzt? Anderen wird solche Nicht-Argumentation in anderen Threads vorgeworfen. Aber es scheint doch auf die Marke anzukommen, wie man argumentiert. Kenne ich von Dir bisher noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich wirklich "erklären", warum ich die Ausgangsfrage gestellt hab?

Eine a6500 mit "mittelmäßigem IBIS" interessiert mich nicht. Eine mit "wirklich gutem" schon. Da "gut" und "mittelmäßig" hier relativ ist und ich die a6500 nicht kenne, interessieren mich konkrete Erfahrungswerte. Und da ich den IBIS der genannten Olympus-Kameras in- und auswendig kenne, kann ich mir was vorstellen, wenn jemand, der Olympus und Sony parallel benutzt z.B. sagt, der IBIS der a6500 sei deutlich besser oder schlechter als der der Olympus XYZ (oder z.B. "meinem Emfpinden nach gleich gut").

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@cycoIch benutze den Stabi natürlich schon. Aber ich mache keine Tests, um herauszufinden wie lange ich noch freihand belichten kann, ohne zu verwackeln. Mir sind andere Eigenschaften einer Kamera wichtiger. Ich nutze auch gerne ein gutes Stativ. 

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 14 Stunden schrieb cosmovisione:

Eine a6500 mit "mittelmäßigem IBIS" interessiert mich nicht.

Dann dürfte es sich erledigt haben,  denn genau so beurteilen ihn die Tester von dpreview.com:

2,5 Stufen für Sony: https://www.dpreview.com/reviews/sony-alpha-a6500/6 und

3-5 Stufen für Oly: https://www.dpreview.com/reviews/bang-for-the-buck-olympus-om-d-e-m10-ii-review

 

Gruß

Mehmet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Mehmet Kowalski:

Das ist aber ein Äpfel-Birnen-Vergleich (Hersteller-Werte nach CIPA auf der einen Seite, Testbedingungen von dpreview auf der anderen), der sagt nichts aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb pizzastein:

Das ist aber ein Äpfel-Birnen-Vergleich (Hersteller-Werte nach CIPA auf der einen Seite, Testbedingungen von dpreview auf der anderen), der sagt nichts aus.

Das stimmt natürlich auch wieder... Gerade hab ich mal nach "a6500", IBIS und cipa gegoogelt und "5 stops" gefunden.

Insofern erneuere ich meinen Ausgangspost und warte geduldig auf Leute, die die a6500 UND eine Olympus OM-D selbst benutzen und Erfahrungswerte haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hier der passende Vergleich zur E-M5:

https://www.dpreview.com/reviews/olympus-om-d-e-m5-ii/10

Zur Pen- F und GX80 gibt es in den Reviews nur Aussagen von DPReview , dass sie ihren Standard-IS-Test gemacht haben mit 4 Stops bzw 3,5 Stops Verbesserung, aber keine Grafiken. Ich kann aus eigener Erfahrung nur A6000 mit stabilsierten Objektven zur GX80 vergleichen  und da empfinde ich die GX80 besser, ich würde es so auf einen Stop schätzen. Dann bringt der IS in der A6500 aber nur bei unstablisierten Objektiven was.

Ich denke der Verschluss spielt auch mit rein.

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb cosmovisione:

Insofern erneuere ich meinen Ausgangspost und warte geduldig auf Leute, die die a6500 UND eine Olympus OM-D selbst benutzen und Erfahrungswerte haben.

Hast Du bei der a6500 bestimmte Objektive im Blick? Nach meiner Erfahrung bringt der IBIS der a6500 nur Vorteile mit Objektiven ohne OSS, bei Objektiven mit OSS wird die Stabilisierung durch IBIS zusätzlich nicht verbessert. Etwas in diese Richtung schreibt auch dpreview zur A7II mit 24-70/f4 OSS vs. FE 55/1.8 ohne OSS, die Ergebnisse mit dem FE 55 waren besser als die mit dem 24-70 bei 55 mm:

https://www.dpreview.com/reviews/sony-alpha-7-ii/6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb pizzastein:

Nach meiner Erfahrung bringt der IBIS der a6500 nur Vorteile mit Objektiven ohne OSS, bei Objektiven mit OSS wird die Stabilisierung durch IBIS zusätzlich nicht verbessert

Imho kann sowas auch gar nicht funktionieren. Wenn der eine (IBIS) gar nicht weiss, dass der andere (OSS) existiert und jeder munter für sich drauf los stabilisiert, dann schaukeln die sich doch gegenseitig in Richtung noch mehr Wackel auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb kirschm:

Imho kann sowas auch gar nicht funktionieren. Wenn der eine (IBIS) gar nicht weiss, dass der andere (OSS) existiert und jeder munter für sich drauf los stabilisiert, dann schaukeln die sich doch gegenseitig in Richtung noch mehr Wackel auf.

Ne, offiziell ergänzen sich IBIS und OSS, die wissen schon voneinander (ich meine natürlich Sony-Objektive, keine adaptierten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...