Jump to content

GBracket - Nachfolger für GSimpleRelease


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Glaub ich nicht, cyco. Ich habe bei der FZ1000 die Netzwerkverbindung eingerichtet, wähle also als "Zielort aus dem Verlauf" die ImageApp aus. Dann nehm ich das S7, starte GBracket, und in GBracket den WiFi-Manager. Der findet die FZ sofort, ich wähle sie, und GB baut den Connecting-Screen auf - in 2 Sekunden steht die Verbindung.

Link to post
Share on other sites

@cyco habe eine neue Version hochgeladen (1.6, dauert wie üblich ein bisschen bis diese im Store verfügbar ist). Hier habe ich die Möglichkeit eingefügt das Verbindungslog anzuzeigen. Double-Tap auf die Versionsnummer, dann erscheint eine Textview. Dort lange draufdrücken bis die Nachricht "Copied Log to Clipboard" erscheint. Diese mir entweder per PN oder Mail an minaxsoft@gmail.com zuschicken.

Dann hoffe ich die Samsung-Besonderheit rauszufinden.

 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Lufthummel:

@cyco habe eine neue Version hochgeladen (1.6, dauert wie üblich ein bisschen bis diese im Store verfügbar ist). Hier habe ich die Möglichkeit eingefügt das Verbindungslog anzuzeigen. Double-Tap auf die Versionsnummer, dann erscheint eine Textview. Dort lange draufdrücken bis die Nachricht "Copied Log to Clipboard" erscheint. Diese mir entweder per PN oder Mail an minaxsoft@gmail.com zuschicken.

Dann hoffe ich die Samsung-Besonderheit rauszufinden.

 

Ok, ist noch nicht bei mir sichtbar. Aber wir werden Samsung schon in die Kniee zwingen. Melde mich wieder, wenn die neue Version installierbar ist.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Lufthummel:

@cyco habe eine neue Version hochgeladen (1.6, dauert wie üblich ein bisschen bis diese im Store verfügbar ist). Hier habe ich die Möglichkeit eingefügt das Verbindungslog anzuzeigen. Double-Tap auf die Versionsnummer, dann erscheint eine Textview. Dort lange draufdrücken bis die Nachricht "Copied Log to Clipboard" erscheint. Diese mir entweder per PN oder Mail an minaxsoft@gmail.com zuschicken.

Dann hoffe ich die Samsung-Besonderheit rauszufinden.

 

Neue Version installiert. Leider sofortiger Absturz. Nicht einmal mehr der Connecting-Screen wird angezeigt. Logfile erstellt dir eben per Email geschickt. Vielleicht hilf es für die Fehlersuche.

Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich folgende Geräte am Samsung S8+ mit Android Version 9 getestet: G9, GH5, GX8, GX7, TZ202 und alle Kameras funktionieren einwandfrei. 

Anfangs, musste ich auf mein Huawei Tablett mit Android V 8  ausweichen weil Gbracket sofort abgestürzt ist.

Am besten gefällt mir, dass High Res an der G9 funktioniert!

Von mir ein großes Lob!

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Apertur:

Inzwischen habe ich folgende Geräte am Samsung S8+ mit Android Version 9 getestet: G9, GH5, GX8, GX7, TZ202 und alle Kameras funktionieren einwandfrei. 

Grumpf. Warum macht meine S8 dann solche Sperenzchen? Kannst Du mir auch noch mal kurz beschreiben mit welchem Ablauf du koppelst?

Link to post
Share on other sites

@cyco

Anfangs koppele ich meine Android Geräte mit der Kamera. An den Kameras wird nach der Image App gefragt. Dann starte ich Gbracket und nach wenigen Sekunden wird nach der Suche nach einer Kamera umgeschaltet auf den Bildschirm mit dem man die Funktionen steuert. Der ganze Vorgang dauert vielleicht 20 Sekunden. 
Ich koppele nur direkt, weil die Verbindung über das Netzwerk zu langsam ist.

Mit der ersten Version von Gbracket hatte ich das gleiche Verhalten wie Du es beschreibst.

Schade, dass das Programm bei Dir noch nicht läuft!

 

Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Apertur:

Ich koppele nur direkt, weil die Verbindung über das Netzwerk zu langsam ist.

Ok, ich mache das wohl auch so. Ich starte das WLAN der Kamera. Dann verbinde ich das S8 mit dem WLAN der Kamera, in dem ich die SSID auswähle. Danach sagt die Kamera verbunden und will das ich die Image-App aufrufe (wenn ich das mache funktioniert diese auch). Dann starte ich Gbracket und manchmal sehe ich kurz den Connecting-Screen oder ich bekomme gleich eine Fehlermeldung. Standort-Service ist an bei mir und irgendwelche Apps wie Virenscanner oder andere Tools laufen bei mir nicht.

Edited by cyco
Link to post
Share on other sites

Genau so war das Verhalten bei mir mit der ersten Version von Gbracket. Es gab aber keine Fehlermeldung sondern das Programm wurde geschlossen und das war es dann.

Bei mir laufen schon Virenprogramme und auch mal andere Programme.

Keine Ahnung was da bei Dir schief läuft. 

 

Link to post
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Apertur:

Am besten gefällt mir, dass High Res an der G9 funktioniert!

Hast du ein paar Beispielbilder? Würde mich mal interessieren was du da so alles rausholst. Bald geht die Insekten Saison los, kann es garnicht erwarten 😎

Link to post
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Apertur:

Keine Ahnung was da bei Dir schief läuft. 

Das Samsung S8 mag bei gewissen OS-Ständen keine Multicasts mit Datagram-Packages...alle anderen schon 🙂

@cyco - neue Version ist auf dem Weg zu dir, hoffentlich geht es jetzt...

 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Lufthummel:

Hast du ein paar Beispielbilder? Würde mich mal interessieren was du da so alles rausholst. Bald geht die Insekten Saison los, kann es garnicht erwarten 😎

Bilder werden bestimmt noch geliefert werden.

Das hier ist vielleicht zeigenswert: 


Hig Res Test Gbracket by Apertur1, auf Flickr

Link to post
Share on other sites

Lufthummel, ich will ja zweigleisig fahren und kaufe mir allerlei zur Mikroskopie zusammen. 

Für die FZ1000 habe ich (er ist noch nicht eingetrudelt) einen Adapterring erworben, der ins Filtergewinde geschraubt wird und auf der anderen Seite ein RMS-Gewinde für Mikroskop-Objektive hat - damit will ich Auflicht im ABM von 2,8 - 16 testen. Als ich das im Lumix-Forum schrieb, bekam ich u.a. folgende Stellungnahme (Zitat):

"Hallo
das Geld für die Adaption von Mikroskopobjektiven an der durch App gesteuerten Lumix - quasi Stackshot für Arme - anstelle der bekannten Vorsatzlinsen wie RAYNOX , .... , kann gespart werden. Ich habe dies ausprobiert und war sehr unzufrieden. Die Stellschritte, welche per App an die Lumix gesendet werden, sind viel zu groß, um ein sauberes Stackbild zu bekommen." 

Das nicht alle Mikroskop-Optiken so perfekt mit dem Leica-Zoom der FZ harmonieren werden, wie es die Achromate Canon 500D  und die beiden Raynoxe tun, ist mir sowieso klar, denn da gabs einige, die versagt hatten. Aber das wäre die optische Seite.

Was hier in der zitierten Stellungnahme aber gepostet wurde, wäre ein technisches Problem, und ich kanns nicht so recht glauben. Wenn ich mit einer solchen Konstellation eine Grundschärfe bekomme und den vorderen und hinteren Schärfepunkt in GBracket einstellen kann, wieso sollten dann die Stackschritte zu groß sein ? Es ist doch m.E. prinzipiell das Gleiche, ob ich nun einen Achromaten auf das Leica-Zoom schraube oder ein Mikroskop-Objektiv - halt eine zusätzliche Optik. Oder begehe ich einen Denkfehler ??

Link to post
Share on other sites

Am 9.3.2019 um 12:06 schrieb cyco:

Aber wir werden Samsung schon in die Knie zwingen

So, Samsung in die Knie gezwungen und nebenbei noch die Sonos App besiegt - die hat die UPnP Suche blockiert...

Cyco darf jetzt auch mitmachen 😉, neue Version ist bald im Store verfügbar (1.7).

Link to post
Share on other sites

Gut, Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden.

Ok danke, Lufthummel, wenn es also Probleme mit der Focussierung geben würde, dann könnte die FZ keine Schritte, die klein genug wären. Stellt sich aber dann auch die Frage, ob eine MFT-Kam das besser kann. Ok, da kommt das Objektiv ab und der Adapter fürs Mikroskop dran. Ich werde das mit dem Ring testen, denn bei der Lösung mit Achromaten komm ich ja auch mit dem großen Raynox auf 3:1 und die Stack-Schritte sind doch fein genug.

Eines hab ich aber nicht verstanden. GBracket steuert doch den Fokus-Motor der Kamera im Objektiv, wenn das ab ist und durch einen T-Adapter ersetzt wird, dann ist GBracket doch out, oder ?

Manuelles Stacken am Mikroskop will ich aber mit einer Spezialkamera (aus China) versuchen. Wobei mir auch klar ist, dass der Abstand vom Objektiv zum Objekt möglichst konstant bleiben sollte. Aber eine Lösung bei diesen Mikro-Cams, wo die sich per Motor im Okular, oder nur der Sensor in der Kamera  in entsprechend kleinen Schritten vertikal bewegen liessen, gibt es wohl zur Zeit nicht.

Edited by Redunicorn
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Vielleicht übersehe ich etwas ....deshalb meine Frage.

Verbindung mit Smartphone ohne Probleme, Einstellungen obere Reihe gehen alle.

Aber ich kann den Fokus nicht einstellen..da bewegt sich nichts; es sieht auch aus als wären die Symbole leicht ausgegraut.

Zoom geht, ist aber auch nicht verschiebbar. 

Und ja...ist auf manuell gesetzt.

Bei der Image App gehen alle Funktionen.

Link to post
Share on other sites

Bei mir ist alles so wie im Video gezeigt, mit dem großen Unterschied das beim drücken der rechten oder linken

Button für die Fokusverstellung nichts passiert.

Egal ob ich gedrückt lasse oder immer wieder klicke. Es wird einfach nichts fokusiert.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...