Jump to content
Johannes_S.

Neue Sony A6400: Review-Videos und Meinung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nachdem die neue Sony A6400 vorgestellt wurde, sind inzwischen auch einige Video Reviews/Meinung über die A6400 online. 

Max Yuryev teilt seine ersten Eindrücke bezüglich der Sony A6400. Zunächst wird im Video der Nutzen des 180° klappbaren Displays herausgestellt. Mit der Kritik, dass ein eventuell aufgestecktes Mikrofon das vollständige Aufklappen des Displays verhindert. Die Sony A6400 ist ausgestattet mit dem neuen BIONZ X Prozessor. Daher verfügt die Sony A6400 über genug Power um aufwendigere Features, wie z.B. „Real Time Tracking“ zu gewährleisten. Max Yuryev würde die neue Sony A6400 gegenüber der Sony A6500 bevorzugen, trotz des fehlenden Bildstabilisators. Ein wesentlicher Vorteil der Sony A6400 gegenüber der Sony A6300 und Sony A6500 ist für Yuryev das helle Display, das auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gut ablesbar bleibt.

 

DPReview stellt in seinem Video über die Sony A6400 den neuen BIONZ X Prozessor, welcher in der Sony A6400 zum Einsatz kommt, als wichtige Veränderung heraus. Durch diesen neuen Prozessor werden weiterentwickelte und neue Features ermöglicht wie zum Beispiel das Real Time Tracking.

 

Luis Cole  ermöglicht einige ersten Eindrücke der Sony A6400 Kamera. Schwerpunkt in dem Video ist der Nutzen der Sony A6400 als Filmkamera. Neben der allgemeinen Vorstellung der Kamera präsentiert er in kurzen Szenen, wie sich unter anderem der Ton oder auch der Fokus im Filmmodus verhält.

 

Stephan Wiesner präsentiert in seinem Video seine Meinung zu der Sony A6400. In seinem Video werden diverse Ausstattungsmerkmale der Sony A6400 angesprochen und in Bezug zu anderen Kameras, wie z.B. der von ihm genutzten Sony A6300 gestellt. Auch werden positive Features sowie auch kritische Punkte (fehlender Bildstabilisator) der Sony A6400 beschrieben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stephan Wiesner testet die Sony A6400 und ist unter anderem von dem Auto-Augenfokus der neuen Sony Kamera begeistert. Auch interessant ist die Einordnung der Sony A6400 in Hinblick auf die Sony A6300 sowie der Sony A6500. 

Falls ihr weitere sehenswerte Artikel oder Videos bezüglich der Sony A6400 entdeckt, könnt ihr diese gerne in diesem Threat posten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das folgende Video fällt wohl in die Kategorie Werbung, da Christian sein Geld als Trainer für Sony verdient. Mir hat daran gefallen, dass viele kleine Neuerungen genannt werden.

 

Edited by Isar
Tippfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.2.2019 um 15:55 schrieb Isar:

Das folgende Video fällt wohl in die Kategorie Werbung, da Christian sein Geld als Trainer für Sony verdient.

Ja aber seine Videos sind trotzdem immer sachlich und neutral finde ich. Es fehlen selbstverständlich Hinweise auf Hersteller XY, der dieses und jenes besser oder anders macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat mich auch überrascht.  Sony scheint das auch aktiv zu unterstützen, sonst würde Christian Laxander das nicht vorführen. Da hat Sony viele Jahre Vorsprung auf andere Hersteller. Die Adaptierbarkeit ist ein wichtiges Argument für Umsteiger von A-Mount und auch Canon EF. Canon hat bei der R nicht mal mit nativen Objektiven einen so guten  Augen AF. Fujifilm ebenfalls nicht. Nikon hat bis jetzt überhaupt keinen  Augen AF. Der ist erst angekündigt.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die a6400 hat mir da gestern einen Schreck eingejagt. Ich habe sie ja erst seit einem Tag und spielte so herum. Von einer Aktivierung der Gesichsterkennung wußte ich nichts. Man hält dann so auf alles im Zimmer einmal drauf. Auf dem Titelblatt der Fernsehprogrammzeitschrift ging in einer gewissen Entfernung so ein Viereck auf und die Kamera hat das Gesicht dann auch in AF-S verfolgt.

Bisher vermisse ich nur das vordere Verstellrad der A7 um die Zeit oder die Blende zu verstellen. Beim hinteren Rad greife ich noch daneben und drehe am Moduswahlrad P A S M...

Da kann ich die Uhr danach stellen, daß ich dann demnächst an der A7 die Belichtungskorrektur verstelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Nicht so Toll,wie habe ich erwartet.

ILCE-6400 / ILCE-6400L / ILCE-6400M 12.06.2019

Kamera Sony Alpha 6400 ist sehr kompliziert. viele Funktionen man braucht nicht. Menu ist nicht bequem. Sehr unkomfortabel, Funktionen zu verwalten und schnell zu wechseln. Die positive Seite der Kamera, schneller Autofokus, qualitativ hochwertiges Bild. Kamera mit geräuschlosem Verschluss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Alexnder Tripolski:
 

Nicht so Toll,wie habe ich erwartet.

ILCE-6400 / ILCE-6400L / ILCE-6400M 12.06.2019

Kamera Sony Alpha 6400 ist sehr kompliziert. viele Funktionen man braucht nicht. Menu ist nicht bequem. Sehr unkomfortabel, Funktionen zu verwalten und schnell zu wechseln. Die positive Seite der Kamera, schneller Autofokus, qualitativ hochwertiges Bild. Kamera mit geräuschlosem Verschluss.

Alexander, versuche mal das MyMenue zu verstehen und zu verwenden. Dort kannst Du Dir Deine liebsten Funktionen hinbauen und brauchst dann nur noch das MyMenue aufrufen. Wenn Du damit nicht klar kommst, frag nach.

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb noreflex:

Alexander, versuche mal das MyMenue zu verstehen und zu verwenden. Dort kannst Du Dir Deine liebsten Funktionen hinbauen und brauchst dann nur noch das MyMenue aufrufen. Wenn Du damit nicht klar kommst, frag nach.

Lieben Gruß

Die Crux ist halt, dass viele die Kamera einfach einschalten und "draufdrücken" ohne sich wirklich mit der Kamera zu beschäftigen. 
Wenn jemand schreibt: "Viele Funktionen braucht man nicht" dann ist dies eine Verallgemeinerung die ich schon sehr strange finde. Ich schließe da ungern von mir auf andere. 
Die Kamera ist nicht kompliziert, man muss sich einfach nur mal mit ihr beschäftigen und beispielsweise die komplette ausführliche Anleitung lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Anleitung mit den Menüpostendetails ist natürlich auch ein Kopfschmerzenverursacher. Es gibt bestimmt Bücher, welche erstmal die grundsätzlichen Möglichkeiten und Konzepte beschreiben. bervor es in die Menüdetails geht. Dann ist die a6400 gut zu verstehen.

"Viele Funktionen braucht man nicht" kann ein Fehler sein, da die a6400 einen doch weiterbringen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.6.2019 um 12:55 schrieb noreflex:

Alexander, versuche mal das MyMenue zu verstehen und zu verwenden. Dort kannst Du Dir Deine liebsten Funktionen hinbauen und brauchst dann nur noch das MyMenue aufrufen. Wenn Du damit nicht klar kommst, frag nach.

Lieben Gruß

Vielen Dank für deine Antwort! Aber ich möchte 2 Räder haben, wie beim altere Nex 7 und das Verschluss und der Blende ab sofort wechseln. Für erfahrene Fotografen Geschwindigkeit spielt eine große Rolle. Und mit den Drehe Rad ISO wechseln. Aber nicht  jedes Mal ins Menu gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb octane:

Gibt es alles bei der Fuji X-T3. Dass die A6400 das mehr als fünf Jahre alte Bedienkonzept der A6000 mitbringt, war dir sicher vor dem Kauf bekannt. 

Naja, das Bedienkonzept muß ja mit meinen 56 Jahre alten Fingern klarkommen.... Man kann da doch auch viel programmieren, welche Funktion die Bedienelemente haben sollen. Das Steuerrad oben bedient in A  die Blende und in T die Zeit und in P verschiebt es die Zeit-Blende Kombination. Wenn man in A ständig die Blende verstellt, um eine bestimmte Zeit zu bekommen, ist nicht das Bedienkonzept der a6400 falsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gernot_A7:

Wenn man in A ständig die Blende verstellt, um eine bestimmte Zeit zu bekommen, ist nicht das Bedienkonzept der a6400 falsch.

Nein aber Sony kann das trotzdem besser. Siehe A7 Reihe und A9.  Und Alexander hat ja einige Wünsche, welche die A6400 einfach nicht kann. Dafür aber die X-T3 mit völlig anderem Bedienkonzept. 

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaa, wenn die a6400 nicht so klein wäre, dann wäre da mehr Platz für Einstellräder. Ich bin mir aber sicher, daß es auch Menschen gibt, welche die Kleinheit der a6400 zu Lasten der Rädchen und nur C1 und kein C2 am Auslöser gut finden. Sony ist ja auch offensichtlich der Meinung, daß die linke Hand an das Objektiv gehört, denn da wäre ja Platz an der Kamera.

Ich gebe aber auch zu, daß ich nicht der Typ bin, der ständig an der Kamera herumstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Petterson:

Na ja, so klein ist sie doch auch nicht! Die Oly E-PL7 ist noch kleiner und hat auch 2 Einstellräder.

Es geht darum, für Blende, Belichtungszeit und ISO je ein Rad zu haben. Bei der a6400 hat man zwei direkt und weitere Funktionen durch einen Klick und dann drehen (wie in #18 beschrieben). Soweit ich es bei der E-PL7 sehe, gibt es nur ein Rad für diese Funktionen?

Edited by pizzastein

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Gernot_A7:

Jaaa, wenn die a6400 nicht so klein wäre, dann wäre da mehr Platz für Einstellräder.

Die Fuji X-T30 ist weniger tief als eine Alpha 6400 aber hat vorne und hinten Einstellräder, Zeitenrad und auf der linken Gehäuseschulter ebenfalls noch ein Einstellrad. Belichtungskorrekturrad ist auch vorhanden. Soll also keiner sagen, die 6400 sei zu klein. Sony will einfach nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Johannes_S.
      Die vor kurzem vorgestellte Sony A6400* ist jetzt auch bei Amazon vorbestellbar.

      * Amazon Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon. Der Preis verändert sich nicht für euch.
    • By Johannes_S.
      Interessiert dich die neue Sony A6400?
      Die frisch vorgestellte Sony A6400 (hier alle Infos und Bilder) hat einige interessante Features, z.B. Real Time Eye AF und Selfie-Display.
      Kann dich die Sony A6400 überzeugen? 
      Oben bitte abstimmen und unten gerne kommentieren!
       
    • By SKF Admin
      Mit der neuen Sony A6400 stellte Sony heute eine neue APS-C-DSLM der Mittelklasse vor. 
      Die Kamera verfügt über einen neuen APS-C Sensor mit 24 MP. Mit ihren Funktionen wie 4k-Videos mit 30 Bildern pro Sekunden sowie dem „Selfie-Display“ welches bereits von der A5100 bekannt ist, wird die Zielgruppe der Blogger und Vlogger angesprochen.
      Mit einer Preisempfehlung von 1.050 € (Gehäuse) für die Sony A6400 rangiert diese Kamera im mittleren Preissegment und soll bereits nächsten Monat bei den Händlern stehen.
      Die Sony A6400 auf einen Blick
      Neuer APS-C Sensor mit 24 Mega Pixel neuer BIONZ X Prozessor 2,4 MP OLED EVF Real Time Eye AF für Menschen und Tiere 11 fps mit vollem C-AF 425 Phasen- & Contrast-Detektions-Pixel Standard ISO bis 32.000, erweitert bis 102.400 Intervall-Aufnahmen 180° klappbares Display Zielgruppe Blogger und Vlogger Bilder Sony A6400
      Pressemitteilung:
       

×
×
  • Create New...