Jump to content
Bretzi

Sony SEL 18200, Stabi hängt sich auf

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,
ich besitze ein Zoomobjektiv SEL18200, ein SEL1018 und ein SEL16F28 an einer NEX-7. Das SEL18-200 und die NEX-7 sind auf dem jeweils aktuellen Softwarestand.
Seit letztem Jahr habe ich Probleme mit dem SEL18200. In meinem 2-wöchigen Urlaub habe ich ca. 200 Aufnahmen pro Tag aufgenommen. Dabei trat das Problem auf, daß der Stabilisator des SEL18-200 nach dem Einschalten der Kamera sich nicht mehr beruhigte. Die oder der Stabimotor brummte und das Bild ist total verschwommen. Ich musste jedesmal die Kamera mehrfach aus und einschalten bis der Stabi sich einmal beruhigte und ich wieder fotografieren konnte.
Nach dem Urlaub sendet ich das Objektiv und die Kamera getrennt zur Reparatur an Via da Vinci/Hamburg. Dort konnte der Fehler aber nicht nachvollzogen werden, alles funktionierte perfekt und ich erhielt beides wieder zurück.
Tatsächlich funktionierte das Objektiv bis jetzt wieder ohne Probleme. Da ich aber momentan wieder viel fotografiere, taucht das selbe Problem wieder auf, wobei ich den Eindruck habe, das wenn ich Objektiv und Kamera über Nacht trenne, ich am nächsten Tag wieder einige Aufnahmen machen kann bevor der Stabi sich wieder brummend aufhängt.
Kennt jemand das Problem, gibt es eine Möglichkeit das Objektiv zu reparieren?
Anmerkung: mit den anderen Obejektiven tritt das Problem nicht auf.
Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Viele Grüße
Michael

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

klassisch würde ich erstmal alle Kontakte prüfen und reinigen, dann sehen, ob das Bajonett vielleicht zuviel Spiel hat (das Sonybajonett hat so einen Ruf gehabt) und ansonsten mal zusammen in die Werkstatt geben.

Man müsste noch rausfinden, ob es am Objektiv, oder an der Kamera liegt ... ein Zweitgehäuse hast Du nicht zufällig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

erst einmal vielen Dank für die Antwort. Die Kontakte habe ich mit einem Mikrofasertuch und reinem Alkohol schon mehrfach gereingt, aber ohne länger anhaltenden Erfolg.

Das Objektiv hatte ich  letztes Jahr schon mal zu Via da Vinci GmbH in Hamburg eingesendet. Als diese den Fehler nicht nachvollziehen konnten, habe ich das Kameragehäuse noch hinterher geschickt. Auch damit war der Fehler nicht nachvollziehbar. Da diese  in diesem Fall nicht selbst reparieren, sondern spezialisierte Werkstätten damit beauftragen, hat Via da Vinci alles zusammen noch zu einer weiteren Werkstatt gesendet. Aber auch diese konnte nach mehrtätigen Test den Fehler nicht reproduzieren. Ich hatte ausnahmsweise sogar selbst mit dem Techniker der Werkstatt telefonieren können. Also kam alles wieder zurück und funktionierte auch tatsächlich wunderbar, bis jetzt im Urlaub. Mittlerweile trenne ich das SEL 18200 über Nacht von der Kamera und kann (gefühlt) am kommenden Tag wieder ein paar Aufnahmen machen, bevor das Problem wieder von vorne losgeht. Vielleicht entläd sich die Elektronik des stromlosen Objektives und der morgendliche Neustart ist dann ok, bevor nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten sich wieder der Stabi aufhängt. Der Werkstatttechnik hat mich schon mal darauf vorbereitet, dass die Reparatur des Stabi zwar möglich ist, wirtschaftlich sich aber nicht lohnt.

Das Objektiv hängt ohne spürbares Spiel am Gehäuse. Am selben Gehäuse nutze ich noch zwei weitere  Objektiv ohne Probleme, u.a. das SEL 1018, wobei ich davon ausgehe, dass diese keinen Stabi hat (?). Ein anderes Gehäuse habe ich leider nicht.

Mich interessiert aber auch, ob es noch mehrere dieser Fälle gibt, oder ob dies ein Einzelfall ist.

Die Reinigung werde ich auf jeden Fall aber auch durchführen und mich dann noch einmal melden.

Viele Grüße

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kai,

danke für die Info. Dann erhärtet sich der Verdacht, dass der Stabi des SEL 18200 die Probleme bereitet und die Nex7 aus dem Verdacht raus ist, denn sie funktioniert perfekt mit dem SEL 1018 und auch mit dem SEL 16F28.

Grüße

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

gibt es jemanden, der die SEL18200 kostengünstig reparieren kann oder sagen kann, welches Ersatzteil man braucht um diesen Stabi wieder in Gang zu bringen

habe hier vier Objektive die nicht mehr scharf stellen und beim Einschalten der Kamere nur klickern

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

an den Kameras liegt es nicht, denn es sind auch fünf Kameras vorhanden.

eine Objektiv geht noch und das an allen Kameras

Der Fehler liegt eindeutig an den Objektiven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By cosmovisione
      Hallo allerseits,
        derzeit grübel ich, welche Olympus OM-D ich mir - mal wieder :-D - zulegen soll (gebraucht oder neu).   Ich werde an der Kamera *auf jeden Fall* ein paar alte, manuelle Objektive verwenden, und zwar vor allem ein 100mm- und ein 135mm-Objektiv (aber auch 50mm und 200mm).   Da ich mal eine OM-D E-M10 ("Mark 1") hatte, kenne ich die (sehr gute) Leistung des 3-Achsen-IBIS (auch) bei Verwendung von Altglas.   Jetzt hab ich vor kurzem irgendwo gelesen, dass beim 5-Achsen-IBIS z.B. der OM-D E-M5 Mark II "ein paar Achsen" NICHT aktiv sind, WENN man Altglas ohne Elektronik (= z.B. ohne Übermittlung der Entfernung) verwendet.   Stimmt das oder ist es ein Gerücht? Wenn das stimmt, könnte das nämlich meine Kaufentscheidung beeinflussen (dann würde ich ggf. wieder zu einer E-M10 Mark 1 tendieren).   Weiß jemand gut Bescheid und könnte mich aufklären?   Vielen Dank im Voraus!  
    • By randle12
      Moin Leute!
       
      Es geht hier in diesem Thread um den Stabi der E-M10 Mark II !!
       
      Neulich las ich, dass man für Objektive wie unter anderem das Walimex Fisheye 7,5mm, den Bildstabilisator in der Kamera auf 8mm stellen sollte.
      Jetzt tut sich mir dabei allerdings eine Frage auf. Und zwar übertragen die Original Objektive von Olympus ja eigentlich die Stabi-Werte zur Kamera.
      Wie ist das jetzt, wenn ich im Modus IS-Auto auf 8mm stelle und danach bspw. das 45mm drauf setze. Erkennt der Stabi dann automatisch die 45mm und stabilisiert da drauf oder muss man es wieder umstellen?
      Und wenn er es erkennt, dann nur im Auto Modus oder auch bei IS-1 und IS-2 ?
       
      Ich hoffe mir kann jemand von euch Schlaufüchsen bei dieser Frage weiterhelfen...
       
      Vielen Dank im Voraus!
       
      Gruß
      René 
    • By Puenktchen
      Hallo,
      ich haette folgendes problem:
       
      Ich habe die A7II mit altglas.
      Das bedeutet man stellt die blende manuell ein und nutzt die zeitautomatik der kamera.
      (oder macht alles manuell.)
       
      Dabei dreht man natuerlich an der ISO, weil das sonst nicht immer passt.
      Das macht einem nicht unbedingt schneller, neben focus und blende noch manuell an der iso zu drehen. 
      Daher bietet sich "ISO-AUTO" an. 
      Sehr schoen ist das man bereiche einstellen kann in der sich die "ISO-AUTO" bewegt, klasse sache.
       
      Aber jetzt mein problem die kamera waehlt stets niedrige ISO und langsame zeiten die ich dann verwackel.
       
      Beispiel:
      bei gegbenem licht und iso automatik auf 100-6400.
      Koennte man beispielsweise mit einem 60tel oder 125tel bei ISO 800 knipsen.
      Aber nein, die kamera waehlt 1/20 tel, oder gar ein achtel und geht offenbar auf iso 100.
      Mal abgesehen davon das ich solche zeiten nicht halten kann, ist nicht jedes motiv entsprechend ruhig.
       
      Ich wuerde also gerne am raedchen drehen und die zeit auf was schnelleres setzen und die kamera soll ISO nachfuehren. 
       
      Das geht aber nicht, oder uebersehe ich was?
      Ich muss ISO komplett manuell machen um so "venuenftige" verschlusszeiten zu erreichen?
       
      Ich finde das widerspricht der idee der isoautomatik wenn diese werte waehlt die zu extrem (aus der hand wenigstens) langsamen verschlusszeiten fuehrt. Das ist doch quaki.
       
      willy
       
      Nachtrag: ich sehe grade, wenn man auf manuell stellt, aber ISO auf automatik (das geht) dann kann man die zeit frei waehlen und ISO wird automagisch nachgfuehrt. Sehr klasse, problem geloest, sorry fuer die aufregung. Ab sofort mein lieblingsmodi.
       
       
       
       
       
       
       
       
       
    • By floxxy
      Hallo erstmal...
       
      ich habe seit einigen Monaten die Sony Nex 5 mit dem Pencake (das ich so gut wie nie nutze) und dem 18-55mm Objektiv, mit dem ich recht zufrieden bin.
       
      Aber ich brauche auch mal ein Tele. Und da stellt sich mir die Frage, welche e-Mount Objektive kommen dieses Jahr noch raus? Lohnt sich das Warten? Oder ist doch das 18-200er wirklich gut und empfehlenswert? Damit würde ich ja den Bereich um 18-55mm doppelt abdecken, wäre es daher besser auf ein "echtes" Tele zu warten, das dann z.B. von 50mm-200 (oder mehr) geht?
       
      Eine Lösung mit Adapter finde ich nicht so gut, damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden...
       
      Bin dankbar für jeden Tipp, DANKE!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy