Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hab jetzt im Internet gestöbert und Festbrennweiten von anderen Herstellern  gefunden die wesentlich weniger als das  Olympus/Panasonic Objektiv  kosten , besonders Meike ist mir da preislich sehr aufgefallen - aber von dieser Firma hab ich bei uns in Ö noch nie etwas gesehen - zumindest nicht in den Fachgeschäften in denen ich bis jetzt war. Das Pana 25mm 1.7 ist ja schon sehr günstig aber das Meike kostet nochmals 30% weniger.... auch bei den anderen Brennweiten gibt es schon gravierende Unterschiede....

Ich bin ja totaler Anfänger - meine Kamera ist die Olympus OM DE M10iii mit einem 14-150mm Pro II Objektiv.

Meine Frage:

Könnte man solche Objektive als Anfänger kaufen um auszutesten welche Brennweiten optimal wären oder zerstört man sich damit auch noch den Kamera-Anschluß oder wo liegt der Haken?

Ich habe ja vor später / wenn ich mich allgemein besser auskenne bzw. meine Ansprüche gestiegen sind (jetzt erkenne ich noch keine Feinheiten) in sehr gute Objektive und in eine bessere Kamera zu investieren oder ist der Ansatz schon grundlegend falsch? ...... also gleich in gute Objektive investieren und nichts riskieren?.....

Wäre euch für Erklärungen/ Tipps sehr dankbar

 

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb miss67:

Könnte man solche Objektive als Anfänger kaufen um auszutesten welche Brennweiten optimal wären

vergiss es. Du hast doch schon das 14 bis 150. Da kannst du doch alle gängigen brennweiten austesten. übrigens muss man keine brennweiten testen. Wenn du 150mm hast, dann sind 200mm halt ein bisschen mehr Tele und 100mm ein bisschen mehr 'weitwinkel'. Ein solcher objektivkauf wäre mir zum Testen zu schade, weil es nichts an erkenntnisgewinn bringt.

P.S.: ich glaube, du hast im Moment ein luxusproblem. Das 14 bis 150 deckt so ziemlich alles ab. Manchmal will man etwas mehr und kauft halt ein längeres Tele, aber in den meisten Fällen ist das ein völliges luxusproblem. Fotografier erstmal mit dem 14 bis 150, und frage dich dann nach ein paar Monaten, was noch fehlt. Aber ich glaube, das hatte ich schon mal gesagt.

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Luxusproblem??? ---- ich glaube eher Anfangsproblem und Unwissenheit bezüglich der optimalen Bedienung/ Ausreizung des Systems.... Ich sehe dann halt Fotos die mir gefallen, unterhalb noch die Angabe des Objektivs  und so glaube ich dann dass dieses oder jenes Objektiv auch toll sein könnte / ich unbedingt brauche...

Glaubst du dass ich diverse Dinge wirklich mit dem/ meinen Objektiv hin bekommen kann? Mir ist schon klar dass derzeit das größte Problem hinter der Kamera zu finden ist aber ich dachte dass ich so vielleicht noch leichter lernen könnte.... Meine naive Anschauung: wenn ich eine Festbrennweite habe dann sehe ich eher wo die Grenzen dieses oder jenes Objektivs sind... was ich noch brauche... ----> also ein Denkfehler wenn ich das sowieso mit dem 14-150mm hin bekommen müsste....

Ich vermute dass man als Anfänger zum Teil aus Unwissenheit auch zu kompliziert denkt oder das "Pferd von hinten" aufsattelt (so wie man bei uns sagt)...

 

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann frag ich mal anders rum und vielleicht komme ich dann aus meiner komplizierten Denkweise raus...

Welche Bereiche/ Perspektiven/ Motive  kann ich mit meinem Objektiv (auch wenn ich dann geübter im Umgang mit der Kamera bin)  kaum oder  gar nicht abdecken?

Welche Art von Fotos werden mir mit dem 14-150mm Pro II Objektiv nie oder nur schlecht gelingen? ----- außer Abendfotos weil das Objektiv nicht so lichtstark ist....

 

 

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites

....tolle Abendfotos sind für mich ein großes Thema - auch jetzt schon und dafür brauche ich sicher ein lichtstärkeres Objektiv - oder? .... und deshalb hab ich auch bei den lichtstärkeren Objektiven geschaut, bin auf Festbrennweiten gekommen ... nur welches Objektiv macht da Sinn ?

Vielleicht könnt ihr mir meine Fragen beantworten, Vorschläge bringen damit ich mal Ordnung in mein (Denk) System bringen  kann...

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb miss67:

Welche Art von Fotos werden mir mit dem 15-150mm Pro Objektiv nie oder nur schlecht gelingen? ----- außer Abendfotos weil das Objektiv nicht so lichtstark ist....

Ein 14 oder 15-150 Pro gibt es doch gar nicht, es gibt ein 14-150 4,0-5,6 oder ein 40-150 Pro, ich glaube aber, du hast Ersteres.

Was mit einer Festbrennweite mit hoher Lichtstärke im Vergleich dazu besser geht, ist das Freistellen von Motiven, denn es ist von der Bildwirkung schon ein großer Unterschied, ob ich ein Motiv mit Blende 1,7 oder mit Blende 5 abbilde. Zudem bilden Festbrennweiten in der Regel schärfer ab, als es dein 10,7-fach Zoom tut.

Und wie du schon selbst festgestellt hast, benötigt man in Umgebungen mit wenig Licht mehr Lichtstärke, sonst sind die Bilder entweder verwackelt oder der ISO-Wert geht in ungeahnte und ungewollte Höhen.
Bei einem Objektiv mit Blende 1,7 kommen im Vergleich zu Blende 5 gut 8 mal mehr Licht auf dem Sensor an. Das ist dann schon ein merklicher Unterschied.

lg Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Du musst nicht ALLES glauben, was kirschm sagt🙂.

das 14-150 ist wenig lichtstark und stellt nicht so gut frei.
D.h. ein Portrait mit 45 mm wird da im Zweifel nicht so schön werden wie mit dem Panasonic 42.5/1,2 oder sowas ähnlichem.
Und bei schwachem Licht hat das erwähnte 25/1.7 natürlich einfach den Vorteil, dass Du kürzere Zeiten hinkriegst und noch unverwackelte Fotos aus der Hand machen kannst, wenn das beim 14-150 nicht mehr geht.

Es gibt ein paar günstige und lichtstarke Objektive, mit denen man nach allg. Meinung nix falsch machen kann, mit denen würde ich anfangen (bzw damit habe ich angefangen):

Panasonic 20/1.7 und Oly 45/1.8 zB (die habe ich), ich glaube auch das 25/1.7 gehört dazu.
Ob es sinnvoll ist, die noch billiger von Meike zu kaufen, weiß ich nicht, ich habe die noch nie in der Hand gehabt.
Ich glaube, dann würde ich lieber ein gebrauchtes Original kaufen.

Das 45/1.8 gibts bei ebay unter 200,-, das kannst Du wahrscheinlich für denselben Preis nach 3 Monaten verkaufen, wenns Dir nicht gefällt.
Pana 20/1.7 für 200-250, dafür gilt das gleiche.
Wenn Du das Meike neu kaufst, verlierst Du beim Verkauf.
Dafür gibt es beim Gebrauchtkauf natürlich ein gewisses Risiko, aber vielleicht findest Du eins vom Händler mit Rückgaberecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

15-150 war ein Schreibfehler -... hab ich bereits  korrigiert

 

Hab mir jetzt die Schachtel geholt ---- es ist kein Pro ... hab mir  damals auch ein Pro angesehen und deshalb vermutlich verwechselt -  mein Fehler...

Ich hab ein  M. Zuiko Digital ED 14-150mm 1:4.0-5,6 II

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb miss67:

Ich bin ja totaler Anfänger - meine Kamera ist die Olympus OM DE M10iii mit einem 14-150mm Pro II Objektiv.

Meine Frage:

Könnte man solche Objektive als Anfänger kaufen um auszutesten welche Brennweiten optimal wären oder zerstört man sich damit auch noch den Kamera-Anschluß oder wo liegt der Haken?

Von Zerstörungen einer MFT-Kamera durch preiswerte China-Linsen ist hier (oder anderswo) noch nie die Rede gewesen. Die meisten billigen Objektive haben auch gar keine elektrischen Kontakte, mit denen sie in Konflikt mit der Kamera kommen könnten.

Mit Deinem Zoom 14-150 hast Du alle Brennweiten zwischen einem mittelstarken Weitwinkel und einem für die meisten Zwecke ausreichenden Teleobjektiv. Wenn Du ausprobieren willst, welche Bildwinkel Dir besonders liegen, kannst Du das mit dem Zoom also weitgehend erledigen. Das 15-140 ist ein Universalobjektiv, mit dem Du als Anfängerin noch auf längere Zeit sehr viel machen kannst. Stärkere Weitwinkel sind in der Anwendung ziemlich heikel, und längere Brennweiten braucht man auch nur für ganz bestimmte Zwecke, Sport z.B. oder Tiere in freier Wildbahn.

Für Anfänger ist der ganze Bereich "Freistellung" weniger wichtig - außerdem kosten die hoch-lichtstarken Objektive, mit denen man wirklich gut "freistellen" kann, ein Mehrfaches Deiner OM-D EM 10. Für "Abendphotos" gibt es Objektive wie das Panaleica Summilux 15/1.7 (mittleres Weitwinkel) oder das 25/1.7, mit denen man bei wenig Licht schon ganz schön was anfangen kann. Das "Freistellen" (mit dem 25er z.B. bei Porträts) kann man damit auch üben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn Du dem 14-150 zB eine Städtereise machst, kannst Du die Kamera ab 20 Uhr im Hotel lassen, oder Du nimmst ein Stativ mit und suchst Dir Motive ohne Bewegung.
da habe ich dann das 20/1.7 mitgenommen und konnte auch nachts (oder in Innenräumen) mal brauchbare Fotos machen (ich hatte das 14-150 auch mal)

Edited by Atur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kauf dir doch einfach mal ein gebrauchtes 1,8/45er Olympus, dann wirst du selbst gleich feststellen, dass man damit andere Bilder machen kann, als mit dem 14-150. Du hast viel mehr bildgestalterische Möglichkeiten, dieses Objektiv ist quasi ein Brot-und-Butter-Objektiv für jeden ernsthaften m43'ler. Oder du nimmst das 1,7/20er, wie Atur bereits empfohlen hat, wenn du gerne etwas weitwinkligere Aufnahmen bevorzugst. Das 1,7/25er finde ich persönlich nicht so dolle, hatte schon 2 Exemplare davon.

lg Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb miss67:

Fotos "aus der Hand machen" ---- das sollte möglichst gut gelingen ...

Das hängt natürlich davon ab, wie viel Licht Du hast, und wie sich das Objekt vor der Linse bewegt. Ich würde an Deiner Stelle jetzt erst mal mit dem Universalzoom arbeiten und ggf als Ergänzung eine lichtstärkere Normalbrennweite anschaffen. Über alles andere reden wir dann, wenn Du eigene Erfahrungen gemacht hast.

Ergänzung:

Wenn ich bei Reisen ohne größeren photographischen Anspruch leichtes Gepäck haben will, nehme ich die oben von Atur empfohlene Kombination Superzoom und lichtstarke Normalbrennweite. Bei mir sind das für Tagsüber das Panasonic 14-140 und abends/nachts das 20mm/1.7. Damit kann man praktisch alles machen - und kommt auch meistens zum Schuss, weil man nicht immer gerade das falsche Objektiv drauf hat.

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb micharl:

Von Zerstörungen einer MFT-Kamera durch preiswerte China-Linsen ist hier (oder anderswo) noch nie die Rede gewesen.

 

Das hab ich auch nicht gelesen, sondern das war  eine Überlegung von mir weil es doch Geräte gibt die auf Nachbau etc. empfindlich reagieren, ausleiern und deshalb bin ich darauf gekommen und hab überlegt ob bei einer Kamera auch so etwas passieren könnte...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Atur:

wenn Du dem 14-150 zB eine Städtereise machst, kannst Du die Kamera ab 20 Uhr im Hotel lassen, oder Du nimmst ein Stativ mit und suchst Dir Motive ohne Bewegung.
da habe ich dann das 20/1.7 mitgenommen und konnte auch nachts (oder in Innenräumen) mal brauchbare Fotos machen (ich hatte das 14-150 auch mal)

Städtereise -  wird Ende März ein Thema. Ich mag einfach die Abendstimmung wenn die Hektik aus dem Alltag raus ist, man (vermummt) oft schon im Freien in einem Cafe sitzen kann usw... - ich hab auch immer das Gefühl da gibt es (für mich) oft mehr Motive als am Tag ....

Ich muss jetzt trotzdem nochmals nachfragen... hast du dann weitgehend  gleich das 20/1.7 verwendet oder tagsüber doch das 14-150

 

Im April werden Pflanzen ein Thema - da geht's zu einer Gartenmesse wo es sicher wieder Pflanzenneuheiten zu entdecken gibt die ein Foto wert sind

Edited by miss67

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurück zur Ausgangsfrage: Meike kommt aus China und vertreibt über Amazon und Co. Im Laden wirst du sie nicht finden. Eine gute Einschätzung gibt es von David Thorpe:

Zusammenfassung:

- die Objektive sind günstig und solide gefertigt

- sie haben nur manuellen Fokus

- die Bildqualität ist in der Mitte gut und an den Rändern mäßig

- native Linsen von Oly oder Pana sind besser, aber wer das Kleingeld nicht hat...

 

Ich würde an deiner Stelle nur zugreifen, wenn du wirklich sicher bist, was du damit machen willst. Ich bin den Meike-Objektiven noch nicht erlegen, was sich erst ändern könnte, wenn sie Autofokus einbauen.

Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das Ganze an Deiner Stelle ganz entspannt angehen.

Wie Du schreibst bist Du Anfänger.
Ich würde mich da erst mal mit den Grundlagen der Fotografie vertraut machen. Dinge wie ISO, Belichtungszeit, Blende, Belichtungskorrektur und Brennweite.
Lerne Deine Kamera mit Objektiv erst mal in und auswendig kennen. Bedienung, Handhabung. Aus der Olympus kannst Du sehr viel rausholen, genau wie aus dem Objektiv.

All zu schnell wird was Neues gekauft und der Grund liegt meistens in der Fehlbedienung durch Nicht-Wissen. Die Bilder werden dann aber auch nicht besser, der Frust immer größer und Du versenkst unnötig Geld.

Und wenn Du die Grundlagen kennst, Deine Ausrüstung beherrschst und sie liegt Dir, dann kannst Du über Objektive nachdenken. An der Kamera liegt es nicht.
Und das Thema Bildbearbeitung kommt ja auch noch.

Ich würde mir eventuell noch zwei Akkus besorgen und ein oder zwei Speicherkarten. 16 oder 32GB die schnell sind.
Und wenn Du einen Fachhandel in der Umgebung hast würde ich mich dort wirklich beraten lassen. Wenn Du mit der Beratung bei kleinen Dingen zufrieden bist kauf dort auch ein.

Die Tips hier sind wirklich gut, aber so lange Du das handwerklich nicht nachvollziehen kannst ist es ein blindes Herumstochern das richtig Geld kosten kann.

Servus, Cristina
 

Edited by Lithographin
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb miss67:

um auszutesten welche Brennweiten optimal wären

 

vor 8 Stunden schrieb Atur:

Du musst nicht ALLES glauben, was kirschm sagt🙂.

das 14-150 ist wenig lichtstark und stellt nicht so gut frei.

 

Lieber @Atur , Kirschm hat auf die Frage  der TO geantwortet... und die bezog sich rein auf Brennweiten... und alleine darauf bezog sich mein Post...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch zu den Objektiven.

Du hast mit dem 14-140er ein ganz tolles Allroundobjektiv. Da kannst Du im Laufe des "Kennenlernens" in aller Ruhe austesten welcher Brennweitenbereich Dir am meisten zusagt.
Olympus hat ein sehr gut aufgestelltes Objektivsortiment das eigentlich alle Wünsche befriedigt. Es muss ja nicht gleich ein Pro-Objektiv sein.

Manuelle Objektive wie die von Meike oder 7artisans können einen tolle Sache sein. In meinen Augen aber erst wenn Du den Charakter / Eigenheiten der verschiedenen Brennweiten kennst.
Ein Problem mit den Objektiven gibt es nicht was Beschädigungen angeht. Der Anschluss ist der selbe.
Allerdings wird Dir bei den manuellen Objektiven keine EXIF Daten angezeigt. Soll heissen, Du kannst im Nachhinein nicht feststellen mit welcher Blende und Brennweite Du gearbeitet hast weil keine Daten übertragen werden.

Lerne die Kamera und das Objektiv wirklich kennen. Im Internet gibt es auch kostenlose Fotokurse wie z.B. den Fotolehrgang hier. Wäre mal ein Anfang bevor der Technikfrust zuschlägt.

Servus, Cristina

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb miss67:

Städtereise -  wird Ende März ein Thema. Ich mag einfach die Abendstimmung wenn die Hektik aus dem Alltag raus ist, man (vermummt) oft schon im Freien in einem Cafe sitzen kann usw... - ich hab auch immer das Gefühl da gibt es (für mich) oft mehr Motive als am Tag ....

Ich muss jetzt trotzdem nochmals nachfragen... hast du dann weitgehend  gleich das 20/1.7 verwendet oder tagsüber doch das 14-150

tagsüber idR das 14-150, weil es halt eine große Bandbreite abdeckt, gerade für Gebäude ist das 20er nicht immer weit genug.
Aber in Innenräume (Kirchen usw.) habe ich dann natürlich das 20er auch versucht. Es ist so klein, dass man es immer mitnehmen kann.
Es gibt übrigens auch ein 17/1.8 (entspr. 35 mm Kleinbild) von Olympus, die Auswahl in dem Bereich ist reichlich.
Dass das Meike manuell ist, hatte ich übersehen. Das ist dann für den Einstieg eher nicht ideal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Lithographin:

Ich würde das Ganze an Deiner Stelle ganz entspannt angehen.

Ich würde mir eventuell noch zwei Akkus besorgen und ein oder zwei Speicherkarten. 16 oder 32GB die schnell sind.
Und wenn Du einen Fachhandel in der Umgebung hast würde ich mich dort wirklich beraten lassen. Wenn Du mit der Beratung bei kleinen Dingen zufrieden bist kauf dort auch ein.

 

Entspannt angehen ist sicher der richtige Ansatz aber  leichter gesagt als getan. Ich hab ja noch das Desaster der Abend-Handyfotos vom letzten Urlaub im Kopf..... starke Beleuchtung einzelner Dinge,--> Lichter die dann ineinander verschwommen sind (egal aus welcher Perspektive), die Farben alles andere als schön (unnatürlich) was bei Tagfotos nicht der Fall war...

Das war ja auch einer der Gründe weshalb ich mir eine Kamera gekauft habe, jetzt ein weiteres lichtstarkes Objektiv gerade für diese Aufnahmen suche um auch für Abend-Aufnahmen/  bei schlechtem Licht (Ende März ist das ja noch nicht so toll) gut gerüstet zu sein. Mir ist dieses Thema sehr wichtig und deshalb suche ich ein gutes  Objektiv als Ergänzung denn das 14-140 ist alles andere als  lichtstark...

Einen 2. Originalakku und eine 2. Speicherkarte mit 32 GB hab ich gleich beim Kauf der Kamera im Fachgeschäft miterworben... 2 Fotofachgeschäfte sind mir sehr sympatisch (in 4 war ich bis jetzt - sind keine Fotoketten die man an fast jeder Ecke findet...) .... die Fachgeschäfte sind leider in der nächsten Großstadt und rund 75 km von mir entfernt und so kann ich nicht mal auf die Schnelle da vorbei huschen und mich beraten lassen. Zudem ist es im Moment sehr winterlich, eisig und so kann es passieren dass ich dafür gleich mal pro Strecke fast 2 Stunden unterwegs bin und zudem das Risiko beim Fahren...

Den genannten Fotokurs hab ich bereits durch - ganz klar sind mir diverse Dinge noch nicht.... Ich mache aber einen offiziellen Fotokurs mit und hoffe dass ich so besser in die Materie hinein komme

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb miss67:

Den genannten Fotokurs hab ich bereits durch - ganz klar sind mir diverse Dinge noch nicht....

Ich hätte einen ganz praktikablen Tipp: Mache alle Fotokurse durch... Nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie.

Es wird dann aber mit Sicherheit passieren, dass Du als Anfänger komische / schlechte Fotos produzierst. Und jetzt der Tipp: Mach dafür einen extra Thread auf, z.B. "Was ist bei diesen Aufnahmen schief gelaufen?"

Die Analysen, die dann hier kommen werden, sind durch keinen Fotokurs in so kurzer Zeit zu ersetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb kirschm:

Es wird dann aber mit Sicherheit passieren, dass Du als Anfänger komische / schlechte Fotos produzierst. Und jetzt der Tipp: Mach dafür einen extra Thread auf, z.B. "Was ist bei diesen Aufnahmen schief gelaufen?"

Das ist ein sehr guter Vorschlag. Könnte auf beiden Seiten (Ratsuchende und Ratgeber) viel herumstochern mit der Stange im Nebel ersparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch mit dem 14-140er kann man abends Bilder machen - natürlich nicht alle. Hier ein Panorama, das ich dieser Tage mit dem Objektiv an der GX80 aufgenommen habe - gesticht aus 7 Hochfomataufnahmen aus der Hand mit 14mm bei durchgängig offener Blende, ISO 3200, bei Belichtungszeiten zwischen 1/20 und 1/30 sec.

Zur Qualitätsbeurteilung bei dieser für MFT doch schon recht hohen ISO empfiehlt sich, auf flickr durchzuklicken:

P_063_c1 - p_069_c1_c

 

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...