Jump to content
Sign in to follow this  
Christian_HH

GM5: Kleinste Systemkamera der Welt (mit Sucher)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich sehe das doch richtig? Ist sie, oder?

Das sie so klein ist und dabei alle Optionen eines Systems bietet wie Wechsel-Linsen, Blitzschuh und Sucher

ist auch der Grund warum ich sie immer noch habe.

Eigentlich die Miniature-Ausgabe der ersten GF1 mit Sucher und die konsequenteste Umsetzung der ersten mft-Idee?!

Was ist daraus geworden frage ich mich wenn ich mir die G9 oder die neue M1 III ansehe, Kilo-Boliden bald so groß wie eine Eos 5D damals.

Schade das Panasonic diesen Zweig der kleinen hochwertigen DSLMs verlassen hat bzw mit der GX800 nur noch sehr halbherzig (kein Sucher, mehr Plastik) verfolgt.

 

Gibts hier noch weitere Freaks die sie in Ehren halten und immer noch nutzen?

Ich hatte sie im Urlaub neben der Fuji X und RX100 als "Objektivdeckel" ;) für das Tele im Einsatz, ein kleines und dazu passendes 45-150.

Ein Vorteil ist ja auch das man mit ihr jetzt keine großen Werte mit sich rumträgt, das mögliche Verlustrisiko hält sich (zumindest finanziell) in Grenzen.

Pic

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seufz. Nach 3 Jahren habe ich mich zukzessive von der GM1 und der GM5 getrennt. Die GM1 wurden mit dem 15mm und 42.5mm 1.7er Pana verwendet. Die GM5 mit dem 14-140 II als Reisekamera (Fahrrad). Letztendlich hat die Verschlechterung meiner Sehfähigkeit zur Trennung geführt: der Sucher der GM5 ist halt viel zu klein, zu grob und zu dunkel. Und das Display der GM1 ist im Freien auch nicht hell genug, da ist die GX800 besser. Aber für Festbrennweiten hätte ich heutzutage auch in einem kleinen Mft Gehäuse gerne 20MP. Panasonic darf da gerne noch was zulegen.... 

Dieter 

 

Edited by 35ML

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich liebe die GM5 und verwendet sie meistens mit dem 12-32er, dem 15er oder dem Rokinon(=Samyang)-Fisheye. Die Kamera mit einer dieser Brennweiten passt in eine kleine Gürteltasche, die man immer irgendwo ankletten kann, genial! Wenn ich "nur so" eine Kamera dabei haben will, ist es immer eher die GM5 als die große G9, die immer auch eine große Fototasche erfordert.

Ich würde es toll finden, wenn die kleine Baureihe weiter gepflegt werden würde, aber davon hat sich Panasonic ja leider verabschiedet.

Gruß
Alfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

das Problem ist halt, dass die Kitkombinationen mit den GM von den Edelkompakten eingeholt worden sind. Zudem hatten die GMs keinen internen Stabi.

Auch eine GM5 mit Kitzoom kann nichts besser als eine LX100 (II) ... und eine LX15 ist noch kleiner und kaum schlechter ... dank höherer Lichtstärke und stabilisierung schneiden die Kompakten sogar bei wenig Licht nicht schlechter, oder sogar besser ab.

trotzdem fände ich es schön, wenn eine GM6 käme, die Sucher und Klappdisplay hätte ... mit dem 14er, dem 20er und einem leichten Tele (noch zu bauen) wäre das ein super Set ... das man auch so anbieten könnte, für alle Festbrennweitenfreaks, die es gerne kompakt mögen. Der Stabi wäre halt noch nett, in der Kamera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 29 Minuten schrieb nightstalker:

das Problem ist halt, dass die Kitkombinationen mit den GM von den Edelkompakten eingeholt worden sind.

Deswegen liegt sie auch bei mir in der Schublade. Die LX100 mit ihrem besseren Sucher und dem lichtstarken Objektiv ist kleiner als die Kombi 12-35 und GM5. Und die TZ101 ersetzt das Tele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

meine GM5 ist seit letzem jahr ziemlich fix mit dem Oly 9-18 verflanscht. Den Brennweitenbereich bietet mir keine Kompakte. Die 12mm einer LX 100 sind zwar meistens ausreichend weitwinklig, manchmal darf es aber auch mehr sein. Wenn die GM5 kaputt gehen würde, würde ich die LX100II mit dem DMC-GWG1 Konverter auspropieren. Wenn damit bei Blende 4 eine vernünftige Bildqualität heruaskommen würde wäre das meine Kombi.

Ergänzt wird das 9-18 mit dem 35-100 Minizoom und dem 20/1.7. 

Hans

P.S. Irgendwie ist mein VEK0V3Z7-Blitz zur GM5 verschollen. Da er nicht schwenkbar wie der interne Blitz einer RX100 und auch sonst nicht so toll war sind mir die 60 € für einen Nachkauf etwas zu viel. Vorteil war nur dass er den Strom von der Kamera bezog und deshalb sehr klein war. Kennt jemand ein bessere und nicht wesentlich größere Alternative?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Kleinkram:

Deswegen liegt sie auch bei mir in der Schublade. Die LX100 mit ihrem besseren Sucher und dem lichtstarken Objektiv ist kleiner als die Kombi 12-35 und GM5. Und die TZ101 ersetzt das Tele.

Bei mir ist die GM5 auch viel mit dem 9-18 zusammen (zB Bild anbei), die kleineste SWW-Lösung am Markt und mit 18-36mm KB sogar auch etwas "allroundig".

Neben einer RX100 VA und TZ202 in der Fototasche deckt dieses 3-Pack sehr viel ab und wiegt gerade mal 1,1 kg.^^

Dazu vielleicht noch ein 17mm/1.8 oder 45 1,8 und Du bist unterwegs für alles gerüstet bei sehr geringem Gewicht.

Für sich genommen hat die GM5 mit den 12-32 tatsächlich keinen Vorteil mehr gegenüber einer RX-100 III-VA, aber es ist halt eine DSLM die ihre Vielseitigkeit ins Feld führt.

Und das zu Preisen unter 400€ im Kit

 

Edited by Christian_HH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jammerschade, dass Panasonic die GM1 / GM5 Modellreihe eingestellt hat. :(

Benutze beide Modelle noch heute, es gibt einfach keine Cam, die es in Kompaktheit und Vielseitigkeit mit ihnen aufnehmen könnten. :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich dem vorigen Post nur anschließen. Ich benutze ebenfalls die GM1 immer noch sehr gerne, besonders wenn es auf Kompaktheit ankommt oder man nur mal eine Kamera dabei haben will ohne großartig was mitzuschleppen. Das Gehäuse ist aus robustem Metall und passt in jede Jackentasche. Die LX100 ist größer und schwerer, da kann ich dann auch gleich meine PEN-F nehmen. Mit dem 12-32 Kit (hat sogar internen Stabi) oder dem 15/1.7 einfach unschlagbar. Die GM1 war übrigens seinerzeit meine Einstiegskamera ins MFT-System.

Edited by Hasenvater

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Lust mehr, viel Zeug mit mir rumzuschleppen. Und es ist mir genug, wenn ich mich um die geladenen Akkus EINER Kamera kümmern muss. Ich habe zwar u.a. eine Lumix F30 vom Flohmarkt für die Hosentasche, aber die bleibt, seit ich die GM5 habe, meistens zu Hause. Wenn es wirklich kompakt zugehen muss, nehme ich die GM5 mit dem Olympus 8/15, das ist für viele Zwecke gut genug. Die Stärke der GM5 ist natürlich auch zugleich ihre Schwäche: kleines Display, fisselige Knöpfe. Aber irgendwas ist ja immer. Immerhin kann sie HDR und Panorama. Und die Bildqualität? Meine Güte, ich habe 40 Jahre lang analog fotografiert, da reicht die Bildqualität der GM5 dicke aus, auch in anbetracht meiner matten Augen. Mein einziges Problem: Was mache ich, wenn ich die GM5 überlebe? Kompaktkamera als Alternative? Ich mag diese elektrischen Zooms überhaupt nicht. Finde ich ganz furchtbar. Und wenn was kaputt geht, kann man gleich die ganze Kamera wegschmeißen. Bei der Systemkamera kann ich dann wenigstens Objektiv oder body retten.

Edited by Silvester

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.1.2019 um 23:00 schrieb nightstalker:

das Problem ist halt, dass die Kitkombinationen mit den GM von den Edelkompakten eingeholt worden sind. Zudem hatten die GMs keinen internen Stabi.

Auch eine GM5 mit Kitzoom kann nichts besser als eine LX100 (II) ... und eine LX15 ist noch kleiner und kaum schlechter ... dank höherer Lichtstärke und stabilisierung schneiden die Kompakten sogar bei wenig Licht nicht schlechter, oder sogar besser ab.

 

Ja, das stimmt, im Bereich von zB 24-70 ist eine Sony RX100-X detailreicher als die GM mit irgendeiner Zoomlinse.

Aber eine GM5 ist anpassungsfähig und mit f1,8 bei 34, 90 oder 50mm (KB) gelingen plastischere Gestaltungen, sie stellt schöner frei als jede LX oder RX.

Bei trotzdem wenig Gewicht.

Und mit dem 9-18 hast Du eben eine wirklich kompakte Super-WW-Kamera mit 18mm KB (350g leicht!), mit dem 45/1,8 fast ein Portraitmonster, (nur 300g!).

Damit bestückt kann man die GM einfach mal mit ins Seitenfach der Fototasche packen, stört nicht.

So eine gute Ergänzung zu einer größeren DSLM - aber auch und zu einer RX oder TZ.

 

Der Punkt bei den meisten hier ist sicher das sie die Kamera  in Ehren halten weil sie für heutige Verhältniss noch sehr wertig gearbeitet ist,

und weil es eben gute kleine FBs dafür gibt wo man den Stabi selten vermisst.

Und weil sie gebraucht verkauft nicht das erbringt was sie subjektiv Wert ist, also behält man das Schätzchen.

Sie hat für mich so ein wenig den Charme den früher die Minox 35 oder Rollei S hatte: klein und gut!

 

 

Unten ein Hochkant aber quer geschwenktes Pano aus der GM5.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

mit der GM1 fing es mit mFT auch bei mir an. Wegen dem "furchtbar schlechten" Sucher bin ich mit der aber nie richtig glücklich geworden. Die GM5 hatte ich dann auch ignoriert, weil der Sucher laut WWW immer noch schlecht sein sollte. Dann per Zufall im Blödmarkt eine GM5 stehen sehen, oh Wunder mit geladenem Akku, durch den Sucher geblickt und festgestellt. so schlecht ist der gar nicht und am selben Tag das Doppelzoomkit bestellt. Statt durch die  A7 wurde meine A6000 dann durch eine gebrauchte GX80 ersetzt, um einfach auszuprobieren ob ich mit mFT rundum glücklich werden kann. Ich schiele zwar immer noch ab und an zur A7 rüber, aber wenn ich zusammenstelle was ich dort mit mir rumschleppen müsste, geht der Anfall schnell vorrüber.

Im letzten Radurlaub waren die GM5 und die GX80 mit dabei. Die GM5 mit dem Oly 9-18, dem 35-100 und 20/1.7 in der Lenkertasche. Und mit dem 20/1.7 dran kommt in der Tat etwas des frühern Rollei SE Gefühls auf.

 

Anbei zwei Bilder aus meinem Urlaub 2018 mit der Kleinen.

 

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Lumix:

Ja, lässt das mit der Ironie im Netz, führt gerne zu Erklärdiskussionen.

Aber beim zweiten Blick sollte klar sein wie das gemeint war ;)

Hier mal ein kleiner Crop-Vergleich der GM5 + 17mm FB vs. R100VA.

Ja, die RX gewinnt mit ihrer Mehrauflösung, aber in Normalansicht oder für Abzüge ist der Unterschied nicht wirklich relevant finde ich.

D.h. für viele Zwecke liefert die 5 Jahre alte GM5 noch eine BQ die selbst im Vergleich mit den allerbesten Kompakten nicht völlig abhängt

und die jede normale 1/2.33 Zoom-Kompakte locker in die Tasche steckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Christian_HH:

Ja, die RX gewinnt mit ihrer Mehrauflösung, aber in Normalansicht oder für Abzüge ist der Unterschied nicht wirklich relevant finde ich.

D.h. für viele Zwecke liefert die 5 Jahre alte GM5 noch eine BQ die selbst im Vergleich mit den allerbesten Kompakten nicht völlig abhängt

 

Mit Festobjektiven ist die Kleine wirklich klein und gut. Im Rauschen, habe ich jetzt ausprobiert, ist sie einen LW besser als die Einzöller und einen schwächer als die LX100II.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Kleinkram:

Mit Festobjektiven ist die Kleine wirklich klein und gut. Im Rauschen, habe ich jetzt ausprobiert, ist sie einen LW besser als die Einzöller ...

Ich auch :) mit welcher Inch-Kamera hast Du denn verglichen?

Wie es mit älteren Inchern ist kann ich jetzt gerade nicht prüfen, aber zur RX100VA kann ich flott was zeigen

ISO1600, 1/15s und f4.

GM5 mit 17/1.8.

Beide NR min. (wichtig - die meisten Seiten testen default!)

Das Bild der RX100 ist schon schärfer, minimal mehr Farbrauschen, aber auch weniger gebügelt.

Wenn ich da jetzt ISO800 bei der RX einstelle dann war es das für die GM5 ... da wäre es nicht verkehrt wenn eine neue GM mal den 20-MP-Sensor bekäme.

 

 

 

Edited by Christian_HH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch mal ein zweiter, jetzt auch skalierter Vergleich bei ISO1600

und als Tiff zwischengespeichert - aber es bleibt dabei das die RX etwas besser ist.

Das ist einfach der Unterschied zwischen den neueren und älteren Sensor-Revisionen, der in der RX VA ist aktuell, der in der GM5 oll.

Trotzdem ist das von der GM5 nicht weit weg und mit den richten Gläsern kann die ISO ja weiter runter bleiben.

Hier mit dem 17er wäre 1,8 möglich gewesen, bei der RX nur f2,8.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy