Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb Gernot_A7:

DIe Sache mit dem "close focus", mit dem man so dicht an das Objekt gehen kann, wie man beim von mir geliebten FE 2,8/50 Macro kritisierte, daß man da alle Tierchen in die Flucht schlägt?

Es gibt ja auch noch andere Motive, nicht weglaufen oder -fliegen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen ist es ja so wichtig, immer auch den eigenen Kopf zu benutzen, bevor man in einem Meer von Festbrennweiten und Zooms versinkt. Die Blume oder sonstiges Detail flieht im Normalfall nicht, wenn man näher kommt. Und wenn man nicht gleich 1:1 macht, klappt es auch problemlos mit dem Schatten.

Ich würde bei einer lichtstarken Festbrennweite aber eher 28 oder besser 24 mm bevorzugen. 35 mm ist bei mir mehr für Autos etc. mit viel Schärfentiefe reserviert. Aber da hat jeder so seine Ansichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb flyingrooster:

Bin ja neugierig was im Detail kommen wird.

Ich bin ja eher neugierig ob überhaupt was kommt..

..ich werde nie vergessen, wie Andreas hier Live die Präsentation der A7III gechattet hat.. und dann gab es auf der Pressekonferenz nur eine Kompaktknipse :lol:

Rumor-Seiten ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wuschler:

Ich bin ja eher neugierig ob überhaupt was kommt..

Ja das ist die andere Frage. ;)

Da ich mit dem CV 35/1.7 diesbezüglich bereits rundum glücklich und kompakt bin, könnte es mir anwendungsseitig eigentlich egal sein. Aber ich freue mich trotzdem über sinnvolle Systemerweiterungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Markus B.:

denn bei f/1.4 ist die Schärfentiefe so gering,

Ist aber ja auch eine Frage des Abstands. Ich habe gern 1.4. und wenn ich es nicht so lichtstark brauche, dann ist da ja noch das wunderbare Zeiss Biogon 35/2 - fest verbaut in der RX1Rii.😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb MaTiHH:

[…] wunderbare Zeiss Biogon 35/2 - fest verbaut in der RX1Rii.😉

Welches wirklich ein fantastisches 35er darstellt. So etwas als Wechseloptik für die A7 wäre ein Knaller – selbst etwas teurer als konkurrenzseitige 35/1.8er. Mal schauen …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb MaTiHH:

...das wunderbare Zeiss Biogon 35/2 - fest verbaut in der RX1Rii.😉

Muss dir widersprechen 🙄

Es ist ein Sonnar, kein Biogon.

Aber ja... ein wunderbares 35er 😎

Ich zumindest kenne kein besseres 35er.

VG Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb nick.bln:

Und klein ist es auch noch

Naja. Bspw. die Hinterlinse ist riesig, aber wie noch weitere Anteile "unsichtbar", da sie im Gehäuse untergebracht wird. Die Konstruktion eines Wechselobjektivs müsste deutlich anders und größer ausfallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

40mm sind eigentlich die "normalste" Normalbrennweite (Diagonale 24x36mm = 43,3mm) - insofern ein guter Kompromiss zwischen 35 und 50/55mm.

Andererseits: Ein kleiner Crop beim 35er, und man ist beim Bildfeld des 40mm, dafür kann man dank des grösseren Bildwinkels immer näher ran gehen - wichtig in beengten Situationen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Markus B.:

Andererseits: […]

Damit hast du natürlich recht, aber dennoch bleibt ein 35er ein 35er und ein 40er ein 40er. Das Spiel aus etwas weiterem Bildwinkel einen etwas engeren rauszuschneiden, lässt sich in kleinen Schritten beliebig "nach unten" fortsetzen und wird erst durch persönliche Vorlieben gestoppt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte noch ein Contax G 2,0/45 mm zum Reigen der Normalos besteuern. Das war bei den Normalobjektiven schon immer so, daß man die über den Aufnahmeabstand zwischen Tele und Weitwinkel einfach "umpolen" kann. Bei einem Weitwinkel muß man da sehr dicht heran und bei einem Tele sehr weit weg. Beim Normalobjektiv macht man das mit einem oder zwei Schritten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaaaa, bitte! Ich warte schon lange auf ein kompaktes 35mm/F1.8

Und theoretisch kann die Blende nie groß genug sein. Natürlich ist es oft nicht sinnvoll offenblendig zu fotografieren wenn man mit der Linse schon fast das Motiv berührt.

Für mich persönlich gibt aber gerade ein (moderater) Weitwinkel auf mittlerer Distanz mit einer großen offenen Blende dem Bild das gewisse Etwas. Wenn das Motiv knackscharf ist und die Umgebung ganz sanft und subtil in die Unschärfe geht. Das erzeugt oft einen tollen 3D Effekt. Daher wäre mir auch ein 35/1.4 lieber, aber es ist mir viel zu groß und zu schwer. 

bearbeitet von milamber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kompaktes 35mm Objektiv fehlt bei Sony bis jetzt. Das FE 35. f2.8 ist zwar scharf und sehr kompakt aber hat halt auch nur f2.8. Das 35. f1.4 ist dann schon relativ gross und schwer. Man gewöhnt sich allerdings dran. Beste  Alternative mit AF ist im Moment das Batis 2.0/40. Das ist dann schon wieder sehr teuer und hat doch nur f2.0. Sony könnte mit einem 1.8/35 in sehr guter Qualität und moderatem Preis einen Verkaufshit landen. Ich hoffe, dass sie das tun werden.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.1.2019 um 15:13 schrieb Gernot_A7:

Nikon will für sein 1,8/35 mm € 629,- Listenpreis.

Das haben sie bei ihrem Z-Mount aber auch gut ignorieren können, denn das Nikkor Z 35/1.8S liegt bei UVP 900 €.

@octane

Zitat

Sony könnte mit einem 1.8/35 in sehr guter Qualität und moderatem Preis einen Verkaufshit landen.

Ja, ohne zu groß & teuer bauen zu müssen ist das die Möglichkeit zum Vorteil in der Bildgestaltung an KB. An APS-C müsste man dazu schon ein etwa F1.2 haben, das ist schon wieder ziemlich komplex.

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb nick.bln:

 das würde ja ganz gut passen zu dem angekündigten 35mm, 1.8.
Insbesondere was die Qualität angeht und auch die Baugröße.

Wäre mir neu, dass ein 35mm f1.8 angekündigt wurde. Bis jetzt habe ich nur Gerüchte gehört und zwar ziemliche vage Gerüchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von octane
      Video von Steffen Böttcher (der Stilpirat) in erster Linie über die Alpha 9 und wie sie seine Art zu fotografieren verändert hat. Ich kann das so aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
       
    • Von Johannes_S.
      Auf der CP+ in Japan stellt Voigtländer das NOKTON 50mm 1/1.2 asph. E für Sony Vollformatkameras vor. Voigtländer betont, dass es sich bei der Optik um ein herausragendes Standardobjektiv handelt.  Das Objektiv unterstützt u.a. die kamerainterne 5-Achsen-Bildstabilisierung sowie die Focus-Peaking-Funktion. Auch werden die EXIF-Daten über die elektronischen Kontakte übermittelt.
      Der optische Aufbau besteht aus acht Linsenelementen in sechs Gruppen (davon zwei mit asphärischen Oberflächen). Die Nahgrenze wird bei 45cm liegen. Laut Voigtländer folgen in Kürze weitere Informationen. Auch die unverbindliche Preisempfehlung sowie der Zeitpunkt ab wann das Objektiv erhältlich sein wird, werden dann bekanntgegeben.
      *Foto Voigtländer
    • Von Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich soll in 2 Wochen die Hochzeit eines guten Kumpels begleiten (keine kirchliche, nur Standesamt + Feier).

      Fürs Standesamt und die eigentlichen Pärchenfotos hat er einen offiziellen Fotografen. Meine Aufgabe ist es am Standesamt die Trauung, sowie später den Einlauf des Brautpaares an der Hochzeitslocation zu filmen und auf der Feier Fotos zu machen. Habt Ihr sowas schon mal gemacht bzw. Tipps und Tricks auf Lager ?

      Folgendes Equipment ist vorhanden:

      Sony a6500
      Zeiss 12mm 2.8
      Zeiss 24mm 1.8
      Sony 50mm 1.8
      Zeiss 16-70 4.0
      Canon 70-200 F4 + Metabones IV
      Feiyutech a2000 Gimbal
      Rode Videmicro
      Feelworld Master MA5 Videomonitor
      Variable ND Filter mit passenden Adaptern
      2 Stative, kein Videokopf
      Godox TT350s Bitz + Godox X1Ts Wireless Controller. Zusätzlich ein Gary Fong Lightblade.
       
      Meine Idee war es die standesamtliche Trauung auf dem Stativ zu filmen (Position vorher mit dem Standesbeamten und dem Fotografen absprechen).Den Einmarsch des Brautpaares in der Hochzeitslocation würde ich gerne am Gimbal filmen. 
      Abend und auf der Feier dann situativ Video oder Foto.
       
      Was meint Ihr ?
       
    • Von Alexander K.
      Hallo zusammen,
      da ich in letzter Zeit auch immer mehr Interesse am Filmen entwickelt habe und das Sigma überall wärmstens empfohlen wird, wollte ich fragen ob jemand schon Erfahrungen mit oben genannter Kombination hat.

      Mit dem Sigma MC11 wird die Kombi ja überall gelobt, vor allem im Videobereich.bei dem Metabones IV gibts weniger Erfahrungen. Ich habe den Metabones IV halt schon für mein Canon 70-200 und bin dort sehr zufrieden.

      Von dem Sigma erhoffe ich mir beim Filmen mehr Flexibilität als mit meinem 24mm 1.8 (welches mich dann verlassen wird, da das Sigma 18-35 genauso scharf ist und eine ähnlich gute Naheinstellgrenze hat). Zudem habe ich die Flexibilität von 3 Festbrennweiten in einer Linse (zu Kosten des Gewichtes, aber damit kann ich leben.

      Also, wer Erfahrungen hat, immer her damit.

      Gruß
      Alex
       
       
       
    • Von Johannes_S.
      Nutzer des Sony FE 16-35mm F2.8 GM können sich die neueste Firmware für dieses Objektiv auf der Seite des Sony Supports herunterladen.
      Durch dieses Update wird ein seltenes Problem, welches unter Umständen bei der Initialisierung mit der Kamera Sony A7 M3 und der Sony A7 RM3 aufgetreten ist ausgeräumt.
×
×
  • Neu erstellen...