Jump to content
Son

Sigma 500 F4 Sports mit MC-11 an A7III / A7RIII

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

das ist jetzt weder rein wissenschaftlich, noch ein Vorzeigebilder Thread. Ich möchte lediglich meine ersten Erfahrungen mit dem Sigma 500mm F4 Sports an der Sony A7(R)III mit Euch teilen. 

A7R06782.jpg.71f4241c86324806d060a981f1c211d3.jpg

 

Heute war ich das erste Mal und auch nur kurz mit dieser Kombi unterwegs. A7RIII MC-11 und das Sigma 500mm F4. Erstmal für mich, autsch, schon groß und schwer. Ich habe bisher "nur" ein 300mm 2.8 von Canon im Einsatz, ab und an mit Converter. Ich habe zwar mit allen möglichen Superteles mal fotografiert (400 2.8, 200-400 f4) aber eher so "mal", ein Tag lang. Das Sigma 150-600 hatte ich mal eine Zeit aber das ist kaum vergleichbar. Von daher sind meine Ergebnisse sicherlich noch mit jeder Menge Luft nach oben. Ich muss erstmal lernen mit so einem Monster klar zu kommen.

Ich habe mit einem Einbein fotografiert, ein Stativ dass das 500er sauber trägt habe ich gar nicht, werde ich mir wohl auch erstmal nicht zulegen. Da der eigentlich Einsatzort für dieses Objektiv für mich Sport sein wird, von daher werde ich mich mit dem Monopod begnügen. Nach Afrika soll es auch mal mit, aber da liegt es dann auf dem Bohnensack. Also ich werde nicht mit dem Ding und einem Stativ durch die Wildnis oder die Tierparks tigern.... war heute eine Testausnahme.

Unbearbeitete Bilder, jpg out of cam (nichts an der JPG Engine verstellt) gibt es hier:

https://flic.kr/s/aHsmygMskJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte am Anfang auf AF-S gestellt, Auto-ISO, A und Offenblende.

Sony wählt dann immer mind. 1/500 solange die ISO im Autobereich ist. Ich muss auch erstmal austesten was auf dem Einbein geht... 1/80 sah ganz gut aus. Beim Sport ist es ja für mich nicht so relevant... weil ich da idR mind. 1/1000 habe. 

Im AF-S habe ich dann doch immer wieder "pumpen" bemerkt. Bin mir aber nicht sicher ob ich auch nicht einfach zu viel auf dem Einbein hin und her gewackelt habe. Ich habe dann relativ bald auf AF-C umgestellt und konnte kein Pumpen mehr feststellen. Ohnehin nutze ich an der A7(R)III fast nur AF-C. 

Fokus an sich ist relativ schnell. Zum "tracking" kann ich nicht so viel sagen, denn da wo sich die Tiere entsprechend bewegt hatten waren sie so nah dass es mich nicht wundert dass es da mit F4 schwierig wird, würde jetzt tendenziell sagen da hängt er auf kurzer Distanz hinterher. Das werde ich aber beim Feldsport dann mal testen. Wobei ich davon ausgehe dass ich für Sport dann das Objektiv an einen Canon Body hängen werde. So war meine Idee... Feldsport mit der Canon und Afrika dann mit der Sony. 

 

A7R06609.jpg.42f547c17a6f16b89766701e3466cb15.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast echt so ein Teil gekauft?!?! mit 3,5 kg und für > EUR 5000 ? Respekt!
wieso willst Du bei Sport die Canon nehmen? und welche? ist der AF da schneller?
die Fotos hauen mich nicht so völlig um. Der Hintergrund ist zT nicht so schön, wie ich es erhofft hätte bei der Kombi.
Bei meinem Oly 300/4 stört der mich häufig, gerade wenn Grünzeug drin ist, und ich dachte mit f4 und langer BW bei KB ist das vorbei.

Bin gespannt auf mehr Bilder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Atur:

Du hast echt so ein Teil gekauft?!?! mit 3,5 kg und für > EUR 5000 ? Respekt!
wieso willst Du bei Sport die Canon nehmen? und welche? ist der AF da schneller?
die Fotos hauen mich nicht so völlig um. Der Hintergrund ist zT nicht so schön, wie ich es erhofft hätte bei der Kombi.
Bei meinem Oly 300/4 stört der mich häufig, gerade wenn Grünzeug drin ist, und ich dachte mit f4 und langer BW bei KB ist das vorbei.

Bin gespannt auf mehr Bilder!

Danke Atur für Deine Antwort. Gerne Antworte ich hierauf, weil ich da bei Dir bin :) Hintergrund finde ich soweit i.O. unter den gegebenen Bedingungen. Das wirkt mit dem Oly 300er schon anders... das hatte ich auch schon :) Allerdings haben die Situationen in dem kleinen Park heute nichts wirklich zeigenswertes hergegeben, daher eher ein erster Erfahrungsbericht. Für Afrika wäre ich da schon hoffnungsvoller gestimmt. Die Wirkung vom 500er kenne ich da und weiß was möglich ist. Geht mir aber ähnlich, sowohl beim 40-150 und beim 300er haben mich die unruhigen Hintergründe (gerade bei Gestrüpp und Geäst) gestört. Das ist schon was anderes mit den Linsen unter KB.

Wobei ich bis zum 300 2.8 sage, ganz klar - lieber die Linse als was an MFT. Bei 500mm wird es schon wieder schwierig... ob man die unhandlichen 3,5 Kilo wirklich rumschleppen möchte... puh, ist schon eine Hausnummer. Lieber das Pana 200 2.8 nehmen ggf. mit Konverter... leicht und locker unterwegs sein, oder alternativ bei Sony das 100-400... und alles ist gut. Man kann ja ggf. immer noch mit Bildbearbeitung nachhelfen (Freistellen und Weichzeichner). Aber ich habe mir die Frage immer gestellt und wenn ich es nicht selbst eine Weile ausprobiere dann werde ich immer auf die langen Tüten schielen ;) Da es kurzfristig, für zwei Tage, ein Angebot < 5000€ gab habe ich zugeschlagen... sonst eher nein.

Für Sport die Canon 5D III, mein Arbeitstier beim Feldsport. Ich gehe, stand heute, davon aus dass hier der AF-C im Tracking schneller ist. Werde es aber auch erst mal testen müssen. Ich hatte das 100-400 von Canon auch adaptiert getestet - da war ich etwas enttäuscht im AF-C. Hatte danach aber auch ein paar Tweaks für die Diva A7III gelesen mit denen es dann besser funktioniert hat (Serienbildrate runter - ist ja kein Thema die Canon kann ja auch nur 6fps :), zwischendrin stoppen beim Tracking und neu ansetzen) .

Mehr Bilder wird es dann wohl erst nach Afrika geben (noch nicht gebucht - aber dazu wollte ich auch noch einen Thread aufmachen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann gratuliere ich zu dieser Spitzenlinse und wünsche dir viel Freude damit. Ich schiele da auch schon länger mit einem Auge drauf. Aber kaufen würde ich die, wenn überhaupt, erst wenn das Teil endlich mit E-Mount Anschluss kommt. Und das wird es. Eher früher als später hoffe ich. Einen arbeitslosen MC-11 hätte ich allerdings auch noch zu Hause liegen.

Ich werde gerne deine Berichte lesen und bin da sehr gespannt drauf.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb octane:

Na dann gratuliere ich zu dieser Spitzenlinse und wünsche dir viel Freude damit. Ich schiele da auch schon länger mit einem Auge drauf. Aber kaufen würde ich das, wenn überhaupt, erst wenn es endlich mit E-Mount Anschluss kommt. Und das wird es. Eher früher als später hoffe ich. Einen arbeitslosen MC-11 hätte ich allerdings auch noch zu Hause liegen.

Ich werde gerne deine Berichte lesen und bin da sehr gespannt drauf.

Mein MC-11 war auch lange Zeit lang arbeitslos... ich hatte ja auch nur mit der A7III und dem 70-200 angefangen und den Rest adaptiert. Aber dann habe ich doch schnell das meiste von C verkauft und eigentlich nur die 5D III und das 300 2.8 behalten... und das 70-200 für Motocross (weil mir die Sony da zu schade ist^^ - ich fotografiere hier halt direkt an der Strecke... und da bekommt man schon mal ein wenig Matsch ab). Ja, verstehe ich, mir wäre die e-mount Version auch lieber. Ich würde es dann tauschen lassen (wenn möglich) oder verkaufen... aber eigentlich ist mein Traumlinse ja das 400 2.8, schon immer... und nachdem ich mal einen Tag damit fotografieren durfte noch mehr :D Aber das ist dann doch finanziell etwas happig (egal ob Sony oder Canon). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der kleinen Motocross Serie bei der ich manchmal fotografiere, kann ich auch direkt an die Strecke. Bei einem Rennen war es so staubtrocken, dass ich inkl. Ausrüstung von oben bis unten völlig eingestaubt war. Die Sony Ausrüstung hat es ausgehalten.

Ja sobald das 500er mit E-Mount verkauft wird, können auch die anderen Versionen darauf umgebaut werden. Kostet halt einige hundert Euro.  Ja ein 2.8/400 ist finanziell nochmals eine andere Hausnummer. Davon wage ich nicht zu träumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Atur:


die Fotos hauen mich nicht so völlig um. Der Hintergrund ist zT nicht so schön, wie ich es erhofft hätte bei der Kombi.
Bei meinem Oly 300/4 stört der mich häufig, gerade wenn Grünzeug drin ist, und ich dachte mit f4 und langer BW bei KB ist das vorbei.

Bin gespannt auf mehr Bilder!

bin auch etwas enttäuscht, da ich auch gedacht hatte dass gerade der Hintergrund bei KB ruhiger wird. Der ist bei mFt oft doch etwas harsch, bei Gestrüpp schaut´s dann schnell nicht mehr so schön aus.

Daher bin ich auch auf mehr Bilder gespannt.

Viel Spaß mit der Linse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2018 um 17:37 schrieb Kater Karlo:

bin auch etwas enttäuscht, da ich auch gedacht hatte dass gerade der Hintergrund bei KB ruhiger wird. Der ist bei mFt oft doch etwas harsch, bei Gestrüpp schaut´s dann schnell nicht mehr so schön aus.

Daher bin ich auch auf mehr Bilder gespannt.

Viel Spaß mit der Linse!

 

Danke, wie auch bei MFT ist das natürlich auch immer eine Frage von Standpunkt, Entfernung und Entfernung des Hintergrunds. 250mm f2 würde ich auch an MFT gerne nehmen :D  Ich muss auch sagen ich tue mir derzeit etwas schwer mit der Linse. Ist für Sport dann gedacht (An der Rennstrecke und Feldsport) und für Afrika. Ich bin auch nicht mehr so oft in Tierparks unterwegs und wenn, weiß ich nicht ob ich das Monstrum immer mitnehmen würde... Ich glaube nein :D

Hier mal von heute, da das Schlittenhunderennen wegen Lawinengefahr ausgefallen ist (da hätte ich es auch nicht mit geschleppt). Auch kein jpg out of cam... Raw durch Lightroom gejagt. Freihand, weil man in dem Park Stative (auch Einbein) anmelden muss und dafür extra zahlen muss... Ansonsten einer der tollsten Parks welche ich kenne... www.wildtierpark.de

A7R07207_skf.jpg.ac123cf1476a3ae847cf523e49306a64.jpg

bearbeitet von Son

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2018 um 00:27 schrieb octane:

Bei der kleinen Motocross Serie bei der ich manchmal fotografiere, kann ich auch direkt an die Strecke. Bei einem Rennen war es so staubtrocken, dass ich inkl. Ausrüstung von oben bis unten völlig eingestaubt war. Die Sony Ausrüstung hat es ausgehalten.

Ja sobald das 500er mit E-Mount verkauft wird, können auch die anderen Versionen darauf umgebaut werden. Kostet halt einige hundert Euro.  Ja ein 2.8/400 ist finanziell nochmals eine andere Hausnummer. Davon wage ich nicht zu träumen.

*Träum träum träum* Laut Roger Cicala von Lensrentals.com ist das 400er von Sony ja super top verarbeitet (im Gegensatz zum GM 70-200 2.8). Aber hey, 12.000€!!! Seit dem das vIII von Canon draussen ist sind die Gebrauchtpreise für die vII schön runter gegangen... da liegt man bei knapp über der Hälfte. Aber ich muss auch gestehen, bis auf einen kurzen Test hatte ich das Sigma nicht an der Canon^^ Auch heute hatte ich die 5D mit und dachte mir, kann ich ja mal probieren - Pustekuchen, habs nur an der Sony gehabt 🙊

A7RIII, 500mm,1/400, F4,ISO 2500 via LR

A7R07349.jpg.55b71c7f330f2cc47afdc3f6dbc3de93.jpg

bearbeitet von Son

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Son,

der Wolf gefällt mir sehr gut.

Bad Mergentheim kenne ich auch, wußte aber nicht, dass man Stative anmelden muss. Hatte meines damals dabei, nichts angemeldet und es hat auch keiner was gesagt. Die Wolfsanlage ist sehr genial.

Muss auch wieder mal hin.

Gruß Karlo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Atur:

warum?

Puh, weil es kalt war, weil ich keinen Bedarf gesehen habe den Spiegelkasten vorne dran zu hängen (wollte ich eigentlich um zu sehen ob ich Front/Backfocus habe), weil die A7 einfach gut performed hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Kater Karlo:

Hallo Son,

der Wolf gefällt mir sehr gut.

Bad Mergentheim kenne ich auch, wußte aber nicht, dass man Stative anmelden muss. Hatte meines damals dabei, nichts angemeldet und es hat auch keiner was gesagt. Die Wolfsanlage ist sehr genial.

Muss auch wieder mal hin.

Gruß Karlo

Hi Karlo,

ja muss man, steht auf der Homepage :) Da ich es weiß, respektiere ich es auch. Sonst würde ich es auch einfach so mitnehmen, habe das schließlich noch nie wo sonst erlebt. Obwohl, bin eh so mehr aus der Hand Knipser, obwohl das mit so langen Tüten natürlich nicht so einfach ist. Aber in Bad Mergentheim kann man sich ja auch gut mit dem Ellenbogen am Zaun abstützen oder sich gegen den Baum lehnen. 

Grüße,

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte am Wochende auch mal ein wenig die anderen AF Modi ausprobiert, war erstaunt wie gut er die Tiere erkennt, das hat gut funktioniert. Arbeite sonst im Einzelfeld Modus und versuche aufs Auge zu zielen auch wenn das immer ne wackelige Angelegenheit ist mit der Tüte, vor allem ohne Einbein. Hier war es aber glaube ich auch Einzelfeld:

 

A7R07219.jpg.baff9051baeff5580b999fb6eed47041.jpg

 

A7R06883-Bearbeitet.jpg.b870da06040724e1c8fda742251d2730.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.1.2019 um 20:40 schrieb Son:

Ansonsten einer der tollsten Parks welche ich kenne... www.wildtierpark.de

Noch eine Frage zu dem Tierpark. Sieht ja toll aus, brauche ich dort zwingend so lange Brennweiten, oder bekomme ich mit meinem 70-200 noch brauchbar was vor die Linse. 

Nen 100-400 könnte ich mir auch günstig ausleihen.

 

Kennt wer noch in näherer Umgebung von NRW schöne Wildparks? Dann wäre die Anreise nicht so lang für mich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb sabre-sbr:

...Kennt wer noch in näherer Umgebung von NRW schöne Wildparks? Dann wäre die Anreise nicht so lang für mich :)

In Warstein gibt es einen Wildpark, den ich demnächst mal aufsuchen werde.
Sie haben vor allem Luchse dort und ich meine, daß Phillip Reeve mal Fotos von den Luchsen gezeigt hat.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sabre-sbr:

Noch eine Frage zu dem Tierpark. Sieht ja toll aus, brauche ich dort zwingend so lange Brennweiten, oder bekomme ich mit meinem 70-200 noch brauchbar was vor die Linse. 

Nen 100-400 könnte ich mir auch günstig ausleihen.

 

Kennt wer noch in näherer Umgebung von NRW schöne Wildparks? Dann wäre die Anreise nicht so lang für mich :)

100-400 würde ich mir dafür auf jeden Fall mal ausleihen - das lohnt sich dann richtig! 70-200 ist aber auch nicht verkehrt (Bären, Polarfüchse, Vogelshow etc.). Für Luchs und Wölfe wäre es mir etwas zu kurz. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×