Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Absalom

Empfehlung Kamera für Bauteil und Makrofotografie

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute :)

ich such gerade für meinen Arbeitgeber eine Kamera für folgenden Einsatzzweck. 

Analyse und Dokumentation von Aktuatoren und deren Einzelteilen. 

Es Baugruppen von ca 250mm und elektronische Einzelteile 1x2mm ziemlich detailliert festhalten können. Dazu mit guter Tiefenschärfe. Stacking sollte Kameraintern stattfinden, da eine Bearbeitung mittels Software unsere Ingenieure überfordern würde :D 

ich hätte aufgrund des kleineren Sensors jetzt an ein MFT Modell gedacht  

gibt es da eine Kamera mit Makrostacking und ein Objektiv mit 2:1 Vergrößerung? 

Momentan haben die eine Canon APS-C mit Kitzoom und ich hab über deren Fotos so lange abgelästert bis die „mach es halt besser“ gesagt haben :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Absalom:

ich hätte aufgrund des kleineren Sensors jetzt an ein MFT Modell gedacht  

gibt es da eine Kamera mit Makrostacking und ein Objektiv mit 2:1 Vergrößerung? 

Wenn kameraintern stacken, würde ich die M1 II mit Oly Makro 60/2.8 empfehlen. Das kann zwar nur 1:1, aber aufgrund des kleinen Sensors wird das Motiv gegenüber KB oder APS-C mit 1:1 stärker vergrößert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie „tief“ geht eigentlich das Stacking? 

Bei den 20MP der M1 bleiben dann geschätzt 1500x1500pixel für eine Fläche von 5x5mm. 

Klingt ganz brauchbar :)

 

60mm mft wirken aber wie 120mm. Ist somit ziemlich lang. Um größere Teile abzubilden. Die Kamera soll an eine höhenverstellbare Halterung geschraubt werden. Daher würde ich Objektivwechsel gerne vermeiden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht, wie gut die E-M1 das Stacking OOC kann, aber mit meiner Panasonic ist das mittels Softwarelösung merklich besser. Man nimmt ein Filmchen im 4- oder 6k-Postfokusmodus auf und importiert das dann in Helicon Focus. Dann wählt man diejenigen Frames aus, aus denen das endgültige Foto berechnet werden soll und mit einem Klick stackt die Software das dann relativ zufriedenstellend zusammen. Auf Knopfdruck und ohne Nachdenken und Eingreifen wird es ein perfektes Makrostacking nicht so leicht geben. 

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Absalom:

60mm mft wirken aber wie 120mm. Ist somit ziemlich lang. Um größere Teile abzubilden. Die Kamera soll an eine höhenverstellbare Halterung geschraubt werden. Daher würde ich Objektivwechsel gerne vermeiden. 

60 mm haben aber auch Vorteile. Will man kleinste Teile herauspicken, kann man zusätzlich noch einen Achromaten an das Objektiv anschrauben (vorzugsweise sogar anklicken mit Raynox) und sogar noch Zwischenringe zusätzlich nutzen. Mit dem 60mm Oly ist die Abstandsverkleinerung zum Objekt dann aber so, das man immer noch Licht auf das Objekt bringen kann. Mit dem 30mm Pana klappt da nichts, Da liegt die Linse schon auf dem Objekt, Licht ist abgedeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Absalom:

gibt es es eigentlich noch günstigere MFTs die das Macrostacking beherrschen ?

Soweit ich weiß, geht das ab der GX80. Ich kann aber nicht sagen, inwieweit das gleichwertig ist mit dem, was die teureren Modelle in dieser Hinsicht bieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Absalom:

gibt es es eigentlich noch günstigere MFTs die das Macrostacking beherrschen ?

1600€ ist halt ne Ansage :D

Schau mal hier:

Panasonic 4K Foto – Teil 3 – Post Focus und Focus Stacking

Kurzes Zitat aus dem Text

Das ist mit besonderen Programmen wie Helicon Focus oder einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop schon seit einiger Zeit möglich – aber dank der 4K Foto-Funktion und der Betriebsart Focus Stacking macht die Panasonic Lumix G81 (wie auch die Kompaktkamera LX15 und die All-in-One-Kamera FZ2000) diese Aufnahmetechnik viel bequemer und schneller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Absalom:

gibt es es eigentlich noch günstigere MFTs die das Macrostacking beherrschen ?

Das Focusstacking macht die Kamera, erst mit Objektiv wird es zum Makrostacking.
Meine günstige G81 macht es auch.
Meine Ex E-M1 I konnte es auch, daher gehe ich davon aus, das eine E-M5 II oder die supergünstige E-M10 es möglicherweise auch können. Da müssten aber jetzt die Olympusspezies genaueres zu sagen.
Beim Stacken in der Kamera hatte ich das Gefühl, das meine E-M5 I die Bilder sauberer verrechnet als die Pana. Möglicherweis sind bei einer technischen Anwendung mit Stativ beide auf gleicher Höhe.
Olympus macht es aber nur mit speziellen Oly Objektiven

bearbeitet von Johnboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Johnboy:

daher gehe ich davon aus, das eine E-M5 II oder die supergünstige E-M10 es möglicherweise auch können. Da müssten aber jetzt die Olympusspezies genaueres zu sagen.

Die E-M5 II kann es, die E-M10 II nicht. Die kann nur Bracketing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay :)

Vielen Dank für eure Vorschläge.

Einzig offener Punkt wäre nur noch, wie weit ich diese Schärfentiefe einstellen kann.

Man setzt seinen Fokus und wie weit verschiebt die Kamera diesen nach nach vorne/hinten? Kann man einstellen das mit 3mm Fokusverschiebung ein Bild geschossen wird? Wenn ja, welchen Range kann man einstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2018 um 16:48 schrieb Absalom:

Ich würde es aber gerne relativ einfach halten :) aber ein Zwischenring ist eine gute Notlösung  

 

gibt es es eigentlich noch günstigere MFTs die das Macrostacking beherrschen ?

1600€ ist halt ne Ansage :D

 

Jede Lumix welche sich mit der ImageApp steuern lässt. Dazu dann GSimpleRelease als App für IOS oder Android und los geht es. Wenn du dazu noch das 14-140mm mit einem Raynox 150/250 nimmst wird es konkurrenzlos günstig. Und nebenbei sehr komfortabel.

Das Stacking würde ich auf jeden Fall mit einem Spezialprogramm wie Helicon, Zerene, Focus Projects etc. machen. Zur Not geht auch Photoshop.

bearbeitet von Lufthummel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Digicat:

Ich würde die E-M5II mit dem m.Zuiko 30/3.5 Makro empfehlen. Du hast damit ein OOC-Makro mit bis zu 2,5:1 Maßstab sofort aus der Kamera zur Verwendung.

Mit dieser Kombi bist weit unter den € 1600.-

Frohe Weihnachten

wünscht Helmut

Die Vergrößerung ist 1,25:1 und nicht 2,5:1. Zudem ist der Arbeitsabstand extrem klein, 1,5cm bei voller Vergrößerung. Mit dem 140mm und Raynox 250 komme ich auf 1,5:1 bei 11cm Arbeitsabstand.

Und warum muss es unbedingt die MII sein? Es war ja nach einer günstigen Lösung gefragt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Lufthummel:

Und warum muss es unbedingt die MII sein? Es war ja nach einer günstigen Lösung gefragt...

Weil es außer dem Panasonic-Universum auch noch was anderes gibt ...

Man wird doch außer Panasonic auch Olympus empfehlen dürfen.

Seien wir doch froh das es noch die Auswahl gibt.

Schönen Feiertag

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fokus-Stacking, wie vom TO gewünscht können nur die Olys E-M1 I/II und die E-M5II, eventuell auch die PenF, aber das weiß ich nicht. Jedenfalls bekommt der TO OOC-Stacks damit ohne Fremd-SW. Sie stehen sofort zu Verfügung. Mit dem m.Zuiko 30/3.5 Makro steht ihm auch ohne Zukauf von Vorsatzlinsen, einen Maßstab von Größer 1:1 zu Verfügung.

Focus-Bracketing können auch die günstigere OMD E-M10 II/III.

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Lufthummel:

Soweit ich weiß gibt es aber Einschränkungen hinsichtlich der Objektive.

Es funktionieren alle Pro-Objektive sowie die Makros 60/2.8 und 30/3.5 und diverse f1.8 Objektive. Bei den anderen entzieht es sich meiner Kenntniss bzw. bin ich zu Faul jetzt Tante Gugel zu befragen.

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...