Jump to content
Gast cditfurth

Lightroom CC Classic entrauscht automatisch

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb manifredo:

@micharl  Kannst du mir sagen, wo genau ich das finde? Hab nämlich kürzlich erst RT 5.5 installiert.

Das findet sich unter "Processing Profiles" - das ist das gleiche, was bei DXO die "Presets" sind. Da die einstellung (Neutral) - die deaktiviert sämtliche Tools und zeigt an, was bei einer streng linearen Umsetzung der Zahlenwerte herauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal ein RAW mittels RawTherapee entwickelt und versucht, an die Lightroomausarbeitung heranzukommen. Hab dabei die neutrale Einstellung verwendet. Der Schnabel mit RT gefällt mir sogar noch besser !

Was ich festgestellt habe, das ist die Tatsache, dass Lightroom (6) die Schatten mehr entrauscht, als das RT macht, ich kann mittels Lightroom nie so viele Details aus den Schatten rausholen wie mit RT, auch, wenn ich die Rauschregler auf Null lasse.

Hier nur als Beispiel, das Foto zuerst mit LR, dann mit RT ausbelichtet.

Kernbeisser-1002437.jpg.f598e7f406d56dcad975318085a6b19b.jpg

P1002437.jpg.4dae7082e1f90d98ff0647f7f8afaf1a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist leider das Problem, alle Kameras komprimieren Lichter und Schatten um als Basis alle vorhandenen Informationen eines Bildes zu bekommen muss es dekomprimiert werden. Das erhalten Bild ist natürlich erstmal flach und bedarf der Interpretation. Bei meiner bisherigen Vorgehensweise habe ich in LR oder Capture Lichter zurückgewonnen, Schatten aufgehellt etwas Klarheit etc. und zum Abschluss etwas geschärft.

Dabei hat sich die Farbbalance immer etwas verschoben was wieder feine Korrektur bedurfte etc.

Diese Vorgehensweise erfolgte erfahrungbasiert intuitiv.

Das ist durchaus befriedigend ermöglicht aber nicht unbedingt das beste Ergebnis und ist auch nicht reproduzierbar.

Guy Gowan bezieht sein Wissen aus der Zeit der Trommelscaner,wo nur über die Steuerung der drei Farben und dem Schwarzkanal eine Beinflussung des Bildes möglich war. Der Vorteil liegt in einer Abrissfreien natürlichen Darstellung der Fotos. 

Mir ist das an meinen ersten Aufnahmen die ich nach seiner Methode bearbeitet aufgefallen, das ich Details in den Schatten gewonnen habe die jenseits des Bereichs lagen die mit LR möglich waren.

viele Bilder die wir hier im Forum sehen ,wirken unnatürlich, übersättigt, überschärft fallen aber auf. Es ist für mich ok wenn man damit Aufmerksamkeit erzielt.

Da ich aber mit SW Bildern die von analogen Filmen auf analoges Papier vergrößert würden aufgewachsen bin, kenne ich die Plastizität und den Tonwertreichtum eines solchen Abzugs.

LG Jürgen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...