Jump to content
JuRotti

aktuelle Gehäusegrößen lassen mich ratlos zurück

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

ich besitze eine Lumix G5 mit diversen Objektiven. Als ich 2012 auf der Photokina die Lumix entdeckte war ich sofort Feuer und Flamme. Ich hatte einige Jahre zuvor meine Nikon Ausrüstung (2 Bodys, mehrere Objektive) wegen des Gewichtes verkauft und mit einer Canon G5 (lustige Namensgleichheit) digital angefangen. Irgendwann fehlte mir aber doch wieder der typische Sucher einer DSLR und ich wusste natürlich sofort, das wieder eine Nikon her sollte. ;) Doch als ich die Lumix entdeckte, bekam ich alle Wünsche erfüllt. Kleine leichte Kamera, toller Sucher, tolle leichte Objektive.

Nun sind einige Jahre ins Land gegangen und ich habe mir mal die aktuellen Bodys angeschaut. G9, GX9, GX8. und versteh nun die Welt und Panasonic nicht mehr :) Wieso in Gottes Namen sind die jetzt wieder so groß? Die G9 wiegt doppelt soviel wie die G5 und scheint mir von den Maßen sogar noch viele DSLR's zu übertreffen. Und auch die GX sind, obwohl der Aufsatz fehlt, größer als meine G5.

Wie steht ihr dazu, das die Bodys wieder größer werden. Ist die Größe nur für mich so wichtig?

bearbeitet von JuRotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt doch im mFT-System nach wie vor kleine handliche Gehäuse!

Die grossen gibt es, weil es auch bei mFT Fotografen gibt, bei denen die Grösse des Gehäuses keine Rolle spielt - im Gegensatz zur Ergonomie, Leistung, Funktionalität. Und denen es reicht, dass die Objektive kleiner und leichter sind, im Vergleich zu grösseren Sensorformaten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jede Kamera ist ein Kompromiss. Es gibt unterschiedliche Ansichten zur optimalen Gehäusegröße. Bei einigen Kameras hat man bewusst ein größeres Gehäuse damit z.B. ein größerer Sucher, ein größeres Display und eine Menge richtige Knöpfe und Schalter untergebracht werden können. Andere Kameras hat man so klein gebaut wie möglich. Heute erwarten die meisten Nutzer bei Panasonic außerdem bestimmte Features wie 4k-video und IBIS, die das Gewicht, den Stromverbrauch und den Aufwand bei der Kühlung erhöhen.

Ich will je nach Situation mal das eine und mal das andere. Wenn ich intensiv mit der Kamera in der Hand fotografiere oder filme, ist die bessere Bedienbarkeit der GH5 ein großer Vorteil. An sich ist sie mir aber etwas zu schwer wobei ich mir darüber im Klaren bin, dass es wohl nicht anders ging.

Wenn ich nicht intensiv fotografiere aber eine Kamera dabei haben will, nutze ich die GX80 (Vorläufer der GX9). Die ist ziemlich klein (kleiner als die G5) und kann trotzdem sehr viel. Die Bedienung ist aber nicht optimal und sie liegt auch nicht optimal in der Hand. Für die Größe ist sie ziemlich schwer. Ich vermute das liegt am IBIS und der Kühlung. Früher gab es die GM1 bzw GM5, die mir von der Größe her noch besser gefallen haben aber die haben kein 4k und kein IBIS. Ich hoffe die Entwicklung führt dazu, dass man irgendwann wieder eine Kamera in dieser Größe gebaut bekommt.

Der aktuelle direkte Nachfolger der G5 ist die G81. Die ist ein paar Millimeter größer und 109g schwerer geworden. Technisch war das vermutlich nicht zu vermeiden.

Hier sind ein paar Daten:

G5: 120 x 83 x 71 mm / 396g

GX80: 122 x 71 x 44 mm / 430g
GX9: 124 x 72 x 47 mm  / 450g
GM5: 99 x 60 x 36 mm  / 211g
G81: 128 x 89 x 74 mm  / 505g
GH5: 139 x 98 x 87 mm / 723g

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb beerwish:

Früher gab es die GM1 bzw GM5, die mir von der Größe her noch besser gefallen haben aber die haben kein 4k und kein IBIS. Ich hoffe die Entwicklung führt dazu, dass man irgendwann wieder eine Kamera in dieser Größe gebaut bekommt.

Das hoffe ich auch... mein nächster MFT-Kauf ist überfällig, aber die Dinger sind mir zu gross geworden... ausser einem 'richtigen' IBIS und einem aktuellen Sensor verlange ich auch nichts neues... Wenn ich Video will, dann gehe ich ins Kino...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb manifredo:

Die GX9 ist doch kleiner als deine G5!!

https://camerasize.com/compare/#347,770

Einigen wir uns auf: fast ;)

Sie ist breiter und schwerer - und das ohne Aufsatz!

 

p.s. mir geht's jetzt nicht darum, unbedingt einen neuen Body zu finden. Und wollte nur mal eure Meinungen dazu wissen. Mal sehen, was demnächst oder zur Photokina 2020 so kommt.

bearbeitet von JuRotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist zwar breiter, aber auch flacher und weniger hoch, das Volumen ist insgesamt geschrumpft. Und für 54g mehr bekommst du nen Stabi, 4k, Postfokus, etc.....

Die GX80 ist noch nen Tick zierlicher und leichter.

https://camerasize.com/compare/#347,673

lg Manfred

bearbeitet von manifredo
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Heute über einen Artikel gestossen, der im Grunde genommen dieses Thema aufgreift

https://translate.google.de/translate?sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.imaging-resource.com%2Fnews%2F2018%2F12%2F12%2Fa-full-frame-olympus-not-just-no-but-heck-no

bearbeitet von rogerE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb manifredo:

Sie ist zwar breiter, aber auch flacher und weniger hoch, das Volumen ist insgesamt geschrumpft. Und für 54g mehr bekommst du nen Stabi, 4k, Postfokus, etc.....

Sie gefällt mir ja auch am besten von allen, aber die Extras sind für mich kein Kaufgrund. Ich fotografiere Landschaft und Street. Videos mach ich nicht. Stabi im Body, Ok wenn er drin ist, aber ich vermisse ihn nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir teilweise zu meinen Panasonic Bodys (GH1, G81) oft mal einen Zusatzgriff aus Holz gebastelt, damit die besser in der Hand liegen. Wenn das 100-300 oder das 100-400 dran sind, hat man sonst leichte Probleme mit dem Handling.

Vielleicht wäre eine Olympus E-M10 III was für dich?!

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

aktuelle Gehäusegrößen lassen mich ratlos zurück

Mich nicht, da für jeden meiner Wünsche (zumindest bei Olympus) etwas dabei ist.
Klein und leicht ist die penF,
noch kleiner ist die e-pl5,
ausreichend groß für schwere Objektive ist die E-M1 mit Zusatzgriff.
Natürlich wäre eine weitere Reduktion in der Größe möglich. Aber ich will leider auch die Bildstabilisation, rasche Aufnahmebereitschaft, bequeme Bedienung mit einigen Tasten etc.pp.
Zumindest mit Objektiv sind fast alle mft Kameras so groß, daß sie nicht mehr in meine Jacke passen (ich selbst nehme darin etwas zu viel Platz ein). Da kommt es nun auf ein paar wenige tausendstel Meter nicht mehr an.
Auch meine Hände sind zwar keine eines Holzfällers, dennoch benötigen sie ein klein wenig Material zum Greifen.

Daher: ich bin diesbezüglich zumindest mit Olympus zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb diba:

Klein und leicht ist die penF,
noch kleiner ist die e-pl5,

Na ja, klein und leicht kann man zur PEN-F nun wirklich nicht sagen... und die PL5 ist zusammen mit der PM2 seit Jahren ausgestorben...

Links klein und leicht (269g), rechts gross und schwer (427g):

image.png.c7d638eab845e192b20dcdc1d255cd51.png

bearbeitet von kirschm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... dann gibts noch die EPL7, 8, 9

 

Ich bin allerdings inzwischen der Meinung, dass man .. wenn man wirklich kompakte Kameras will .. am besten einfach eine 1 Zoll Kamera a la LX15, RX100, oder TZ202 nimmt ... oder eine LX100 I, oder II.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Gegenteil - endlich werden Kameras wieder benutzbar. Ich hab innerlich ein Freudentänzchen aufgeführt, als Panasonic mit der GH3 eine Systemkamera mit kompakten Objektiven in brauchbarer Größe vorstellte und ich sie mal in den Fingern hatte.

Dazu kommt Volkes Meinung, dass ein aktueller Body IBIS UND 4K Video haben MUSS, dazu am besten noch eine hohe Framerate und Verarbeitungsgeschwindigkeit der immer größer werdenden Datenflut, denn 20 Megapixel sind ja auch viel zu wenig. Alles Punkte, mit denen ein besonders kleines Kameragehäuse nicht zu realisieren ist - und dann ist es auch wieder nicht gut?!

Sony hat es beispielsweise in der RX100 versucht mit 4K Video - und bezieht Prügel dafür, dass sie heiß wird und aus diesen Gründen die maximale Aufnahmelänge auf 5 Minuten (oder so) begrenzen muss.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb beerwish:

Jede Kamera ist ein Kompromiss. Es gibt unterschiedliche Ansichten zur optimalen Gehäusegröße. Bei einigen Kameras hat man bewusst ein größeres Gehäuse damit z.B. ein größerer Sucher, ein größeres Display und eine Menge richtige Knöpfe und Schalter untergebracht werden können. Andere Kameras hat man so klein gebaut wie möglich. Heute erwarten die meisten Nutzer bei Panasonic außerdem bestimmte Features wie 4k-video und IBIS, die das Gewicht, den Stromverbrauch und den Aufwand bei der Kühlung erhöhen.

Ich will je nach Situation mal das eine und mal das andere. Wenn ich intensiv mit der Kamera in der Hand fotografiere oder filme, ist die bessere Bedienbarkeit der GH5 ein großer Vorteil. An sich ist sie mir aber etwas zu schwer wobei ich mir darüber im Klaren bin, dass es wohl nicht anders ging.

Wenn ich nicht intensiv fotografiere aber eine Kamera dabei haben will, nutze ich die GX80 (Vorläufer der GX9). Die ist ziemlich klein (kleiner als die G5) und kann trotzdem sehr viel. Die Bedienung ist aber nicht optimal und sie liegt auch nicht optimal in der Hand. Für die Größe ist sie ziemlich schwer. Ich vermute das liegt am IBIS und der Kühlung. Früher gab es die GM1 bzw GM5, die mir von der Größe her noch besser gefallen haben aber die haben kein 4k und kein IBIS. Ich hoffe die Entwicklung führt dazu, dass man irgendwann wieder eine Kamera in dieser Größe gebaut bekommt.

Der aktuelle direkte Nachfolger der G5 ist die G81. Die ist ein paar Millimeter größer und 109g schwerer geworden. Technisch war das vermutlich nicht zu vermeiden.

Hier sind ein paar Daten:

G5: 120 x 83 x 71 mm / 396g

GX80: 122 x 71 x 44 mm / 430g
GX9: 124 x 72 x 47 mm  / 450g
GM5: 99 x 60 x 36 mm  / 211g
G81: 128 x 89 x 74 mm  / 505g
GH5: 139 x 98 x 87 mm / 723g

 

oder die GX800:  107 x 65 x 33 mm  267 g  (ohne Stabi)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb kirschm:

Höre ich heute zum aller ersten mal von Dir...

Hat er doch meine Gedanken gut und präzise ausgedrückt!

Wenn mich die Polizei zum 5. Mal wegen Geschwindigkeitsüberschreitung anhält und mir gute Ratschläge gibt, höre ich mir das immer geduldig an. Sie hat ja stets Recht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb kirschm:

Höre ich heute zum aller ersten mal von Dir...

Hören ist eine Sache, Sehen eine andere.

@nightstalkers Version einer kompakten RX100 – denn ohne ordentlichen Griff und gelbes Case kannst es gleich vergessen:

NS_RX100.jpg.12e5e383e2305d0e025225e523923227.jpg

😛

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tatsächlich hatte ich auf einen Griff verzichtet ... und ein Lederhalfcase benutzt (da wäre jetzt von Euch keiner draufgekommen, stimmts?), das ... aufgrund einer vollkommen unverständlichen Entscheidung von Sony ... nicht in gelb erhältlich war.  😮

Die Kamera wurde jede Nacht um 3.00 auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, der Akku in einem speziellen Ladegerät entladen, geladen und nach 30 Zyklen automatisch entsorgt ... irgendwann habe ich sie verkauft, weil ich das nächtliche Aufstehen satt hatte.l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbstverständlich ist die Grösse der Kameras für mich wichtig, und ich freue mich, dass es endlich so grosse MFT Kameras gibt, da ich grosse Hände habe, und eine Kamera halten/greifen können möchte.

Mit den Geräten, die so dünn, wie eine Tafel Schokolade sind kann ich gar nichts anfangen, da man sie nur mit den Fingern greifen kann und nicht mit der ganzen Hand.
Und stell dir vor an solch einer Kamera würde das 100-400er hängen. Wie willst du so etwas halten?

Es kommt doch immer darauf an was man fotografierst, bzw. was man dann für Objektive dran hat.
Natürlich könnte ich mir für die kleinen Objektive auch eine kleinere Kamera vorstellen, aber es wäre dann für mich eher wieder Luxus, zwei Kameras zu besitzen, von denen dann eine weitestgehend ihr Dasein in der Vitrine verbringen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...