Jump to content
topo

Beschriftung Kameragurt entfernen/übermalen?

Empfohlene Beiträge

Man nehme etwas Aceton, tupfe es auf die Beschriftung, z. B. mit einem Wattestäbchen, lasse es etwas wirken und kann, rubbeldiekatz, die Beschriftung mit einem Tuch, Klopapier oder was auch immer entfernen. Für die letzten Reste könnte eine alte Zahnbürste hilfreich sein.

IMG-181209-110746_v1.JPG.b6ee8e53d453353a88a001feb4d9826b.JPG

Der Gurt selbst wird aus Polyesterfaser hergestellt sein, der Aceton nichts anhaben kann, zumindest nicht bei kurzer Einwirkungszeit. Mich stört die Beschriftung nicht, deshalb bliebs bei dem Versuch.

bearbeitet von RoDo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 28 Minuten schrieb Willi light:

Hallo!

Ich würde einen von Leica kaufen, das macht richtig was her...

Hallo,
welchen meinst Du?
Ich sah bislang nur recht dezente.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 9 Stunden schrieb Atur:

ist das ganze wirklich ernst gemeint? schreiende Kameragurte? 

Ich finde schon. Sicherlich bin ich etwas empfindlich, aber einen hier im Bild höre ich schreien:

PC093817.JPG.043073cd7f7cfb11f3ca3bb28c97a831.JPG

Aber mal wieder klar: der ist auch nicht von einer spiegellosen Kamera!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Test mit Edding war vom Ergebnis nicht so das was ich mir vorgestellt hatte. Vielleicht war mein Edding auch schon etwas altersschwach. Die Acetonvariante habe ich aus Faulheit und "das Zeug stinkt mir zu sehr" verworfen. Aber da ich ohnehin in die Stadt musste, bin ich in Köln bei Foto Gregor vorbeigegangen und habe unter den Gurten gestöbert.

Gekauft habe ich einen OP/Tech Gurt "Mirrorless Strap". Der Gurt ist logischer Weise ohne auffällige Beschriftung und schwarz. Zusätzlich kann er noch ein paar Dinge mehr:

An den Enden sind sogenannte "Mini QD Loops". Das sind Klickverbinder mit denen man statt des Nackengurts mit zwei Klicks den kompletten Gurt von der Kamera lösen und z.B. durch eine Handschlaufe oder eine Fingerschlaufe ersetzen kann. Der Vorschlag ein derartiges Konzept zu nehmen kam ja bei den Peak Design Leash schon und die Idee hat mir gut gefallen.

Der Gurt ist leicht, etwas elastisch und passt sich so sehr bequem am Nacken an. Es gibt eine "rutscht nicht" und eine "angenehm auf der Haut" Seite. Alles zusammen sorgt für einen deutlich höheren Tragekomfort als der des Originalgurts. Zumindest soweit ich das nach einem ersten kürzeren Tragetest sagen kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Thoraxtrauma und Kleinkram,
was ist so schlimm dabei wenn jemand ein konkretes Anliegen hat und ca. 30 Beiträge lang darüber diskutiert wird?
Natürlich ist der Stromverbrauch bedenklich. Dafür gab es hier ausnahmsweise mal keine Beleidigungen, völlig neben dem Thema liegende Beiträge und persönliche Streitereien.
Vielleicht gib es nur wenige Nutzer, die sich an den Beschriftungen stören. Die anderen können gerne darüber diskutieren wo sie einen Nikon F5 Gurt herbekommen, ich werde dazu dann keinen Kommentar schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb diba:

Thoraxtrauma und Kleinkram,
Vielleicht gib es nur wenige Nutzer, die sich an den Beschriftungen stören. Die anderen können gerne darüber diskutieren wo sie einen Nikon F5 Gurt herbekommen, ich werde dazu dann keinen Kommentar schreiben.

Die einfachste Lösung hat beim TO doch funktioniert - Neukauf ohne Firmenlogo.

Ich habe an meiner Oly 1M II auch einen anderen, neutralen Gurt, deshalb brauchte ich doch das Forum nicht zu fragen.

 

bearbeitet von Thoraxtrauma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Thoraxtrauma:

Ich habe an meiner Oly 1M II auch einen anderen, neutralen Gurt...

Ich einen Gurt von Nikon ohne Musterkürzel 🤣 Muss ja nicht jeder gleich von weitem sehen, was ich tatsächlich mit mir rumschleppe, obwohl mir der blauweiße Gurt aus Gründen mehr zusagt...

Zum Flockproblem, ich kann das nachvollziehen, wenn es zu überdeutlich ist. In der Waschmaschine bei 60°C sollte auch helfen, bei beflockter Fanshopware ist genau das ein Problem, dass die Beflockung sich nach und nach ausflöst und verabschiedet, nur ob die Gummierung das schadlos übersteht, weiß ich nicht... Andere Küchenmittel sollten aber auch funktionieren, z.B. Backnatron und Essig, stinkt dann aber nach Essig, WD40 kann den Flock evtl. auch auflösen...

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb RoDo:

Wasch mir den Kopp, aber mach mich nicht nass.

da hast du natürlich recht  🙂

Aber ich bin ja direkt am Anfang des Fadens in Bezug auf eine flexible Lösung "angefixt" worden. Nachdem ich mir die schönen Varianten mit abnehmbaren Gurt und alternativer Handschlaufe etc. angesurft hatte, war ich wohl nur noch halbherzig beim Entflocken und eigentlich  schon mit einem Bein im Fotoladen. Ich bin quasi unschuldig 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb rostafrei:

 WD40 kann den Flock evtl. auch auflösen...

Bremsenreiniger hilft sicher noch besser 😬.

 

Sorry aber WD40 auf so einem Gurt, der dann nachher wieder mit Bekleidung in Berührung kommt. Nein danke. Das Zeug ist mehr oder weniger nur Petrol mit einigen Zusätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

super Ergebnis! Endlich mal eine klare Nacht ohne störende Artefakte. Und so rauscharm...das wird aber sicher mit einer Follformatkamera gemacht sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb octane:

Bremsenreiniger hilft sicher noch besser 😬.

Sorry aber WD40 auf so einem Gurt, der dann nachher wieder mit Bekleidung in Berührung kommt. Nein danke. Das Zeug ist mehr oder weniger nur Petrol mit einigen Zusätzen.

Naja, Bremsenreiniger kann den Gurt und/oder die Gummierung anlösen oder verspröden, WD40 kann man dagegen im Wasserbad komplett wieder auswaschen, Flock kann man auch rein mechanisch entfernen, ganz ohne Chemie. Das dauert aber etwas länger und kann geisttötend werden. Einfach den beflockten Bereich "walken", d.h. ganz eng zusammen drücken und hin- und her rollen, dann wird das Flock mürbe und bröselt nach und nach raus. Zwischendurch mit einer Wurzel- oder Handbürste drüber... Um etwas kaputt zu machen gibt es viele Methoden 🙃

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb octane:

ich würde ja die einfache Methode wählen. Deckel der Mülltonne auf, Gurt rein, Deckel wieder zu. 

Heutzutage ist Recycling angesagt. Mein Gurt, der die Rucksackträger vor der Brust zusammenhält, trägt die stolze Aufschrift Lumix und mein Handriemen der Canon führt Olympuswerbung vor. Abschneiden ist günstiger als Abrubbeln und Wegwerfen ist out.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb octane:

ich würde ja die einfache Methode wählen. Deckel der Mülltonne auf, Gurt rein, Deckel wieder zu. 

Ich bin für die forensische Methode: Schauen was drin ist. Rezept:

"Aceton in ein Ultraschallbad füllen. Gurt hinzufügen. Stoppuhr starten. Die Kunststoffe lösen sich unterschiedlich schnell auf. Die Auflösezeit ist ein Hinweis auf die Art des Kunststoffes. Durch die Ultrschallenergiezufuhr geht es erstaunlich schnell. Man wird nicht auf die Folter gespannt. Übrig bleiben Baumwolle und Metallteile. Die Kunststoffsuppe kann man als Lackersatz nehmen oder dem nächsten Wertstoffhof zuführen."

Dieser Thread macht richtig Spass. Danke an den TO. Schade, dass er schon klein beigegeben hat. Ich hätte sonst noch einige Vorschläge für Gurtüberzieher gehabt. Diese hätte man täglich wechseln können:

- einen mit der Aufschrift:" I like SKF " oder etwas persönlicher "I like Andreas" .
- einen weißen Überzieher für Winteraufnahmen, einem schwarzen für traurige Anlässe, einen braungrünen für die Pirsch aufs Wild, einen mit Zickzacklinie für die Schlangenbeobachtung usw.

Wenn man richtig warm geworden ist, soll man Schluss machen.

Solong.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2018 um 22:53 schrieb octane:

Bremsenreiniger hilft sicher noch besser 😬.

 

Sorry aber WD40 auf so einem Gurt, der dann nachher wieder mit Bekleidung in Berührung kommt. Nein danke. Das Zeug ist mehr oder weniger nur Petrol mit einigen Zusätzen.

Dichtungsentferner ist noch effektiver.
WD40 schadet nie, auch nicht auf der Kleidung. Da fahren die Frauen voll drauf ab-  😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...