Jump to content
Vaterfreuden

Metz 64 AF-1 vs Olympus FL-900R vs Godox TT685o

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich versuche bei euch einen finalen Rat zu finden.

Ich bin seit einem Jahr auf der Suche nach einen Blitz für meine Olympus E-M1 Mark II (und ggf. auch für die PEN-F).

 

Ich habe Testberichte gewälzt und Videos geschaut und Rezensionen gelesen. Eine finale Entscheidung konnte ich trotz abendelangen Studien noch nicht treffen.

 

Ursprünglich dachte ich, dass es der Metz M400 wird, weil kleiner und recht kompakt. Allerdings wird wir da die Leistung nicht ausreichen, da der Blitz auch für Wildlife mit einem Better Beamer zum Einsatz kommen soll. Haupteinsatzzweck ist ansonsten Familie, Innenräume, überall wo es dunkel ist - auch Familienfeiern und ggf. Hochzeiten. 

Daher habe ich mich dann nach den größeren Modellen umgeschaut. Zwischenzeitlich hatte ich über ebay einen Metz 52 AF-1 günstig ersteigert. Allerdings hatte der wohl einen Defekt, da die Ausleuchtung sehr „streifig“ war (helle und dunkle Balken im Bild) – ich konnte ihn glücklicherweise zurückgeben.

 

Daher ist mein wichtigster Punkt auf jeden Fall eine „streifige“ Ausleuchtung zu vermeiden. Schnelle Ladezeit ebenso wichtig. Mal liest man etwas schlechtes über den einen, mal über den anderen. Mein bisheriger Eindruck ist, dass man beim Metz und beim Olympus echte "Qualität" und Kompatibilität bekommt (für den Metz gab es am 03.12 ein Firmwareupdate). Beim Godox habe ich in einem Youtube Video gesehen, dass die Blitzbelichtungskorrektur nicht von der Kamera aus steuerbar wäre - wäre ein Nogo. 

 

Eigentlich würde ich von den Features her zum Olympus greifen, allerdings bin ich mir unsicher, ob der Aufpreis vom Metz zum Olympus sich lohnt.

Beim Metz bin ich etwas unsicher wegen der Größe

 

Natürlich ist der oft empfohlene Godox eine Option, allerdings benötige ich die Funkauslösung per Funk (und nicht Infrarot) nicht so dringend.

Wichtig ist mir, einmal „Qualität“ zu kaufen und dafür gebe ich gerne auch mehr Geld aus – außerdem würde ich gerne einen deutschen Hersteller oder den Kamerahersteller unterstützen.

 

 

 

Eigentlich bin ich kein Fan von „ich bestelle x Produkte zur Auswahl und schicke dann bei nichtgefallen zurück“, aber ggf. wäre das der letzte Ausweg.  

 

 

Metz 64 AF-1

  • LZ 64
  • 422g
  • Zoom 24-200mm (Kleinbild)
  • Ca. 320€ - 399€ mit original Power Pack

 

Vorteile:

-       Hohe Leistung

-       Power Pack anschließbar

-       Günstiger als Olympus

-       Guter Support

-       Custom-Modes zum schnellen Abrufen von Settings

Nachteile:

-       Sehr groß

-       Etwas schwerer als Olympus

 

 

Olympus FL900-R

  • LZ 58
  • 382 g
  • Zoom 24-200mm (Kleinbild)
  • Ca. 520€

Vorteile:

-       Definitiv keine Kompatibilitätsprobleme

-       Guter Support

-       Einfache Bedienung

-       Frost und Feuchtigkeitsschutz

Nachteile:

-       Teuer

-       Kein Power Pack anschließbar

 

 

Godox TT685o

  • LZ60
  • 410g
  • 20-200mm
  • 113€

 

Vorteile:

-       Günstig

-       Komplette Funkfernsteuerung inkl. TTL etc.

-       Power Pack anschließbar ???

Nachteile:

-       Starke Vignettierung der Ausleuchtung bei Weitwinkel (habe ich bei einzelnen Testbildern gesehen)

 

 

 

Die Größen der einzelnen Blitze habe ich auf die Schnelle gerade nicht zur Hand.

bearbeitet von Vaterfreuden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Vaterfreuden:

 

Godox TT685o

  • LZ60
  • 410g
  • 20-200mm
  • 113€

 

Vorteile:

-       Günstig

-       Komplette Funkfernsteuerung inkl. TTL etc.

-       Power Pack anschließbar ???

Nachteile:

-       Starke Vignettierung der Ausleuchtung bei Weitwinkel (habe ich bei einzelnen Testbildern gesehen)

 

OK ... also nehmen wir das mal auseinander:

 

20-200 ist nur beim direkten Blitzen interessant,  indirekt .. wie man den Blitz ja meistens (hoffentlich ;) ) nutzt, ist das egal .. Sonderanwendungen wird es natürlich immer geben, wenn Du sowas machst, wirst Du das wissen 

Funksteuerung ist das beste, was man im Remotebereich bekommen kann ... fetter Pluspunkt

Powerpack? Wozu?

Normalerweise blitzt man doch entweder so, dass man mit mehreren Blitzen das Licht setzt (aka mobiles Studio) ... oder (bei mir nahezu ausschliesslich) hellt auf und bezieht das Umgebungslicht mit ein ins Bild .. dh man blitzt mit höheren ISOwerten a la 400-1600

In dem Fall kosten die einzelnen Blitze wenig genug Energie, dass der Blitz selten volle Power abgeben muss

Vignettierung ... naja, eine Streuscheibe oder halt indirektes Blitzen lösen das Problem :)

Ich würde ja einfach mal einen Godox kaufen und probieren ... selbst wenn Du ihn dann wieder verkaufen willst, verlierst Du weniger Geld, als mit jeder anderen Lösung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann leider nur etwas zu Godox sagen, selber habe ich 2 Godox TT685s (für Sony) und die Steuergeräte dazu. Außderdem noch einen kleinen Meike mit X1r.

Das klappt alles sehr gut zusammen, gesteuert mit einem X1T. Ist einfach eine tolle Sache wenn du mit den Gedanken spielst eine kleine Blitzanlage aufzubauen. Dazu habe ich noch Softboxen von Godox (39 Euro). Was willst du mehr? Einzelnt lässt sich natürlich auch alles verwenden. Bei den anderen Systemen bin ich nicht auf dem Laufenden. Es mach richtig Freude mit so einer Vielfalt zu arbeiten, anbei ein Bild mit 2x Godox mit Softboxen

LG Freddy

DSC07099_forum.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine Softbox ist 60cm und eine 40cm, die Blitze lassen sich super einfach montieren, wenn du den Link nachgehst, kannst du einen Schlitz sehen mit einer Stellschraube. Der Blitz wird an seinem Kopf reingeschoben und festgedreht, das war es dann schon. Gut, die Ständer sind nicht dabei die habe ich von er großen Blitzanlage genommen. An Schloss Benrath habe ich schon jede Menge Fotografen mit so leichten Blitzanlagen gesehen, wird halt gerne zum Aufhellen genommen. Durch die Funksteuerung ist das alles kein großer Akt mehr. Ich kenne Fotografen die mit 8 Blitzen einen "kleinen" Saal ausgeleuchtet haben, das gute ist halt man kann klein anfangen und bei Lust und Laune weiter aufrüsten...

LG Freddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat es einen Grund, dass du NISSIN nicht in die Wahl einbeziehst?

Ich bin mit dem kompakten i60 sehr zufrieden, natürlich eine Frage des Anforderungsprofils. Der größere Di700 scheint mir ein tolles Preis-Leistungsverhöltnis zu haben, und hier hängt der Hammer: 
https://www.hapa-team.de/import/Nissin-MG10-Set-inkl-Air-10S-MFT::12522.html?MODsid=cfa4e49sm4aspc1tnenato8bk4.

Gruß

Mehmet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen.

vielen Dank nochmals für Kommentare - die Entscheidung ist getroffen: 

es wird der Metz 64 AF-1! 😍
Der Zweitreflektor und die einfache Bedienung und die Möglichkeit Einstellungen auch abzuspeichern haben mich letztendlich einfach überzeugt. 

(nicht auszuschließen ist, dass ich zukünftig (in frühestens 1-2 Jahren), ein kleine Studio einrichten werden - aber dafür kann ich dann immer noch günstig mit z.B. 2x TT600 + XPro starten oder AD200 etc. ) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...