Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb kirschm:

Hör doch auf zu jammern und sei froh, dass Sony zumindest keine fest verbauten Akkus einlötet...

Ich stelle mir gerade die erste Systemkamera von Apple vor... dass der Akku fest eingelötet ist und man weder Blende noch Zeit einstellen kann (wg. fehlenden Adminrechten) ist den meisten Käufern ja schon vorher klar...

Aber, dass man zum Objektivwechsel die Kamera zum Apple-Service einschicken muss, führt spätestens im nächsten Urlaub dann doch zu manchen Irritationen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb leicanik:

Auch Dinge, die wirklich störend sind und einfach auszubessern wären, werden dort nicht nachgebessert. Manchmal nicht mal bei der nächsten Kamera. Zu Beispiel schaltet der Augensensor sehr früh vom Display auf den Sucher, auch wenn man die Kamera vor den Bauch hält.

Das ist bei der dritten Generation der A7 und der A9 längst Geschichte. Bei der A6500 ebenfalls. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb leicanik:

Das muss man eindeutig bejahen. Panasonic bessert per FW-Update nach, Fuji reicht manchmal sogar richtig neue Funktionen nach. Bei Sony geschieht das Update durch den Kauf der nächsten Kamera.

Die Alpha 9 hat innerhalb der letzten drei Monate zweimal Firmware Updates inkl. neuer Funktionen erhalten. So generell ist die Aussage also falsch. Es kommt stark aufs Modell an. Für die A6500 gabs schon lange kein Update mehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Andreas_72:

Ja, warten und weitere Erfahrungen sammeln kann einen auch schon mal ausbremsen.

Was die Update Politik angeht ist Fuji sowie Panasonic ja wohl vor Sony, 🤔

Da wartet man wohl länger bis man bekommt halt eben keine Firmenpolitik.😑

Werde wohl mal wieder zum Fachhändler gehen und anfassen und außprobieren. 👉👥📷💡

 

bist Du eigentlich sicher dass Du eine bezahlbare sportkamera haben willst und nicht einfach die fuji? 

ich finde du steigst auf die vor- und. nachteile bezgl. sport sehr wenig ein und kommst dann auf sachen wie update politik, haptik und sonstwas. 

wenn bezahlbar und sport, kann es nur mft oder fz1000 werden. wenn fuji, dann fuji 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb octane:

Bei der A6500 ebenfalls. 

Bezüglich der A6500 wusste ich das nicht. Schaltet die automatisch den Sucher dann ab, oder kann man da eine Taste für das manuelle Umschalten belegen?

Ansonsten: Gerade was du mit "längst Geschichte" schreibst, ist ja das, was ich meine. "Geschichte" ist es dann halt beim nächsten oder übernächsten Modell. Bei der A6300 ist es leider keine "Geschichte". Diese Art des ausschließlich hardwarebasierten Updates für Dinge, die auch per Software-Update zu erledigen wären, ist schon eine Eigenheit bei Sony, die man wissen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin und Danke für die rege Teilnahme an meiner Kamerasuche.

Mein Fazit aus dem was ich hier lese,

Sowie aus dem was ich jetzt gesehen, gefühlt und getestet habe,

Ja, ich bin Anfänger aber ich würde mich als ambitioniert einstufen,

möchte Sport fotografieren, Portrait und Urlaubsfotografie betreiben,

Das alles möglichst mit der gleichen Kamera um eben auch noch weiter in das Gerät einsteigen zu können.

Von daher werde ich von Sony absehen, abgesehen von der Firmenpolitik ist mir die Kamera was das Menü angeht ein wenig zu verschachtelt, kann natürlich an der längeren Panasonic Erfahrung liegen, die Reaktionszeit und die Fotos sind meiner Meinung nach gut.von der Griffigkeit ist sie nicht schlecht doch ich greife mit meiner doch größeren Hand mit fast zwei Fingern öfter ins Leere.

Von daher werde ich ( leider ) von Fujifilm absehen, die Kameras, fast durch die Bank weg sind mega schön und die Funktionen eben traditioneller als bei anderen Kameras, die Reaktionszeit und die Fotos sind meiner Meinung nach sehr gut allerdings ist das System sehr teuer, die Griffigkeit nicht so gut wie bei Sony, allerdings über einen Zusatzgriff gut verbesserbar.

Jetzt zur FZ1000, die habe ich auch ausprobiert, die kann ich jedoch nicht zur immer dabei Kamera umbauen, nein, die ist wie sie ist und einfach zu groß.

Also werde ich mir dieses Jahr eine G9 mit Kitobjekti zum Weihnachtsgeschenk machen sowie im neuen Jahr noch weiter Objektive dazunehmen. Die Kamera hat eine extrem schnelle Reaktionszeit, die Fotos sind gut, sie ist extrem griffig, ich denke sogar mich ein wenig verliebt zu haben und die Menüführung ist mir einigermaßen bekannt.

Scheinbar hat sich das Jahr warten doch noch gelohnt, denn letztes Jahr gab es die G9 noch nicht.

😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2018 um 14:00 schrieb leicanik:

Bezüglich der A6500 wusste ich das nicht. Schaltet die automatisch den Sucher dann ab, oder kann man da eine Taste für das manuelle Umschalten belegen?

Wenn das Klappdisplay etwas angewinkelt ist, bleibt das Display an auch wenn man die Kamera vor den Bauch hält. Wie bei der dritten Generation der A7 und der A9.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Andreas_72:

Also werde ich mir dieses Jahr eine G9 mit Kitobjekti zum Weihnachtsgeschenk machen sowie im neuen Jahr noch weiter Objektive dazunehmen. Die Kamera hat eine extrem schnelle Reaktionszeit, die Fotos sind gut, sie ist extrem griffig, ich denke sogar mich ein wenig verliebt zu haben und die Menüführung ist mir einigermaßen bekannt.

Schätze, dass das eine gute Wahl ist. Passende Objektive sind auch erhältlich. Die wirst du sicher brauchen wenn du Sport fotografieren willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Andreas_72:

Jetzt zur FZ1000, die habe ich auch ausprobiert, die kann ich jedoch nicht zur immer dabei Kamera umbauen, nein, die ist wie sie ist und einfach zu groß.

Also werde ich mir dieses Jahr eine G9 mit Kitobjekti zum Weihnachtsgeschenk machen sowie im neuen Jahr noch weiter Objektive dazunehmen.

Ja, sinnvolle Entscheidung ;) .... wenn Du die Kamera noch heiss wäscht, damit sie einläuft ..

Im Ernst, Du hast die G9 nicht angesehen, oder? ;)

G9_FZ1000_groesse.jpg.7471c0c25e57d163a1e8c3c7cf0bcff7.jpg

Quelle:

https://camerasize.com/compact/#556,725.3,725.569,725.397,ha,t

vom Gewicht her, ist sie mit Kitobjektiv (kommt natürlich darauf an, welches Du nimmst) in etwa gleich schwer, wie die FZ1000 mit ihrem laaaangen Zoom. Dazu noch ein Teleobjektiv und die FZ1000 sieht auf einmal doch recht kompakt aus

 

.. das soll jetzt nicht heissen, dass Du damit nicht glücklich werden kannst, aber Du solltest das Teil schon bewusst kaufen und nicht nur nach der Papierform ;)

 

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb nightstalker:

Ja, sinnvolle Entscheidung ;) .... wenn Du die Kamera noch heiss wäscht, damit sie einläuft ..

Im Ernst, Du hast die G9 nicht angesehen,

 

Im Ernst, ich habe sie mir angesehen, und sie ist natürlich keine Kompaktkamera

nur nach meiner bis heute getätigten Fotografie, bis her nur mit Kompakten oder kleineren Bridges

Sollte wie anfangs erwähnt jetzt endlich etwas her mit Wechselobjektiven her

das mir einerseits mein Hobby wieder verschönert und andererseits mich in die Objektive eintauchen und lärnen lässt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Andreas_72:
Am 30.11.2018 um 01:09 schrieb nightstalker:

 

Im Ernst, ich habe sie mir angesehen, und sie ist natürlich keine Kompaktkamera

.. mir ist nur unklar, wieso die FZ1000 zu gross ist und die G9 jetzt passt ... obwohl sie in den meisten Fällen eher grösser und schwerer ist ... aber hey, falsch macht man damit sicher nichts, ist eine grossartige Kamera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

gute Wahl, ich hab auch eine G9 und mag das Ding.
Ich hab mir jetzt noch einen China Batteriegriff dazu gekauft, haptisch kommt das jetzt in die Nähe meiner All-Time-Favourite-Lieblingsanfasskamera Nikon D2X
Es gibt dafür auch günstige Teleobjektive, wobei mich das 100-300 II nicht komplett überzeugt.
Ich schwanke noch zwischen dem Panaleica 50-200 oder dem 100-400.


Gruss,
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von The Penguin
      Hallo zusammen,

      hat hier jemand Erfahrungen mit der Autofokusgeschwindigkeit bei wenig Licht von der Sony a6300 mit dem Sony SEL50F18 (also die APS-C Variante mit Bildstabilisator).

      Die a6300 soll ja laut Testberichten einen sehr schnellen Autofokus haben aber das SEL50F18 ist ja langsam. (An meiner NEX3 mit Kontrast-AF fokussiert das teilweise in über einer Sekunde und bei wenig Licht meistens gar nicht mehr.)

      Hintergrund ist, dass die a6300 langsam bezahlbar wird und ich mich frage, ob die mit dem SEL50F18, das ich bereits besitze und das ich auf Grund des Bokehs und des Bildstabilisators sehr schätze, für Sportfotografie *für mich* ausreicht.
      Ich habe keine besonders hohen Ansprüche, da die Bilder ohnehin nur verkleinert für Freunde zur Verfügung gestellt werden. Die 5D Mark II mit dem 85mm 1.8 war absolut ausreichend für mich, während sie hier für die meisten Sportfotografen wohl nicht ausreichend ist.
      Siehe auch meine Frage im dslr-forum (bisher ohne Antworten): https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1913641
    • Von chamaeleon82
      Bin gerade am verzweifeln. Früher hatte ich im M -Modus einen Bulb Modus. Heute stellte ich zu meiner Verwunderung fest, dass der Bulb Modus im M-Modus und Einzelbildaufnahme nicht mehr existiert.  Mit der App von PlayMemories kann ich dagegen den Bulb Modus aktivieren. D.h. für mich, dass an den Softwareeinstellungen sich was geändert haben muss. 
      Hat jemand einen Tipp wie ich den Bulb auch ohne der Sony App aktivieren kann?



    • Von bimbuXX
      Hallo zusammen,
       
      nachdem ich nun schon seit ein paar Tagen hier im Forum mitlese, habe ich mich dazu entschlossen, mir einen Account zu registrieren. Ich bin Einsteiger, was das Thema Fotografie angeht und brauche Hilfe bei der Auswahl einer passenden Kamera für eine anstehende Weltreise (in 2019).
       
      Ich habe bereits durch Lesen von diversen Einträgen und Artikeln die Sony a6300 ins Auge gefasst. Bei der riesigen Auswahl an Objektiven bin ich dann aber überfordert, was ich denn genau benötige.
       
      Ich bzw. wir (Weltreise mit meiner Partnerin) wollen auf unserer Reise natürlich die schönen Landschaftsbilder fotografieren, aber auch Portäts von uns machen (mit einem schönen Hintergrund). Bisher machen wir unsere Fotos mit einem iPhone X.
       
      Ist die Sony a6300 die richtige Wahl und wenn ja, welche Objektive würdet ihr empfehlen?
       
      Mir wurde bereits folgende Varianten vorgeschlagen:
      1. A6300 mit 16-50mm Kit Objektiv + Sigma 30mm 1.4
      2. A6300 nur Body + Sigma 18-35mm F1.8 + Sigma MC11 Adapter
       
      Was haltet ihr von den Vorschlägen?
       
      Unser Budget würde bei bis zu 1500 € liegen. (Darf natürlich gerne preiswerter sein)
       
      Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!
       
      LG
    • Von ThrillhouseMedia
      Hallo
      Ich bin Christoph, 28 Jahre jung, komme aus Bitterfeld und hab das Foto-/ Videografieren zu meinem Hobby gemacht.
      Ich bin Einzelhandelskaufmann und als Fotograf unter den Namen "Thrillhouse Media" unterwegs (wie der Name kam...? Ich weiß es selbst nicht )
      Angemeldet habe ich mich hier, da doch noch immer wieder neue Frage und Themen finde, wo mir aus meiner Umgebung keiner so wirklich weiterhelfen kann.
       
      Ich bin eher im Bereich Autofotografie anzutreffen, wobei auch alles andere mal vor die Linse kommt.
      Als erste Kamera hatte ich eine Canon 600D, diese kam in Sachen Filmen schnell an Ihre Grenzen...alleine schon wegen der Schärfe Nachführung bin ich dann umgestiegen.
       
      Meine derzeitige Ausrüstung:
       
      Sony a6300
      Zeiss 16-70mm 4f OSS
      Sony 35mm 1.8f OSS
      Sony GM 24-70mm 2.8f
      DJI Ronin M
      ND und CPL Filter
       
      Im Anschluss würde ich direkt auch gerne meine erste Frage stellen:
      Und zwar, die ersten Filme hab ich mit der Sony + Ronin und dem Zeiss bzw 35mm Objektiv gemacht, alles super, es brauchte halt etwas Übung, der Umgang mit dem Gimbal.
      Dann einige Zeit später habe ich mit für Fotos für das GM Objektiv entschieden, irgenwann möchte ich denke ich eh noch auf Vollformat umsteigen zB(a7sii).
      Wobei ich da auch noch nicht so sicher bin a7sii oder a7rii
      Nun zur Frage:
      Wieso sind die Aufnahmen mit dem Zeiss bzw 35mm Objektiv in Verbindung mit Dem Ronin mega ruhig und butterweich, wobei es mit dem GM Objektiv nicht so ist? Bei dem GM sieht man regelrecht die Schritte, wenn man mit dem Fuß aufkommt, jedes Mal ruckelt das Bild minimal ( ist ja aber auch nervig jeden Clip zu überarbeiten und eine Stabilisierung drauf hauen)....
      Kann es sein da das Gm kein OSS hat und die a6300 keine integrierte Stabilisierung wie die zB a6500 oder a7ii, dass es dadurch zu den Rucklern kommt?
      Die beiden anderen Objektive haben ja OSS.
      Oder hatte jemand auch schon dieses Problem und hat einen Tipp? .... und neu ausbalanciert wurde das Gimbal.
       
      Grüße und danke schon mal
      Christoph
       
    • Von BilalSevinc
      Hallöchen alle zusammen,
       
      will meine Frau was gutes tun weil Sie eine Kamera braucht. Für Visagistik bzw Potraitfotografie.
      Die Videofunktion muss auch gut sein, ich glaube in diesem Punkt ist die Sony 6300 besser.
      was Natürlich viel wichtiger ist, dass die Bildqualität schön natürlich ist., wie ich mich da so eingelesen habe ist in diesem Punkt der Fuji besser.
       
      Habe mir diese beiden ausgesucht weil die vom Preis sehr nahe beieinander liegen.
       
      Was würdet ihr mir da Empfehlen ?
       
      Herzliche Grüße aus Mainz
×