Jump to content
Silvester

Zwischenringe: Geiz ist nicht geil!

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

Zwischenringe von 13 Euro bis über 100 Euro -  da ich sie sehr selten brauche, bestellte ich die für 13 Euro, direkt aus China. Selber schuld, schäm. Die Metallbajonette rau wie Sandguss. Ok, ich bin Bastler, habe Zeit und eine Drehbank, also drehe ich sie mit 600er Sandpapier nass ab, bis sie glänzen. Na, geht doch! Aber das kratzige Gefühl beim Eindrehen bleibt. Was ist los? Die Kontakte! Sie sind so schlecht gemacht, dass ich Angst habe, dass die Kontakte der Lumix darunter leiden. So kann ich sie auf keinen Fall sorglos benutzen. Nochmal auseinanderpulen und nacharbeiten? Kaum möglich, beim Nachschleifen würde ja eher die Plastikkbasis als die Kontakte abgerundet. Notlösung: Die Kontakte kommen raus, Autofokus ade. Noch schlauer wäre es wohl, ich würde für Nahaufnahmen die Kompaktkamera meiner Frau benutzen. Aber man will ja was Raffiniertes...

Die Abbildungen im Internet erwecken bei mir den Eindruck, dass alle billigen Zwischenringe aus derselben Klitsche kommen, ganz gleich, ob sie 13 oder 50 Euro kosten. Dies nur mal so als Warnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 27.11.2018 um 14:51 schrieb nightstalker:

Hättest Du mal richtig Geld reingesteckt ;) mit meinen Meike Zwischenringen bin ich sehr zufrieden ... haben aber 29.- Euro gekostet :D 

Hallo nightstalker und andere, die die Meike-Zwischenringe hier loben!

Ich habe mir wegen der positiven Erfahrungen, die hier geschildert werden, die Meike-Zwischenringe für eine Sony A7M3 gekauft.

Rein äußerlich machten sie einen recht guten Eindruck, allerdings war der Einsatz beider Ringe mit Sony-Originalobjektiven unmöglich:
der längere der beiden Zwischenringe passte zwar recht gut, doch als ich den anderen anschließen wollte, musste ich feststellen, dass der Ring weder vor noch zurück zu bewegen war. Mit höchster Kraftanstrengung, in größter Sorge, dabei das wertvolle Objektiv zu beschädigen, habe ich ihn dann schließlich von dem Objektiv lösen können. 

Untereinander und an "Altglasadaptern" passen zwar beide Ringe, aber dafür sind sie ja sicher nicht hergestellt und dafür hatte ich sie ja nicht gekauft!

Da einer der Ringe ja zufriedenstellend einsetzbar war, beschloss ich ein weiteres Meike-Zwischenringpaar zu ordern, in der Hoffnung mir damit einen funktionierenden Satz zusammenstellen zu können. Das aussortierte Paar wollte ich dann reklamieren und zurückschicken.

Heute kam das 2. Ringpaar an. Leider waren diesmal beide Ringe so schwergängig, dass sie nicht an Original-Objektiven zu gebrauchen sind.

Ich wusste keinen anderen Rat und habe versucht, eines der fehlerhaften Pendants mit Feinmechaniker-Werkzeug passend zu machen. Obwohl ich in solchen Dingen eigentlich recht bewandert bin und dafür auch geeignetes Werkzeug besitze, ist es mir nicht gelungen, diesen Ring gebrauchsfähig zu machen. Im Grunde ist er jetzt für die Tonne!

Da der 10er-Ring für mich der wichtigere ist, habe ich das Bajonett vom 16er Ring, der zufriedenstellend funktionierte, mit dem des kleineren Rings getauscht. 

Ich muss jetzt mit einem Ring auskommen. Das neu erhaltene, natürlich unbehandelte Ringpaar, schicke ich zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also an meinen Originalsonyobjektiven (allerdings APS) passen sie perfekt :) .... ich habe die für mFT und für Sony APS

vor 41 Minuten schrieb Kalle:

Untereinander und an "Altglasadaptern" passen zwar beide Ringe, aber dafür sind sie ja sicher nicht hergestellt und dafür hatte ich sie ja nicht gekauft!

ich würde vermuten, wenn sie an älteren APS Objektiven passen, untereinander und auch noch mit Altglasadaptern, dann liegt es wohl daran, dass Sony wohl an den Standards geschraubt hat (vermutlich wegen der Bajonettänderungen, die nach der A7 und deren Problemen mit ausgeleiertem Bajonett, gemacht wurden)

Sicherheitshalber:

https://www.amazon.de/Automatik-Makro-Zwischenringe-Sony-Mount-Kameras-Meike/dp/B00D5R61RQ/ref=pd_sbs_421_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B00D5R61RQ&pd_rd_r=82a515bf-0235-11e9-b8cc-31c6e0959f34&pd_rd_w=u0ob0&pd_rd_wg=IGKWd&pf_rd_p=823c2db5-0a4d-474e-99ed-5858cc6a4d7b&pf_rd_r=JNP4CNGA611D3VGNCV2A&psc=1&refRID=JNP4CNGA611D3VGNCV2A

das sind die, die Du auch hast?

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb nightstalker:

also an meinen Originalsonyobjektiven (allerdings APS) passen sie perfekt :) .... ich habe die für mFT und für Sony APS

ich würde vermuten, wenn sie an älteren APS Objektiven passen, untereinander und auch noch mit Altglasadaptern, dann liegt es wohl daran, dass Sony wohl an den Standards geschraubt hat (vermutlich wegen der Bajonettänderungen, die nach der A7 und deren Problemen mit ausgeleiertem Bajonett, gemacht wurden)

Oh, ich besitze meine Original-Sony-Objektive z. T. schon seit 2014. An allen meinen Sony-Vollformat-Objektiven sind die Zwischenringe nicht zu gebrauchen.

Wie ich heute in einem Youtube-Review erfahren habe, wurde dort gerade das Gegenteil meiner Erfahrungen geschildert: Der Reviewer empfand die Meikes als zu weich!

Da hat man wohl bei Meike inzwischen "geschraubt", allerdings wurde dabei das Kind mit dem Bade ausgeschüttet - man hat mit zuviel des Guten "verschlimmbessert"!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb nightstalker:

also an meinen Originalsonyobjektiven (allerdings APS) passen sie perfekt :) .... ich habe die für mFT und für Sony APS

ich würde vermuten, wenn sie an älteren APS Objektiven passen, untereinander und auch noch mit Altglasadaptern, dann liegt es wohl daran, dass Sony wohl an den Standards geschraubt hat (vermutlich wegen der Bajonettänderungen, die nach der A7 und deren Problemen mit ausgeleiertem Bajonett, gemacht wurden)

Sicherheitshalber:

https://www.amazon.de/Automatik-Makro-Zwischenringe-Sony-Mount-Kameras-Meike/dp/B00D5R61RQ/ref=pd_sbs_421_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B00D5R61RQ&pd_rd_r=82a515bf-0235-11e9-b8cc-31c6e0959f34&pd_rd_w=u0ob0&pd_rd_wg=IGKWd&pf_rd_p=823c2db5-0a4d-474e-99ed-5858cc6a4d7b&pf_rd_r=JNP4CNGA611D3VGNCV2A&psc=1&refRID=JNP4CNGA611D3VGNCV2A

das sind die, die Du auch hast?

Genau um diese gehts. Übrigens: Am Kamerabody passen sie ausgezeichnet. Es geht um den Anschluss objektivseitig!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb finnan haddie:

(...) auch mit schweren objektiven (...)

Das könnte natürlich ein wichtiges Kriterium sein. Ich verwende beide Kenkos zusammen mit dem 100-400er. Man darf dabei aber nicht den kompletten Einstellbereich ausnutzen weil sonst die Bildqualität stark leidet.

Wenn man in einer Motiventfernung von ca. 1,3 m bleibt, vergrößert sich auch der Abbildungsmaßstab durch die eingesetzten Zwischenringe. Der Grund ist, durch den zusätzlichen mechanischen Auszug muss bei der Innenfokussierung die Brennweite nicht so stark verkürzt werden was bei gleichem Arbeitsabstand zu einem höheren ABM führt. Auch arbeitet der AF dann in einem steileren Bereich was sich auf die Fokussiergeschwindigkeit positiv auswirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...