Jump to content
JPP

Wechsel OM-D E-M10 zur Mark III

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

16661032520_705da4a320_b.jpg

 

:D 1/15s, EM10D, 12mm .... mit Griff natürlich

 

Die EM10 ist immer noch eine richtig tolle Kamera ... ich würde mal warten, ob und wann der Global Shutter in der EM10 Klasse ankommt ... und den neuen 20MP Sensor würde ich auch mitnehmen.

Bis dahin bist Du super ausgestattet mit Deiner EM10 + 12-40

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja eine em10 als Zwischenlösung wegen nicht lieferbarer em10II gehabt. Und ich muss sagen, dass der Unterschied schon frapierend ist. Vor allem der Stabi ist spürbar besser. Und die Lage der Räder ist auch besser (für meine Hände jedenfalls). Und: Stacking!

Und weils gerade noch kam: Der Sucher ist besser und OLED. Wer's nicht einordnen kann: Einfach mal mit einer polarisierten Brille durch schauen.

...

Und dann sind die Täschchen auch immer noch in Gelb! Wenn die Dinger wenigstens mal Orange wären...

duckundwech........

Edited by schubbel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 39 Minuten schrieb Kleinkram:

Leider muss Nighty immer mit Griff oder Halfcase provozieren...

Der braucht das ja, weil er immer soviele Kameras mit sich rumschleppen muss. Die wollen ja alle mal ausgeführt werden. Und da kann man schon mal ko. werden. Gut wenn man sich da wenigstens am Griff halten kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht schon immer Spaß eure Diskussionen zu lesen, echt ;) Die für mich einzigen und richtigen Hinweise waren bisher, bleib bei deiner Kamera und stücke erstmal mit hochwertigen Objektiven auf.

Ich selbst habe zwar eine Sony APS-C, bin aber den anderen Systemen auch nicht abgeneigt. Nur eines will ich garantiert nimmer, schwere DSLR mit sauteueren und schweren Objektiven rumschleppen. Eigentlicht hätte ich neben meiner Sony auch noch gerne was aus dem Fuji - oder Mft-System, wenn denn mal Budget übrig wäre.

Wär für mich schön morgens vor der Vitrine zu stehen und zu überlegen, was nehm ich denn nun mit, ohne mich abzuschleppen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, wie gesagt, mir ist das System eigentlich wurscht und ich habe mich bei den Formatdiskussionen bisher nie beteilig, lese aber immer sehr gerne mit und schmunzel in mich rein. Inwiefern nun DSLR ein Codewort wäre, so weit war ich in eueren Battles bisher nicht und ich werd da auch nicht weiter einsteigen. Ich sehe eher die Ergebnisse im Foto-Forum und freue mich über schöne Bilder, egal mit welcher Kamera oder mit welchem Objektiv. Das Ergebnis zählt für mich, egal mit welchem System und ob es Ooc oder aus RAW entwickelt wurde :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich finde die Frage richtig schwer. Ein lichtstarkes Objektiv- ja, das wäre eine gute Ergänzung- zum Kitobjektiv. Aber nun hast du ein 2.8/12-40-er, so riesig ist der Unterschied zu den 1.8-Objektiven nicht mehr. (Ich habe zwei und finde sie super; aber ein 12-40-er habe ich eben nicht, wäre  irgendwie doppelt gemoppelt?)

Und eine EM10 zwei oder drei- ja, aber der Sensor ist der Gleiche den du schon hast.

Es brächte also "nur" Detailverbesserungen. Ob sie dir sie wert sind musst du gucken.

Und sonst? Möchtest du richtig weite Winkel, könntest du ein 9-18-er nehmen. Möchtest du Insekten und Blumen groß drauf haben, nimm ein 40-150-er und eine 150-er Raynox-Linse. (Oder gleich ein 60-er Macro. Oder ein 75-er?)

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb kirschm:

Man kann es auch deutlich ausdrücken: die Mark III ist von Olympus als Kinderkamera (manche sagen Einsteigerkamera) mit entsprechenden 'technischen Restriktionen' konzipiert, während die Mark II noch die 'Profi-Gene' der Olympus Kameras in sich trägt.

Nun, Kinderkamera ist wirklich weit hergeholt.
Die E-M10 III besitzt den Prozessor der E-M1 II, hat 121 Fokusfelder, besitzt einen ausgezeichneten 5-Achsen Stabi, liefert echte Full-HD 60fps Qualität auch mit 2x Digitalkonverter ab, bietet einige Funktionen zwar im ersten Ansatz zur einfachen Anwendung reduziert, in praktischer Anwendung allerdings nicht eingeschränkt, wenn man diese Funktionen richtig einsetzt (z. B. direkt hintereinander mehrere Belichtungsreihen mit angepasster Belichtung). Dafür einfacher in der Bedienung und man kommt mit dieser Kamera recht schnell zu guten Ergebnissen ohne Einstellorgien.

Mit 4K Video ist sie auch keine Einsteigerkamera, weiß Gott nicht. Brennweiten von 300mm freihändig sind mit dieser Kamera kein Problem, ich staune immer wieder.

OIMG4946.jpg

Edited by hoss
Bild eingefügt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...