Jump to content
Aaron

Sony A7000 kommt noch vor Weihnachten?

Empfohlene Beiträge

Bin vor allem auf das neue APS-C Objektiv gespannt was noch kommen soll. Hoffe auf ein mittelpreisiges Telezoom oder ein besseres Standardzoom als das SEL1670Z.

Die Kamera ist für mich zweitrangig, bin mit der a6500 beim Fotografieren sehr zufrieden. Allenfalls 4K60 FPS und ein deutlich verbesserter Rolling Shutter könnten mich zum Wechsel bewegen. Für das andere Gehäusedesign kann ich mich allerdings nur schwer erwärmen, ich mag das Rangefinder Design.

bearbeitet von Alexander K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte tatsächlich so etwas wie ein exzellentes 15(16) - 90 f4 - 4,5 Zoom Objektiv, mit guter Nahgrenze und unter 400g, zur Kamera kommen, stände diese auf meiner Wunschliste.
Hoffentlich fällt die Kamera nicht zu groß aus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auf einen E-Mount-Nachfolger des SAL1650F2.8SSM. Braucht wegen der dann zwei Top-Modelle mit IBIS auch keinen OSS, spart damit Platz und Gewicht und wird auf Speed konzentriert.

Variationen der vorhandenen Objektive, statt sie einfach mal so zu überarbeiten, dass sie den aktuellen Ansprüchen genügen, braucht's eigentlich nicht. Also SEL1670F4ZmkII, SEL18105F4GmkII... fertig. Im Moment werden ja beide durch das bessere P/L-Verhältnis vom SEL18135F4-5.6 ausgespielt, obwohl jedes besondere und je nach Nutzer wichtige Eigenschaften mitbringt, das eine mit dem guten Verhältnis von Abmaßen zu Brennweite/Lichtstärke, das andere als Powerzoom für Filmer. Völlig unverständlich, dass angesichts der nach wie vor besseren Videoeigenschaften der A6300/6500 gegenüber den A7Gen.3 kein geeignetes Hochleistungszoom für Video zur Verfügung steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb outofsightdd:

Völlig unverständlich, dass angesichts der nach wie vor besseren Videoeigenschaften der A6300/6500 gegenüber den A7Gen.3 kein geeignetes Hochleistungszoom für Video zur Verfügung steht.

Was ist den daran besser?
Ich meine die frage ernst, da ich selten filme und da wenig bewandert bin.
Meine Frau hat die 6300 hab da beim Filmen noch keine Unterschiede abseits der Objektive feststellen können.

bearbeitet von Lorki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb outofsightdd:

Völlig unverständlich, dass angesichts der nach wie vor besseren Videoeigenschaften der A6300/6500 gegenüber den A7Gen.3 kein geeignetes Hochleistungszoom für Video zur Verfügung steht.

Natürlich gibt es das.  Du solltest  dich  zuerst besser informieren: https://www.sony.ch/de/electronics/kamera-objektive/selp18110g

Von bezahlbar hat ja keiner was gesagt 😁

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb outofsightdd:

Völlig unverständlich, dass angesichts der nach wie vor besseren Videoeigenschaften der A6300/6500 gegenüber den A7Gen.3 kein geeignetes Hochleistungszoom für Video zur Verfügung steht.

Das stimmt so nicht, die A7III hat bei Video die Nase vorn. 
 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb outofsightdd:

Ich tippe auf einen E-Mount-Nachfolger des SAL1650F2.8SSM....

Glaube ich nicht, denn das SAL ist für ein DSLR/SLT Auflagemaß gerechnet.
Gerade im WW Bereich braucht es da eine komplett neue Rechnung, zumal wenn es ein Top Zoom werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn tatsächlich eine High-End-APS-C-E-Mount-Kamera kommen sollte, würde ich auch auf ein f/2.8-Standard-Zoom tippen.

Ansonsten wäre ein besseres, aber nicht zu teures Telezoom vielleicht mal nötig. Brauch ich zwar nicht, da ich das VF-70-300 habe, aber für den einen oder anderen macht es das System ja vielleicht attraktiver.

Ich selber hätte gerne ein etwas längeres UWW-Zoom, also ein 10-24 mm oder so. Gleichmäßige Blende wie beim aktuellen UWW-Zoom halte ich da für verzichtbar.

Ansonsten denkbar: 16 mm f/1.8, ein günstigeres 24 mm f/1.8, 60 mm Macro, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

All diese Antworten zeigen deutlich, dass eine noch "bessere" APS-C Cam  eigentlich überflüssig ist,  sondern dass Viele sich mehr und vor allem bessere APS-C Linsen wünschen. Ist eigentlich schon lange bekannt ... und trotzdem bringt Sony fleißig weitere Gehäuse auf den Markt. Kann man tatsächlich mit guten APS-C Linsen kein Geld verdienen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Absalom:

Ein 16 1.8 muss erstmal gegen das sehr gute Sigma 16 F1.4 bestehen.

Es könnte deutlich kleiner sein...

 

vor 9 Stunden schrieb vidalber:

Kann man tatsächlich mit guten APS-C Linsen kein Geld verdienen?

Vielleicht kann man mit KB einfach mehr verdienen.

 

vor 20 Minuten schrieb leicanik:

Mancher würde es sich vermutlich an APS-C etwas kleiner wünschen. 

Die genannten Objektive würden an APS-C auch nicht kleiner. Wenn es im Telebereich kleiner wird, dann dadurch, dass man bei gleichem Blickwinkel eine kleinere Brennweite braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meint ihr nicht, dass sich manche ein Objektiv in der Art des 55-210 aber etwas länger wünschen würden? Und dass das auch gehen würde? Preislich und leistungsmäßig vielleicht eine Stufe höher, aber nicht gleich zwei, wie bei den KB-Objektiven ...

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb leicanik:

Meint ihr nicht, dass sich manche ein Objektiv in der Art des 55-210 aber etwas länger wünschen würden? Und dass das auch gehen würde? Preislich und leistungsmäßig vielleicht eine Stufe höher, aber nicht gleich zwei, wie bei den KB-Objektiven ...

Sag ich ja seit Jahren. Es fehlt einfach ein solides und bezahlbares Telezoom für um die 600-700€. Jeder andere Hersteller hat sowas im Portfolio, nur Sony hat entweder den Billigheimer SEL55210 der nur im Nahbereich wirklich gut zu gebrauchen ist, oder aber die KB Linsen die direkt bei 1200€ losgehen. Selbst am Gebrauchtmarkt bekommt man das FE 70-200 F4 ja nichtmal für unter 800€.

Und das ist halt einfach bei der Leistung zu teuer, da es optisch nicht massiv besser als das Canon 70-200 F4 ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb leicanik:

Meint ihr nicht, dass sich manche ein Objektiv in der Art des 55-210 aber etwas länger wünschen würden?

 

vor 16 Minuten schrieb Alexander K.:

Es fehlt einfach ein solides und bezahlbares Telezoom für um die 600-700€.

Bei mir war's ein Grund, mich bei mFT umzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sag ich auch mal, was ich bei Sony endlich gerne hätte:

Einen kamerainternen RAW-Konverter wie bei Fuji - mit dem man also +nach+ der Aufnahme direkt in der Kamera neue Jpegs mit veränderten Einstellungen (highlights, shadows, white balance, exposure usw.) generieren kann. Olympus bietet das ja auch, und wenn ich mich nicht täusche Panasonic ebenfalls.

Glaubt ihr, es bestehen irgendwelche Chancen, dass Sony das beim neuen APS-C-Modell einführt??

Wenn ja - und nur dann - könnte diese künftige "a7000" (o.ä.) meine nächste Kamera werden. Wenn nein, dann werde ich meine Kohle bald Fuji geben und mir eine X-H1 zulegen. Das Sony-Kundengetrieze (Verbesserungen nicht per Firmware sondern erst "im Nachfolgemodell"), das ich seit der ersten Nex-5 von Sony kenne, ist jetzt auch nicht so das Gelbe vom Ei (auch im Vergleich zu Fuji, die ja oft per Firmware den Kunden fast schon "Geschenke nachliefern").

Also..., ich drücke mir die Daumen, dass Sony vorhat, die Fuji X-T3 zu toppen und daher diesmal nebenbei auch einen Raw-Konverter einbaut..
 

bearbeitet von cosmovisione

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb pizzastein:

Es könnte deutlich kleiner sein...

Das sogar sehr wahrscheinlich.

Allerdings hätte Sony das eigene 16F2.8 und das Sigma als Konkurrenz und daher glaube ich nicht wirklich dran. Auch wäre ein Weitwinkel nicht das richtige für eine "HighEnd APS-C Kamera"

Ein Standardzoom und ein tolles Telezoom wären für eine MiniA9 geeigneter.

Ein 16-70 ii, ein 70-250 und vielleicht ein 250-600 wenn ich träumen dürfte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...