Jump to content
Tobias123

Geschäftszahlen: So geht es den Kameraherstellern

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 14 Minuten schrieb tgutgu:

Viele APS-C Nutzer kaufen sich ja auch notgedrungen für ihre APS-C Kamera KB Objektive.

Was kein Drama sein muss:

 

Ich nutzte mit dem Voigtländer 15/f4.5 selber ein KB-Objektiv an APS-C. Das vignettiert schon am kleineren Sensor so deutlich, dass ich ganz froh bin, dass der Randbereich verschwindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb pizzastein:

Was kein Drama sein muss:

 

Ich nutzte mit dem Voigtländer 15/f4.5 selber ein KB-Objektiv an APS-C. Das vignettiert schon am kleineren Sensor so deutlich, dass ich ganz froh bin, dass der Randbereich verschwindet.

Das Problem ist, dass die vom Bildwinkel in den Telebereich verschoben sind, was ich besonders bei den Standardzooms ärgerlich ist. Macht sie weniger universell einsetzbar und führt dazu, dass man (ich) deutlich öfter Objektivwechsel vornehmen muss. 24mm (@ KB) als Anfangsbrennweitefür ein Standardzoom ist für mich auf Reisen ideal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Maze:

Warum Schaft es MFT nicht ,vom steigenden DSLM Markt zu profitieren ? Immerhin ist ein gut ausgebautes System vorhanden .

Das mag daran liegen, dass man  µFT-Kameras schon seit zehn Jahren kaufen kann. Wer in diesen Bereich wollte, der ist bereits da und kauft höchstens ab und zu eine neue Kamera oder ein neues Objektiv. Die Zahl der Neueinsteige und die der Umsteiger von anderen Systemen wird so groß nicht mehr sein.

Bei Kleinbild ist die Situation eine andere. Das kommen erst in letzter Zeit immer mehr Umsteiger aus dem DSLR-Segment und gerade jetzt wird es mit den neuen Canon- und Nikon-Kameras weitere Umsteiger geben. Das wird noch einmal einen Schub geben, der dann aber zu Lasten der DSLR-Kameras geht.

Gruß

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Hacon:

... Das wird noch einmal einen Schub geben, der dann aber zu Lasten der DSLR-Kameras geht.

Gruß

Hans

Könnte sein. Ich lese aber auch hier von einigen Usern, dass sie sich für das kleine Set durchaus auch eine KB-Kamera vorstellen können. Zum Teil sind das Leute, die ein gutes und umfangreiches MFT-System haben. Die wollen dann eher splitten: für hohe Ansprüche (ISO, Auflösung) eine KB-Kamera mit 2, 3 Festbrennweiten. Für Wandern, Tele und Spaziergänge ohne große Ambitionen eher was leichtes mit hoher Brennweiten-Abdeckung (MFT, Bridge).

Insofern sehe ich nicht nur Umsteiger von DSLR, sondern auch, dass die KB-DSLM bei MFT, Sony APS-C und Fuji Kunden finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb noreflex:

Könnte sein. Ich lese aber auch hier von einigen Usern, dass sie sich für das kleine Set durchaus auch eine KB-Kamera vorstellen können. Zum Teil sind das Leute, die ein gutes und umfangreiches MFT-System haben. Die wollen dann eher splitten: für hohe Ansprüche (ISO, Auflösung) eine KB-Kamera mit 2, 3 Festbrennweiten. Für Wandern, Tele und Spaziergänge ohne große Ambitionen eher was leichtes mit hoher Brennweiten-Abdeckung (MFT, Bridge).

Insofern sehe ich nicht nur Umsteiger von DSLR, sondern auch, dass die KB-DSLM bei MFT, Sony APS-C und Fuji Kunden finden.

Das kann ich nachvollziehen, aber sind das wirklich mehr, als diejenigen, die nach wie vor von KB und APS-C auf ein kleineres Sensorformat wechseln bzw. ihre Ausrüstung damit ergänzen?

Gruß

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 8 Minuten schrieb Hacon:

Das kann ich nachvollziehen, aber sind das wirklich mehr, als diejenigen, die nach wie vor von KB und APS-C auf ein kleineres Sensorformat wechseln bzw. ihre Ausrüstung damit ergänzen?

Keine Ahnung. Man könnte aber meinen, dass die Leute, denen DSLR zu groß und zu schwer war und daher häufig zu Hause blieb, schon in den letzten Jahren ihren Sprung gemacht haben (so wie ich 2013). Dann spielt man eine Weile mit "klein und leicht" und macht schöne Bilder. Und dann fuchst einen wieder die Qualität, die doch noch besser sein könnte. Und dann steht man vor der Wahl, das Beste vom Besten bei MFT zu kaufen (Pro-Optiken) oder gleich den Sprung zu Sony A7?, Canon, Nikon.

Die Neueinsteiger, die in 2019ff vom Handy auf was "richtig Gutes" umsteigen, werden vielleicht nun vermehrt bei den KB-DSLM zugreifen, wenn die Werbung der Anbieter passt und die Preise stimmen.

Mir sind ja die aktuellen KB-DSLM zu teuer. Aber mein Sohn (Student), der mit meiner ex-a6000 fotografiert, hatte jüngst eine A7III in der Hand mit 35/1,4 und 85/1,8. Danach war er versaut und träumt nun von solchem Großgerät. Bin gespannt, woher der Bub die Kohle nehmen will.

Ich bin auch latent kaufwillig. Aber da muss ich noch Geduld haben. Die A7 kostet aktuell unter 1.000 und in zwei, drei Jahren wird es auch eine A7III für um 1.500 geben. Gut Ding will Weile haben. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb noreflex:

[...]

Mir sind ja die aktuellen KB-DSLM zu teuer. Aber mein Sohn (Student), der mit meiner ex-a6000 fotografiert, hatte jüngst eine A7III in der Hand mit 35/1,4 und 85/1,8. Danach war er versaut und träumt nun von solchem Großgerät. Bin gespannt, woher der Bub die Kohle nehmen will.

Ich bin auch latent kaufwillig. Aber da muss ich noch Geduld haben. Die A7 kostet aktuell unter 1.000 und in zwei, drei Jahren wird es auch eine A7III für um 1.500 geben. Gut Ding will Weile haben. 😉

Dann In 2-3 Jahren wird es aber bereits mit der A7 IV und A7V weitere Game changer gegeben haben, so dass die dann antiquirte Technik der A7 III nicht mehr zum Fotografieren geeignet ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das bei APS-C die Tele sehr oft von KB kommen ist aber schon so, seit die ersten aus der Ursuppe gekrochen sind, da hat sich seit der 350D nicht wirklich etwas getan. Ausnahme ist natürlich Fuji.

So günstig wie heute konne man KB noch nie haben wobei man sagen muss, das Nikon mit der D600 und Canon mit der 6D angefangen haben, Einsteiger-KB in das Programm aufzunehmen.

Ein Adapter dazu und man ist (bei DSLM) nicht mal mehr nur auf ein Bajonett beschränkt, da kann es nicht verwundern, wenn der eine oder andere zu KB greift und wenn es nur ein kleines Zweitsystem ist.

Edited by wuschler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb noreflex:

...Insofern sehe ich nicht nur Umsteiger von DSLR, sondern auch, dass die KB-DSLM bei MFT, Sony APS-C und Fuji Kunden finden.

Absolut!

Der Markt ist im völligen Wandel und das in einer unglaublichen Geschwindigkeit.
Zum einen die Entwicklung der DSLMs und zum anderen haben die Hersteller erkannt, daß die Zukunft nur noch in hochwertigen/-preisigen Systemen liegt.
Unter dem Aspekt der SPs absolut nachvollziehbar!

Und ja, Panasonic wird zum einen jede Menge Ihrer eigenen mFT Kunden zu KB migrieren und mit dem Aspekt der L-Alliance auch Kunden anderer Marken, die kein KB haben, anziehen.
Für High-End Anforderungen bei Wildlife und Sports wirden auch Panasonic eine APS-C "S" bauen.
Da APS-C im L-Mount ja eh schon vertreten ist, auch mit sehr kleinen System (Leica CL), wird mFT bei Panasonic in 2-3 Jahren nicht mehr existieren.

Ich denke daher mittlerweile, daß neben KB nur noch APS-C in Zukunft überleben wird.
Was natürlich bei schon heute >90% Marktanteil auch zu erwarten war!

Eins ist aber klar, der Fotomarkt der Zukunft (jenseits der SPs) wird richtig klein und die Produkte teuer werden.

Und einige der heutigen Anbieter werden vom Markt verschwinden, weil es sich für sie nicht mehr lohnt (Pentax, Olympus & Co.)

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.1.2019 um 18:44 schrieb pizzastein:

Was kein Drama sein muss:

Nö, überhaupt nicht, denn man kann bei den meisten Herstellern heute schon (und in Zukunft noch öfter) KB Linsen eben an KB UND APS-C nutzen.

Wo solle da ein Problem sein? ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb marathoni:

In vielen Fällen MUSS man sogar KB-Objektive an APSC-Kameras nutzen und damit größere, schwerere und teurere Linsen, als es eigentlich nötig wäre.

Da ist das Problem.

Das habe ich zu meinen DSLR-APS-C-Zeiten allerdings nicht so empfunden. Die User der zweistelligen Canons hatten vielleicht ein APS-C-Standardzoom, haben sonst aber nur EF-Linsen gekauft, weil man ja eventuell irgendwann mal auf Vollformat "aufsteigen" wolle. Die Entwicklung spezieller Linsen für das kleinere Format hätte sich für die Hersteller mangels Kundeninteresse überhaupt nicht gelohnt. 

Edited by Bluescreen222

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob es sich gelohnt hätte weiß man leider nicht - es wurde ja nie ernsthaft versucht.

Zudem ist es doch viel lukrativer der Kundschaft die teureren KB-Linsen zu verkaufen.

Wie viele der APSC-Nutzer werden wohl auf eine Kleinbild-Kamera umgestiegen sein, wenn deren Anteil selbst Ende 2018 bei nur rund 30% liegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bluescreen222:

Das habe ich zu meinen DSLR-APS-C-Zeiten allerdings nicht so empfunden. Die User der zweistelligen Canons hatten vielleicht ein APS-C-Standardzoom, haben sonst aber nur EF-Linsen gekauft, weil man ja eventuell irgendwann mal auf Vollformat "aufsteigen" wolle. Die Entwicklung spezieller Linsen für das kleinere Format hätte sich für die Hersteller mangels Kundeninteresse überhaupt nicht gelohnt. 

Nö. KB hatte ich nicht im Blick. Es gab halt für APS-C nichts höherwertiges.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb marathoni:

Wie viele der APSC-Nutzer werden wohl auf eine Kleinbild-Kamera umgestiegen sein, wenn deren Anteil selbst Ende 2018 bei nur rund 30% liegt?

Das ist irrelevant. Es ging um "man könnte wenn man wollte", um die theoretische Option.

Viele sind doch sogar lieber mit dem mittelmäßigen EF 17-40 rumgelaufen, statt das recht gute EF-S 17-55 f 2.8 zu nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Bluescreen222:

Das habe ich zu meinen DSLR-APS-C-Zeiten allerdings nicht so empfunden.

Auch, ob ich mir jetzt ein 300mm F/4 KB oder ein 300mm F/4 APS-C vor meine 20D geklöppelt hätte ist wohl Jacke wie Hose :)

Alle Hersteller, die sowohl KB als auch APS-C im Program haben, stecken im Schnitt weitaus mehr Energie in KB. Ausnahmen sind hochwertige Sport/Wildlife APS-C wie bspw. D500. Das ist seit ca. 15 Jahren so und wird sich vermutlich auch in nächster Zeit nicht ändern.

Edited by wuschler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...