Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich arbeite als Sachverständiger und nutze zur Dokumentation beschädigter Fahrzeuge meine G81 mit dem -140mm Objektiv.
Ich habe noch das Olympus 100er Makro und das 25mm 1.7 H-H025.

Ich benutze immer die Bilder OOC als JPG, die ich schon in der Kamera auf Stufe 5 nachschärfen lasse. Bilder sind draußen
für meine Zwecke optimal.

Kritisch wird es, wenn ich Fahrzeuge in einer Werkstatt bei schlechtem Licht Fotografiere. Dort setze ich teilw. einen großen
Metz-Blitz mit Leitzahl 52 ein. 

Vorgestern habe ich ein paar Fotos auf dem Geburtstag meines kleinen gemacht mit dem -140er und Blitz. Auch in RAW,
aber irgendwie sind die Bilder nicht das Gelbe vom Ei.

Was meint ihr, wäre ein Umstieg auf die G9 sinnvoll, oder eher auf´s Vollformat ? Ich hatte damals eine D750 und die machte
natürlich wesentlich bessere Bilder wenn das Licht schlecht war, aber die Schärfentiefe war sensorbedingt nicht optimal für
meinen Nutzungszweck. Da ist mFT viel besser ... was soll ich nur tun ? ....

P.S.: Ich habe beim Kunden nicht viel Zeit um dort wie ein "richtiger" Fotograf zu agieren und meine Skills sind sicher auch 
nicht optimal.

Danke im Voraus für eure Hilfe.

bearbeitet von thefresh79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich eher danach an, als wäre ein lichtstarkes Objektiv interessant für dich. Nutzt du häufig den Brennweitenbereich deiner 14-140 aus? Denn grade für deine Arbeit könnte sich ein 12-40 2.8 von Olympus anbieten (das auch an Pana sehr gut funktioniert), da dieses schön lichtstark ist und auch makrotauglich durch eine sehr kurze Naheinstellgrenze. Falls also keine 1:1 Makros nötig sind sollte das reichen.

Die G9 bringt so gut wie keine nennenswerten Vorteile was Rauschen angeht gegenüber der G81.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb thefresh79:

Vorgestern habe ich ein paar Fotos auf dem Geburtstag meines kleinen gemacht mit dem -140er und Blitz. Auch in RAW,
aber irgendwie sind die Bilder nicht das Gelbe vom Ei.

Blitzen bei Familienfeiern bringt oft unbefriedigende Ergebnisse, und bei Kindern erst recht. Wenn Du das künftig öfter machen willst: Mehr Lichtstärke. Je nachdem muß es noch nicht mal ein Zoom sein, sondern etwa ein 20er mit Lichtstärke 1.7. Zusammen mit den ISO 800, die auch bei der G81 drin sein sollten, kommst Du damit schon ziemlich weit - ohne Blitzerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Nutzer der G81 und G9 kann ich nur sagen, meine Vorschreiber haben Recht. Mit der G9 läufst du ja wieder in die gleiche Lichtfalle.

Lichtstarkes Zoom,
Stativ und längere Belichtungszeiten (Autos wackeln ja nicht rum)
Bei kritischer Lichtverteilung in der Werkstatt, gezieltes Aufhellblitzen mit externem Blitz auf eigener Position.
Einarbeitung in Blitztechnik hat acahaya ja schon genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Protesio:

Das hat aber eine längere Naheinstellgrenze und ist deswegen lange nicht so makrotauglich wie das 12-40. Deswegen habe ich explizit nur das genannt :) 

Ich weiß gar nicht, wieso immer von einer geringen "Makrotauglichkeit im Zusammenhang mit dem Pana 2.8/12-35mm die Rede ist.

Mit der 35mm - Einstellung (KB-Äquiv. 70mm) erreicht man eine horizontale Bildgröße von immerhin nur 9cm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die G9 würde ich der G81 nur vorziehen wenn du die höhere Serienbildgeschwindigkeit brauchst, den HighRess Modus für Stillleben einsetzen willst oder vom PreCapture profitieren kannst. 
Ansonsten macht die G81 ebenfalls einen guten Job. 

Was die Objektivwahl angeht würde ich das 12-40 ebenfalls dem 12-35 vorziehen, da die Naheinstellgrenze doch ein wenig kürzer ist. 
Das 12-35 wäre andererseits gut, wenn du vom Dualen Stabilisator profitieren willst. Die längere mögliche Belichtungszeit hält die aber auch nicht die Motive still, das wäre zu bedenken. 

vor 27 Minuten schrieb systemfan:

Ich weiß gar nicht, wieso immer von einer geringen "Makrotauglichkeit im Zusammenhang mit dem Pana 2.8/12-35mm die Rede ist.

 Darum ist das 12-40 Makrotauglicher: Mehr Zoom gepaart mit näherer Naheinstellgrenze, ergibt größere Motivabbildung. 

 

vor 35 Minuten schrieb Johnboy:

Bei kritischer Lichtverteilung in der Werkstatt, gezieltes Aufhellblitzen mit externem Blitz auf eigener Position.
Einarbeitung in Blitztechnik hat acahaya ja schon genannt.

Gerade wenn man vom Stativ fotografiert (lange Belichtungszeit), kann man noch gut ein paar Blitze aus der Hand abfeuern (Testtaste am Blitz) um die Schatten ein wenig aufzuhellen. 
Ich bin auch relativ "blitzfaul" was den Aufbau von Lichtsetups usw. angeht, aber aufhellblitzen bei Langzeitbelichtung geht immer und ist sehr einfach... und für sowas tut es auch ein 30,- € Yongnuo. 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb somo3103:

Gerade wenn man vom Stativ fotografiert (lange Belichtungszeit), kann man noch gut ein paar Blitze aus der Hand abfeuern (Testtaste am Blitz) um die Schatten ein wenig aufzuhellen.👍

Ups.... auf die Testtaste bin ich noch nie gekommen.....  😕

Vielleicht ist dieser Artikel noch hilfreich zum Verständnis: http://neunzehn78.info/2015/01/26/lichtabfall-und-das-abstandsgesetz/

Stellt man sich die Grafiken 90° gedreht vor und nimmt die Lampe als Werkstattdeckenleuchte an, ahnt man schon was von gutem Licht unten am Schweller noch übrig bleibt.
Gilt natürlich nur für die Übersicht des gesamten Fahrzeugs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb thefresh79:

...

Ich benutze immer die Bilder OOC als JPG, die ich schon in der Kamera auf Stufe 5 nachschärfen lasse. Bilder sind draußen
für meine Zwecke optimal.

Kritisch wird es, wenn ich Fahrzeuge in einer Werkstatt bei schlechtem Licht Fotografiere. Dort setze ich teilw. einen großen
Metz-Blitz mit Leitzahl 52 ein. ...

Du schärfst die JPG mit +5 nach???

Das ist hier eher selten empfohlen. Die meisten von uns lassen die Schärfe auf Neutral oder im Minus-Bereich, sofern wir überhaupt JPGs nutzen.

Für Deine Fotos im Dunkeln empfehle ich auch eine LED-Leuchte oder LED-Matte (wie oben im Link). Dazu ein paar lichtstarke Objektive wie das vorhandene 25/1,7. Du könntest mit dem 12-40, oder den Festbrennweiten 15/1,7, 20/1,7 deutlich mehr Licht einfangen.

Wenn Du den Metz-Blitz nutzt, könntest Du an die Decke blitzen, damit sich das Licht gleichmäßiger im Raum verteilt. Zusätzlich eine LED-Lampe für Dauerlicht (auf Stativ) und wenn das nicht reicht: ein oder mehrere Godox-Blitze in Master-Slave-Einstellung. Du nimmst einen Godox (350er) auf die Kamera mit Blitz an die Decke und ein, zwei weitere, die Du im Raum in den Ecken aufstellst, gegen die Decke oder das Motiv richtest und dann als Slave mit auslösen lässt.

Mit einer F1,7er Optik, ISO 800..1600 und Blende 1,7 solltest Du auch Kinder etc. gut einfangen können.

Eine neue Kamera ist dafür nicht nötig!!! ;-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jungs,

zunächst vielen Dank für die Tip´s. Wichtig ist, dass ich in der Werkstatt nicht groß rumhantieren kann. Schnell rein und schnell wieder raus ist die Devise. 

Mit dem Nachschärfen +5 sehen die JPGs für meine Zwecke zur Dokumentation optimal aus. 

Ich denke das ich es mit dem Olympus Objektiv versuchen werde - vielen Dank für die Tip´s 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gebraucht gibt's das unter 500€. Am besten nach einem schauen, dass noch Restgarantie hat, das kann man bei Olympus auch als Gebrauchtkäufer nutzen.

Ansonsten Kit kaufen und Kamera verkaufen loht sich in den seltensten Fällen glaube ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb thefresh79:

Ich benutze immer die Bilder OOC als JPG, die ich schon in der Kamera auf Stufe 5 nachschärfen lasse.

also bei mir sind die Bilder mit so einer Einstellung schlicht unbrauchbar ... versuch doch mal die Rauschunterdrückung etwas runterzuregeln und dafür die Schärfung auf den Standardwert zu setzen

Ansonsten nutze Dein 25er und blitze indirekt, mit ISO 800 und 1/60

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb nightstalker:

also bei mir sind die Bilder mit so einer Einstellung schlicht unbrauchbar ... versuch doch mal die Rauschunterdrückung etwas runterzuregeln und dafür die Schärfung auf den Standardwert zu setzen

Ansonsten nutze Dein 25er und blitze indirekt, mit ISO 800 und 1/60

 

auf dem Geburtstag habe ich auch noch in RAW fotografiert - war aber von der Quali auch nix ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb thefresh79:

auf dem Geburtstag habe ich auch noch in RAW fotografiert - war aber von der Quali auch nix ...

 

Wenn Du wirklich Hilfe willst, musst Du Dein Problem versuchen, präziser zu beschreiben und ideal wäre es, wenn Du ein Beispielbild (Gesicht unkenntlich, wenn nötig) zeigen könntest. Was passte denn von der Quali nicht:

  • Schärfe
  • Farben
  • Licht
  • Rauschen
  • ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer trägt denn eigentlich die Kosten? Das Geschäftskonto oder das Privatkonto?

Wäre es mein Problem (privat) würde ich einfach für lau ein gebrauchtes Sigma 2,8 19mm dazukaufen. Ob die Brennweite passt, kann man ja aus den Exifs der bisher gemachten Aufnahmen auslesen.

bearbeitet von Johnboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Johnboy:

Wer trägt denn eigentlich die Kosten? Das Geschäftskonto oder das Privatkonto?

Wäre es mein Problem (privat) würde ich einfach für lau ein gebrauchtes Sigma 2,8 dazukaufen. Ob die Brennweite passt, kann ja aus den Exifs der bisher gemachten Aufnahmen auslesen.

Kosten trägt die Firma, Firma gehört mir ;) ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb thefresh79:

auf dem Geburtstag habe ich auch noch in RAW fotografiert - war aber von der Quali auch nix ...

Zeig uns mal ein Bild - eines aus der Werkstatt und eines, wenns geht, von der Feier. Dann können wir vielleicht ein paar Tipps geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×