Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Hacon:

Ja, aber hier diskutieren wir nunmal in einem Forum. Wenn wir uns der geschilderten Realität anpassen würden. reichte es doch völlig, einmal zu schreiben: "Canon bringt eine neue Kamera heraus. Und es steht Canon drauf! Super!!!" Alles Weitere erübrigt sich dann.

Oder umgekehrt ein review mit negativer Darstellung zu präsentieren und nicht das Netz nach immer neuen abwertenden Beispielen zu untersuchen und hier einzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halo,

es ist doch ganz einfach:

Canon und Nikon haben spiegellose Kameralinien rausgebracht, die aktuell vor allem für die Leute interessant sind, die schon bei der Marke sind und ihre schon vorhandenen Objektive weiternutzen wollen, ihre Art der Bilderbearbeitung und möglichst ähnliche Bedienung zu ihren bisherigen Kameras beibehalten wollen. Dazu sind beide Marken im Bereich Profiservice anders aufgestellt wie Sony. Für alle anderen bietet Sony in dem Segment zum ähnlichen Preis besseres.

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stussy:

Schau dir einfach mal die Amazon-Bestenlisten in der "Neuen Welt" an, dann wird dir ein Licht aufgehen 😷

Und das die Kamera und der Sensor einfach nicht so dolle im Vergleich zu Sony ist, ist da dann eher kein Argument? Lieber eine kleine Verschwörungstheorie? Wo ist der Smiley mit Aluhut??? 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb cyco:

Und das die Kamera und der Sensor einfach nicht so dolle im Vergleich zu Sony ist, ist da dann eher kein Argument? Lieber eine kleine Verschwörungstheorie? Wo ist der Smiley mit Aluhut??? 😜

Ich habe nirgendwo etwas davon geschrieben, das die R in der Summe am Ende besser als eine A7III ist. Ich habe lediglich auf Unstimmigkeiten in der Bewertung der Kameras im vergleichbaren Segment hingewiesen.

Es geht ja weiter mit dem Kapitel Ergonomie/Handling. Ist die Konfigurierbarkeit aller möglichen Knöpfe nach eigenem Gusto und dem Ergebnis, das man am Ende nicht Mal mehr weiß, wo welche Funktion liegt, höher zu bewerten, als das man die Kamera mit allen Objektiven an einem ordentlichen Griff halten kann? Oder das unbedingte Festhalten daran, den Joystick zu vermissen, im Gegensatz zu einer sehr gut implementierten Umsetzung des Touch-and-Drag bei der R? Die Touchbar ist sicher nicht Jedermanns Ding, aber schau dir Mal allein die unterschiedlichen Bewertungen für A7MII und MIII an, einziger Unterschied in dieser Kategorie der Joystick der III ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Kleinkram:

Oder umgekehrt ein review mit negativer Darstellung zu präsentieren und nicht das Netz nach immer neuen abwertenden Beispielen zu untersuchen und hier einzustellen.

Nach den Reviews von dpreview bedarf es keiner speziellen Suche. Wenn ein Produkt nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist, kann das hier durchaus angesprochen werden. Die Beweihräucherung machen der Hersteller und seine Influencer schon selbst in weitaus größerem Umfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Stussy:

Ich habe nirgendwo etwas davon geschrieben, das die R in der Summe am Ende besser als eine A7III ist. Ich habe lediglich auf Unstimmigkeiten in der Bewertung der Kameras im vergleichbaren Segment hingewiesen.

Es geht ja weiter mit dem Kapitel Ergonomie/Handling. Ist die Konfigurierbarkeit aller möglichen Knöpfe nach eigenem Gusto und dem Ergebnis, das man am Ende nicht Mal mehr weiß, wo welche Funktion liegt, höher zu bewerten, als das man die Kamera mit allen Objektiven an einem ordentlichen Griff halten kann? Oder das unbedingte Festhalten daran, den Joystick zu vermissen, im Gegensatz zu einer sehr gut implementierten Umsetzung des Touch-and-Drag bei der R? Die Touchbar ist sicher nicht Jedermanns Ding, aber schau dir Mal allein die unterschiedlichen Bewertungen für A7MII und MIII an, einziger Unterschied in dieser Kategorie der Joystick der III ...

Das Problem der R ist nicht die Ergonomie, das ist neben der klassendurchschnittlichen und mittlerweile selbstverständlichen Bildqualität nicht ihr Problem.

Der Knackpunkt sind Dinge, die nicht gut umgesetzt sind und Aspekte, wo sie den Stand der Mitbewerber nicht erreicht:

  • nicht durchdachte Bedienelemente
  • kurze Batterielaufzeit
  • weniger Dynamik
  • unterdurchschnittliche Serienbildgeschwindigkeit 
  • ungenügender Bildpuffer
  • gecropptes 4K Video
  • ...

Das sind alles Aspekte, die man heute bei einer 2000+ € Kamera einfach auf höherem Niveau erwarten darf. Dass das in dem einen oder anderen Review angesprochen und kritisch beurteilt wird, halte ich für normal und notwendig. Es ist letztlich die Entscheidung des Herstellers, wie er sein Produkt beschränkt. Dann muss er auch den ggf. negativen Vergleich mit den Konkurrenten in Kauf nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Stussy:

einziger Unterschied in dieser Kategorie der Joystick der III ...

Der an allen Kamera als ergonomisch das Beste angesehen wird, wenn er einigermaßen verzögerungsfrei arbeitet. Wie wohl auch vielen Canons, nur nicht an der R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb tgutgu:

Das Problem der R ist nicht die Ergonomie, das ist neben der klassendurchschnittlichen und mittlerweile selbstverständlichen Bildqualität nicht ihr Problem.

Der Knackpunkt sind Dinge, die nicht gut umgesetzt sind und Aspekte, wo sie den Stand der Mitbewerber nicht erreicht.

...

Du hast leider überhaupt nicht verstanden, was ich gemeint habe 😖

Spoiler

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Stussy:

Du hast leider überhaupt nicht verstanden, was ich gemeint habe 😖

  Unsichtbaren Inhalt anzeigen

 

 

Wie kommst Du darauf? Die EOS R schneidet in objektiv bewertbaren Eigenschaften, gerade auch gegenüber den A7III Modellen deutlich schlechter ab, das kommt im Review von dpreview zum Ausdruck. Auch die relativ geringe Konfigurierbarkeit der Bedienelemente ist ein Punkt. Dass mich an die Funktion der Knöpfe, die ich selbst konfiguriert habe, nicht mehr erinnern kann, ist mir noch nie passiert. Da liegen immer häufig verwendete Funktionen drauf (und nicht das, was der Hersteller meint, dass ich es dort benötige) und die Bedienung geht wie im Schlaf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb tgutgu:

Wie kommst Du darauf? Die EOS R schneidet in objektiv bewertbaren Eigenschaften, gerade auch gegenüber den A7III Modellen deutlich schlechter ab, das kommt im Review von dpreview zum Ausdruck....

Aha, dann ließ mal meinen Beitrag Nr. 21 eine Seite vorher ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich gelesen. Glaubst Du, dass die paar Aspekte, bei denen Du das Review nicht nachvollziehen kannst, zu einer deutlich anderen Bewertung führen? Wohl kaum. Vielleicht 80% und einen Silver Award hätte es garantiert auch nicht gegeben.

Das Review von dpreview ist mMn. sehr treffend und zeigt im Grund, dass Canon bei den hochwertigen DSLM noch viel aufzuholen hat. Auch das Konzept, irgendwie M-Serie und die von der DSLR gewohnten Aspekte irgendwie zu mischen, geht nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb tgutgu:

Habe ich gelesen. Glaubst Du, dass die paar Aspekte, bei denen Du das Review nicht nachvollziehen kannst, zu einer deutlich anderen Bewertung führen? Wohl kaum. Vielleicht 80% und einen Silver Award hätte es garantiert auch nicht gegeben.

Das Review von dpreview ist mMn. sehr treffend und zeigt im Grund, dass Canon bei den hochwertigen DSLM noch viel aufzuholen hat. Auch das Konzept, irgendwie M-Serie und die von der DSLR gewohnten Aspekte irgendwie zu mischen, geht nicht auf.

Nur noch mal zum Vergleich - Kategorie "Screen/Viewfinder: 

A7II (Rating 85%):

Screen / viewfinder
Articulated LCD Tilting
Screen size 3
Screen dots 1,230,000
Touch screen No
Screen type Xtra Fine LCD
Live view Yes
Viewfinder type Electronic
Viewfinder coverage 100%
Viewfinder magnification 0.71×
Viewfinder resolution

2,359,000


A7III (Rating 75%):

Screen / viewfinder
Articulated LCD Tilting
Screen size 3
Screen dots 921,600
Touch screen Yes
Live view Yes
Viewfinder type Electronic
Viewfinder coverage 100%
Viewfinder magnification 0.78×
Viewfinder resolution 2,359,296

R (Rating 73%):

Screen / viewfinder
Articulated LCD Fully articulated
Screen size 3.2
Screen dots 2,100,000
Touch screen Yes
Screen type TFT LCD
Live view Yes
Viewfinder type Electronic
Viewfinder coverage 100%
Viewfinder magnification 0.76×
Viewfinder resolution 3,690,000

Und selbst die Ur-A7 hat ein Rating  von deutlich über 80%. Diese Beispiel zeigt überdeutlich, das die Bewertungen nicht miteinander vergleichbar sind und keinesfalls objektiv sein können. Zum Erstellen eines Rankings taugen sie jedenfalls genau "0" ...

Unabhängig davon zeigt die Textversion sicher, das der R zur A7III noch einiges fehlt. Das bestreite ich auch überhaupt nicht. Allerdings steht da z.B. 😀 auch drin, das ein Verschieben des Fokuspunktes und damit ein Joystick in sehr vielen Situationen gar nicht benötigt wird, wenn man den Modus "Breites Feld mit Verfolgung und Startpunkt" wählt. Dann reicht einfaches Verschwenken und das klappt auch fast immer - eben genauso gut wie die generelle Objektverfolgung. Und die wird im Abschnitt"Autofokus" als sehr ordentlich beschrieben ...

Ganz sicher: kein Zweiter Kartenslot, kein Ibis, nicht so viele Konfigurationsmöglichkeiten der Knöpfe -alles okay. Dafür aber deutlich besser zu greifendes Gehäuse, durchdachtes Touchscreen-Interface (okay, mit Abstrichen für Linksäuger 😀), objektive Vorteile bei Sucher und Display ... Die R ist sicher nicht für jeden das Gelbe vom Ei, aber ganz sicher auch nicht soviel schlechter, wie es das Rating suggeriert ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Stussy:

Dafür aber deutlich besser zu greifendes Gehäuse, durchdachtes Touchscreen-Interface (okay, mit Abstrichen für Linksäuger 😀), objektive Vorteile bei Sucher und Display

Die beiden ersten von Dir genannten Punkten sind eher subjektiv - bleibt nur noch einer übrig, der mit Zahlen untermauert werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Stussy:

Die A7II bietet in beiden Punkten definitiv schlechtere Technik und kommt an die R definitiv nicht ran (u.a. in der Touch-Bedienung des Displays, Wiederholfrequenz des Suchers, Auflösung ...), bekommt aber eine vergleichbare Wertung. Und bei der A7III sind kaum Änderungen zur MII, die Wertung ist aber deutlich besser.

Man beachte hier auch das Alter der II und wer den Vergleich von A7II und III hat wird das vermutlich bestätigen. Beim Sucher bspw. zählt nicht nur reine Pixelzahl. Das kann man gut sehen wenn man den Sucher der RII mit dem der A7III vergleicht (und angeblich sollte der identisch sein) Eine G9 hat auch mehr Pixel aber das Okular....

Die R ist sicherlich keine schlechte Kamera, wenn man aber vergleicht, was die Konkurrent in letzter Zeit so präsentiert hat, doch eher blass. Man hat nicht gerade das Gefühl das sich Canon da sonderlich Mühe gemacht hat, ich möchte fast wetten das die Nikon Z6 da einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen wird, vermutlich sogar zum einem günstigeren Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kleinkram:

Im wahren Leben nennt man einmaliges Kritisieren Anregung zum Verbessern, dreimaliges Kritisieren Stören, ständiges Suche nach Kritisierenswertem Mobbing.

Mit Mobbing befassen sich Psychologen..

Ach, kann man Kameras mobben? Wäre mir neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir löst die Canon R ein echtes "Will haben" Gefühl aus. Das Design gefällt mir von allen Spiegellosen am Besten. Mit den "Ecken und Kanten" könnte ich gut leben. Sony kann ich als Konzern nicht leiden und ja die Nikon Z6 bietet das bessere Paket (vor allem IBIS). Trotzdem würde ich zur R greifen wenn ich den eine Vollformat kaufen wollte. Da jetzt aber jede Menge Olympus Knipsen hier rumliegen und ich ums Verrecken nicht diese schweren Glasbrocken tragen möchte bleibt es beim "Kleinformat". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thomas Heaton, ein Landschaftsfotograf mit einem ziemlich großen Youtube channel in dem normalerweise über das Fotografieren berichtet wird, hat die Canon R getestet. Er denkt zur Zeit darüber nach seine 5DIV abzulösen und sucht natürlich etwas besseres. Er war nicht begeistert - auch nicht von den Details, wo ich das erwartet hätte wie z.B. der manuellen Fokus-Hilfe.

Immerhin ist Canon damit aber nicht aus dem Rennen: Er hofft, die Gerüchte einer besseren R mit 75MP werden wahr und wartet erst mal ab.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb beerwish:

Immerhin ist Canon damit aber nicht aus dem Rennen: Er hofft, die Gerüchte einer besseren R mit 75MP werden wahr und wartet erst mal ab.

Au ja, wieder ein Gehäuse für 5.999 €. Ob es diesmal zwei Kartenschächte werden und ein vernünftiges AF Interface?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb tgutgu:

Au ja, wieder ein Gehäuse für 5.999 €. Ob es diesmal zwei Kartenschächte werden und ein vernünftiges AF Interface?

Das erscheint mir jetzt was hochgegriffen. Ich denke so eine Kamera wird eher so um Listenpreis 4.500€ liegen. Das passt auch besser zu den Spitzenmodellen anderer Hersteller. Die R ist eher am unteren Ende der zukünftigen Modellpalette den R-Systems angesiedelt. Unterhalb werden wir eventuell nie eine KB-Kamera zu Gesicht bekommen und es könnte interessant sein zu sehen wie weit so eine Kamera im Preis nach unten wandern kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb beerwish:

Das erscheint mir jetzt was hochgegriffen. Ich denke so eine Kamera wird eher so um Listenpreis 4.500€ liegen. Das passt auch besser zu den Spitzenmodellen anderer Hersteller. Die R ist eher am unteren Ende der zukünftigen Modellpalette den R-Systems angesiedelt. Unterhalb werden wir eventuell nie eine KB-Kamera zu Gesicht bekommen und es könnte interessant sein zu sehen wie weit so eine Kamera im Preis nach unten wandern kann.

75 mpx liegen deutlich über den 40+ mpx Kameras der Konkurrenten. 75 mpx verlangen schon wesentlich leistungsfähigere Hardware, es sei denn Canon begnügt sich auch hier mit miserablen Leistungsdaten wie bei der erst „R“ (Batterielaufzeit und Serienbildleistung). Das Konzept der „R“ sollte wohl auch nicht wiederverwendet werden.

Daher: 6.000 € zumindest als Kit könnte durchaus realistisch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum ist die Kamera erschienen, wird über eine neue spekuliert. Mit Preis-Abschätzungs-Überlegungsrechnungs-Betrachtungen. Im Review-Thread.

Neuer Slogan: SKF, das Forum für Fotograf- und Spekulierer! Hier darfst Du auch mitmachen, wenn Du nichts weißt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lensrentals hat jetzt das 1.2/50 auseinander genommen. https://www.lensrentals.com/blog/2018/12/disassembly-of-the-canon-rf-50mm-f1-2l/ Schon beeindruckend. Allerdings gibt es auch eine "Kleinigkeit", die doch etwas stört: Das Teil wird mit dem Motor des 2.8/400 IS III betrieben! Zum Fokussieren werden 11 der 15 Linsen bewegt. Da die EOS R batteriemäßig ohnehin schwach auf der Brust ist,  ist das schon eine sehr mutige Entscheidung. Üblicherweise werden Objektive heutzutage ja so konstruiert, dass zur Fokusveränderung nur sehr wenig Masse bewegt werden muss.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×