Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zum Peak-Design:

Dann kann man aber auch über das Novoflex Triopod nachdenken - in der kleinen Variante C2253 schon ab 350€ im Set mit Tasche (ohne Kopf) :

  • Packmass super klein im Durchmesser, da keine Mittelsäule
  • knapp über 1 m hoch und wesentlich stabiler als das Sirui (glaub TX05), das ich vorher hatte
  • modulares System, Beine austauschbar (ich hab mir die C2830 dazu gekauft, dann gross und stabil)
  • Einbein-Option
  • zusätzliche Mini-Beine dabei als Tischstativ
  • extrem bodennahes Arbeiten möglich
  • Spikes an den Füssen

Wenn man das PD entsprechend aufrüstet (Spikes kosten schon extra) kann man auch einen schönen Novoflex-Kopf drauf machen und hat dann auch ein gutes Stativ, aber eben nicht für 200€...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb octane:

Das PD Stativ sieht nicht so aus wie wenn man den Stativkopf wechseln könnte. Das scheint eine ganz eigene Konstruktion zu sein. 

es gibt Adapter um eigene Köpfe drauf machen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Hufi:

Zum Peak-Design:

Dann kann man aber auch über das Novoflex Triopod nachdenken - in der kleinen Variante C2253 schon ab 350€ im Set mit Tasche (ohne Kopf) :

  • Packmass super klein im Durchmesser, da keine Mittelsäule
  • knapp über 1 m hoch und wesentlich stabiler als das Sirui (glaub TX05), das ich vorher hatte
  • modulares System, Beine austauschbar (ich hab mir die C2830 dazu gekauft, dann gross und stabil)
  • Einbein-Option
  • zusätzliche Mini-Beine dabei als Tischstativ
  • extrem bodennahes Arbeiten möglich
  • Spikes an den Füssen

Wenn man das PD entsprechend aufrüstet (Spikes kosten schon extra) kann man auch einen schönen Novoflex-Kopf drauf machen und hat dann auch ein gutes Stativ, aber eben nicht für 200€...

die Stative von Novoflex sehen schon sehr interessant aus. Leider ein wenig zu teuer für meinen Geschmack. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich mich an diesem Thema vor längerer Zeit auch mal beteiligt habe, möchte ich mich mit einem kurzen Update bezüglich meiner Stativsuche zurückmelden. Seit gestern habe ich das Sirui T025X, das nun auf seinen ersten Praxistest wartet. Als Erstes hat mich schon mal gefreut, dass selbst ich Techniklegasthenikerin das Teil innerhalb kürzester Zeit aufbauen, die Kamera draufschrauben und alles wieder abbauen kann. :D Mir scheinen die Verarbeitung und Stabilität in Ordnung. Dass es bei Sturm und sandigem Boden vielleicht mal umkippen könnte, will ich nicht ausschließen - aber für das, was ich damit machen will, wird es sicher reichen. Auf jeden Fall kommt es im September in den Koffer und fliegt mit in die USA. :) Danach weiß ich dann, ob sich die Anschaffung gelohnt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb CalamityJane:

Da ich mich an diesem Thema vor längerer Zeit auch mal beteiligt habe, möchte ich mich mit einem kurzen Update bezüglich meiner Stativsuche zurückmelden. Seit gestern habe ich das Sirui T025X, das nun auf seinen ersten Praxistest wartet. 

Dieses Stativ hat wohl Ähnlichkeiten zum  Rollei Compact Traveler No.I

Ähnliche Bauform  und Maße.  Das habe ich immer an meinem Fotorucksack. Für Reisen bei denen ich ein Stativ für Abendaufnahmen mitnehmen will und es in den Koffer muss ist es ganz okay.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Genau, dass es nicht für den Dauergebrauch eingesetzt wird, ist für mich klar. Aber wenn ich mal die Muße habe, abends oder frühmorgens am Meer ein paar Bilder zu machen, wird es sicher seinen Dienst tun. Vom Packmaß und Gewicht eignet es sich auch, um bei Wanderungen in den Rucksack gesteckt bzw. außen drangehängt zu werden, aber mein Mann hat beim Wandern keine Geduld, darauf zu warten, dass ich das Stativ rauspfriemel, und ehrlich gesagt, glaube ich, tagsüber ist das auch nicht wirklich nötig oder sinnvoll. Vielleicht am ehesten an einem schönen Wasserfall, dann werde ich seine Geduld für ein paar Minuten auf die Probe stellen. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Sirui in der Alu- und das Rollei in der Carbon-Version. 

Insgesamt macht das Rollei den durchdachten Eindruck auf mich. Baugleich sind sie as auf keinen Fall. 

Das Sirui hat dafür den deutlich besseren Kugelkopf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb leicanik:

Bei Rollei gibt es übrigens gerade Promotion-Angebote: https://www.rollei.de/stative/einsteigerstative

Ich habe das Rollei C5i in der Alu-Version. Der Kopf ist ziemlich gut (Traumflieger hat den mal getestet und meint einer der besten Köpfe für diese Preisklasse) und das Stativ ist qualitativ gut sauber verarbeitet. Für unter 100 € nach meiner Meinung ein No-Brainer, wenn es einigermaßen kompakt und günstig sein soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Die Rollei Stative sind insg. recht ordentlich gebaut und Fertigungsqualität ist auch gut. ABER! bei meinen Stativen haben sich die Probleme erst nach mehreren Monaten/Jahren der Benutzung gezeigt. Es war immer der Kleber, der versagt hat. Das Gummi über den Ringen hat sich gelöst was das fixieren oder lösen der Beine am Ende unmöglich gemacht hat.

Ich kann nicht beurteilen ob sie dieses Problem inzwischen im Griff haben. Deswegen will ich niemandem Ausreden ein solches Stativ zu kaufen. Aber mit Empfehlungen bin ich genauso vorsichtig. 

Edited by milamber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kaufe wenn möglich das stativ ohne Kopf da ich meine bewährten Köpfe mit dem für mich passenden System verwende. Bilder poste ich demnächst mal. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By dramagold
      Da ich meine schwere DSRL gegen eine leichtere Sony getauscht habe, benötige ich dieses Stativ nun nicht mehr und gebe es in den Gebrauchtverkauf.
      Wie gesagt, das Teil hatte ich nur ein paarmal dabei, meist im Auto mittransportiert. Im Urlaub hatte ich es nie dabei.
      Gekauft Mitte 2016 bei Amazon, den Kugelkopf hatte ich dann ebenfalls um den Dreh bei Manfrotto direkt gekauft.
      Ich gebe alles dazu, was original dabei war, die OVP vom Kugelkopf habe ich noch da, die vom Stativ finde ich vermutlich nicht mehr.
      Es funktioniert alles und gibt keine derben Schäden am Gerät.
      Würde es per DHL Paket (inklusiv innerhalb D) und als Privatverkauf ohne Garantie oder Rücknahme zur Vorkasse versenden.





    • By foToE
      Hallo zusammen,
      ich bin vor zwei Jahren von meiner DSLR (Nikon D7000) auf MFT (Panasonic GX8) umgestiegen und habe in der Zeit vor der Entscheidung und auch danach vieles hier im Forum gelesen um mich zu informieren.
      Nun möchte ich auch mal ein paar Bilder zeigen,  von unserer Costa Rica - Reise.
      Vielleicht  ist ja der ein oder andere hier auch gerade Urlaubsreif 😉
      Fototechnisch hatte ich mit dabei
      Pana GX8 Pana 12-35/2.8 Pana 35-100/2.8 PanaLeica DG 100-400 Letzteres hatte ich mir (nicht nur)  extra für diese Reise zugelegt, was für die  bunte und vielfältige Tierwelt in Costa Rica ein echter Gewinn war. Mit 100 mm max. Brennweite, hätte ich was die Fotos angeht  vieles verpasst. Allerdings hat es schon auch einiges an Zeit und Übung gebraucht, bis ich mich mit dem  Tele richtig angefreundet hatte. Aber dazu vielleicht später mehr ...
      Ach ja, ihr dürft natürlich gerne Feedback geben, Kritik üben, ich freue mich auf Rückmeldungen!
       
      Lasst uns starten!
      <1> Wie es sich gehört, haben wir Europa im Regen verlassen ...

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. <2> Kurze Zeit später sah es dann schon anders aus 🙂

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. In Anbetracht der Uhrzeit und weil so ein Flug ja auch eine Weile dauert geht es dann morgen hier weiter ...
    • By Tosch85
      Hallo Community,
      ich spiele mit dem Gedanken meine aktuelle Systemkamera, eine Olympus E-M1 I, zu ersetzen. Hintergrund sind für mich persönlich Dinge, die mich nun seit einiger Zeit an der Kamera stören, mit denen ich versucht habe zurecht zukommen, nun mittlerweile über Jahre. Dennoch stoßen sie immer wieder auf, so dass ich trotz vieler toller Features und Pluspunkte der Kamera einen Blick auf den Markt werfen möchte. Zwar habe ich selbst schon geschaut, aber es überfordert mich die Flut an Kameras, die inzwischen erhältlich sind. Daher möchte ich euch kurz beschreiben was mich an meiner Kamera stört, was ich gut finde und was ich genau fotografiere.
      1. Was fotografiere ich?
      Überwiegend fotografiere ich Landschaften in vielen Ausprägungen. Hierbei reizen mich vor allem Weitwinkelaufnahmen, mindestens auf KB24mm, zukünftig gerne auch weniger, aber das soll mittelfristig betrachtet werden. Hierbei fotografiere ich auch bewusst mit Stativ und div. Steckfiltern aus dem Haida-System. Entweder für eine Dynamikverbesserung mit Verlaufsfiltern oder auch sehr gern mit starken ND-Filtern, wie dem ND12.
      2. Was finde ich gut an meiner Kamera?
      Die Olympus E-M1 ist aus meiner Sicht super verarbeitet, bietet somit eine tolle Haptik, die Materialien sind hochwertig. Dazu liebe ich die vielen Direktwahltasten an der Kamera und das QuickMenü, was idR lange Aufenthalte im Menü ersparen. Die Kombination mit meinem 12-40mm 2.8 Objektiv von Olympus ist sie ein guter Allrounder auch für spontane Ausflüge.
      3. Was stört mich derzeit?
      Aktuell wünsche ich mir etwas mehr Auflösung für mehr Details in meinen Aufnahmen im Bereich der Landschaftsfotografie. Ich drucke meine Bilder öfters, auch für Ausstellungen aus und komme an meine Grenzen, gerade wenn das Bild noch aus div. Gründen beschnitten werden muss. Lange Kanten von über 80cm im Druck sind nicht selten.
      Was mich schon länger stört ist der körnige Bildlook der Kamera, der scheinbar aber bei Olympus generell aufgrund der Prozessoreinstellungen vorhanden ist. Selbst an sonnigen Tagen ist ein Filmkorn im blauen Himmel bei ISO200 zu erkennen, was mich persönlich stört, da sich dieses Korn je nach Bearbeitung noch verstärkt. Hinzu kommt, dass die Olympus E-M1 nicht wirklich gut für Langzeitbelichtungen geeignet ist. Selbst mit anschließendem Dunkelabzug sind die Bilder sehr körnig und verlieren bei der Nachbearbeitung viele Details. Zudem ist der Dynamikbereich der Kamera bei Langzeitbelichtungen nicht der beste. 
       
      Wie ihr lesen könnt, gefällt mir die Kamera in der Haptik, den Einstellungsmöglichkeiten und der Wertigkeit. Zukünftig möchte ich mehr Gestaltungsspielraum in der Nachbearbeitung meiner Bilder und etwas mehr Auflösung als die aktuellen 16MP der Kamera.
      Ich bedanke mich für eure Hilfe.
      vG Tobias
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich soll in 2 Wochen die Hochzeit eines guten Kumpels begleiten (keine kirchliche, nur Standesamt + Feier).

      Fürs Standesamt und die eigentlichen Pärchenfotos hat er einen offiziellen Fotografen. Meine Aufgabe ist es am Standesamt die Trauung, sowie später den Einlauf des Brautpaares an der Hochzeitslocation zu filmen und auf der Feier Fotos zu machen. Habt Ihr sowas schon mal gemacht bzw. Tipps und Tricks auf Lager ?

      Folgendes Equipment ist vorhanden:

      Sony a6500
      Zeiss 12mm 2.8
      Zeiss 24mm 1.8
      Sony 50mm 1.8
      Zeiss 16-70 4.0
      Canon 70-200 F4 + Metabones IV
      Feiyutech a2000 Gimbal
      Rode Videmicro
      Feelworld Master MA5 Videomonitor
      Variable ND Filter mit passenden Adaptern
      2 Stative, kein Videokopf
      Godox TT350s Bitz + Godox X1Ts Wireless Controller. Zusätzlich ein Gary Fong Lightblade.
       
      Meine Idee war es die standesamtliche Trauung auf dem Stativ zu filmen (Position vorher mit dem Standesbeamten und dem Fotografen absprechen).Den Einmarsch des Brautpaares in der Hochzeitslocation würde ich gerne am Gimbal filmen. 
      Abend und auf der Feier dann situativ Video oder Foto.
       
      Was meint Ihr ?
       
    • By Petterson
      Ich verkaufe mein Stativ Cullmann Magnesit 525, da ich es so gut wie nie verwende. Das Teil ist wirklich stabil und auch für größere Kameras geeignet. Die technischen Daten finden sich in dem obigen Link. Das Stativ ist in einwandfreiem Zustand, es findet sich lediglich ein kleiner Lackschaden (s. Bild).

      Preis: 40 € plus Versand

      (Gleichzeitig mit dem Stativ verkaufe ich auch einen passenden Kugelkopf. Beim Kauf beider Teile übernehme ich die Versandkosten!)

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy