Jump to content
joachimeh

spezielle Effekte (zum Mitmachen und diskutieren)

Empfohlene Beiträge

Sei mir nicht böse, Joachim, aber mit Orton hat dein Bild nicht viel zu tun... Der Orton-Effekt ist dazu da, Schärfe abzumildern und einen cremig-malerischen, "dreamy" Stil zu kreieren.
Auf die Schnelle hab ich das jetzt mal mit einem alten Urlaubsbild gemacht - ich hab mir vor ein paar Jahren nach Anleitung eine Photoshop-Aktion dafür geschrieben.

vorher:

bretagne-09861.jpg

nachher:

bretagne-09861o.jpg

Das ist jetzt noch relativ dezent eingesetzt, ich hab schon schlimmeres produziert :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

… Ich bin nicht ganz einverstanden mit dem, was du sagst, denn es kommt ganz darauf an, mit wieviel % Deckkraft man die Ebenen überlagert. In meinem Bild waren es nur 30% unscharf auf 100% scharf, sonst wäre es totale Tinte geworden. Bei meinen bisherigen Versuchen schärfe ich das fertige Bild stark nach und glaube, damit es mehr Plastizität heraus zu kitzeln. Deshalb stelle ich das ja auch zur Diskussion.

Übrigens, Dein hier gezeigtes Bild hat sehr viel Charme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön :)

Wie gesagt, hab ich mich schon vor ein paar Jahren mit dem Orton-Effekt befasst, als er eine zeitlang richtig "hip" war. Das entscheidende Merkmal der Bildergebnissse ist das märchenhafte.
Der "Erfinder" selbst nennt es: Adding a softer more painterly effect to many types of images... Nachzulesen hier: http://www.michaelortonphotography.com/ortoneffect.html

Ein Bild aus meiner damaligen Phase :lol:

DSC_1292avo2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb joachimeh:

dieses hier ist ein Experiment mit dem Orton Effekt (Multiplikation scharfer mit unscharfer Ebene)

Ja - das Bild und seine Machart gefällt mir sehr gut, und nein - den Orton - Effekt habe ich darin auch nicht wieder erkannt. Bei Melusines Dorfgasse dagegen sofort.

Due hast aber in der letzten Zeit hier mehrfach Bilder mit einem Effekt ähnlich wie dem oben gezeigt, die haben mir alle gut gefallen. Ich sehe mal zu, daß ich einige besonders typische wiederfinde - und dann kann man vielleicht darüber diskutieren, ob und zu wieviel Prozent Orton, und ob das starke Nachschärfen den Orton-Effekt wieder aufhebt bzw. in einen anderen Effekt transformiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb micharl:

Ja - das Bild und seine Machart gefällt mir sehr gut, und nein - den Orton - Effekt habe ich darin auch nicht wieder erkannt. Bei Melusines Dorfgasse dagegen sofort.

Due hast aber in der letzten Zeit hier mehrfach Bilder mit einem Effekt ähnlich wie dem oben gezeigt, die haben mir alle gut gefallen. Ich sehe mal zu, daß ich einige besonders typische wiederfinde - und dann kann man vielleicht darüber diskutieren, ob und zu wieviel Prozent Orton, und ob das starke Nachschärfen den Orton-Effekt wieder aufhebt bzw. in einen anderen Effekt transformiert.

Richtig. Wie gesagt ich experimentiere derzeit mit dem ORTON Prozedere (wie auch an anderer Stelle mit Fractalius). Mein Eindruck ist, dass durch die Überlagerung des scharfen Bildes mit dem unscharfem (dem weichgespülten) das kombinierte Ergebnis so stark nachgeschärft werden kann, dass etwas mehr Plastizität entsteht ohne dass die typischen Schärfungsartefakte wahrzunehmen sind. Ob und bei welchen Motiven das und wieviel davon brauchbar ist, will ich herausfinden.

bearbeitet von joachimeh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb joachimeh:

Mein Eindruck ist, dass durch die Überlagerung des scharfen Bildes mit dem unscharfem (dem weichgespülten) das kombinierte Ergebnis so stark nachgeschärft werden kann, dass etwas mehr Plastizität entsteht ohne dass die typischen Schärfungsartefakte wahrzunehmen sind.

Das ist ein interessanter Gedanke - und das ist auch das, was mir an den Bildern aufgefallen ist: Sie wirken einerseits überschärft - aber ohne die negativen Auswirkungen, die diese Überschärfung normalerweise mit sich bringt. Wahrscheinlich versinken die Artefakte in der Unschärfe des aufgeweichten elements der Multiplikation ;)

Hier ein paar Beispiel, die mir aufgefallen waren und (fast) alle auch sehr gut gefielen:

Ooops - das bloße Hochschieben der URLs funktioniert nicht, mal andersrum versucht:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/124761-fantasie-kunstwerke-der-natur/?tab=comments#comment-1558675

https://www.systemkamera-forum.de/topic/121749-einfach-nur-landschaft-jekami/?page=9&tab=comments#comment-1557081

https://www.systemkamera-forum.de/topic/92975-baum-mitmach-thread/?page=32&tab=comments#comment-1554390

https://www.systemkamera-forum.de/topic/83366-zum-mitmachen-der-waldschrat/?page=34&tab=comments#comment-1553252

https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/?page=247&tab=comments#comment-1554631

https://www.systemkamera-forum.de/topic/83576-lichtblicke-für-alle-zum-mitmachen/?page=295&tab=comments#comment-1552303

Ein echter Orton war auch dabei:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/99318-herbst-thread-zum-mitmachen/?page=78&tab=comments#comment-1559334

Ich hoffe - im dritten Anlauf ist es mir jetzt gelungen.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb micharl:

 

vor 1 Stunde schrieb Thomas_Wy:

ich mag den Orton-Effekt gerne bei dunklen Stellen in der Natur...

Die beiden Beispiele stellen für mich gut den Orton-Effekt dar. Ich glaube das Eröffnungsbild dieses Threads ist von Joachim etwas unglücklich gewählt, weil es mMn zu detailreich und scharf ist. Ihr merkt schon, irgendwie entspricht das nicht meiner Vorstellung eines Orton-Bildes... 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb melusine:

Ich glaube das Eröffnungsbild dieses Threads ist von Joachim etwas unglücklich gewählt, weil es mMn zu detailreich und scharf ist. Ihr merkt schon, irgendwie entspricht das nicht meiner Vorstellung eines Orton-Bildes...

Ja, wahrscheinlich können wir uns darauf leicht verständigen. Der klassische Effekt, wie er z.B. auch in den NIK-Tools mit Glamour-Glow implementiert ist, zielt auf eine ausgewogene Mischung  (d.h. nicht unbedingt zahlenmäßig gleiche) der beiden Komponenten. Das besondere an Joachims Experimenten liegt eben darin, daß er die Technik nicht (nur) zum leuchtenden Soften einsetzt, sondern zu einer bestimmten Art von (Über)schärfen. Damit lassen sich in der Tat sehr bemerkenswerte Effekte erzielen insbesondere dann, wenn man auch noch eine Prise Fractalius dazu tut. Da steckt dann zwar die Technik von Orton mit drin, die Wirkung ist aber eine andere, die mir übrigens sehr gut gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Beigabe einer Prise Fractalius gibt dem ganzen wirklich eine ganz besondere Würze - ich bin aber, obwohl ich die verschiedensten Mischungsverhältnisse probiert habe, mit dem Geschmack noch nicht ganz zufrieden:

s_015_c1_orton_frac_k.jpg.7098e9f2e5c0c42bcd5d9375bda28d66.jpg

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb joachimeh:

… und so sieht dann das Ergebnis aus:

Danke - das ist sehr gut geeignet um Hintergründe zurücktreten zu lassen, ohne sie zu sehr aufzulösen.

Ich habe die einstellungen mal über eine Aufnahme von mir laufen lassen - das sieht dann so aus:

p_062_frac_jo.jpg.4284e37996a671a212bc249eafeeb250.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Einstellung von Fractalius für meine Blätter sah so aus:

screenshot.jpg.965ecfc63dafe8d1a0aaa2b60ba3b17c.jpg

Wenn ich diese Einstellung über das Polizeiboot laufen lasse, sieht das Ergebnis so aus:

p_062_frac_light.jpg.658e6ec6d2cdb4fe8f939b194e736ce0.jpg

Der Witz dabei: Deine Einstellung läßt Fraktalius-Strukturen im Großen erscheinen und zeichnet kleine eher weich - meine holt sie eher aus kleinen Strukturen heraus.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb micharl:

Die Einstellung von Fractalius für meine Blätter sah so aus:

screenshot.jpg.965ecfc63dafe8d1a0aaa2b60ba3b17c.jpg

Wenn ich diese Einstellung über das Polizeiboot laufen lasse, sieht das Ergebnis so aus:

p_062_frac_light.jpg.658e6ec6d2cdb4fe8f939b194e736ce0.jpg

Der Witz dabei: Deine Einstellung läßt Fraktalius-Strukturen im Großen erscheinen und zeichnet kleine eher weich - meine holt sie eher aus kleinen Strukturen heraus.

schöne Betonung der Lichtreflexe vom Wasser auf den Bootsrumpf, passt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×