Jump to content
Prosecutor

LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 11 Stunden schrieb Absalom:

Für APS-C würde ich es mir sogar überlegen :D

 

Weil dann die "äquivalente Blende" den sagenhaften Wert von 2,72 annimmt? Wow, was für eine gewaltige Verbesserung der Freistellung! Und das bei einem Weitwinkel! 😇

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach meinen äußerst positiven Erfahrungen mit dem f/1.4 12 mm, interessiert mich das f/1.7 10-25 mm immer mehr.

Haupteinsatz wäre:

an GH5 Video 10 bit Innenräume

an GX8 das gesamte fotografische Spektrum 

Mein f/1.8 Sigma 18-35 mm werde ich dafür abgeben.

Allgemein:

Einige wenige Forenten der Sony KB Fraktion  hier im Forum nerven mit ihrem ewigen Äquivalenz Geschwafel. Die Sensorgröße führt nicht automatisch zu "besseren" Fotos oder Videos.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jau, endlich mal wieder die unsägliche und ewig wiedergekäute Äquivalenzbetrachtung und -diskussion der Vollformat-Nutzer 😝. Für mich war bei diesem Objektiv entscheidend, dass ich bei schlechten Lichtverhältnissen die Lichtstärke von 1,7 und die entsprechend niedrigen ISO-Werte bei einem für mich sehr interessanten Brennweitenbereich vom Superweitwinkel bis Standard nutzen kann. Mir ist dabei völlig egal, ob das umgerechnet auf Vollformat "nur" Blende 3,4 ist.

@sardinien: Vielleicht interessant für dich bei Video ist die stufenlose Verstellung des Blendenringes außerhalb der A-Position, d.h. der Ring rastet nicht bei den einzelnen Blendenwerten ein.

Edited by Hasenvater
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb sardinien:

Einige wenige Forenten der Sony KB Fraktion  hier im Forum nerven mit ihrem ewigen Äquivalenz Geschwafel.

Muss so etwas sein? Wenn einer schreibt, er konnte nicht widerstehen, darf man der mFT Fraktion auch mitteilen, dass man sehr wohl widerstehen konnte und warum!

Nerven tun solche abfälligen Bemerkungen vom angeblich „ewigen Äquivalenz Geschwafel“. Als Nutzer beider Systeme kann ich immer noch über den Tellerrand schauen, wo andere offensichtlich blind sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Aaron:

Muss so etwas sein? Wenn einer schreibt, er konnte nicht widerstehen, darf man der mFT Fraktion auch mitteilen, dass man sehr wohl widerstehen konnte und warum!

Nerven tun solche abfälligen Bemerkungen vom angeblich „ewigen Äquivalenz Geschwafel“. Als Nutzer beider Systeme kann ich immer noch über den Tellerrand schauen, wo andere offensichtlich blind sind.

Es geht hier aber um ein Objektiv für die „mFT-Fraktion“ und da ist es völlig uninteressant, dass f1.7 mFT f3.4 KB entspricht (Bildwirkung/Freistellung), was eh jeder weiß und sicher nicht wiederholt erzählt bekommen muss. 

Edited by supmylo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb Softride:

Weil dann die "äquivalente Blende" den sagenhaften Wert von 2,72 annimmt? Wow, was für eine gewaltige Verbesserung der Freistellung! Und das bei einem Weitwinkel! 😇

Ich meinte ja eher ein 10-25 F1.7 für APS-C. :)

aber im Weitwinkel gibt es doch auch so keine lichstarken KB äquivalente Gegenstücke, oder? 

Sind doch auch alles „nur“ F2.8 zooms.  

 

Edited by Absalom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb supmylo:

Es geht hier aber um ein Objektiv für die „mFT-Fraktion“ und da ist es völlig uninteressant, dass f1.7 mFT f3.4 KB entspricht (Bildwirkung/Freistellung), was eh jeder weiß und sicher nicht wiederholt erzählt bekommen muss. 

Es wurde neunmal von der mFT Fraktion nach Gründen gefragt, also scheint das für manche nicht uninteressant zu sein, oder?

Wo siehst du eine Wiederholung in der Beantwortung der Frage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb finnan haddie:

Würdest du bitte mal zeigen, wie du auf diesen Wert kommst? Ich hätte ungefähr 2.3 erwartet.

Au ja, ich hatte von KB auf APS-C umgerechnet. Asche auf mein Haupt! :huh: Gut, dass Du aufpasst!

Der Crop-Faktor für µFT bezogen auf APS-C ist nur rund 1,2. Demnach ergäbe sie eine sog. "Äquivalenzblende" für die Freistellung bzw. Schärfentiefe von 2,1. Mithin also kaum ein Vorteil für APS-C.

(Verhältnis der Diagonalen: 27mm/22 mm = 1,23)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Aaron:

Es wurde neunmal von der mFT Fraktion nach Gründen gefragt, also scheint das für manche nicht uninteressant zu sein, oder?

Wo siehst du eine Wiederholung in der Beantwortung der Frage?

Du hast in diesem Thread von Anfang an (ab #9) immer wieder Vergleiche mit KB unternommen. Da ging es um die Überlegenheit des KB-Sensors, Low Light, Bildspreizung, Freistellung/Bildwirkung und was weiß ich. Ich kann verstehen, dass Leute davon genervt sind.

Ich möchte mal den Aufschrei hören, wenn man in einem KB-Thread zu einem Objektiv dauernd schriebe, dass das bei mFT kleiner, leichter, günstiger und mit größerer Schärfentiefe 😅 (bei gleicher Lichtstärke) ginge. Dann käme man sofort mit „mehr Freistellung“, „anderen Gestaltungsmöglichkeiten“ des KB-Objektivs und dem überlegenen Sensor, also zu einer Diskussion, die zu nichts führt außer Zank, Streit und Frust.

Für mich ist die Linse auch nicht interessant, weil für mich persönlich zu groß und zu teuer, auch wenn die Leistung offenbar hervorragend ist. Das sind simple Argumente, die ganz ohne Äquivalenzbetrachtungen auskommen. Aber ich bin ja auch nur ein einfaches Mitglied der „mFT-Fraktion“.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Absalom:

Ich meinte ja eher ein 10-25 F1.7 für APS-C

Lichtstärke 1,7 bleibt 1,7, egal wie groß der Sensor ist. (Lichtstärke = Brennweite / Eintrittspupille)

Für die Freistellerei scheint mir ein Weitwinkel sowieso ziemlich ungeeignet zu sein. Zwar ist die Schärfentiefe im Nahbereich nur vom ABM abhängig aber die Freistellung ensteht maßgeblich durch die Einengung des Bildwinkels. Wenn ich mir das 10-25er zulegen würde, dann ausschließlich um mit wenig Licht auszukommen. Ein derart ausgeknautsches High-End-Objektiv lässt sich natürlich für kleinere Bildkreisdurchmesser wesentlich leichter konstruieren. Es ist schon eine faszinierende Linse!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb supmylo:

Du hast in diesem Thread von Anfang an (ab #9) immer wieder Vergleiche mit KB unternommen. Da ging es um die Überlegenheit des KB-Sensors, Low Light, Bildspreizung, Freistellung/Bildwirkung und was weiß ich. Ich kann verstehen, dass Leute davon genervt sind.

Da ich beide Systeme benutze, kann ich diese Vergleiche machen. Darüber hier zu schreiben, ist Sinn dieses Forums, bei dem ich schon einige Jahre Mitglied bin. Das Zensieren von Beiträgen oder persönliche Bewertung, darstellend als Vertreter einer Gemeinde, das wäre tatsächlich zu kritisieren. Findest du nicht?

vor 2 Stunden schrieb supmylo:

wenn man in einem KB-Thread zu einem Objektiv dauernd schriebe, dass das bei mFT kleiner, leichter, günstiger und mit größerer Schärfentiefe 😅 (bei gleicher Lichtstärke) ginge

Wenn man schriebe, täte, hätte....

Erstens gab es das in Dauerschleife und zweitens ist es eben im Kontext dieses Threads falsch, offensichtlich noch zu wenig thematisiert?

vor 2 Stunden schrieb supmylo:

also zu einer Diskussion, die zu nichts führt außer Zank, Streit und Frust

Wenn du das Gegenteil willst, also sachliche Diskussion sowie keinen Zank, Streit und Frust: Weshalb hast du diesen Beitrag geschrieben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Aaron:

Da ich beide Systeme benutze, kann ich diese Vergleiche machen. Darüber hier zu schreiben, ist Sinn dieses Forums, bei dem ich schon einige Jahre Mitglied bin. Das Zensieren von Beiträgen oder persönliche Bewertung, darstellend als Vertreter einer Gemeinde, das wäre tatsächlich zu kritisieren. Findest du nicht?

Wenn man schriebe, täte, hätte....

Erstens gab es das in Dauerschleife und zweitens ist es eben im Kontext dieses Threads falsch, offensichtlich noch zu wenig thematisiert?

Wenn du das Gegenteil willst, also sachliche Diskussion sowie keinen Zank, Streit und Frust: Weshalb hast du diesen Beitrag geschrieben?

Willst du etwa behaupten, dass mein Beitrag unsachlich ist? Was ist falsch an dem, was ich geschrieben habe? Meines Erachtens sind Äquivalenzdiskussionen in formatspezifischen Threads deplatziert. Grundsätzlich.

Und lies doch bitte mal die Resonanz auf Deine vergleichenden Beiträge in diesem Thread und fühle Dich nicht immer gleich persönlich angegriffen. „Unverschämt“, „respektlos“, „Was soll das?“, das lese ich oft von Dir. Im Gegenzug kannst Du aber gut austeilen, ist Dir das eigentlich bewusst?

Edited by supmylo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb supmylo:

Meines Erachtens sind Äquivalenzdiskussionen in formatspezifischen Threads deplatziert. Grundsätzlich.

Aha. Du legst nun auch die Grundsätze hier fest, nach deinem Erachten. Findest du das nicht selbst anmaßend?

 

vor 22 Minuten schrieb supmylo:

Und lies doch bitte mal die Resonanz auf Deine vergleichenden Beiträge in diesem Thread und fühle Dich nicht immer gleich persönlich angegriffen.

Ja lies du sie auch mal und lass endlich die dauernde Belehrung und Rechthaberei. Dafür habe ich im Gegensatz zu dir keine Zeit. Das Thema ist jetzt für mich beendet!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Aaron:

Aha. Du legst nun auch die Grundsätze hier fest, nach deinem Erachten. Findest du das nicht selbst anmaßend?

 

Ja lies du sie auch mal und lass endlich die dauernde Belehrung und Rechthaberei. Dafür habe ich im Gegensatz zu dir keine Zeit. Das Thema ist jetzt für mich beendet!

Ach, Aaron, ich setze Dich jetzt auf Ignore. Mach Du dasselbe, dann haben wir beide unsere Ruhe (und unsere etwaigen Leser auch). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb supmylo:

Ach, Aaron, ich setze Dich jetzt auf Ignore. Mach Du dasselbe, dann haben wir beide unsere Ruhe (und unsere etwaigen Leser auch). 

Kinderchen, es geht hier um ein Spitzenobjektiv in Preis und Leistung, das mir zu kaufen ich nicht ausschließe. Da brauche ich keine Theorien und keine Rechthaberei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstaunliche Ruhe hier im Thread?

Ich habe es gestern mal im Fotofachgeschäft befingert und konnte mich der Faszination nicht wirklich entziehen. Erste Überrachung: Es ist erstaunlich leicht für das Volumen und lässt sich selbst mit der GX9, die ich dabei hatte, sehr gut handhaben.

Für Testaufnahmen bei Offenblende f/1,7 im dunklen Laden musste der freundliche Verkäufer daran glauben. Ich nehme an, er nimmt es gelassen, denn er will ja noch mehr verkaufen:

(1:1-Crop bei 25 mm):

(1:1-Crop aus der Mitte):

 

(1:1-Crop vom linken oberen Eck):

 

 

Edited by Softride

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.8.2019 um 12:08 schrieb Softride:

Erstaunliche Ruhe hier im Thread?

Ich kann ehrlich gesagt gut verstehen, dass einem die Lust vergeht hier zu diskutieren...*

 

 

*Würde mich aber auch über mehr Beispielbilder freuen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, es erinnert eher an ideologische Schlachten als an eine technische Diskussion 💪.

Eigentlich müsste man hier Haleluja singen denn es gibt ja sonst nichts Vergleichbares. Es würde mich mal interessieren, wie Pana und/oder Leica das hingekriegt haben. Die anderen Hersteller sind schließlich auch nicht "auf der Brennsuppe dahergeschwommen".

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8/27/2019 at 12:08 PM, Softride said:

Erste Überrachung: Es ist erstaunlich leicht für das Volumen und lässt sich selbst mit der GX9, die ich dabei hatte, sehr gut handhaben.

Das hat mich auch schockiert. Habe das Objektiv eig schon auf meine "Zu schwer und groß Liste" gepackt, aber als es bei Yodobashi direkt neben dem 50-200mm lag, konnte ich es nicht lassen und beide mal hochzuheben und zu begutachten. Das 10-25 ist auf dem Papier schwerer, fühlt sich aber zumindest bei 10mm sogar leichter an. Wenn man es etwas ausfährt fühlt es sich sehr ähnlich zum 50-200 bei 50mm an. Jetzt würde mich mal von langzeit Nutzern interessieren wie sich das im Vergleich auf Dauer an der Kamera verhält. Das 50-200 wird nach einigen Stunden an der G9 schon etwas anstrengend, besonders wenn man viel zoomt. Hat jemand zufällig beide und kann da einen Vergleich ziehen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ich habe beide, aber das sind schon sehr unterschiedliche Brennweitenbereiche.

Die G9 benutze ich eigentlich kaum noch, aber ich werde übers Wochenende mal einen Vergleich wagen.

Benutzt du die G9 mit oder ohne Hochformat Griff? Falls ohne, kann ich schon mal sagen, das das Telezoom bei stundenlangem Dauereinsatz irgendwann unangenehm wird. Mit Griff ist das auch mit dem 200/2.8 für mich kaum ein Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Küchenwaage sind es 762 Gramm beim Leica 10-25/1.7 und 746 Gramm beim Leica 50-200/2.8-4, also nur 16 Gramm Gewichtsunterschied, jeweils inklusive Geli, Front- und Rückdeckel.

Gefühlt ist das 50-200 etwas unbequemer, da es beim Zoomen wesentlich länger ausfährt, was aufgrund der Hebelwirkung zu einer stärkeren Belastung des rechten Handsgelenks führt, zumindest solange man das Objektiv nicht irgendwo auflegt oder mit der linken Hand abstützt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Zeiss stellt heute Abend ein sehr spannendes Produkt vor!
      Fest eingebautes Zeiss Distagon T* 35mm 1:2 37,4 MP Vollformat-Sensor Reine Touchbedienung auf 4,3 " Multitouch-Display 512 GB interne Speicher-SSD (das ist ein halbes Terabyte…) WLAN, Bluetooth und USB-C Teilen und automatisches Backup von Bildern aus der Kamera Oberknaller: Bildbearbeitung in der Kamera per Integrierten Adobe Photoshop Lightroom CC
      Mehr Infos auf der Website:
      https://zx1.zeiss.com/de
      Preise und Verfügbarkeit kenne ich noch nicht…
      Hier ein paar Bilder der Kamera - anscheinend sind das hauptsächlich gerenderte 3D Modelle:
       
    • By Jstr
      Ich habe dieses Thema eröffnet um hier subjektive Eindrücke von der Photokina zu bündeln.
      Ich stelle mir vor das wir hier teilen welche Dinge uns beeindruckt haben, oder auch nicht.
      Am besten finde ich wenn diese Eindrücke hier unkommentiert bleiben um einfach kompakt einen Überblick der verschieden Zugänge zu finden.
      LG
      Jürgen
       
      Was hat mich beeindruckt?
      400mm GM Sony  FE   Erstaunlich gut aus der Hand handhabbares 400mm, das im Vergleich zum 100 400 Zoom eine hervorragende Freistellung erzeugt und einen sehr organischen Look hat.
      24mm GM Sony FE  Sehr kompakt und perfekt ausbalanciert am A7 System. Hervorragendes Bokeh mit organischem mehr Analogen Look. (Wandert auf meine Wunschliste)
      Das 3D Aufnahmesystem der Frauenhofer Gesellschaft am Phase one Stand. Interessanter Weise hier die größte Kompetenz bezüglich der Lichtqualität der verwendeten LED Ringbeleuchtung.
      (LEDs haben eine geringere Leuchtkraft im Rotbereich sodass eine Mischung mit Blitz oder Tageslicht zu Problemen mit den Hauttönen führen kann)
      Hasselblad XD1 Diese Kamera hatte ich schon 2016 in der Hand und habe die ersten Testaufnahmen angefertigt. Die Bildqualität war schon damals mit einem "Woh Effekt° verbunden. Die Kamera war nur so langsam das ich die Bedienungsgeschwindigkeit auf Zeitlupe umstellen musste. Das ist etwas besser geworden, aber der AF ist immer noch nicht zeitgemäss.
      Voigtländer: Hier habe ich das 110er Macro ausprobiert und finde das es hält was ich mir gewünscht habe. Ausserdem hatten sie noch zwei funktionierende Prototypen eines 50mm 1,2 e-mount Objektivs. Das ist noch etwas kompakter wie mein Noctilux und macht in der Bedienung, da systemintegriert noch etwas mehr Spass.
      Ich habe mir verschiedene Gimbelsysteme angeschaut dabei ist bei dem von Cullmann vertriebenen Modellen von ZHIYUN als einzigem die Möglichkeit gegeben sowohl das Livebild der Kamera als auch den Gibal in einer App am Smartphone zu steuern.
      Was hat mich nicht beeindruckt?
      Fuji GFX R  Grösser und unhandlicher als gedacht. Bildqualität unter Photokinabedingungen deutlich schlechter als Hasselblad. AF genauso schlecht. Zur Zeit keine Alternative zu FF für mich.
      Nikon Z7 im Vergleich zur D850 einfach nicht ausgereift, schlechter AF im Hochformat holt mich nicht zu Nikon zurück.
      Panasonic S Ich war mit großen Erwartungen bezüglich der Kooperation von Leica,Panasonic Sigma gegangen bin aber zur Zeit eher ernüchtert. Bezogen auf analoge Zeiten (Leica M) (Nikon FE) sind die Ausrüstungen eher grösser als kleiner geworden und damit für mich die Nutzbarkeit eingeschränkt. Die vorgestellten Linsen sind Zeittypisch groß. Aber wir werden sehen wie sich das entwickelt.
      Dedolight  Eine zu Halogenzeiten hervorragendes Beleuchtungssystem schwächelt in LED Zeiten immer noch mit der Lichtqualität und der Auftritt auf der Photokina war eher nicht engagiert.
       
       
       
       
    • By Leon_B.
      Im Rahmen der Ankündigung der L-Mount Alliance hat nun auch Sigma seine Pläne mit dem von Leica entwickelten L-Mount offengelegt:
      Eine FF Foveon L-Mount Kamera wird für 2019 geplan. Es wird keine weiteren SA-Mount Kameras mehr geben. SA-Mount Objektive werden aber weiterhin entwickelt und produziert. SA-L und EF-L Adapter werden ebenfalls entwickelt (2019) Erste Sigma L-Mount-Objektive werden 2019 veröffentlicht. Zuerst L-Mount-Version von Standardoptiken erstellt und dann spezielle Objektive entwickelt.
    • By SKF Admin
      Sigma hat gerade drei neue Objektive angekündigt, die u.a. für Sony E-Mount angeboten werden:
      SIGMA 28mm F1.4 DG HSM SIGMA 40mm F1.4 DG HSM SIGMA 56mm F1.4 DC DN für APS-C Für alle drei Optiken sind bislang Einführungstermin oder Preise bekannt gegeben worden.
      SIGMA 28mm F1.4 DG HSM - Art

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. SIGMA 40mm F1.4 DG HSM

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      SIGMA 56mm F1.4 DC DN für APS-C – Contemporary

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy