Jump to content
Ilmenau

Silkypix Pro 9 ist im Anmarsch

Empfohlene Beiträge

Klingt gut:

  • Zitat

     

    • Tone – Dehaze Slider
    • Exposure bias – Highlight / Shadow slider
    • Lens aberration correction – Distortion correction function by lens profile
    • Lens aberration correction – Distortion correction function using simultaneous recording JPEG
    • Effect – Blurred / Sharp periphery
    • Partial correction tool – Curve / Polygon area selection, Select color to be corrected
    • Automatic adjustment button
    • Noise Reduction – Level of shadow noise reduction
    • Search in the thumbnail
    • Independent arrangement of initialization button
    • Add user mark color
    • Open in another application
    • Control Palette
    • Customize toolbar
    • Show / hide information box

     

     

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt, als würden alle Wünsche war!

Ich habe im vergangenen Jahr etliche Raw-Konverter untersucht und bin am Schluss auf Grund der Ergebnisse immer wieder auf SilkyPix zurückgekommen (Alternative zu Lightroom 6). Obwohl SP8 in den oben genannten Punkten wie Lichter, Schatten und Rauschunterdrückung nicht mehr wirklich konkurrenzfähig war. Wenn SP9 da aufgeholt hat, verschiebe ich erst mal meinen geplanten Umstieg auf C1.

Hier zur Ergänzung die vollständige Ankündigung: https://silkypix.isl.co.jp/en/news/20180919-release-developer-studio-pro9/

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, was soll ich sagen? Der große Durchbruch ist es nicht!
Um aber die Kirche im Dorf zu lassen: "normale" Bilder werden ohne großes Zutun sehr gut. Allerdings können das heutzutage auch schon die JPEG-Engines der Kameras auf sehr hohem Niveau. Dazu benötigt man eigentlich keinen Raw-Konverter mehr. Die Stärke von SilkyPix ist aber immer noch die feine Abstimmung der einzelnen Farben die dem HSL-Modul von DxO weit überlegen ist und in der Wirkung auch dem von Lightroom (mein persönliches Empfinden).

SilkyPix hatte gegenüber den meisten Konkurrenten als Hauptnachteil die schlechtere Rauschunterdrückung und Lichter-Rückgewinnung. Also war ich sehr gespannt, ob man den diesbezüglichen Versprechen glauben konnte.

Hier ein Bild mit ISO-3200 mit ausgefressenen Lichtern (1:1-Crops):

Vergleich_DxO_SP8_SP9.jpg.d5887fe67d4bfa5cfae75a204c15faed.jpg

Bei der Lichter-Rückgewinnung hat die Version durchaus aufgeholt. Wobei das z.B. bei weißen Wolken noch deutlich besser zu sehen ist als hier bei der extrem hellen Lampe. Bei derartigen Landschaftsaufnahmen glaubte ich einen Gleichstand zu DxO zu erkennen. Wenn es aber wie hier etwas extremer wird, hat aber DxO immer noch die Nase vorn. Die unterschiedliche Hintergrundschwärze würde ich nicht bewerten, ich hätte bei SilkyPix durchaus den Schwarzert noch höher drehen können. Obwohl DxO eigentlich keinen Schwarzwertregler hat sondern man sich mit dem Tiefenregler behelfen muss, ist da bereits die Standardeinstellung "tief schwarz".

Beim Rauschen erkenne ich aber keine Verbesserung. Im Gegenteil, die neue Funktion "Rauschreduktion in den Schatten" scheint Details auch dann wegzubügeln, wenn sie nur auf Standard gestellt ist. Es könnte allerdings auch die neu hinzugekommene partielle Unschärfe sein, die ggf. nicht total abgeschaltet ist? Davon gleich mehr.

Die Prime-Rauschunterdrückung von DxO ist aber immer noch unübertroffen!

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geradezu dramatisch ist der Detailverlust in den Schatten obwohl die Funktion "Rauschreduktion in den Schatten" nur auf Standard steht, was offenbar die gringste Stufe ist. In den Stufen "ein wenig stärker" oder "stark" wird es noch schlimmer.

1:1-Crops aus dem selben Bild:

Vergleich_DxO_SP8_SP9_Schatten.jpg.ec3a39b1a357ae5a673b1d8356170242.jpg

Wenn es wenigtens eine Einstellung gäbe, ab wann eine dunkle Bildpartie als Schatten ohne Zeichnung gelten soll. In dieser Form ist es sogar ein Rückschritt gegenüber der Version 8.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zumindest bisher keinen Regler entdeckt. Es gibt nur eine Drop-Box mit den Einstellungen "Standard", "ein wenig stärker", und "stark".
Ich bin aber noch auf der Suche, ob vielleicht die Funktion "unscharfer/scharfer Randbereich", mit dem sich partielle Unschärfe ins Bild bringen lässt, vielleicht hineinspukt. Allerdings ist sie defaultmäßig total abgeschaltet.

Ich nehme aber an, dass es sich hier um einen Bug handelt, der sich ggf. durch ein Update beheben lässt.

Was mir noch aufgefallen ist: das Sortieren der Miniaturbilder (Thumbnails) geht dramatisch langsamer als in der Version 8. Ich werde wohl mal einen Fehlerbericht an Franzis schicken müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb vagabund:

Danke für den "Schnelltest". 👍

Hatte gehofft mich von LR verabschieden zu können 😭

Na ja, so schnell war mein Test eigentlich nicht. Ich habe etliche Bilder "durchgezogen" und mit anderen Raw-Konvertern verglichen. Wie ich oben schon schrieb, "normale" Bilder werden sehr gut verarbeitet. Farblich und in der Möglichkeit Farben gezielt anzupassen, halte ich sowieso SilkyPix für klasse. Unglücklicher Weise hat das Betreben, die Rauschunterdrückung zu verbessern, neue Probleme erzeugt. Das Problem könnte aber dadurch gemildert werden, indem man den Einsatzpunkt der zusätzlichen Schattenentrauschung einstellbar macht. Ich werde Franzis mal damit konfrontieren.

Irgendwie werde ich meinem alten Chef immer ähnlicher: Ich habe auf Anhieb den wunden Punkt gefunden :rolleyes:. Außer dem sehr langwierigen Sortieren der Bilder (was wohl auf die verbesserte Verwaltungsfunktion zurück geht) habe ich eigentlich keine weitern Schwachstellen gefunden. Wenn der Bug beseitigt ist, wäre ich mit SP9 ziemlich zufrieden.

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Softride:

Irgendwie werde ich meinem alten Chef immer ähnlicher: Ich habe auf Anhieb den wunden Punkt gefunden :rolleyes:............................

Wenn der Bug beseitigt ist, wäre ich mit SP9 ziemlich zufrieden.

Inzwischen bist Du halt auch so alt und erfahren wie damals Dein "Alter Chef" 😎

Duck un wech !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Franzis, als die deutsche Vertretung von ISL, hat schon geantwortet und gibt die Raw-Datei an die Entwickler weiter.

Für eine Übergangszeit könnte ich mit einer Abschaltmöglichkeit der Schatten-Rauschunterdrückung leben. Besser wäre natürlich eine variable Einstellung, ab wann ein Schatten als ein strukturloser Schatten angesehen werden kann.

Außer der zusätzlichen Schattenentrauschung scheint sich aber auch die allgemeine Rauschunterdrückung etwas gebessert zu haben. Zumindest sind die "Rauschkörner" nicht mehr so hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn die Lichter-Rückgewinnung noch nicht ganz auf dem Niveau von Lightroom und DxO ist, so sollte sie in der Praxis doch ausreichend sein. Zumindest bewahrt sie davor, zu viel des Guten(?) zu tun und dem Bild den Glanz zu rauben.

JPEG-ooc, leicht unterbelichtet um die Lichter nicht ausfressen zu lassen:

P2090463_jiw.jpg.04cf328570726cb10fdff97307201660.jpg

 

 

SilkyPix 9, Lichter ausschließlich mit dem neuen Glanzlichter-Regler korrigiert. Darüber hinaus stehen ja noch die "alten" Methoden Farbig nachbelichten, HDR, und Dynamik verbessern weiterhin zur Verfügung. Allerdings kommt man dann ganz schnell zu stumpfen Lichtern.

P2090463_SP9_jiw.jpg.6650de0812943a7cb1e6b8bc81780099.jpg

 

OT: Ich hadere immer noch mit der Darstellung in der neuen Forensoftware. Gegenüber der direkten Bildschirmansicht wirken die Bilder hier deutlich flauer. 😂

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage an Softride als Lumix G5 -Benutzer: Ich arbeite auch u.a. mit der G5 mit dem Objektiven "Lumix 14-45mm" und Summilux 25mm und habe festgestellt,daß bei RAW-Dateien das Feld Objektivprofil nicht funktioniert d.h. es ist deaktiviert und man kann keinen Haken setzen. Die beiden Objektive sind aber in der Liste aufgeführt.Das sehe ich wenn ich ein X3F -Datei der Sigma DP 2 lade. Und da kann ich auch einen Haken setzen D.h. das Feld für die automatische "Korrektur ist aktiv.

Ich vermute, weil die Lumix RAW-Datei ja Korrekturdaten für die Objektivkorrektur enhalten, kommt die Software ins schleudern. Einen besonderen Hinweis habe ich im Hilfehandbuch nicht gefunden.Wie ist das bei Ihnen?

bearbeitet von Ilmenau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Ilmenau:

(...) habe festgestellt,daß bei RAW-Dateien das Fels Objektivprofil nicht funktioniert d.h. es ist deaktiviert und man kann keinen Haken setzen.(...)

In welchem Panel bzw. Untermenü ist das "Fels-Objektivpofil"? Das kenne ich nicht.

Edit:
Wenn die "Feineinstellung Objektiv" gemeint ist, dann kann ich deshalb keine Objektivprofile sehen, weil die bei µFT in den Daten bereits eingerechnet wurden. Ich habe nur µFT-Objektive sowohl von Panasonic wie von Olympus.

image.png.acdbdec2f4e7fff33310545c117b07f2.png

Bei mir gibt es nur "Standardeinstellung".

bearbeitet von Softride
Edit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...