Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am 21.10.2018 um 21:06 schrieb pizzastein:

Beim Sony 35/1.8 vs. Sigma 30/1.4 sieht das Sony auch kein Land beim Offenblendvergleich.

Da hast du natürlich Recht. Insofern war es zu erwarten. Trotzdem ging ich irgendwie davon aus, dass vielleicht das 56mm nicht sooo gut sein wird, weil es auf Kompaktheit optimiert worden zu sein schien. Dem ist aber nicht so, die Bildqualität schein überraschend gut zu sein. Ich bin echt gespannt, wie die Fazits der ersten Tests ausfallen werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb leicanik:

Offenblendvergleiche bei unterschiedlichen Lichtstärken sind ja auch immer etwas unfair (und eigentlich finde ich sie nicht praxisgerecht).

Hier scheint im Vergleich das f/1.4 bessere Ergebnisse zu liefern als das f/1.8, wenn ich es richtig verstanden habe. Also nicht das, was man generell erwarten würde.

Ansonsten bin ich beim 56mm/1.4 auf weitere Vergleiche auch bezüglich manueller Objektive gespannt.

bearbeitet von grillec

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb grillec:

Hier scheint im Vergleich das f/1.4 bessere Ergebnisse zu liefern als das f/1.8, wenn ich es richtig verstanden habe. Also nicht das, was man generell erwarten würde.

Richtig.

vor 12 Stunden schrieb Moreorless:

Trotzdem ging ich irgendwie davon aus, dass vielleicht das 56mm nicht sooo gut sein wird, weil es auf Kompaktheit optimiert worden zu sein schien.

Das stimmt, bin auch gespannt, wie Sigma das macht. War beim 30er nicht irgendwas mit starker Verzeichnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb grillec:

Hier scheint im Vergleich das f/1.4 bessere Ergebnisse zu liefern als das f/1.8, wenn ich es richtig verstanden habe. Also nicht das, was man generell erwarten würde.

Hast ja recht, ich hatte wohl gerade einen Knoten im Hirn :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb rombo:

Review auf ephotozine. Scheint nen echter Knaller zu sein!

Ja, ich bin vom Bokeh auf den Beispielaufnahmen und den Auflösungswerten echt angetan.

Wenn sich jetzt auch noch die longitudinalen chromatischen Aberrationen bei F1.4 (sog. Bokeh-Aberrationen) in Grenzen halten,

wäre es bei dem Preis von ca. 400 Euro ein echter Kauftipp. Leider geben die Aufnahmen bei ephotozine zu diesem Thema mal wieder überhaupt nichts her ....

Die Hintergrundunschärfe lässt sich recht gut bei den einzelnen Blendenwerten erkennen, Farbsäume vor und hinter der Schärfeebene lassen sich aber mangels geeigneter Motive überhaupt nicht einschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb rombo:

Review auf ephotozine. Scheint nen echter Knaller zu sein!

Erstaunlich. Sigma macht APS-C richtig interessant. Wenn ich daran denke, was die nächst höhere Stufe (KB mit f1.4-Objektiven) kostet...

Fehlt eigentlich nur noch ein gutes Standardzoom von Sigma (und danach UWW/stärkeres Tele).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb somo3103:

Ein Tele-Makro um die 2.8/135mm wäre mir an MFT wirklich lieb. Ich bin mit dem 60er zu ungeschickt für Spinnen und Co. :D 

Puh, das würde sicher ein richtig großes Teil? Wie wäre es mit dem Oly 40-150/2.8, das hat doch eine gute Naheinstellgrenze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb pizzastein:

Puh, das würde sicher ein richtig großes Teil? Wie wäre es mit dem Oly 40-150/2.8, das hat doch eine gute Naheinstellgrenze?

???? 

Bitte nochmal durchlesen was ich geschrieben habe und die eigene Antwort anschließend hinterfragen. 

1. Das Oly 2.8/40-150 ist mit Sicherheit größer als ein 2.8/135 (da gibt es durchaus tolle und kompakte Dinger auch für KB)

und 

2. Die Naheinstellgrenze beim 40-150er ersetzt eben kein Makro für kleine Insekten.
Für Schmetterlinge und Falter nehme ich es natürlich sehr gerne, aber für so kleine Spinnenviecher... näääh...  

bearbeitet von somo3103

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab bei Sony APS-C übrigens schon ein Thema eröffnet :)

werde auch versuchen zeitnah Bilder zu machen. 

Ich bin aber ziemlich begeistert von der Linse.  Steht optisch der 16er in nichts nach UND ist dazu kompakt und anscheinend ohne F2 Bug. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wirklich angetan bin ich von der Linse nicht. Die Schärfe in der Bildmitte ist exzellent und das Bokeh gefällt auch. Damit ist sie schon super für klassische Portraits. Aber die Auflösung fällt zum Rand sehr deutlich ab und die Verzeichnung ist für eine Festbrennweite heftig. Letzteres wird automatisch korrigiert, klar, aber das geht eben auch zu Lasten der Auflösung. Für unkonventionelle Bilder, wo das wichtigste Detail auch mal am Rand liegen kann, ist das nicht optimal. Ich nutze die Brennweite gerne für Straßenfotografie im Stil von Saul Leiter, also eher etwas abstrahierte, engere Szenen. Dafür hätte ich das Sigma im Auge gehabt, aber ich nehme da lieber ein Objektiv, das über den vollen Bildkreis gleichmäßiger abbildet, auch wenn das (minimal) auf Kosten der Schärfe in der Bildmitte geht. Leider bleibt da nur das teure FE 1.8/55mm als Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...