Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mirror

Capture One Pro Sony Fragen

Empfohlene Beiträge

Stehe gerade vor der Entscheidung auf Light Room oder Capture One zu switchen. Die Frage wäre, ob ich bei der Capture One Pro Sony Version, die bald teurer wird, trotzdem auch RAW Dateien von Nikon (D100) oder Canon (5DMKII) importieren kann, um sie wenigstens anzuzeigen (Ich müsste diese Dateien nicht bearbeiten) Oder können in dem Programm absolut strikt nur Sony .arw Dateien importiert und organisiert werden? Außerdem bietet Light Room ein spezielles Lens-Profile für das Sony 24-105mm f4 G Objektiv. Bietet das die Capture One Software auch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angezeigt werden die Fremddateien - bearbeiten kann man nur die von Sony-Kameras. Ob man die Fremddateien organisieren kann, weiß ich als Nicht-Organisierer nicht. Kann es leider auch nicht ausprobieren, da ich inzwischen auf die Vollversion umgestiegen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, herzlichen Dank das würde mir im Grunde reichen. Anzeige alter cr2 und nef RAWs und Bearbeitung der aktuellen arw RAWs! Die letze anstehende Frage wäre aktuell nur noch ob man die Bilder dann einigermaßen komfortabel auf iPhone/iPad bekommt. Geht hier Sync über iTunes wie mit der Apple Foto App oder gibt es eine gute C1 App auf dem Gebiet - evtl. sogar mit Cloud Anbindung? Sorry für die Fragen, bevor ich Testversionen kaufe und den Rechner belaste checke ich die Hauptfragen immer lieber vorher ab! Danke an alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letze anstehende Frage wäre aktuell nur noch ob man die Bilder dann einigermaßen komfortabel auf iPhone/iPad bekommt. Geht hier Sync über iTunes wie mit der Apple Foto App oder gibt es eine gute C1 App auf dem Gebiet - evtl. sogar mit Cloud Anbindung? 

C1 kommt aus dem oberen Segment der kommerziellen Studios und hat keine besondere Netz-Affinität. Stattdessen bietet es reichhaltige Möglichkeit zur Definition von Verarbeitungsvorgaben. Die kannst Die Größe und die Qualität sowie den Dateityp der Ausgabe bestimmen, außerdem ob und wieviel nachgeschärft wird, Umfang der Metadaten und den Ausgabeort. Als Ausgabeort sind beliebige Verzeichnisse möglich - damit müsste sich auch ein über USB angeschlossenes Handy bestücken lassen. Für alles, was über ein Verzeichnis hinausgeht, bist Du auf Dich gestellt bzw. müßtest auf Zusatzsoftware ausweichen, von der ich keine Ahnung habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch, bin mit C1 bisher eigentlich sehr zufrieden. (Sony Pro Version gekauft) Allerdings ein Problem. Meine älteren .nef Bilder die ich nicht bearbeiten möchte, kommen falsch gedreht beim Import rein. Keine Chance die Bilder zu drehen, habe schon viel recherchiert. Bleibt mir eigentlich nur noch die Möglichkeit das EXIF selbst von der RAW Datei zu editieren, also vor dem Import zu drehen. (Kamera zum Drehen habe ich ja leider nicht mehr) Hat jemand einen Tipp mit welchem MAC Programm ich hier Chancen hätte? GraphicConverter 10 habe ich schon probiert...

bearbeitet von Mirror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine älteren .nef Bilder die ich nicht bearbeiten möchte, kommen falsch gedreht beim Import rein. Keine Chance die Bilder zu drehen, habe schon viel recherchiert. 

Verstehe ich das richtig: die Bilder kommen auf der Seite liegend oder kopfstehend herein, und du kannst sie mit ctrl-alt-r nicht beeinflussen?

 

Das würde m.E. darauf hindeuten, daß die Files die Lageinformation in einer nicht der Norm entsprechenden Codierung oder  in einem proprietären tag enthalten, was unglücklicherweise zwar von Deinem Mac, nicht jedoch von C1 ausgewertet würde. Das würde sich dann wohl nur auf der Ebene des Betriebssystems bzw. mit einem auf Mac laufenden Exif-tool abstellen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, leider keine Chance die Bilder zu drehen... Könnt Ihr ein Exit-Tool für Mac empfehlen wo ich das ändern kann? Blöde Frage, aber angenommen ich lade Nikon Capture NX-D, drehe die Bilder und speichere ab, wird das fest in den Exifs unter Orientation geändert? Dann könnte ich mir ein Exif-Tool sparen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hilft wohl nur ausprobieren. Wenn ich bei Bildern aus der Sony die Lage über das Betriebssystem ändere, bleibt die im Exif-Tool angezeigte orientation unverändert. Anscheinend wird unter diesem Tag nur die Aufnahme-Haltung festgehalten, während die bevorzugte Betrachtungshaltung oder wie man das nennen soll anderswo vermerkt wird. Da mußt Du also wohl ric htig auf die Suche gehen.

 

Oder in einem Forum, das der Kamera entspricht, mit der Deine alten Bilder gemacht worden sind, um Rat fragen. Ich habe keine .nef-Dateien auf der Platte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×