Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
- - - - -

Neuling braucht Hilfe bzgl. RAW bearbeiten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Nurex

Nurex

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 12. August 2018 - 18:43 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Hallo, seit 2 Tagen habe ich meine erste Systemkamera , die Panasonic GX7 mit Kitobjektiv.

 

Es gibt ja sehr viele Profianwendungen um die Bilder zu bearbeiten.

Nun weis ich allerdings nicht welches auch für Anfänger geeignet ist und was ich aus meinen Bildern noch so rausholen kann?

 

 

Wird überhaupt ein RAW Bild viel bearbeitet oder nur Belichtungskorrekturen,etc gemacht?



#2 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 9.003 Beiträge

Geschrieben 12. August 2018 - 19:18 Uhr

Die Belichtung sollte auch im RAW stimmen... Ist halt die beste Voraussetzung... Alle anderen kamerasettings sind mehr oder weniger irrelevant... Also achte einfach auf eine einigermassen korrekte Belichtung...

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...


#3 micharl

micharl

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.682 Beiträge
  • LocationBerlin Mitte

Geschrieben 12. August 2018 - 20:26 Uhr

Zustimmung zu Kirschm: Auch RAW kann nicht zaubern. Deshlab solltest Du alles in jedem Fall schon so einstellen, daß die JPGs aus der Kamera ordentlich aussehen. Die GX7 liefert da recht brauchbare Ergebnisse.

Aber die JPG-Engine (die aus den RAWs kameraintern die JPGs macht) kann eben auch nicht zaubern. Sie orientiert sich an Durchschnittswerten - und viele Bilder weichen in der Realität oder in Deiner Vorstellung davon ab. Bei der RAW-Bearbeitung kannst Du alle Hebel und Stellräder selbst bedienen, wie Du es für richtig hältst, damit das herauskommt, was Du gesehen hast (oder zeigen willst).

Du kommst an alle Stellräder ran - das heißt aber nicht, daß Du alle betätigen mußt.

Was ich meistens mache:

  • Die Dynamik so einstellen, wie sie mir gefällt. Mehr Zeichnung in den Höhen und den Tiefen, Setzen eigener Schwerpunkte
  • Farbtemperatur korrigieren. Will ich wirklich das Licht, das bei der Aufnahme geherrscht hat - oder strebe ich eher eine Standardtemperatur an, die den abendlichen Gelbstich ganz oder teilweise zurücknimmt?
  • Wie bringe ich (bei der GX7, die A7-III macht da keinerlei Probleme) Schärfe und Rauschen so ins Verhältnis, daß ein gefälliger Bildeindruck entsteht?

Es hat aber wenig Sinn, über diese Fragen abstrakt zu diskutieren. Beschaff Dir einen ordentlichen RAW-Converter und fang an, Erfahrungen zu sammeln. Und wenn Du nicht weiterkommst, poste Bilder hier ins Forum und mach das dazugehörende RAW zugänglich (über die Dropbox oder ähnliche Services), und dann bekommst Du ganz konkrete Hilfestellung.

 

Welchen RAW-Konverter Du nimmst, ist am Anfang fast egal. Der am weitesten verbreitete ist Light Room, als nur geringfügig abgemagerte Version kann man auch Photoshop Elements verwenden. Ausdrücklich warnen möchte ich vor RawTherapy. Nicht weil es schlecht wäre, sondern weil es viel zu umfangreich für Anfänger ist und 1000 Möglichkeiten bietet, die selbst Spezialisten nur selten benötigen. Wenn Freeware, dann schon eher GIMP, das aber hierzulande nicht sehr verbreitet ist, so daß Du wenig Hilfe bekommst. Ziemlichen Overkill - auch vom Preis her ;) - bietet PhaseOne. Eher für Profis.

 

Am besten beschaffst Du Dir eine Test- oder Einsteiger-Version eines der "mittleren" Programme wie DXO Optics (neuerdings DXO Photolab) oder Silkypix - damit kann man ganz gut die Grundbegriffe lernen. Neu auf dem Markt sind Luminar und ON1 - kann ich nix zu sagen.

 

Im Prinzip können die alle fast das gleiche, erreichen es aber oft auf unterschiedlichem Wege und haben dann auch noch besondere Stärken (oder Schwächen) in Spezialbereichen. Für die GX7 empfehle ich DXO. Zunächst mal ne Testversion, wenn Du damit gut zurechtkommst upgraden auf die Pro-Version. Die hat einen hervorragenden Entrausch-Algorithmus (ist in der Testversion leider nicht drin) - und genau da hat die GX7 ihre schwächste Stelle. Die liefert schon bei ISO 200 oft ziemlich grisseligen Himmel. - kriegt man mit DXO weg wie mit Zauberei.
 


Bearbeitet von micharl, 12. August 2018 - 20:29 Uhr.

MFT mit Pana GX7, KB mit Sony A7-III, aktuelle Objektive und Altglas, größtenteils Canon FD, Carl Zeiss und Meyer Görlitz ab 1970. Bilder auf flickr.


#4 Bur.Kau

Bur.Kau

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • LocationHannover

Geschrieben 12. August 2018 - 20:43 Uhr

Ich arbeite mit Lightroom. Bei der RAW Entwicklung solltest du, wie schon beschrieben auf die Belichtung achten. Stell die Kamera so ein, dass du nach dem Fotografieren in der Nachschau das Histogramm siehst, bzw. dir über- und unterbelichtete Stellen blinkend angezeigt werden.

 

Die Regler in Lightroom, die ich beim Entwickeln von Landschaftsbilder meistens nutze sind:

  • Lichter runter,
  • Tiefen hoch,
  • Schwarz und Weiss auseinanderziehen. Darauf achten, dass nichts über- oder unterbelichtet wird. 
  • Dann kannst du es noch dezent nachschärfen, z.B. etwas Klarheit und Details.
  • Bei Lightroom gibt es noch den Regler Dunst entfernen, dadurch bekommst du etwas mehr Sättigung im Himmel.
  • Eventuell auch etwas Dynamik hinzufügen.

 

Ok, beim Schreiben merke ich schon, es ist für Anfänger doch nicht ganz so einfach. Daher üben und ausprobieren und im Internet informieren. 

 

P.S. ach ja und Sensorflecken entfernen ;-)

P.P.S. eine guten Entscheidung in RAW zu fotografieren. Ich habe das am Anfang leider nicht gemacht und bereue es heute.

 

Ich habe ein Preset für den Anfang für Lightroom auf meiner Website zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Wenn gewünscht und erlaubt poste ich das hier.

 

LG Burkhard | PixelWo.de 


Bearbeitet von Bur.Kau, 12. August 2018 - 20:48 Uhr.


#5 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 9.003 Beiträge

Geschrieben 12. August 2018 - 20:59 Uhr

Fang mal einfach so an:

Modus A mit Blende 5.6... ISO Auto... Alle anderen Settings ignorieren, da irrelevant für RAW...

Und dann mal im RAW Konverter nach Lust und Laune rumprobieren... Fäddisch...
  • Ilmenau gefällt das

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...


#6 Nurex

Nurex

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 12. August 2018 - 22:11 Uhr

Danke , das mit Modus A ist schonmal ein Sinnvoller Tip .

Habe nun die Lightroom Demo zum testen und die DXO Demo ,aber dennoch habe ich Mal eine Raw Bilder unbearbeitet bei meiner Dropbox hochgeladen.
Ihr habt da ein besseres Auge ob es passt .

https://www.dropbox....080538.RW2?dl=0

https://www.dropbox....080537.RW2?dl=0

https://www.dropbox....080525.RW2?dl=0

https://www.dropbox....080499.RW2?dl=0


Danke Bur.Kau werde mir das preset Mal anschauen ;)


Bearbeitet von Nurex, 12. August 2018 - 23:27 Uhr.


#7 micharl

micharl

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.682 Beiträge
  • LocationBerlin Mitte

Geschrieben 12. August 2018 - 23:24 Uhr

Passt bei allen vieren. Das heißt nicht, daß Belichtung und Kontraste schon "gebrauchsfertig" sind - aber die Aufnahmen enthalten praktische keine überbelichteten und nur ganz wenige leicht unterbelichtete Teile. Die liegen aber alle innerhalb des Dynamikbereichs von den RAWs, so daß überall noch Zeichnung drin ist, die nur durch entsprechendes Ziehen der Regler hervorgeholt werden muß


MFT mit Pana GX7, KB mit Sony A7-III, aktuelle Objektive und Altglas, größtenteils Canon FD, Carl Zeiss und Meyer Görlitz ab 1970. Bilder auf flickr.


#8 Nurex

Nurex

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 12. August 2018 - 23:28 Uhr

werde mal bissel mit Lightroom und DXO testen und dann lade ich die mal hoch.



#9 Nurex

Nurex

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 13. August 2018 - 12:37 Uhr

So, habe nun folgende getestet :

RAWtherapee
DXO Photolab
Silkypix
Lightroom CC und 5.7.1


Bin bei Lightroom hängengeblieben ,da ich die Version 5.7.1 inkl Lizenz schon hier habe .


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0