Jump to content
Sony A6400 - neue APS-C Kamera von Sony angekündigt Weiterlesen... ×

Empfohlene Beiträge

vor 12 Minuten schrieb Jochen K.:

Es sind zwei völlig unterschiedliche Systeme, die man einfach nicht miteinander vergleichen kann.!

Besteht der Sinn von Vergleichen nicht darin Ungleiches hinsichtlich gewünschter Parameter auszutesten? Gleiches mit Gleichem zu vergleichen ist doch ziemlich langweilig und vorhersagbar …
Außerdem scheint peter01 doch zu einem für ihn aussagekräftigen Ergebnis gekommen zu sein.

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.11.2018 um 15:57 schrieb flyingrooster:

n erster Linie sehe ich keinen Grund die Lichtstärke eines 70–200/2.8 als relevanten Vorteil gegenüber f/1.2 bzw. f/1.8 an mFT ins Feld zu führen

man muss nur fest daran glauben, dann spielt das alles keine Rolle ... wichtig ist dabei, dass sich der TE damit wohlfühlt. .. sozusagen gefühlte Lowlighttauglichkeit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb nightstalker:

gefühlte Lowlighttauglichkeit

So lange das immer nur mittels Textbeiträgen „verglichen“ wird, bleibt es natürlich bei gefühlten Unterschieden, oder eben theoretisch begründeten Unterschieden bzw. Gemeinsamkeiten. Auch das Argument f:1,2 zu f:2,8 ist nur ein theoretisches. Interessanter fände ich, wenn es hier Bildvergleiche gäbe. Da hätte @peter01 ja die Gelegenheit jetzt gehabt, seine Pen mit der A7III direkt in der gleichen Situation zu vergleichen. Das hätte mich wirklich interessiert und wäre praxisorientiert — weder theoretisch noch gefühlt.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb flyingrooster:

...empfinde ich die enorme Qualitätssteigerung in dunkler Umgebung ...zu f/2.8 an KB für mich als nicht wirklich nachvollziehbar.

...bis man mal die A7III benutzt. Die Kamera verschiebt den nutzbaren Bereich aus meiner Sicht noch einmal ein gutes Stück nach oben. Meine Frau hat versehentlich in einer Klamm ein paar Bilder mit Iso80000 gemacht, die wären durchaus nach "brauchbar".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb wuschler:

Meine Frau hat versehentlich in einer Klamm ein paar Bilder mit Iso80000 gemacht, die wären durchaus nach "brauchbar".

So isses. Völlig scheel hab ich die letzte Null der ISO-Einstellung nicht gesehen :rolleyes:
Betrachtet man die Bilder aber in der üblichen Ausgabe- nämlich Webgröße, dann sind sie brauchbar. Man kann zumindest erkennen, was zu sehen ist. Okay, an die Schatten darf man nicht rangehen, braucht man in einer Klamm auch nicht. Und zum Glück hab ich es dann ja doch rechtzeitig bemerkt ;)

ISO 80.000

A7_02404_c1_80T.jpg


ISO 64.000

A7_02405_c1_80T.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb melusine:

So isses. Völlig scheel hab ich die letzte Null der ISO-Einstellung nicht gesehen

Bei der Kopfbedeckung erstaunt mich das nur marginal...

Rauschen geht ja noch ganz ok. Die Farben sind aber etwas seltsam, aber ich war ja nicht dort (Wand rechts oben, Holzgeländer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb wuschler:

...bis man mal die A7III benutzt. Die Kamera verschiebt den nutzbaren Bereich aus meiner Sicht noch einmal ein gutes Stück nach oben. Meine Frau hat versehentlich in einer Klamm ein paar Bilder mit Iso80000 gemacht, die wären durchaus nach "brauchbar".

 

vor 5 Stunden schrieb melusine:

Betrachtet man die Bilder aber in der üblichen Ausgabe- nämlich Webgröße, dann sind sie brauchbar. Man kann zumindest erkennen, was zu sehen ist.

Ja, ich verwende ebenfalls Sony KB und hatte diese sehr vereinzelt schonmal im höheren fünfstelligen ISO-Bereich eingesetzt (war bei mir jedoch objektivbedingt). Dabei entstehende Fotos sind noch irgendwie halbwegs ok, mehr aber auch nicht. Ich habe, zumindest bei mir selbst, jedoch den Eindruck „HighEnd“-Ausrüstung etwas rücksichtsvoller zu beurteilen als andere Ausrüstung. Erhalte ich aus einer Kompakten ein Foto, welches nur als noch halbwegs ok einzustufen ist, tendiere ich eher dazu mir dabei zu denken: „Naja, geht so – ist halt eine Kompakte. Hätte ich für diese Situation lieber XY mitgenommen.“ Erhalte ich ein in technischer Hinsicht vergleichbar mittelprächtiges Ergebnis aus der aktuellen KB (dann natürlich in anderer Situation bzw. bei anderen ISO-Werten), dann ist selbiges Ergebnis dagegen viel eher gar nicht mal so schlecht … -_-
Vielleicht liegts daran kaum noch relevant weiter aufrüsten zu können und daher relativ gesehen gar nicht wirklich schlecht sein zu können? Von daher finde ich @nightstalkers Einwurf der gefühlten Lowlighttauglichkeit unter bestimmten Umständen als gar nicht so daneben. Wie auch immer – gilt wie erwähnt nur für mich selbst und möchte diese Eigenerfahrung auf niemanden sonst extrapolieren.


Für peter01 scheint ja alles zu passen. Und er hat meiner Meinung nach auch das Bestmögliche getan, nämlich angedachte neue Ausrüstung unter genau seinen üblichen Bedingungen auszutesten. Dabei kommen dann nicht nur Unterschiede zwischen theoretischer und praktischer technischer Bildqualität raus, sondern noch unzählige weitere und teils noch entscheidendere Parameter ebenfalls – AF-Tauglichkeit, generelle Handhabung, eine ganze Reihe an anders kaum vernünftig beurteilbaren „Kleinigkeiten“, &c. Wenn der daraus resultierende Gesamteindruck positiv ausfällt, passt doch alles – kaufen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ging es auch weiß Gott nicht darum, irgendwelche Lowlightfähigkeiten unter Beweis zu stellen. In solchen ISO Regionen wie bei meiner Schusselligkeit bewege ich mich nicht. Aber vielleicht ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass man sie zur Not nutzen könnte. Man weiß ja nie, welche unwiederbringlichen Motive einem in mondloser Nacht vor die Linse laufen ;) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb peter01:

, Eine Vorgänger-Alpha scheint mir keine Option zu sein, zumindest wenn ich mir die Vergleiche auf dpreview ansehe. Ich dachte da an die A7II/A7RII, die gibts ja gebraucht schon recht günstig (hat da jemand Lowlight-Erfahrungen im Vergleicht zur 7III? Na ja, dürfte eh der falsche Thread dafür sein).

Du kannst mal hier vergleichen:

https://www.dxomark.com/category/camera-reviews/

Wenn Du eine Kamera auswählst, kannst Du unter "sports/low light iso" die Zahlen vergleichen. Soweit kann man mit der ISO raufgehen um ein vergleichsweises (sehr geringes) Rauschen zu haben.:

A7ii: 2400

A7sii: 3000

A7rii: 3400

A7riii: 3500

A7iii: 3700

zum Vergleich:

Panasonic GX8: 800

Sony A6500: 1400

Die A7iii ist hier wirklich Spitze. Die A7rii ist aber auch nicht weit dahinter. 

 

 

 

 

 

bearbeitet von benmao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vergleich zwischen MFT und Vollformat ist genauso sinnig wie der Vergleich zwischen Jeep Wrangler und Porsche 911.

Beides tolle Autos, nur für einen unterschiedlichen Zweck konstruiert und gebaut. Keines ist besser oder schlechter, sondern nur eher für meine Bedürfnisse gedacht.

Für mich ist ein kleines leistungsfähiges System die erste Wahl. Bin oft abseits von Strassen unterwegs ( darum auch der Jeep), ob im Urlaub, auf der Jagd, auf der Harley oder am Berg. 

Einen Porsche und Vollformat hatte ich auch; aber jetzt fehlt für so ein Auto und für eine voluminöse Ausrüstung die nicht weit zu schleppen ist einfach der Bedarf.

Nachteile? JA Der Jeep fährt nicht mal 200 Kmh; die Beschleunigung ist eigentlich unter aller Sau; von Strassenlage sprechen wir garnicht...... 

ABER wenn es dann vom Asphalt runter geht, der Allrad aktiviert wird und ich durch Gegenden fahre wo ich nicht laufen möchte - dann wird der Jeep zum Hero. 

So ist es auch bei M43 für mich. Wenn Ausrüstung und Gewicht keine Rolle spielen, dann gerne Vollformat; oder eigentlich lieber eine Fuji mit richtig grossem Sensor und perfekter Bildqualität.

Da sich aber MEIN Leben (zum Glück) abseits der üblichen Pfade abspielt ist "leichter und gut - M43" einfach besser. 

In diesem Sinne ein Hoch auf die Vielfalt und Wahlmöglichkeit für jeden für seine Bedürfnisse.

 

Gut Licht aus Graz

Bernd

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Son:

Mir fallen die 200 Punkte unterschied nicht auf 

Wie auch. Es handelt sich ja um ISO-Werte. Der Unterschied zwischen der schlechtesten (A7II) und der besten (A7III) Kamera in der Liste beträgt gerade mal eine gute halbe Blende. So viel zu den berühmten „Welten“ ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb kirschm:

Bin verwirrt, wo kann ich denn im MFT Menü auf Allrad umstellen?

Bei Olympus Menü X, 16. Menüpunkt, Untermenü 28 c, Seite 5. Das solltest Du als Olympus Nutzer eigentlich wissen, wenn Du ein wenig aufpassen und die leicht verständliche Bedienungsanleitung wenigstens einmal lesen würdest. Für Dich wäre ein Smartphone wahrscheinlich besser. Dort reicht der Sprachbefehl „Allrad“.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb leicanik:

Wie auch. Es handelt sich ja um ISO-Werte. Der Unterschied zwischen der schlechtesten (A7II) und der besten (A7III) Kamera in der Liste beträgt gerade mal eine gute halbe Blende. So viel zu den berühmten „Welten“ ...

Naja - mir erscheinen die Werte von DXO-Mark nicht besonders praxisnah zu sein. Ich hatte die A7-II und habe jetzt die III, und wenn ich auch nicht von "Welten" sprechen würde, die dazwischen liegen - auf mehr als 1/2 Blende ist es bei all meinen Aufnahmesituationen hinausgelaufen. Mit der III kann ich eine ganze Menge Dinge machen, die mit der II nicht gingen (oder mir zumindest nicht gelungen sind). Das mag nicht alleine an der Empfindlichkeit liegen - dann macht es halt das Gesamtpaket, und das zählt für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb benmao:

A7ii: 2400

A7sii: 3000

A7rii: 3400

A7riii: 3500

A7iii: 3700

zum Vergleich:

Panasonic GX8: 800

(Olympus EM 1 II 1312 ISO)

Sony A6500: 1400

wie wir halt wiedermal bei den theoretischen 2 Blendenstufen landen ;) ... bis auf wenige Ausreisser, die wohl an der Generation der SEnsoren liegen ... ist das jetzt die Erkenntnis aus 47 Seiten Diskussion? :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu bedarf es ausführlichster Abhandlungen. Und natürlich die Erkenntnis, dass sich auch mFT Sensoren weiterentwickeln und den meisten Betrachtern die Rauschunterschiede piepegal sind, wenn es was schönes oder interessantes zu sehen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja und die Schärfe, die bei mFT durch das Rauschen auch schon bei niedrigen ISO auftritt " Verschmieren durch Rauschen" bei schlechtem Licht,  erst durch "Pixelpeeping" richtig sichtbar. Leute, ich habe heute etwas gelernt 😅 😉.

Ich hatte ja schon immer die Tendenz zur Pixelpeeperin, jetzt weiß nicht mehr, ob ich doch zu KB wechseln sollte. Meine bessere Hälfte gießt mir gerade noch mehr Rotwein ein, wie lecker 🙂

Tja, morgen, wieder nüchtern, stelle ich bestimmt fest, dass mFT mir in der Regel ausreicht 🤔😀.

bearbeitet von SilkeMa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb SilkeMa:

Tja, morgen, wieder nüchtern, stelle ich bestimmt fest, dass mFT mir in der Regel ausreicht

Der Wechsel in die nächsthöhere Formatklasse steht dir jedenfalls erst nach zwei Jahren Bewährung in  MFT zu. Und das wäre dann APS-C 

Strengguck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb micharl:

Der Wechsel in die nächsthöhere Formatklasse steht dir jedenfalls erst nach zwei Jahren Bewährung in  MFT zu. Und das wäre dann APS-C 

Strengguck.

Was für ein Glück, dass ich mit APS-C angefangen habe 😁 und erst danach bei mFT gelandet bin 😀!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Benutzer

×