Jump to content
cosmovisione

Welches Kamerasystem für Sport / Kinder / Windhund etc. ?

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits!

 
Seit Jahren fotografiere ich hauptsächlich "Dinge, die nicht weglaufen". Ob der Autofocus also 0,1 oder 0,5 Sekunden braucht, ist hierbei ja nicht so besonders wichtig.
 
Die letzten 10 Tage hab ich aber vor allem ein quasi nie stillstehendes, ultraflinkes Wiesel in Form eines 4-jährigen Mädchens fotografiert.
 
Mein Fazit dabei war in etwa, dass hierbei der Autofokus ja eigentlich gar nicht schnell genug sein kann - je schneller, desto besser.
 
Welche Systeme sind im Moment in diesem Sinne ganz besondes schnell? D.h. ganz systemübergreifend und sogar die DSLRs (die ich aber eher nicht so mag) mit einbeziehend - die totalen High-End-Kameras ausgenommen, da ich keine Bank ausrauben wollte und mir auch selbst denken kann, dass eine Sony A9 "ok" ist.
 
Alles zusammengefasst: Mit welchen Kamerasystemen kann man "Sport" gut fotografieren, wenn man auch problemlos nah an die Sportler heran kann?
 
Vielen Dank im Voraus!
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemäß Deiner Signatur hast Du eine a6000? Die kann den kontinuierlichen AF bzw. Fokustrackung schon sehr gut, kommt aber noch auf das Objektiv an, da gibt's bei Sony APS-C auch langsame. Mit dem SEL35f18 sind rennende Kinder kein Problem. Eine Steigerung sind die a6300/a6500. Bei Sony KB gibt man für einen sehr schnellen AF viel Geld aus.

 

Bei Olympus sehe ich nur die M1. Panasonic's DFD gilt als sehr flott, auch in den unteren Modellen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Sony die dritte Generaion der Alpha 7 (keine eigene Erfahrung). Und ja einfach, dass ich es erwähnt habe: die Alpha 9 ;) (eigene Erfahrung) . Die Alpha 6300/6500 passt auch (eigene Erfahrung). Kommt aber drauf an mit welchem Objektiv. Es gibt auch lahme Objektive.

 

Aber mal ehrlich. Du bist hier seit Jahren unterwegs und das ist jetzt der drölfzigste Kamerasuchthread von dir. Inzwischen solltest du selber wissen welche Kameras besonders schnell sind und welche nicht ;) . Und du besitzt eine Alpha 6000. Hast du die schon mal getestet? Die ist gar nicht so übel. Damit habe ich auch schon MTB Rennen fotografiert. Und zwar mit dem FE 70-200 G (nicht GM). .

 

DSLR? Ist das was zum essen? Da gäbe es ein anderes Forum das besser geeignet ist dafür. 

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemäß Deiner Signatur hast Du eine a6000? Die kann den kontinuierlichen AF bzw. Fokustrackung schon sehr gut, kommt aber noch auf das Objektiv an, da gibt's bei Sony APS-C auch langsame. Mit dem SEL35f18 sind rennende Kinder kein Problem. Eine Steigerung sind die a6300/a6500. Bei Sony KB gibt man für einen sehr schnellen AF viel Geld aus.

 

Bei Olympus sehe ich nur die M1. Panasonic's DFD gilt als sehr flott, auch in den unteren Modellen.

 

Ja, eine a6000 hab ich. AF-C mit dem Sony SEL 50mm f1.8 war viel zu langsam (d.h. mit eben dieser a6000). Das hat mich schon sehr gewundert - aber nicht einen Händler aus einem Fotoladen, dem ich das erzählt hab.

 
Ich hab AF-S und AF-C probiert (bei reichlich Licht).
 
 
(Danke für den Hinweis auf DFD).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Sony die dritte Generaion der Alpha 7 (keine eigene Erfahrung). Und ja einfach, dass ich es erwähnt habe: die Alpha 9 ;) (eigene Erfahrung) . Die Alpha 6300/6500 passt auch (eigene Erfahrung). Kommt aber drauf an mit welchem Objektiv. Es gibt auch lahme Objektive.

 

Aber mal ehrlich. Du bist hier seit Jahren unterwegs und das ist jetzt der drölfzigste Kamerasuchthread von dir. Inzwischen solltest du selber wissen welche Kameras besonders schnell sind und welche nicht ;) . Und du besitzt eine Alpha 6000. Hast du die schon mal getestet? Die ist gar nicht so übel. Damit habe ich auch schon MTB Rennen fotografiert. Und zwar mit dem FE 70-200 G (nicht GM). .

 

DSLR? Ist das was zum essen? Da gäbe es ein anderes Forum das besser geeignet ist dafür. 

 

 

Du bist hier seit Jahren unterwegs und das ist jetzt der drölfzigste Kamerasuchthread von dir. Inzwischen solltest du selber wissen welche Kameras besonders schnell sind und welche nicht  ;) .

 

---> Sind wir hier in der Schule?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, eine a6000 hab ich. AF-C mit dem Sony SEL 50mm f1.8 war viel zu langsam (d.h. mit eben dieser a6000). Das hat mich schon sehr gewundert - aber nicht einen Händler aus einem Fotoladen, dem ich das erzählt hab.

 

Das blöde bei Sony APS-C ist, wenn man schnellen AF-C haben möchte mit Festbrennweiten (wegen Lichtstärke/Belichtungszeiten), schränkt das die Objektivauswahl ein und es wird teuer. Gut sind das SEL24f18, SEL35f18, FE55, ich vermute auch das FE 85 f1.8.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nikon D500, das beste was es gibt für Sport und wildlife.

dazu zB Nikon 200-500 oder Tamron 150-600, wenn es ohne Bankraub gehen soll.

Für Kinder braucht man allerdings diese Reichweiten nicht.

welches kürzere Nikon-Objektiv sich eignet, weiß ich nicht, irgendein 70-300 oder 70-200 haben die sicher auch.

der AF/AFC der D500 ist wirklich Spitze, da kommen die G9 oder die EM 1.2 nicht mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nikon D500, das beste was es gibt für Sport und wildlife.

dazu zB Nikon 200-500 oder Tamron 150-600, wenn es ohne Bankraub gehen soll.

Für Kinder braucht man allerdings diese Reichweiten nicht.

welches kürzere Nikon-Objektiv sich eignet, weiß ich nicht, irgendein 70-300 oder 70-200 haben die sicher auch.

der AF/AFC der D500 ist wirklich Spitze, da kommen die G9 oder die EM 1.2 nicht mit.

 

Dazu passt dieser Test:

 

http://naturalexposures.com/predictive-af-comparison-tests-lumix-gh5-g85-oly-em-1-markll-nikon-d500/

 

post-60193-0-58720800-1531469953_thumb.jpg

 

Die GH5 mit dem f/2.8 200 mm bzw. f/4 280 mm ist nochmals treffsicherer als mit dem 100-400 mm

bearbeitet von sardinien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Test widerspricht meinen praktischen Erkenntnissen mit GH5, G9, Oly EM 1.2 und Nikon D500.

GH5 ca. 70% scharf, Oly ca. 40%? 

schon da merkt man, dass etwas nicht stimmt, die beiden Kameras nehmen sich nicht viel bei der AF-Leistung.

Ein gleichmäßig heranrauschendes SUV halte ich auch nicht für ideal, um die Leistung zu beurteilen, das ist ja eine recht einfache Aufgabe.

ich sehe die Ergebnisse bei BIF, und da komme ich zu anderen Schlussfolgerungen, auch wenn ich das nie systematisch getestet habe (ist auch schwer, da BIF nicht reproduzierbar sind, aber mit der Zeit bekommt man einen brauchbaren Erfahrungswert).

Aber wie dem auch sei, man kann mit allen genannten Kameras Sport, wildlife und Kinder fotografieren.

Ich habe ja selber auch keine Nikon, sondern "begnüge" mich mit G9 und EM 1.2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir war vor allem aufgefallen, dass die Kombination Sony a6000 + Sony SEL 50mm f1.8 + AF-C auf einem Kinderspielplatz vollkommen versagt hat. AF-S plus "Mitdenken" hatte eine VIEL höhere Trefferquote. Bei AF-C zappeln die grünen Quadrate zwar so schön schnell im Sucher, aber die Trefferquote war dann doch komplett unterirdisch.

 

Wichtig ist ja auch die Kombination Kamera + Objektiv. Woran ich nicht gedacht hatte, war, auch mal mein altes Sony SEL 18-55mm auszuprobieren (bei AF-S und AF-C).

 

Eine Frage an die MFT-ler: Ich hab das Sigma 60mm f2.8 in der MFT-Ausführung. Hat jemand mit diesem Objektiv an einer Panasonic eine sehr schnelle Fokussierung erzielt? Es könnte ja sein, dass gerade dieses (optisch überragende) Objektiv beim Blitzfokussieren dann doch nicht mitspielt. (Und wenn ja: mit WELCHER Panasonic?)

 

Am aussagekräftigsten finde ich übrigens konkrete Erfahrungswerte von Leuten, die Kinder, Sport oder z.B. ihren Hund fotografieren und weniger Labormessergebnisse.

 

 

bearbeitet von cosmovisione

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am aussagekräftigsten finde ich übrigens konkrete Erfahrungswerte von Leuten, die Kinder, Sport oder z.B. ihren Hund fotografieren und weniger Labormessergebnisse.

Es gibt zig Einstellungsvarianten und Anwendervarianten, die zu ganz unterschiedlichen Meinungen und Ergebnissen führen können.

 

Ich fotografiere Kinder, Sport, Wildlife (alles in Aktion). Eines der treffsichersten Objektive an meinen Panas ist das 14-140 mm und f/2.8 12-35. Beide Objektive haben minimale Auslöseverzögerungen lt. Hersteller. Gerade dieser Wert wird nur sporadisch kommuniziert und ist sehr wichtig.

 

Im Supertelebereich liefert das f/2.8 200 mm beeindruckende AF Ergebnisse.

 

Fremdobjektive, dazu zähle ich auch meine Oly MFTs, bringen im Grenzbereich nicht die AF Leistung meiner Pana Objekive. Dies kann leicht bei lowlight oder an Flächen mit minimalen Kontrasten getestet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage an die MFT-ler: Ich hab das Sigma 60mm f2.8 in der MFT-Ausführung. Hat jemand mit diesem Objektiv an einer Panasonic eine sehr schnelle Fokussierung erzielt? 

 

 Ich bin eher weniger der "Sportknipser", finde die Kombi mit der Lumix GX9 aber recht brauchbar.

Jeweils SOOC, kamerainterne Schärfe -1.

 

Beim Schwalbenschwänzchen Taubenschwänzchen war der Ausschuß an wirklich guten Bildern recht hoch, da gehe ich aber von Treffer AF sitzt am Auge aus (immer Glück).

Die Enten wurden gut verfolgt. Beides C-AF, 9 Felder Mitte.

 

post-65887-0-75252200-1531482348_thumb.jpg

 

post-65887-0-56335700-1531482378_thumb.jpg

 

post-65887-0-80712400-1531482402_thumb.jpg

 

post-65887-0-79833000-1531482424_thumb.jpg

 

Und die Forensoftware klaut Schärfe und Auflösung.   :cool:

bearbeitet von lefou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

" und die Forensoftware klaut Schärfe und Auflösung.   :cool: "

 

DAS ist mir auch schon aufgefallen... Ausgerechnet in einem Foto-Forum.

 

Wenn die Foren-Software das Bild wegen Übergröße neu skaliert und dadurch

die Qualität des Bildes leidet, dann ist das ein Bediener-Fehler, sonst nichts.

 

Greetings

Klaus

 

 

bearbeitet von Onkel Otto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Foren-Software das Bild wegen Übergröße neu skaliert und dadurch

die Qualität des Bildes leidet, dann ist das ein Bediener-Fehler, sonst nichts.

 

Greetings

Klaus

 

Wenn ich mit Photoshop runterskaliere, dann leidet die Qualität des Bildes nicht. Überhaupt leidet die Qualität bei zig Foto-Anwendungen nicht, wenn man RUNTERskaliert.

 
Wenn die Foren-Software das nicht packt und zugleich nicht darauf hinweist, dass sie skalieren wird, dann ist sie SCHLECHT, "sonst nichts"...
bearbeitet von cosmovisione

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Foren-Software das Bild wegen Übergröße neu skaliert und dadurch

die Qualität des Bildes leidet, dann ist das ein Bediener-Fehler, sonst nichts.

 

Greetings

Klaus

 

Ich stelle immer 1280pix lange Seite in der erlaubten Größe ein.

bearbeitet von lefou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle immer 1280pix lange Seite in der erlaubten Größe ein.

 

Dann sollte die Datei durch die Foren-Software nicht verändert werden.

 

Speichere mal eine von Dir eingestellte Datei und vergleiche sie mit der

original hochgeladenen Datei.

 

Wenn beide Dateien identisch sind, was höchst wahrscheinlich ist, dann

ist es Dein Browser, der das Bild zur Anzeige neu skaliert und damit für

die Verminderung der Bildqualität verantwortlich ist.

 

Greetings

Klaus

 

bearbeitet von Onkel Otto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Pentel
      Ich möchte hier ein paar Impressionen der ersten Etappe der Deutschlandtour 2018 zeigen. Wer möchte kann sich gerne beteiligen.
    • Von SC_AMN
      Hallo Sportfreunde,
       
      Ich möchte ein paar Tipps mit euch teilen, die ich zur Sportfotografie gesammelt und zusammengefasst habe:
       
      Konkret geht es um die folgenden zehn Bereiche:
       
      1) Kamera
      2) Objektiv
      3) Autofokus
      4) Verschlusszeiten
      5) Freistellen
      6) Back Button Autofokus
      7) Fotografieren von Unten
      8) JEPG oder RAW
      9) Emotionen
      10) Verfügbarkeit
       
      Alles im Detail findet ihr hier: 
       
      http://www.sc-fotoblog.com/10-tipps-fuer-das-perfekte-sportfoto/
       
      Hier noch ein paar Fotos!
       

       

       

       
      Liebe Grüße,
       
      Stefan
       
      www.stefanczurda.com
      www.sc-fotoblog.com
    • Von Fulmo
      Olympus OM-D E-M 1 Mark II & M.Zuiko Digital 40-150 mm 1:2.8
      1/4000 Sek., Blende 1:3.5, ISO 200
    • Von Sascha96
      Hallo liebe Community,
       
      ich beginne gleich mit meinem Anliegen. Ich bin auf der Suche nach einer neuen Kamera, um frischen Wind im Vergleich zur alten Nikon D3200 meiner Freundin zu bekommen.
       
      Als absoluter Anfänger, der jedoch stark daran interessiert ist sich in die Welt der Fotografie einzuleben , bin ich durch Google und Elektronik-Fachmärkte auf das Systemkamera-Abteil gestoßen.
       
      Einsatzgebiet der Kamera:
      Die Kamera benötige ich bei unzähligen Wanderungen durch Berg und Tal, um Landschaften und erfolgreiche Gipfelerklimmungen festzuhalten. Desweiteren benötige ich sie beim Turnierhundsport um bewegte Bilder zu schießen. Auch im Alltag beim Gassi gehen am Wasser, oder beim wöchentlichen Fußballspiel ist die Kamera dabei. Das ein oder andere "Shooting" unseres Australian Shepherd-Welpen ist damit auch schon geplant
       
       
      Ich kenne mich mit manuellen Modi noch nicht aus, habe jedoch vor mich in dieses Gebiet einzulesen und meine Erfahrungen darin zu sammeln.
       
      Budget:
      Mein Budget ist auf ca. 800€ beschränkt. Darin enthalten ist der Body und ein vernünftiges "Allround-Objektiv".
       
      Bisher wurde mir immer die Sony Alpha 6000 empfohlen und ich hab einiges positive darüber gelesen, jedoch hab ich keinerlei Alternativen zu dieser Kamera gefunden.
       
      Über eine Rückmeldung über mein Anliegen würde ich mich sehr freuen.
       
      Viele Grüße
       
      Sascha
    • Von Fulmo
      Olympus OM-D E-M 1 Mark II & M.Zuiko Digital 300 mm 1:4
      1/2500 Sek., Blende 1:4.5, ISO 400
×