Jump to content
bin_geblendet

Rezept gegen Fotofrust

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

gebe hier mal meinen Einstand mit meinem ersten Thread. 

 

Nach langer Fotopause, die einer Beziehung und einem gewissen Fotofrust geschuldet war, mußte was passieren. 

Leider habe ich nicht das Glück in einer Gegend zu wohnen, die mit schönen Landschaften (die dann auch noch fotogen sind) aufwarten kann, daher bleibt dann nur Urlaub um meinem alten Hobby zu frönen.

 

Also, Kamera entstaubt, das olle Stativ aus dem Keller geholt und auf ins Abenteuer... An dieser Stelle Danke ich "Wuschler" für seine Equipment-Tipps, die Verlaufsfilter haben nach etwas Übung Ihren Zweck durchaus erfüllt.

 

Werde hier jetzt mit und mit ein paar Impressionen einstellen und würde mich über Feedback (positiv wie negativ) freuen, denke nur so kann man lernen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht doch ganz gut aus, abgesehen von einer zu heftigen Schärfung, vmtl. vom Verkleinern. 

 

Ich bin kein Freund von GND, mir ist der Effekt zu stark, v.a. beim letzen Bild. Ich mache das lieber im PP, aber das ist Geschmackssache.

 

Edited by Goldtop 57

Share this post


Link to post
Share on other sites

schöne Bilder, die Bearbeitungskanten bei den Bergkämmen sind etwas zu deutlich, bei dem Bild mit dem bräunlichen Himmel ist auch noch eine Farbkante zu sehen.

 

Bei den Felsen sollte man die Schärfung zurücknehmen, sonst kommt das so hart rüber

 

Das letzte Bild gefällt mir gut, könnte aber heller sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit gefallen die Aufnahmen gut. Du hast schöne, stimmungsvolle Aufnahmen gemacht! Ich versuche gerade, mir #8 in einer Schwarz-Weiß-Konvertierung vorzustellen. Vielleicht auch mit einem Ausschnitt ohne das Tor auf der linken Seite. Das lässt auf jeden Fall viel Spielraum zur Interpretation.

 

Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, das mit dem Bearbeiten ist so ne Sache... da habe ich auch noch ne Menge zu lernen!! Werde mal versuchen Eure Tipps umzusetzen. Danke dafür 

 

Sehe gerade das du völlig Recht hast Nightstalker, die Felsen sehen grausam aus. Ich kenne es noch von früher das man Fotos verkleinert und dann nachschärft... sollte ich besser lassen

 

Edited by bin_geblendet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allesamt gut komponiert. Gute Perspektiven!

 

Deine Bearbeitung hat noch Luft nach oben: zu starke Schärfung, der Filter zu stark in der Wirkung und die Halo-Säume (heller Lichtsaum an der Kante) an den Steinen v.a. in #2, aber auch in 1 und 4 stören ein wenig.

 

Aber von dem Ausgangsmaterial können viele hier im Forum nur träumen. Wenn Du in der Bearbeitung noch ein wenig behutsamer wirst, sind das m.E. Top-Bilder!

 

Respekt!

/uploads/emoticons/default_wink.png">

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Sehe gerade das du völlig Recht hast Nightstalker, die Felsen sehen grausam aus. Ich kenne es noch von früher das man Fotos verkleinert und dann nachschärft... sollte ich besser lassen

 

versuch mal selektiv zu schärfen .. oft hilft es auch, wenn man mit zwei Ebenen arbeitet, eine schärft man, und die andere lässt man ungeschärft, wo es zuviel ist, radiert man die geschärfte Ebene einfach wieder weg (geringe Deckung, bei Radierer) dann kann man sehr gut dosieren, wo wie stark geschärft werden soll.

 

nach dem Verkleinern sollte man tatsächlich nachschärfen, aber eher mit kleinem Radius und vorsichtig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin-geblendet: Fotos sind alle supertoll, kleine Verbesserungsvorschläge gabs ja schon. Ich möchte was zu deiner Einleitung sagen: Nein, unschöne, unfotogene Landschaften oder Umgebung gibts nicht. Kamera nehmen und ausprobieren! Vielleicht lenkst du das Auge ja auf Details, Personen, ungewöhnliche Dinge....

Share this post


Link to post
Share on other sites

@all: Danke für die Feedbacks, finde ich super und hilft mir auch echt weiter!!

 

Versuche mich gerade an der Bearbeitung, werde von Bild zu Bild ne Nummer zurückschrauben und sehen wie es im Web wirkt. Leider hab ich nur ein olles Notebook mit nem Matsch-Display, vlt. bin ich auch deshalb immer etwas drüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By jkiter
      In diesem Thread soll es explizit um Landschaftsaufnahmen gehen, bei denen bewusst Menschen mit ins Bild genommen wurden, um z.B. dem Bild einen Maßstab zu geben bzw. eine kleine Geschichte zu erzählen. Der Fokus sollte eher auf der Landschaft liegen und weniger auf der Person bzw. den Personen (wie bei vielen Selfies).

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Alpine horse express by Pascal Riemann, auf Flickr
    • By cmox
      Tolles Lehrbuch für Landschaftsfotografie, hat mir sehr geholfen, sucht neue Heimat 🙂
    • By Kontrast
      Hallo, ich möchte hier über einen kleinen Ausflug den ich letzte Woche unternommen habe berichten, und euch einige der dabei entstandenen Bildern zeigen. Eigentlich waren es keine 4 Tage wie im Titel geschrieben sondern 8 Tage allerdings gingen 4 Tage für die Anreise nach Dänemark und die Überfahrt mit der Fähre drauf.
      Es handelte sich um eine geführte Reise, der Bus fuhr auf der Fähre mit, übernachtet wurde auf der Fähre. Es war mir klar dass das keine guten Voraussetzungen für eine Fototour war, dabei waren meine Frau und vier gute Bekannte.
      Deshalb habe ich meine Ausrüstung auf das minimalste reduziert. Mitgenommen Habe ich in einer Umhängetasche die alpha 6000, das SEL 10 - 18, SEL 18 - 135, SEL 55 - 210 und das SEL 50 / 1.8.
      Los ging es mit dem Bus in Aschaffenburg, 16 Stunden später waren wir in Hirtshals an der Nordküste Dänemarks. Von hier ging es mit der Fähre vorbei an den Shetland-Inseln zu den Faröer-Inseln. Dort verbrachten wir einen Tag und  dann ging es weiter nach Island und von dort die gleiche Route wieder zurück.
       
      Die Fähre im Hafen von Hirtshals

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
       
    • By Centauri
      Brauchen ist natürlich immer Ansichtssache und was man machen möchte, ich weiß! Aber es schlägt mal wieder mein GAS zu und ich möchte etwas neues ausprobieren. Am Wochenende bekomme ich mein 16-35 GM und eine Woche später geht es in den Urlaub. Warum sich nicht mal ein paar Filter gönnen und ein wenig probieren - das neue zu testen macht mir an der Fotografie mit am meisten Spaß.
      Ich hab sogar noch einen 1000fach Graufilter in 82mm daheim rumliegen. Braucht man eigentlich irgendeine andere Stärke? Im Grunde werden doch immer die 1000er empfohlen um mal tagsüber ein wenig Wasserfälle oder das Meer "weich" werden zu lassen. Das wäre wohl meine Hauptanwendung dafür.
      Dann noch die Frage zu Verlaufsfiltern. Die kauft man wohl am besten als Steckfilter, weil bei den Runden ist ja der Verlauf immer in der Mitte. Ich nehme an auch hier reichen eigentlich 0,6er und 0,9er zum ausprobieren. Reverse wäre noch eine Idee, ich befürchte aber, zu viele Filter ist wie zu viele Linsen, man ist schnell überfordert oder keine Lust alles immer mit zu nehmen.
      (Pol Filter...joa, hatte ich früher immer gerne genutzt, auch wenn es am UWW natürlich teil heikel ist wegen Himmel.)
       
      Wie sind eure Erfahrungen, besonders von denjenigen, die Filter benutzen. Ist mir klar, dass viele auch ohne Filter und "Dynamikumfang ist ja groß genug" auskommen - aber wie gesagt, würde gerne ein wenig kreativ spielen. Irgend etwas zu beachten beim Kauf, besser groß kaufen und Step down Ringe? Nutzt jemand das Xume Magnetsystem (stelle ich mir zwar praktisch vor, soll aber Probleme mit dem Objektivdeckel geben, was es dann eventuell wieder unpraktisch werden lässt.)
       
       
    • By foToE
      Hallo zusammen,
      ich bin vor zwei Jahren von meiner DSLR (Nikon D7000) auf MFT (Panasonic GX8) umgestiegen und habe in der Zeit vor der Entscheidung und auch danach vieles hier im Forum gelesen um mich zu informieren.
      Nun möchte ich auch mal ein paar Bilder zeigen,  von unserer Costa Rica - Reise.
      Vielleicht  ist ja der ein oder andere hier auch gerade Urlaubsreif 😉
      Fototechnisch hatte ich mit dabei
      Pana GX8 Pana 12-35/2.8 Pana 35-100/2.8 PanaLeica DG 100-400 Letzteres hatte ich mir (nicht nur)  extra für diese Reise zugelegt, was für die  bunte und vielfältige Tierwelt in Costa Rica ein echter Gewinn war. Mit 100 mm max. Brennweite, hätte ich was die Fotos angeht  vieles verpasst. Allerdings hat es schon auch einiges an Zeit und Übung gebraucht, bis ich mich mit dem  Tele richtig angefreundet hatte. Aber dazu vielleicht später mehr ...
      Ach ja, ihr dürft natürlich gerne Feedback geben, Kritik üben, ich freue mich auf Rückmeldungen!
       
      Lasst uns starten!
      <1> Wie es sich gehört, haben wir Europa im Regen verlassen ...

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. <2> Kurze Zeit später sah es dann schon anders aus 🙂

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. In Anbetracht der Uhrzeit und weil so ein Flug ja auch eine Weile dauert geht es dann morgen hier weiter ...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy