Jump to content
nightstalker

Lumix TZ202 .. erste Eindrücke (Mitmachen von TZ202 Besitzern erwünscht)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sie ist angekommen (eigentlich schon letzte Woche, aber so klingts dramatischer ;) ) ..

 

 

 

42900853392_6afe382e9f_b.jpg

 

 

 Warum genau die TZ202?

 

Ich habe doch eine Systemkamera ... zur Not auch mit Superzoom

 

- ich brauchte mal wieder was für die kleine Immerdabeitasche ... hauptsächlich um meine LX100 im Telebereich zu ergänzen

 

Warum nicht einfach die Stylus 1 weiterverwenden?

 

 

16992399852_5630e92f6e_z.jpg

 

 

- die Neue ist flacher, hat keinen sperrigen Sucherbuckel .. besser verstaubar

 

41139732540_138b544f59_z.jpg

 

 

- die TZ hat einem 1 Zoll Sensor

 

- die Lumix hat 24mm WW 

 

- .. und eine wirklich funktionierende Panoramafunktion

 

 

stört der schlechtere Sucher nicht?

 

Naja, so schlecht ist der nicht .. er ist halt klein (nicht so klein, wie in der TZ101, aber mit 0,53x halt auch nicht so gross, wie in der Stylus 1)

Dafür ist er aber sehr hoch aufgelöst, 2,3 MP

 

.. man kann damit zurechtkommen

 

fehlt das Klappdisplay?

 

Oh ja! ... leider

 

 

wie ist der AF?

 

- der Hammer :) DFD halt

 

 

was gefällt mir besonders:

 

- treffsicherer AF ... kein Vergleich zu meiner alten RX100

 

- L Monochrome als Bildstil

 

- gleiche Akkus wie meine GX7 und LX1

 

- Blitz indirekt nutzbar

 

 

 

 

Im Moment wird die Kamera von DxO noch nicht unterstützt, deshalb ist man auf Adobe (und den DNG Konverter angewiesen) ... zumindest mit meiner alten Lightroomversion 5.7

 

 

aus den DNGs bekommt man mit dem alten LR ziemlich sonnige Bilder, der Weissabgleich ist noch ein wenig daneben in "Automatik" ... aber das hat auch seinen Charme:

 

29043350358_be7f4d33c7_b.jpg

 

das JPG wirkt etwas profaner :)

 

42856241522_d6ac758360_b.jpg

 

 

 

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

zoomt man auf maximale Brennweite, sieht das dann so aus:

 

 

28035839927_ee1d0eb09d_b.jpg

 

 

 

mit L. Monochrome hat Panasonic eine neue SW Interpretation eingebaut, die sich wohl an alten SW Filmen orientieren soll, vor allem die Schwarzwerte sind anders, satter ... und allgemein sieht das eher aus, als wenn man eine Kodak Filmsimulation in Silver Efex benutzt

 

 

42856230372_7a961e7403_b.jpg

 

 

 

 

29032116348_6e686b11d5_b.jpg

 

 

oben hatte ich ja schon die Panofunktion erwähnt, sie hilft gegen WW Mangel ;)

 

 

42003733455_6c7eb0f1ca_b.jpg

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Farben und Kontraste sind gut, das Objektiv ist ziemlich erstaunlich, für seine Kompaktheit

 

 

42014721415_814b4de794_b.jpg

 

 

 

Ich hatte irgendwie grössere Einbussen befürchtet, vor allem im Kontrast (sind ja doch viele Linsen und eine recht komplexe Konstruktion)

 

Die lange Brennweite hilft, den Raum zu verdichten

 

 

29043356578_bb5da4494f_b.jpg

 

 

und ein paar Schritte weiter, ohne wechseln, kann man wieder eine Totale schiessen

 

 

42043264725_e64a983c1a_b.jpg

 

(und das ist nur entsprechend 36mm KB, mit 24mm geht noch ein bisschen mehr)

 

42945431871_edc6d93e78_b.jpg

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tiefen hochziehen funktioniert in den üblichen 1 Zoll Sensor Grenzen (also schon recht grosszügig)

 

 

42904465991_6a77de0dd1_b.jpg

 

28046748297_8df541757e_b.jpg

 

 

im oberen Bild sieht es fast so aus, als ob man (rudimentäre) Sternchen produzieren könnte, genaueres kann ich aber noch nicht dazu sagen ... ich denke aber dafür gibts bessere Instrumente

 

Die Kamera zur Hand zu haben, ist das A und O, wenn man ohne Plan loszieht .. also kein geplantes Fotoshooting durchführt .. dabei zählt auch Flexibilität und Unauffälligkeit.

 

Derzeit gibts wenige Kameras, die das Kriterium besser erfüllen, als die TZ202 .. ein echter Wolf im Schafspelz

 

Wer gerne Telemotive fotografiert, ist hier richtig ... und wer nicht, wird feststellen, dass man fast automatisch deutlich mehr Details macht, wenn man die Möglichkeit nur einen Zoomschub entfernt hat

 

 

42856170982_2eb8d54dfa_b.jpg

 

42915788911_60a5fe65a6_b.jpg

 

 

 

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freistellung geht auch ... halt durch lange Brennweite

 

dazu musste sich mein sichtlich verschüchterter Wohnzimmerpanda nach draussen in die eingezäunte Wildbahn begeben .. 

 

42951371751_b82ab309bf_b.jpg

 

n 1,4/84 wirds nicht mehr, aber man kann damit arbeiten.   ;)

 

hier noch das JPG ooc ... schaut mal auf die Lichter, bisschen was kann man schon noch rausholen

 

28081891737_c2761ca17e_b.jpg

 

 

zum Grössenverständnis: der Strohhut ist ein normaler Hut aus dem Faschingsbedarf, der Bildeindruck wäre also genauso, wenn ein Mensch dort sitzen würde

 

 

 

P.S. "volles Rohr"

 

29079022548_a72efd62ef_b.jpg

 

 

 

;)

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Super obige Fotos aus Deiner aktuellsten Kamera TZ 202 inkl. entsprechender Kommentierungen. Sehe schon, wenn fähige "Foto-Grafen" loslegen, spielt die Kamera nicht die wichtigste Rolle. (am Rande gefragt: Handschlaufe von Leica?)

 

Meine eigene aber kurze Möglichkeit mit der TZ 202 zu fotografieren überraschte mich hinsichtlich der Ergebnisse. Sie bestätigen bzw. verstärken meinen positiven Eindruck von diesem kompakten Brennweitenriesen, trotz relativ geringer Lichtstärkewerte, insbesondere den höheren Telebereich betreffend. Neben meiner D-Lux 109 wäre sie eine ideale Ergänzung des Telebereiches, hätte ich diesen nicht bereits mit der GX80+14/140 abgedeckt. Da komme ich In Bildgröße "M" mit dem 14/140-er Objektiv auf 392mm Endbrennweite und dies in sehr guter BQ.

Trotzdem reizen mich die Kompaktheit der TZ 202 und die mehr oder weniger gleichen Möglichkeiten der GX80, z.B. Monochrom L um nur eine zu nennen. Darüberhinaus, Objektivwechsel via Stufenzoom zu bewerkstelligen finde ich super und äußerst komfortabel. Stufen/Schrittzoom praktiziere ich seit meiner D-Lux 5 und V-Lux 3. (beide nicht mehr in meinem kleinen Fuhrpark)

 

So gesehen sind sowohl die "TZ 202" wie auch demnächst die baugleiche "Leica C-Lux" als Mini-Bridge mit Maxi Sensor echt eine Überlegung wert, auch für mich. Mit Klappdisplay wäre ich sofort dabei. Die aktuellen lichtstärkeren Bridges sind mir einfach zu groß und zu schwer.

       

Übrigens, kennst Du die Leica C-Lux-Bilderserie von > www.slack.co.uk./leica-c-lux.html ? - wenn nicht - ebenfalls sehenswert. 

 

kind regards

klm

 

Edited by klm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freistellung geht auch ... halt durch lange Brennweite

 

dazu musste sich mein sichtlich verschüchterter Wohnzimmerpanda nach draussen in die eingezäunte Wildbahn begeben .. 

[weiss]

 

42951371751_b82ab309bf_b.jpg

 

n 1,4/84 wirds nicht mehr, aber man kann damit arbeiten.   ;)

 

hier noch das JPG ooc ... schaut mal auf die Lichter, bisschen was kann man schon noch rausholen

 

28081891737_c2761ca17e_b.jpg

 

zum Grössenverständnis: der Strohhut ist ein normaler Hut aus dem Faschingsbedarf, der Bildeindruck wäre also genauso, wenn ein Mensch dort sitzen würde

 

zwei Fragen: a) mit - n 1,4/84 - stehe ich momentan auf dem Schlauch und B) woher die ausgefressenen Lichter am Strohhut?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

zwei Fragen: a) mit - n 1,4/84 - stehe ich momentan auf dem Schlauch und B) woher die ausgefressenen Lichter am Strohhut?

 

 

naja, ein 1,4/85 ist eine klassische Freistellbrennweite ... und da wird eine Superzoom niemals hinkommen, die Bemerkung dient zur Abgrenzung der erwartbaren Leistungen

 

Aber volle Brennweite bringt auch mit der recht dürftigen Blende 6,4 tatsächlich einen Freistellungseffekt, der für normale Portraitarbeit reicht

 

Die ausgefressenen Lichter kommen davon, dass ich nicht korrigiert habe, weil ich wissen wollte wie das im RAW aussieht ... Ergebnis: korrigierbar, aber viel mehr würde ich nicht riskieren

 

(Panasonic belichtet oft recht hart an der Grenze und die Tonwerte laufen ebenso hart aus, in den Lichtern .. man sollte die Zebrafunktion nutzen, und echte Überbelichtungen vermeiden, dann bekommt man hervorragend belichtetes Material (ist bei meiner GX8 und LX100 auch so .. wie Leica seine Version abstimmt, weiss ich nicht, aber ich vermute, dass da nicht viel Unterschied ist)

 

 

 

 

Super obige Fotos aus Deiner aktuellsten Kamera TZ 202 inkl. entsprechender Kommentierungen. Sehe schon, wenn fähige "Foto-Grafen" loslegen, spielt die Kamera nicht die wichtigste Rolle. (am Rande gefragt: Handschlaufe von Leica?)

 

 

Danke für die Blumen :)

 

Die Handschlaufe ist vom Chinesen und würde eigentlich an eine Wii gehören .. sie ist an der TZ, weil sie so schön orange ist und ich finde, dass das gut passt

 

Panasonic legt eine graue Schlaufe bei .. wer also keinen Farbentick hat, braucht nichtmal eine zu kaufen

 

 

 

 Neben meiner D-Lux 109 wäre sie eine ideale Ergänzung des Telebereiches, hätte ich diesen nicht bereits mit der GX80+14/140 abgedeckt. Da komme ich In Bildgröße "M" mit dem 14/140-er Objektiv auf 392mm Endbrennweite und dies in sehr guter BQ.

 

 

Bei mir ist der Plan ja auch, mit LX100 und TZ202 loszuziehen .. wäre also das gleiche, nur mit rotem Punkt drauf ;)

 

Kameras und Objektive habe ich genug, aber halt keine, die so schön flach und verstaubar ist .. ich bekomme beide Kameras in meine 

 

https://www.amazon.de/gp/product/B0134IWIIG/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

 

die ich meistens dabei habe ... und es ist noch genug Platz um zB Akkus, Achromat, Handy und (kleine) Besorgungen rumzutragen

 

(für Leute, die gerne unauffällig unterwegs sind, kann ich die Tasche echt empfehlen, man hat soviele Einzeltaschen und Fächer, dass man auch etwas rausnehmen, oder verstauen kann, ohne dass jemand die Kamera(s) zu Gesicht bekommt)

 

 

 

Übrigens, kennst Du die Leica C-Lux-Bilderserie von > www.slack.co.uk./leica-c-lux.html ? - wenn nicht - ebenfalls sehenswert. 

 

noch nicht, aber gleich :) Danke für den Link

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Bericht über deine "kleine Neue" und die Fotos die damit gemacht wurden.

Auch ich űberlege seit Monaten zu meiner PEN F noch etwas anderes zu kaufen.

Weiß nur noch nicht was...ich spekuliere nach wie vor mit der vllt. kommenden LX200.

 

 

wobei eine Ergänzung zur PEN F eher die TZ wäre ... eine LX200 würde vermutich zum Ersatz werden (ich weiss wovon ich spreche, meine GX8 wird etwas weniger genutzt, als ich dachte, seit ich die LX100 habe

 

PEN F mit 1,8/17 und 1,8/45 für "walkaround shooting" (wie die Amis sagen) und wenn man mal näher ran will, oder die 24mm (KB) braucht, nimmt man halt die Tz202

Share this post


Link to post
Share on other sites

nochmal ein Bildwinkelvergleich:

 

 

42822144421_78a0324b9c_b.jpg

 

41011765540_d646e0f740_b.jpg

 

 

Weitwinkelmakros sind ja ganz lustig .. und oft mag ich den Look auch ... aber ich hätte mir eine Makrostellung mit längerer Brennweite gewünscht .. von mir aus auch nur eine feste Brennweite, muss auch nicht bei 360mm sein ;) .. so umgerechnete 100-200mm wären doch super ... und wenn dann das aufnehmbare Feld so 5cm Länge hätte, wäre es toll

 

 

28018569097_b70872a056_b.jpg

 

 

 

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

PEN F mit 1,8/17 und 1,8/45 für "walkaround shooting" (wie die Amis sagen) und wenn man mal näher ran will, oder die 24mm (KB) braucht, nimmt man halt die Tz202

Genau so siehts bei meiner PEN F aus-

 

...wobei mir eine Kamera auch gefallen muss!

Bei der TZ202 gefällt mir das "lange Rohr" nicht...ist bei der Brennweite und der Größe der Cam allerdings nicht anders zu machen. Wobei, brauche ich unbedingt den weiten Zoom? Klar, die Frage kann ich nur selbst beantworten. Und hier wird bestimmt viel Luft bewegt, evtll. gar nicht so gut für das Objektiv oder Sensor ?? (Staubsaugereffekt) hat man ja schon őfters gehehőrt. Muss aber auch nicht sein...

Will Dir die Kamera nicht schlecht reden, sind nur meine Űberlegungen.

Die Fotos die Du aus der Kleinen zauberst sind schon beeindruckend, wobei ich von Dir auch nichts anders erwartet habe.

Viel Spaß noch mit Deiner neuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau so siehts bei meiner PEN F aus-

 

...wobei mir eine Kamera auch gefallen muss!

Bei der TZ202 gefällt mir das "lange Rohr" nicht...ist bei der Brennweite und der Größe der Cam allerdings nicht anders zu machen. Wobei, brauche ich unbedingt den weiten Zoom? 

 

 

um Bilder zu machen, die nicht jeder und speziell Du im Moment nicht machen kannst ;)

 

Viele Leute beschränken sich selbst, in der Annahme, dass die Bilder besser werden, wenn man sich einschränkt ... das ist aber Blödsinn, die Bilder leiden nur, wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt (was natürlich auch daran liegen kann, dass man mit seinem Gerödel zuviel Aufmerksamkeit vertändelt)

 

Eine Superzoomkamera ist eine absolute Vereinfachung, man muss ich keine Gedanken mehr machen, alles ist drin, alles ist dran ... und was sie nicht hat, muss man nicht dranschrauben, denn erweitern geht nicht.

 

Man hat mehr Aufmerksamkeit für die Bilder .. kann ohne zu wechseln das machen, was man sich vorstellt (Brennweitenmässig) und muss sich auch nicht ärgern, weil man ein Objektiv zuhause hat, denn der Bereich ist klar, in dem man agieren kann ... man wird auch kreativ, weil man weiss, dass man mit Ausrüstung nichts verändern kann. 

 

Ich bin seit Jahren der festen Meinung, dass man gute Bilder zu machen eher mit einem Superzoom lernt, als mit drei Festbrennweiten ... da sind viele Leute anderer Meinung, aber die können ja nicht immer recht haben :D

 

 

Klar, die Frage kann ich nur selbst beantworten. Und hier wird bestimmt viel Luft bewegt, evtll. gar nicht so gut für das Objektiv oder Sensor ?? (Staubsaugereffekt) hat man ja schon őfters gehehőrt. Muss aber auch nicht sein...

Will Dir die Kamera nicht schlecht reden, sind nur meine Űberlegungen.

 

 

 

Man kann sich natürlich nun auch Sorgen machen, wegen Staub und allen anderen Problemen ... andererseits, rechne Dir mal aus, was Dein 12-40 an Luft einsaugt und wie wenig so ein Miniobjektiv (und das ist auch nicht abgedichtet, so dass die Luft nichtmal über den Sensor geführt werden muss, wie bei einer dichten Kamera)

 

Ich habe Bridgekameras seit der 2100 UZ von Olympus ... auch angebliche Problemkameras wie die Sony 828 waren dabei ... zuletzt hatte ich die Stylus 1 und die FZ1000

 

Mit keiner der genannten Kameras hatte ich ein Problem, die Probleme konnte man meistens mit Nachdenken und Bordmitteln lösen .. ich habe keinen Grund anzunehmen, dass das bei dieser Kamera anders  sein wird.

 

:) und mal ehrlich, zur Not lasse ich sie halt auf Garantie reinigen ... und nach wenigen Jahren kommt doch eh wieder die nächste Kamera, die mein Sammlerherz unbedingt braucht

 

 

 

Die Fotos die Du aus der Kleinen zauberst sind schon beeindruckend, wobei ich von Dir auch nichts anders erwartet habe.

Viel Spaß noch mit Deiner neuen.

 

 

Danke :) hab ich

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

(...) Wobei, brauche ich unbedingt den weiten Zoom? Klar, die Frage kann ich nur selbst beantworten. (...)

 

Ich habe mir die TZ101 als Universalgerät gekauft. Dann habe ich festgestellt, dass mir gelegentlich die 250 mm KB zu wenig sind und habe, aufgrund der guten Erfahrung mit dem Einzöller, die Canon G3X geholt (600 mm KB).

 

Brauche ich das lange Rohr? Selten. Bin ich froh, dass ich es dabei habe? Ja. ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mir die TZ202 auch zugelegt, wie deine in der Farbezeichung silber, was eher als Titan oder Grau zu bezeichnen ist. Auf Motorradtouren zuletzt 2.000km durch Norwegen, möchte ich sie nicht mehr missen. Transportiert habe ich die TZ im Tankrucksack. Sie macht einen sehr robusten Eindruck, Nieselregen, Staub, Temperaturschwankungen und das dauernde vibrieren meiner BMW haben ihr nichts ausgemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, ein 1,4/85 ist eine klassische Freistellbrennweite ... und da wird eine Superzoom niemals hinkommen, die Bemerkung dient zur Abgrenzung der erwartbaren Leistungen

 

Aber volle Brennweite bringt auch mit der recht dürftigen Blende 6,4 tatsächlich einen Freistellungseffekt, der für normale Portraitarbeit reicht

 

Die ausgefressenen Lichter kommen davon, dass ich nicht korrigiert habe, weil ich wissen wollte wie das im RAW aussieht ... Ergebnis: korrigierbar, aber viel mehr würde ich nicht riskieren

 

(Panasonic belichtet oft recht hart an der Grenze und die Tonwerte laufen ebenso hart aus, in den Lichtern .. man sollte die Zebrafunktion nutzen, und echte Überbelichtungen vermeiden, dann bekommt man hervorragend belichtetes Material (ist bei meiner GX8 und LX100 auch so .. wie Leica seine Version abstimmt, weiss ich nicht, aber ich vermute, dass da nicht viel Unterschied ist)

 

 

 

 

Danke für die Blumen :)

 

Die Handschlaufe ist vom Chinesen und würde eigentlich an eine Wii gehören .. sie ist an der TZ, weil sie so schön orange ist und ich finde, dass das gut passt

 

Panasonic legt eine graue Schlaufe bei .. wer also keinen Farbentick hat, braucht nichtmal eine zu kaufen

 

 

 

Bei mir ist der Plan ja auch, mit LX100 und TZ202 loszuziehen .. wäre also das gleiche, nur mit rotem Punkt drauf ;)

 

Kameras und Objektive habe ich genug, aber halt keine, die so schön flach und verstaubar ist .. ich bekomme beide Kameras in meine 

 

https://www.amazon.de/gp/product/B0134IWIIG/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

 

die ich meistens dabei habe ... und es ist noch genug Platz um zB Akkus, Achromat, Handy und (kleine) Besorgungen rumzutragen

 

(für Leute, die gerne unauffällig unterwegs sind, kann ich die Tasche echt empfehlen, man hat soviele Einzeltaschen und Fächer, dass man auch etwas rausnehmen, oder verstauen kann, ohne dass jemand die Kamera(s) zu Gesicht bekommt)

 

 

noch nicht, aber gleich :) Danke für den Link

 

meine bevorzugte Freistellungslinse ist die Lumix G f 1,7 42,5mm - max. Vergrößerung: 0,2 (KB 0,4) f 1,7 1/40 sec / ISO 800 - mit dem 14/140-er - max. Vergrößerung 0,25 (KB 0,5) f 5,6 1/8 sec / ISO 800.

LX 100 vergleichbare vergrößerung f 2,8 / 1/25 ISO 800 und so könnte man das Spielchen weiter treiben. Bekanntlich ist die beste Kamera die, die ich dabei habe. Bei den Kompakten können beide, sowohl LX 100 f 2,8 als auch TZ202 f 6,4 mitgenommen werden können. Die geeignetere bestimmen die Lichtverhältnisse vor Ort.

 

klm     

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die "Kleine" liefert gute Ergebnisse und lässt sich prima handhaben. Dummerweise darf ich die Kamera nicht so nutzen wie ich es gerne hätte, weil meine Frau der Meinung ist, es wäre Ihre Kamera. :D

 

@nightstalker, Du hast die Kamera prima vorgestellt!  Schöne Bilder übrigens. Vielen Dank dafür!

 

100%ige Zustimmung zur Belichtungseinstellung. Das ist, mMn, der wichtigste Punkt wenn man gute Bilder mit der TZ202 haben möchte. Ich war überrascht was man aus den 1" Sensor herausholen kann.

 

Wir haben die Kamera seit Anfang Mai und haben den Kauf nicht bereut. Die Kamera durfte mit nach Tansania und Kenia und hat tolle Bilder geliefert. 

Selbst BIF hat die Kamera gut gemeistert. Der AF ist schon sehr gut. 

Makros werden anständig geliefert. An die Vorgehensweise muss ich mich aber erst noch gewöhnen. Das bedeutet aber nicht, dass dies schwer wäre.

 

Die Ausstattung mit Video, 4K & Pre Burst, Post Fokus und der Panorama Funktion ist schon ausreichend. Einzig die GPS Funktion im Gerät wäre noch mein Wunsch. Das wünsche ich mir aber auch bei den anderen Kameras.

Spätestens wenn man zwei Kameras nutzt, ist die Lösung mit der Kamera App auf dem Handy nicht mehr sinnvoll weil nur eine Kamera gekoppelt wird. Deshalb wäre eine Lösung in der Kamera besser. 

Mir gefällt die Kamera auch optisch sehr gut. OK, wenn ich das Zoom ausgefahren habe, schaue ich mir die Kamera nicht an. 

 

Die Kamera passt auch in meine Hosentaschen, sofern ich keine Jeans trage und ansonsten gibt es ja noch kleine Gürteltaschen.

Es kann aber sein, dass ich vorher noch eine weitere Kamera kaufen muss...... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Post Fokus

 

... und Focus Stacking in der Kamera, auf Wunsch :)

 

 

Wobei ich noch auslote was man damit machen kann ... entgegen meines ersten Eindrucks kommt man mit dem Tele doch recht gut in den Nahbereich ... vor allem, weil bei 4K noch gecroppt wird ;)

 

 

 

Mir gefällt die Kamera auch optisch sehr gut. OK, wenn ich das Zoom ausgefahren habe, schaue ich mir die Kamera nicht an. 

 

 

 

Ooch, ich finde sie auch Chic mit langem Rohr ;)

 

29079022548_a72efd62ef_b.jpg

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...