Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Incoe

Objektivsetup für Thailand

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fotokollegen,

 

ich fliege im Sommer zwei Woche nach Thailand. Konkret verbringen wir 5 Tage in Bangkok und dann geht es weiter den Rest nach Koh Samui. Da ich noch nie in Thailand bzw. generell im Fernen Osten war bin ich mir nicht sicher ob ich für alles so gerüstet bin was ich mir vorstelle. 

 

Ich fotografiere sehr gerne Landschaften und Cityscapes und natürlich dürfen Dinge wie meine Gattin und alle möglichen Sehenswürdigkeiten nicht zu kurz kommen. Im Moment fotografiere ich mit der A7II, dem 28mm 2.0, dem 50mm 1.8 und dem 16-35mm 4 und bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Setup.

 

Nun überlege ich aber ob ich nicht doch noch etwas am langen Ende brauche. Ich habe zwar ein Tamron 70-300 an einem LA-EA4 aus meine A-Mount Zeiten aber das wird so gut wie nie genutzt somit habe ich das auch noch nicht gegen ein E-Mount Objektiv ersetzt. 

 

Mich quälen nun folgende Überlegungen:

1) Ich hole mir das neue Tamron 28-75mm wenn es mal wieder bei uns verfügbar ist und habe somit ein flexibles Zoom welches auch etwas Tele abdeckt. Preislich voll OK und die Größe und das Gewicht passen auch. 

 

2) Irgendwo im Hinterkopf geistert noch das 24-105mm herum. Dies wurde aber mehr oder weniger komplett durch das Tamron ersetzt. Zumal ich auch schon aufgrund des Preises eher zum Tamron tendieren würde.

 

3) Dieser Punkt geht einen komplett anderen Weg und ist auch der Punkt der für mein ständiges hin und her Verantwortlich ist. Statt dem Tamron und zusätzlich zu meinen bestehenden würde ich mir das Samyang 35mm 1.4 und das Sony 85mm 1.8 holen. Diese Kombi ist zwar unflexibler und etwas schwerer als das Tamron aber irgendwie juckt mich ein 35mm 1.4 in den Fingern. Längere Brennweiten würden durch das 85mm abgedeckt werden. Flexibilität ist hier natürlich extrem eingeschränkt und immer mit einem Objektivwechsel verbunden. Hier würde ich einen Teil gebraucht kaufen um halbwegs in einem preislichen Rahmen zu bleiben. 

 

Normalerweise habe ich auf Städtetripps das 16-35 dauerhaft auf der Kamera. Um ehrlich zu sein spielt gerade beim 35mm 1.4 GAS eine gewisse Rolle und beim Tamron die zusätzliche Flexibilität. Was würdet ihr machen? Was wären eure Gedanken bzw. war schon mal jemand in Thailand mit einem ähnlichen Setup und kann was empfehlen?

 

Ich bin echt Dankbar für jeden Input :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich war zwar noch nicht mit der Fotoausrüstung in Thailand, aber komme sonst gut rum damit. In Japan beispielsweise hatte ich nur eine A6000 mit 16-50mm (24-75mm KB) und 12mm (18mm KB)  dabei. Etwas längeres hat mir da spürbar gefehlt, insbesondere in den Straßen und Gassen der Großstädte. Daher würde ich für Bangkok ein Tele empfehlen. Für Koh Samui bist du eigentlich gut aufgestellt und wirst vermutlich mit dem 1635z am weitesten kommen. Ich hatte z.B. auf einer Reise in Sri-Lanka die A7ii, das 16-35 F4 und das 70-200 F4 dabei und war mit dieser Ausrüstung sehr zufrieden. Auf einer weiteren Reise hatte ich ausschließlich das 35mm 1.4 von Sony und das 85er 1.8 dabei, hier war überwiegend das SEL35F14z im Einsatz. Jedoch habe ich die Lichtstärke von 1.4 nie wirklich gebraucht - Portraits habe ich dort mit 2.0 bzw. 2.8 geschossen.

Solltest du dich für das Tamron entscheiden, wäre das 28er Sony m.M.n. überflüssig. Zwar ist es bedeutend kleiner, jedoch wäre vermutlich ohnehin einen Großteil der Zeit das Tamron an der Kamera. Außerdem wäre die eine Blende Verlust nicht all zu dramatisch. Hier stellt sich dann die Frage, wie oft das 16-35 tatsächlich Verwendung finden würde - ich sehe das Einsatzgebiet hier hauptsächlich bei Landscape (Langzeitbelichtungen am Meer etc.). Anstelle des 50er 1.8 wäre dann das 85er 1.8 eine bessere Ergänzung zum Tamron. Damit wäre das Setup

-Sony 16-35 F4

-Tamron 28-75 F2.8

-Sony 85mm 1.8

-(optional Telezoom)

Das wäre mein Anreiz für die von dir beschriebene Situation.

 

Liebe Grüße

Mathias

 

 

Liebe Grüße

Mathias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte in Thailand nie das Gefühl, dass mir ein Telezoom fehlen würde.

 

16-35 + 28-75 und dazu entweder das 50/1.8 oder das 85/1.8 wären mir genug.

 

Wenn das Budget passt, dann alternativ das 24-105 statt dem 28-75. Dazu noch das 50/1.8 für weniger Licht und du bist wohl bestens ausgerüstet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euer Feedback!

 

Das das Tamron schon irgendwie fix gesetzt ist habe ich mir fast gedacht. Ist natürlich eine extrem praktische Linse und gerade auf Reisen macht diese viel Sinn. 

Ich habe mir selber ein gewisses Budget gesetzt und da geht sich das Tamron + das 85er nicht aus. Also eher entweder oder. Reizen würde mich eigentlich alle genannten um ehrlich zu sein. Zusätzlich muss ich natürlich darauf hoffen, dass das Tamron noch vor Abflug irgendwo verfügbar sein wird. Vier Wochen habe ich noch Zeit.

 

Zusammengefasst wäre eure Empfehlung in diese Richtung:

16-35

28-75

50/1.8 (85/1.8)

 

Telezoom werde ich daheim lassen. Das 70-300 + Adapter will ich irgendwie nicht die ganze Zeit herumschleppen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

Meine Reise Equipment besteht seit Jahren nur noch aus einem 16-35mm und 85mm! Kaufe dir nur das 85mm! Sparst hiermit extrem Gewicht und auch am Preis (Cashback). Mehr brauchst du wirklich nicht. Ein 16-35er kannst du als immer drauf einsetzen und das 85er als leichten Tele und für Portrait. Mit dem 85er bist du auch nicht auffallend. Telezoom würde ich zuhause lassen. Schlepp das Teil nicht mit.

bearbeitet von lodos61

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstens ist Ostasien photographisch nicht sooo anders als Mitteleuropa, und zweitens stimme ich hansenlord (unter anderem) in dem Befund zu, daß längere Brennweite wichtiger ist als höhere Lichtstärke. Kein extremes Tele - das 300er würde ich mir nicht antun. Aber 75/85 wäre mir etwas zu wenig.

 

Das vorhandene 16-35 als kurzes und dazu das 24-105 als langes Immerdrauf wäre schon eine schöne Kombi, die viele Objektivwechsel ersparen kann und damit die beste aller Angetrauten nicht ständig zu teuren Besuchen im nächsten Schuhgeschäft veranlasst ;). Aber im Ernst: Objektivwechsel auf Reisen sollte man möglichst reduzieren. Sie halten den Betrieb auf, machen Dich und die Begleitung nervös und schaufeln Dreck auf den Sensor.

 

Für abends würde ich dann noch das vorhandene 28/2.0 einpacken. Die Weite geht gerade noch auch für Normalsituationen, und die zusätzliche Lichtstärke erweitert den Aktionsradius beträchtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Hansenlord in vielem zu.

 

2016 war ich drei Wochen in Thailand (Bangkok, Road-Trip von Bangkok nach Phuket mit Leihwagen, Segeln in der Andaman See).

 

V.a. in Bangkok mit den 100erten Tempeln (von denen wir ca. 6 besucht haben) ist das 10-18 (15-27 KB) ein Immerdrauf. Dito bei der Fahrt in einem der TukTuks (kleine Moped-Rikschas). Das 50/1,8 (75 KB) oder 55-210 (83-315 KB) habe ich gern genutzt, um Menschen, Details der riesigen goldenen Tempel und Tiere (Affen, Reptilien, Vögel) zu fotografieren.

 

Wenn Du also mit 16-35 und 28-75 unterwegs bist, hast Du fast alles im Kasten, was ich oben schrieb. Ich habe mein 55-210 recht häufig eingesetzt, aber vielleicht geht das auch mit dem 28-75 @75 und etwas Croppen.

 

Achte auch darauf, dass Du in Bangkok viel im Gedränge bist (öffentlicher Transport, Boote auf dem Chao Phraya, China Town, Tempel ...). Viel Ausrüstung ist da eher hinderlich und schlecht gegen Diebe zu verteidigen. Es ist bei den Temperaturen sowieso alles stets feucht (Schweiß) und ab 2-3h wird selbst eine Kamera mit nur zwei Optiken "schwer".

 

Less is more.

 

Daher würde ich auch 16-35 und 28-75 nehmen und "aus die Maus".

 

(als APS-Cler würde ich 10-18, 50, 55-210 einpacken)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

Meine Reise Equipment besteht seit Jahren nur noch aus einem 16-35mm und 85mm! Kaufe dir nur das 85mm! Sparst hiermit extrem Gewicht und auch am Preis (Cashback). Mehr brauchst du wirklich nicht. Ein 16-35er kannst du als immer drauf einsetzen und das 85er als leichten Tele und für Portrait. Mit dem 85er bist du auch nicht auffallend. Telezoom würde ich zuhause lassen. Schlepp das Teil nicht mit.

 

Ein sehr interessanter Ansatz. Wäre natürlich eine der billigsten Lösungen und 60 Euro Chashback gibt's dann auch noch oben drauf. Wobei ich dann hier noch das 28er und 50er mitnehmen würde zur Sicherheit. Gewichtstechnisch wiegen die beiden nicht viel und das 16-35 habe ich jetzt auch als Immerdrauf bei fast allen Städtereisen. 

 

Also erstens ist Ostasien photographisch nicht sooo anders als Mitteleuropa, und zweitens stimme ich hansenlord (unter anderem) in dem Befund zu, daß längere Brennweite wichtiger ist als höhere Lichtstärke. Kein extremes Tele - das 300er würde ich mir nicht antun. Aber 75/85 wäre mir etwas zu wenig.

 

Das vorhandene 16-35 als kurzes und dazu das 24-105 als langes Immerdrauf wäre schon eine schöne Kombi, die viele Objektivwechsel ersparen kann und damit die beste aller Angetrauten nicht ständig zu teuren Besuchen im nächsten Schuhgeschäft veranlasst ;). Aber im Ernst: Objektivwechsel auf Reisen sollte man möglichst reduzieren. Sie halten den Betrieb auf, machen Dich und die Begleitung nervös und schaufeln Dreck auf den Sensor.

 

Für abends würde ich dann noch das vorhandene 28/2.0 einpacken. Die Weite geht gerade noch auch für Normalsituationen, und die zusätzliche Lichtstärke erweitert den Aktionsradius beträchtlich.

 

Das 24-105 ist für mich eigentlich schon mehr draußen als drinnen. Es ist kaum verfügbar und kostet 500 Euro mehr als das Tamron. Um die 500 kann ich mir eigentlich noch ein 85er gebraucht kaufen. Von der Brennweite wäre es natürlich TOP, wenn es billiger und verfügbar wäre würde ich es mir sicher anschauen. 

Glaubst du wirklich, dass 75/85mm an Brennweiten als längstes zu kurz wären? Natürlich will ich jetzt nicht mehr den ganzen Touristenattraktionen beginnen ständig Objektiv zu wechseln. Da hätte ein Zoom doch seine Vorteile gegenüber der Lösung von lodos61. 

 

Also wäre jetzt nur mehr die Entscheidung zwischen dem Tamron und dem 85er Sony...  :confused:  :confused:  Das 35er stemple ich mal als GAS ab und hole es mir irgendwann anders. Muss jetzt nicht sein und ergänzt das ganze auch nicht wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Glaubst du wirklich, dass 75/85mm an Brennweiten als längstes zu kurz wären? Natürlich will ich jetzt nicht mehr den ganzen Touristenattraktionen beginnen ständig Objektiv zu wechseln. Da hätte ein Zoom doch seine Vorteile gegenüber der Lösung von lodos61. 

Mit dem 85er kommst Du schon recht weit. Ich habe bei einer Japanreise mit MFT die (äquivalenten) Brennweiten 14-28 und 28-280 (Lichtstärke 4-7 und 3.5-5.6) mitgehabt. Die statistische Auswertung von 1850 Aufnahmen ergab folgenden Befund:

 

  • Ultraweitwinkel (14 - 28) 30 Aufnahmen (Pana 7-14)
  • klass. Weitwinkel (28-34) 550 Aufnahmen (ab hier alles mit Pana 14-140-II)
  • kurzes Normal (38-42) 220 Aufnahmen
  • längeres Normal (48-60) 260 Aufnahmen
  • kurzes Tele: (64 - 92) 420 Aufnahmen
  • Normaltele (110 - 140) 150 Aufnahmen
  • längeres Tele (150-250) 100 Aufnahmen
  • noch einmal 100 Aufnahmen mit der längsten Brennweite 280, wo es auch mehr hätte sein dürfen.
 
Die wenigen Aufnahmen mit dem UWW erklären sich nicht zuletzt aus Wechselfaulheit. Zwar hatte ich es immer dabei, aber ...  Und oft braucht man die Totale nicht wirklich.
 
Die Aufnahmen über 90mm waren größtenteils Architekturdetails - von der Pagodenspitze bis zur Leuchtreklame in Tokyo. In Japan hat man nur selten weite Perspektiven, und wenn, macht sich oft der Dunst in der Atmosphäre bemerkbar. Ich vermute, das ist im südlicheren Thailand noch stärker.
 
Nicht in dieser Statistik erfasst sind die Aufnahmen mit der Festbrennweite äquivalent 40mm F1.7, weil ich dieses Objektiv generell nicht wegen seiner Brennweite, sondern wegen der Lichtstärke eingesetzt habe. 
 
Fazit: Mit dem 85er kommst Du schon ziemlich weit, aber es gibt doch interessante Motive, für die man mehr braucht. Oft doppelt oder dreimal soviel ;) - das ist der Grund, daß ich neben KB auch weiterhin eine MFT habe. Mehr als 300mm Tele brauche ich wirklich selten - aber mit MFT sind die halt nur halb so lang und so schwer wie mit KB.
bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmals für euren Input. Ich war gestern kurz noch in Wien unterwegs und war zufällig in der nähe eines meiner liebsten Fachgeschäfte für Fotografie und Co. Da ich etwas Zeit hatte spazierte ich rein und fragte nach dem Tamron bzw. den Sony's ob ich etwas probieren könne. Kurze Zeit später hab ich mir dann das Tamron gekauft (inkl. 50€ Cashback von Tamron). 

 

Ausschlaggebend war schlussendlich die gewisse zusätzliche Flexibilität welche ich durch das Zoom habe. Ich bin mir sicher, dass sich das 85mm noch irgendwann in Zukunft zu meinen Objektiven gesellen wird aber eben nicht vor dem Urlaub. Das 24-105 wäre zwar auch noch interessant gewesen aber ist nirgends verfügbar und somit fällt es raus.

 

Somit wird das Setup wie folgt sein:

- 16-35

- 28-75

- 50 1.8

 

Denke, dass ich damit recht gut aufgestellt bin und fast alles damit abdecken kann.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kleiner Tipp meinerseits.

 

Blasebalg. :)

 

 

Bei der hohen Luftfeuchtigkeit kann man mittels mittels Mund nichts wegblasen.

Kondensiert sofort und man wartet 10 Minuten bis es verdunstet.

Und dank der gesättigten Luft dauert das echt ewig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×