Jump to content
Schabing

Aufnahmedatum nach Lightroom Export überschrieben

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

@schabing... inzwischen 'kenne' ich Dich ja schon etwas... daher mein gut gemeinter Tipp: bleib einfach bei Lightroom...

 

 

guter Tip .. spätestens ab

 

 

 

 erhalte ... bei Lightroom bessere Ergebnisse

 

 

man soll es auch nicht erzwingen, jeder hat eine andere Herangehensweise, wenns passt, nimmt man halt die entsprechende Software

 

Ansonsten konvertiert DxO halt das, was der Sensor bietet .. wenn Du schneiden willst, mach Dir ein Preset und stell das als Import ein

/uploads/emoticons/default_smile.png"> 

 

Andererseits, gibts für Lightroom sicher auch eine Studentenlizenz, so dass das billiger wird ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, dann wissen wir wieso du in LR keine Exportfunktion hast...

Alles wir wir dir hier über LR erzählt haben, gilt für LR CC Classic oder dienälteren Versionen. CC ist das frühere LR Mobile und etwas kastriert...für unterwegs aufm Tablet ganz nett, aber sonst für mich a far cry...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man mehrere Alternativen hat und eine davon ist der 'persönliche Liebling' (z.B. Lightroom), dann sollte es nur einen Grund geben, auf eine weniger sympathische und unbequeme / rätselhafte Alternative umzusteigen: wenn nur diese etwas kann, was man unbedingt haben will...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus Kostengründen habe ich mir für DxO entschieden.

Da ist mir dann das Aussehen, die Einfachheit, der moderne Workflow egal.

 

Nach 4 Monaten würde ich für Ligthroom schon mehr bezahlen als für DxO und da es ein Abo Format ist, unendlich lang (theoretisch). DxO einmalig ~38€.

Werde aber denk erst die Kostenlose Version ausreizen

/uploads/emoticons/default_smile.png">

Muss nur so Probleme lösen wie z.B. dass die Bilder automatisch beim öffnen 16:9 zugeschnitten werden (wie die Aufnahme).

 

 

 

 

Andererseits, gibts für Lightroom sicher auch eine Studentenlizenz, so dass das billiger wird ...

Leider nein, nur Lightroom bleibt bei 11,89€. Nehme ich alle Anwendungen gibts das günstiger für 19,34€.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Muss nur so Probleme lösen wie z.B. dass die Bilder automatisch beim öffnen 16:9 zugeschnitten werden (wie die Aufnahme).

 

 

 

frisches RAW aufmachen, zuschneiden -> 16:9 (einstellen)

 

dann alle Einstellungen machen, die Du haben willst für den Import

 

--> als Preset abspeichern

 

 

([bILD] -> [als Preset abspeichern] )

 

dann

 

Bearbeiten -> Programmeinstellungen ->Korrektureinstellungen .. "für RAW Bilder"

 

Dein Preset auswählen

 

 

jetzt werden alle Bilder, die Du öffnest in 16:9 geöffnet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir! Es hat geklappt!
Hatte die Befürchtung, dass DxO die Bilder wahllos irgendwie 16:9 zuschneidet, aber bei 5 Stichproben hatten sie den gleichen Zuschnitt wie meine Orignal JPG Aufnahmen. Das macht mich sehr glücklich

/uploads/emoticons/default_smile.png">

Es gibt auch ein paar Videos bei YouTube, die mich sicherlich bisschen weiter bringen werden

/uploads/emoticons/default_smile.png">
 

https://www. youtube.com/watch?v=bw5lgqHpaZo

Mir ist aufgefallen, dass DxO beim öffnen der RAWs die RAWs immer selbständig bearbeitet. Irgendwie macht er die alle zu hell. Kann man das deaktivieren?
Ich dachte zuerst, es ist das "Smart Lightning", aber dessen Deaktivierung bringe keine Besserung.
Habe alle an deren "Module" mal deaktiviert, ändert auch nichts.

Bild 1 ist die RAW Datei in DxO geöffnet
Bild 2 ist die JPG die so auf der SD Karte der Kamera war

Täusche ich mich da oder hab ich irgendwie einen Denkfehler oder bin ich nur blind

/uploads/emoticons/default_biggrin.png"> ?

EDIT:

Bild 3 beide Bilder auf meinem PC
Irgendwie sieht man den Unterschied hier im Forum gar nicht so hm hm hm ich denke noch darüber nach...

Edited by Schabing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

DxO macht einen Kontrastausgleich ... was eigentlich eine tolle Sache ist, weil vermutlich DxO Standard als Anfangspreset eingestellt war, bevor Du Deine 16:9 Einstellung gemacht hast

 

 

 

Falls Du das nicht willst, geh auf Deine Presets, kuck welches Dir gefällt und wähle das aus (nicht vergessen, es wieder auf 16:9 umzustellen, bevor Du es als Defaultpreset einstellst, falls Du das willst)

 

Du kannst ja mal in den Presets die Einstellung: "keine Korrektur" nehmen, dann siehst Du wie es ohne die Korrekturen aussah ... dann kannst Du selbst die Korrekturen einzeln anwenden und entscheiden welche Du haben willst und welche nicht

 

Andererseits macht DxO bei 90% der Bilder einen guten Job von der Aufhellung her ... die Frage ist, ob man lieber 10% in den Tiefen abdunkelt, oder 90% aufhellt

/uploads/emoticons/default_wink.png">

 

Alternativ stellst Du an Deiner Kamera einfach iDynamik auf hoch und hast auch beim JPG hellere Tiefen

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

 

P.S. RAW Bearbeitung hat seinen Namen davon, dass man RAWs bearbeitet

/uploads/emoticons/default_wink.png"> ... sprich: was Dir nicht gefällt, kannst Du einstellen Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist aufgefallen, dass DxO beim öffnen der RAWs die RAWs immer selbständig bearbeitet...

Bild 1 ist die RAW Datei in DxO geöffnet

Bild 2 ist die JPG die so auf der SD Karte der Kamera war

Täusche ich mich da oder hab ich irgendwie einen Denkfehler...

Der Denkfehler besteht darin, dass Du wild mit RAW anfängst, aber keine Ahnung hast, was dahinter steht... befasse Dich erst mal 'theoretisch' damit... weiss nicht, ob hier jemand die Musse hat, Dir die Grundlagen der RAW-Entwicklung zu erklären... mir zumindest fehlt die Musse...

 

Nightstalker hatte mal einen Thread dazu aufgemacht... so einen solltest Du zumindest mal überfliegen... Er wird sicherlich den Link hier posten...

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

DxO macht einen Kontrastausgleich ... was eigentlich eine tolle Sache ist, weil vermutlich DxO Standard als Anfangspreset eingestellt war, bevor Du Deine 16:9 Einstellung gemacht hast

 

Falls Du das nicht willst, geh auf Deine Presets, kuck welches Dir gefällt und wähle das aus (nicht vergessen, es wieder auf 16:9 umzustellen, bevor Du es als Defaultpreset einstellst, falls Du das willst)

 

Andererseits macht DxO bei 90% der Bilder einen guten Job von der Aufhellung her ... die Frage ist, ob man lieber 10% in den Tiefen abdunkelt, oder 90% aufhellt

/uploads/emoticons/default_wink.png">

ah cool Danke

/uploads/emoticons/default_smile.png">

 

hm also bei der Fotostrecke die ich gerade habe, sind die Bilder verschlimmert worden.

Die aufgehellten bereiche rauschen total ^^

 

Ich klicke mich gerade durch die Presets

/uploads/emoticons/default_smile.png">

Aber eigentlich will ich keine Veränderung, kann ich die RAWs nicht so bekommen, wie ich sie eingestellt habe bzw. geschossen habe?

--> 8 - DxO ONE Aunahmemodi

          --> 4 - Keine Korrektur

auch hier ist das Bild aufgehellt o.O komisch

 

Was ich meine, wenn ich z.B. eine RAW mit Lightroom öffne, sind Helligkeit und Farbe so eingestellt wie sie in der JPG auch sind (mache immer RAW+JPG wenn ich fotografiere).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Denkfehler besteht darin, dass Du wild mit RAW anfängst, aber keine Ahnung hast, was dahinter steht... befasse Dich erst mal 'theoretisch' damit... weiss nicht, ob hier jemand die Musse hat, Dir die Grundlagen der RAW-Entwicklung zu erklären... mir zumindest fehlt die Musse...

 

Nightstalker hatte mal einen Thread dazu aufgemacht... so einen solltest Du zumindest mal überfliegen... Er wird sicherlich den Link hier posten...

Falls du sowas meinst in Richtung "RAW hat viel mehr Informationen als die JPG also auch jeder Pixel" und "daher gibt es nicht die eine Standardeinstellung" ???

Dann will ich aber trotzdem die Einstellung sehen die in der JPG ist (als Standard).

Wie bei Lightroom halt ^^

 

Die Theorie ist nicht so schwer und auch leicht zu erlernen.

Ich häng eher in der Praxis hinterher, muss viel raus und probieren ^^

Edited by Schabing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann fang mal mit der Theorie an... jeder weitere Post von Dir zeigt, dass Du es bitter nötig hast... nicht böse von mir gemeint, nur ein gut gemeinter Tipp...

dann sagen wir es so:

 

Ich nehme eine RAW Datei, diese öffne ich mit Lightroom, die RAW Datei sieht von den Farben und der Helligkeit aus wie die JPG die die Kamera gleichzeitig mit der RAW gemacht hat.

 

Ich nehme die GLEICHE RAW Datei, diese öffne ich nun mir DxO. Nun sind die Dunklen Blätter stellen aufgehellt und rauschen und das Gesicht der Person auf dem Foto wird langsam weiß und ausgebrannt....

 

Will doch nur, dass DxO die Datei so öffnet und anzeigt wie Lightroom.

 

Suche ja immer lange nach Einstellungen, aber meist finde ich sie eben nicht....

Edited by Schabing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist halt der Grund, warum Firmen wie Apple oder Adobe so erfolgreich sind. Sie machen Software die "einfach" sind und einem das Leben erleichtern...

Bin mal gespannt, wo ich jetzt an dem Thema was nicht verstanden habe...

Share this post


Link to post
Share on other sites

--> 8 - DxO ONE Aunahmemodi

          --> 4 - Keine Korrektur

auch hier ist das Bild aufgehellt o.O komisch

 

Was ich meine, wenn ich z.B. eine RAW mit Lightroom öffne, sind Helligkeit und Farbe so eingestellt wie sie in der JPG auch sind (mache immer RAW+JPG wenn ich fotografiere).

 

also DXO One ist eine Handyzusatzkamera, das Modul ist sinnlos

 

keine Korrektur ist keine Korrektur, wie DxO sie versteht

 

das JPG aus der Kamera ist keine fixe Grösse, sondern einfach nur das, was Du in der Kamera eingestellt hast

 

Beispiel?

 

Kamera mit meinen JPG Einstellungen:

 

 

keine Korrekturen

 

 

 

übrigens: Gras und Blätter werden von den Belichtungsmessern immer etwas zu hell belichtet (gilt auch für Programme) bei hohem Grünanteil muss man runterregeln

 

https://www.dpunkt.de/common/leseproben//12102/4_Belichtung.pdf

 

Seite 61 ist das abgebildet, die Grafik sollte man sich merken

 

Seite 60-63 beschreibt es sehr gut, wie man richtig belichtet

 

 

 

 

Was ich meine, wenn ich z.B. eine RAW mit Lightroom öffne, sind Helligkeit und Farbe so eingestellt wie sie in der JPG auch sind (mache immer RAW+JPG wenn ich fotografiere).

 

das ist vermutlich so, weil Dein Lightroom genau wie Deine Kamera keine Voreinstellung hat .. solltest Du beides ändern

 

 

 

Ich nehme die GLEICHE RAW Datei, diese öffne ich nun mir DxO. Nun sind die Dunklen Blätter stellen aufgehellt und rauschen und das Gesicht der Person auf dem Foto wird langsam weiß und ausgebrannt....

 

 

Das spricht dafür, dass Dein Monitor nicht so richtig gut kalibriert ist ... das solltest Du ändern, bevor Du auch nur irgendwas bearbeitest. Gerade Gesichter sind normalerweise bei DxO nie ausgebrannt (ausser Du hast eine krasse Fehlbelichtung geschafft

 

Alternativ könntest Du eine Einstellung gemacht haben, die etwas daneben ist

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

also DXO One ist eine Handyzusatzkamera, das Modul ist sinnlos

 

keine Korrektur ist keine Korrektur, wie DxO sie versteht

 

das JPG aus der Kamera ist keine fixe Grösse, sondern einfach nur das, was Du in der Kamera eingestellt hast

 

Beispiel?

 

Kamera mit meinen JPG Einstellungen:

 

 

keine Korrekturen

 

 

 

übrigens: Gras und Blätter werden von den Belichtungsmessern immer etwas zu hell belichtet (gilt auch für Programme) bei hohem Grünanteil muss man runterregeln

 

https://www.dpunkt.de/common/leseproben//12102/4_Belichtung.pdf

 

Seite 61 ist das abgebildet, die Grafik sollte man sich merken

 

 

 

das ist vermutlich so, weil Dein Lightroom genau wie Deine Kamera keine Voreinstellung hat .. solltest Du beides ändern

HALT STOP, habe mich verguggt. Es ist NICHT "DXO One". Das Menü ist eingeklappt und trotzdem stehen darunter noch 4 Presets. Habe also nur das Preset "keine Korrektur" ausgewählt.

 

 

Ja genau das meinte ich, die JPG nimmt halt genau das auf, was ich eingestellt habe.

 

Ich möchte aber, dass es wie in Lightroom ist. Dann will ich DxO so einstellen, dass es keine Voreinstellung hat, dann müsste die RAW Datei sich mit den JPG Einstellungen öffnen.

 

Also unterm Strich muss ich sagen, ich finde so wie Lightroom das handhabt gut. Die RAW sieht dann aus die die JPG und ich kann dann optimieren.

 

So wie du das schreibst, scheint das so nicht gewollt zu sein:

"das ist vermutlich so, weil Dein Lightroom genau wie Deine Kamera keine Voreinstellung hat .. solltest Du beides ändern"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist halt der Grund, warum Firmen wie Apple oder Adobe so erfolgreich sind. Sie machen Software die "einfach" sind und einem das Leben erleichtern...

 

Bin mal gespannt, wo ich jetzt an dem Thema was nicht verstanden habe...

 

 

/uploads/emoticons/default_wink.png"> .. wo man doch als echter Kerl selbst die Regler zieht

 

 

also genau andersrum, wie Du das verstehst ... leider sitze ich nicht neben Dir, sonst würde sich das vermutlich sehr schnell aufklären

 

Aber was sich mir immer mehr aufdrängt, Du willst tief in Dir drin einfach Lightroom haben, kommst damit super zurecht und wirst immer unzufrieden sein, bis Du es hast (meine Erfahrung mit ähnlichen Fällen) also beende das Experiment mit DxO, solange es noch nichts gekostet hat und hol Dir endlich Lightroom.

 

Wenn Du damit das bekommst, was Du für Deine Bilder brauchst, ist es die Investition locker wert ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann sagen wir es so:

 

Ich nehme eine RAW Datei, diese öffne ich mit Lightroom, die RAW Datei sieht von den Farben und der Helligkeit aus wie die JPG die die Kamera gleichzeitig mit der RAW gemacht hat.

 

Ich nehme die GLEICHE RAW Datei, diese öffne ich nun mir DxO. Nun sind die Dunklen Blätter stellen aufgehellt und rauschen und das Gesicht der Person auf dem Foto wird langsam weiß und ausgebrannt....

 

Will doch nur, dass DxO die Datei so öffnet und anzeigt wie Lightroom.

 

Suche ja immer lange nach Einstellungen, aber meist finde ich sie eben nicht....

 

Wenn du das RAW wie das JPG aussehen lassen willst, warum nimmst dann nicht gleich das JPG.

 

Kannst Dir doch die ganze RAW-Bearbeitung ersparen.

 

LG

Helmut

 

Ps.: Man nimmt das RAW weil man dieses eben nicht wie das JPG aussehen lassen will, weil viel mehr Bearbeitungsspielraum vorhanden ist.

 

Edited by Digicat

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Aber was sich mir immer mehr aufdrängt, Du willst tief in Dir drin einfach Lightroom haben, kommst damit super zurecht und wirst immer unzufrieden sein, bis Du es hast (meine Erfahrung mit ähnlichen Fällen) also beende das Experiment mit DxO, solange es noch nichts gekostet hat und hol Dir endlich Lightroom.

 

Wenn Du damit das bekommst, was Du für Deine Bilder brauchst, ist es die Investition locker wert ...

Lightroom ist mir momentan zu teuer ^^

 

 

Denke ich werde mit DxO schon gut zurecht kommen, klappt ja ansonsten alles, aber habe halt aktuell das Problem, dass mir DxO die Bilder total kaputt macht nur beim öffnen.

 

Das ist kein Scherz, ich öffne einfach nur die RAW Datei und das Bild ist total zerstört...

 

Ist doch nicht normal

/uploads/emoticons/default_biggrin.png"> ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Also unterm Strich muss ich sagen, ich finde so wie Lightroom das handhabt gut. Die RAW sieht dann aus die die JPG und ich kann dann optimieren.

 

So wie du das schreibst, scheint das so nicht gewollt zu sein:

"das ist vermutlich so, weil Dein Lightroom genau wie Deine Kamera keine Voreinstellung hat .. solltest Du beides ändern"

 

 

Was hilfts, wenn es aussieht wie im JPG, wenn Du doch optimieren willst?

/uploads/emoticons/default_wink.png">

 

Was machst Du, wenn Du kein JPG hast? Bild löschen, weil ohne Referenz?

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

 

WEnn Du in unserem Forum mal liest, gehts fast immer darum, wie man die Tonwerte so hinbekommt, dass sie Zeichnung haben ... also meistens Aufhellung

Dunkle Schatten will eigentlich niemand

 

Ansonsten siehe mein obiges Post ... kauf Lightroom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du das RAW wie das JPG aussehen lassen willst, warum nimmst dann nicht gleich das JPG.

 

Kannst Dir doch die ganze RAW-Bearbeitung ersparen.

 

LG

Helmut

 

Ps.: Man nimmt das RAW weil man dieses eben nicht wie das JPG aussehen lassen will, weil viel mehr Bearbeitungsspielraum vorhanden ist.

 

Ja das ist schon klar.

 

Aber ich will sehr oft einfach eine JPG optimiert haben. Wenn ich zB ein gutes JPG habe aber ich noch mehr rausholen will, dazu brauch ich die RAW Datei.

Wenn aber beim öffnen der RAW Datei das Bild erstmal komplett anders aussieht und total anders dargestellt wird, ist das doch ned sinn der Sache.

 

Dann will ich doch die JPG Ansicht und von dem Standpunkt aus weiter optimieren.

 

Siehst du das nicht so? Fängst du beim bearbeiten immer bei einem überbelichteten Bild an?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hilfts, wenn es aussieht wie im JPG, wenn Du doch optimieren willst?

/uploads/emoticons/default_wink.png">

 

Was machst Du, wenn Du kein JPG hast? Bild löschen, weil ohne Referenz?

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

 

WEnn Du in unserem Forum mal liest, gehts fast immer darum, wie man die Tonwerte so hinbekommt, dass sie Zeichnung haben ... also meistens Aufhellung

Dunkle Schatten will eigentlich niemand

 

Ansonsten siehe mein obiges Post ... kauf Lightroom

1. Ja, wenn ich optimieren will, dann doch vom Ausgangspunkt JPG und nicht von einem überbelicheteten Bild?!

 

Ist das nicht richtig?

 

2. Die Bilder sind aktuell so korrigiert, dass es schon rauscht und das Gesicht ausbrennt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Das ist kein Scherz, ich öffne einfach nur die RAW Datei und das Bild ist total zerstört...

 

Ist doch nicht normal

/uploads/emoticons/default_biggrin.png"> ?

absolut nicht normal und auch kein Verhalten, das ich tolerieren würde, ich habe damals von LR zu DxO gewechselt, weil ich nicht dauernd schon das erste Bild korrigieren wollte, nicht für jedes Bild die Rauschunterdrückung mit der Hand nachregeln mag und mir die Farben auch nicht immer gefallen haben

 

Anlass war konkret, dass ich 700 Bilder in zwei Tagen fertigmachen musste (viele Korrekturen, weil Scheinwerfer und fürchterliche Ausleuchtung)

 

Wenn mir das Programm nicht gleich beim ersten Bild ein vernüftiges Ergebnis geboten hätte, hätte ich den Umstieg nie gemacht

 

 

Vermutlich hast Du bei Deinem Importprofil irgendwas schräges gemacht .. wie siehts denn aus, wenn Du DxO Standard als Preset nimmst? Sind die Gesichter dann auch überbelichtet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Ja, wenn ich optimieren will, dann doch vom Ausgangspunkt JPG und nicht von einem überbelicheteten Bild?!

 

Ist das nicht richtig?

 

2. Die Bilder sind aktuell so korrigiert, dass es schon rauscht und das Gesicht ausbrennt...

 

JPG ist kein Standard 

 

ich beginne mit einem "brauchbaren" Bild ... und das sehe ich, wenn ich die Bilder das erste Mal in DxO sehe

/uploads/emoticons/default_wink.png"> .. bei mir klappts

 

 

 

 

 

Stell doch mal ein RAW zur Verfügung, dann sehe ich es mir gerne mal an 

 

 

 

 

und im übrigen bin ich der Meinung:

 

 

... kauf Lightroom, Ihr seid nicht füreinander gemacht, Du und DxO

 

 

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">  Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dir gefällt einfach das JPG sehr gut. Was willst du optimieren ohne es wieder vom JPG wegzubearbeiten.

 

DXO gibt dir ein Bild als Grundlage. Darauf hin optimierst du dann.

 

Ich denke Fritz hat recht. Du wirst mit Lightroom glücklich.

 

Ich bin raus, Du weißt anscheinend noch nicht warum man mit RAW arbeitet. Da gibt es keine Vorgabe, da gibt es kein JPG als Vergleichsbasis. Nimm nur in RAW auf und vergleiche dann LR und DxO.

 

LG

Helmut

 

Ps.: Im Grunde denke ich das für deine geringfühgigen Bearbeitungen das JPG auch ausreicht und auch nicht tief ins RAW einsteigen mußt. Dir gefallen ja deine JPGs.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy